Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Ted

Supporter
  • Content count

    767
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

98 "Gefällt mir" erhalten

1 Follower

About Ted

  • Rank
    oorschwerbleede un sglatschtglei
  • Birthday 07/12/1967

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Sehr, sehr straff
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    08485

Recent Profile Visitors

1,097 profile views
  1. Erst mal "Glück gehabt" für dich! Aber was mich interessieren würde? Saß die Maschine mit dem Träger beim Durchfahren in Schräglage auf? Hat es dich deswegen (ausgehebelt) geschmissen? Oder ist das ein Kollateralschaden vom Ablegen? Die "alte " EX hatte ja schon "begrenzte" Schräglagenfreiheit, mit einer Low würde das ja noch kritischer wenn man tiefer (wie gewohnt) einlenkt! Streichel bissel dein EGO und weiter geht's! Ted
  2. Hugo... Na da freu ich mich ja das sich noch eine Tiger ins Gebirge verirr! Bis dann! Ted
  3. Ich kann hier manchen Argumenten nicht ganz folgen. Natürlich ist fortschrittliche Technik wichtig! Denkt doch mal an die Diskussionen damals als das ABS raus kam. "Braucht keiner", "nur für dumme" usw... Und das selbe mit der TC vor paar Jahren! Jetzt sind es die Fahrwerke! Ist doch auch gut für die langjährigen Fahrer! Natürlich versuchen die Werke die "Wiedereinsteiger" also uns alte Menschen, wieder auf die Motorräder zu bekommen. Warum? Weil viele davon Kohle haben und diese auch ausgeben! Sie suggerieren damit auch das das Risiko Motorrad drastisch gesunken ist. Je weniger einer Angst vor so einem Teil habe um so eher kaufe er! Was wir als Motorradfahrer mit mehr oder weniger Erfahrung aus der neuen Technik machen ist doch uns überlassen. Wie man in den Beiträgen so liest, hat jeder seine eigenen Vorlieben und entscheidet sich demnach für eine Karre seines Bauchgefühls. Etwas zu verteufeln ist nicht sehr weit über den Tellerrand geblickt. Etwas zu fordern was dem anderen schlichtweg egal ist, haut doch so auch nicht hin. Mir würde die neue EX gut stehen... Müsste aber wegen des Raider-Modus und nur deswegen die XRT mit so viel Zusatzgeraffel nehmen. Was ich z.Zt. garn nicht haben will! Das hält mich vorerst von einem weiteren Gedanken dazu ab. Sollte es mal zu einem Wechselwunsch kommen, werde auch ich bei anderen Herstellern schauen ob es nicht was gibt das meinen Bauch und Geldbeutel eher anspricht. Beispiel dafür ist: Wäre die 1200er KTM Advanture 2012 schon am Markt gewesen, hätte ich bei Triumph gar nicht geschaut die Erfahrung Triple nie machen können. Da war das verstellbare Fahrwerk für fast den gleichen Preis (glaube sogar weniger) schon drin. Und ich sage es immer wieder... Ich kenne keinen der sich, nachdem es ihn aufs Maul gepackt hat sagt, in meiner Karre war zu viel Technik die mir geholfen hat, deswegen bin ich abgeflogen! Grüße! Ted
  4. Hallo Aigor, ich bin sehr zufrieden mit dem Scala Rider Packtalk von Cardo. Muss aber zugeben, dass ich mir die Ansagen vom Navi erspare und nach "Sicht" fahre. Radio, MP3, Telefon und das wichtigste der Funk funktionieren einwandfrei und über große Entfernungen. Das DMC-System ist der Knaller! Es gibt aber einen Fread, wo der Bestätigungston nach der Naviansage bemängelt wird. http://www.tigerhome.de/index.php?/topic/31371-scala-rider-packtalk/#comment-360757 Schau da mal und frag mal ob das behoben werden konnte. Grüße! Ted
  5. @Rheinweiss Natürlich Test bestanden... Du hast das Wort "kaum" überlesen! Es sind schon so 10- 12T km gewesen und keine Klagen meinerseits! (außer am Anfang als das LKL locker war) Das sind mehr km als manch anderer im normalen Fahrzeug Leben mitmacht. Dazu geht sie natürlich auch! Bei mir aber eben nicht primär! Wenn ich eine Vorliebe für deutsche BAB hätte und Kurvengeschlängel nicht gut könnte, würde ich mir sicher keine EX zugelegt haben. Zurück zum Test... Das T für dieses Modell einen, sagen wir mal, optimistischen Preis aufruft, ist allen klar. Die verschiedenen Test fallen aber auch nach den Vorlieben der Tester aus. Siehe 1000PS- Video auf der Rennstrecken und den Test der gleichen Redaktion zuvor. Meinungen ändern sich mit der Zeit... Grüße! Ted
  6. @ Rheinweis glaub mir das geht! Und dass sogar sehr gut. Tempomat auf 60 (Tachoabweichung ca. 5 km/h) und die Blitzer können mich alle mal. Es gehört nur etwas Feingefühl im Umgang mit der Maschine dazu und keine digitale Gas-Hand. Das geht sogar völlig ohne rumpeln im Kardan. Bei meiner zu mindestens! Genauso wie ich ausgesprochen zügig in einem Drehzahlbereich von 3 - max. 7000 Touren unterwegs bin. Ganz selten muss ich sie mal auf 9000 drehen wenn mich einer vor mir einbremst und ich überhole. Das funktioniert so gut, dass es bei Tiger-Treffen nur eine Handvoll Leute gibt die mit mir als Tourguide fahren. Allerding fahre ich auch kaum Autobahn (wie manch andere) und habe meine bescheidene Erfahrung mit der TEX aus den Mittelgebirgen, Alpen, Toskana, Korsika, Sardinien, Türkei, Schottland, Balkan usw. , wo sich ja die Tex deiner Meinung nach auch nicht zuhause fühlt. Das nun schon seit fast 85T km. Man sollte allerdings seine eigenen Fähigkeiten oder Empfindungen nicht verallgemeinern. Denn die einen können manche Dinge die anderen eben nicht. Und das ist vielleicht auch gut so... Viel Spaß beim testen... Ted
  7. Vielleicht mal einen Hinweis zur Vibration, wenn sie stark am Lenker zu spüren ist. Ich habe mir eine Lenkererhöhung verbaut und bei der Probefahrt war ich über die Vibrationen erschrocken. Das kannte ich nicht von meiner EX. Also habe ich alles zurück gebaut und von vorn angefangen. Beim herausheben des Lenkers aus der Klemmung war die Spannung schon zu spüren. Ich hatte die Schrauben ungleichmäßig angezogen und so den Lenker verspannt eingebaut. Mit der Neumontage und den gleichmäßigen Anziehen der Riser und der Klemmung waren die Schwingungen dann wieder weg! Nur mal so ein Tipp. Vielleicht ist das ja eine Ursachen. Ted PS.: Ein Ruckeln kenne ich auch nicht vom Motor her. In der Stadt fahre ich auch mit Tempomat mal 50 km/h im 6.! Das geht bei meiner 2012er problemlos. Da ist natürlich ein "kerniger" Motorlauf zu spüren. Ist ja klar bei unter 2000 Touren.
  8. Hallo Lemon, da freue ich mich ja das es noch jemand gibt, dem der Widerverkaufswert völlig egal ist! Einen der einfach fährt und richtig Km frisst. Du hast noch 9500 km Vorsprung vor mir. Allerdings habe ich dafür 2 Jahre länger gebraucht! Test? Ich teste auch lieber selbst als mich dem Mainstream der Zeitungen anzupassen ... Ich kann dies Diskussionen zur Wertstabilität nicht mehr hören! Noch nie habe ich eine Maschine nach solchen Kriterien ausgesucht. Die "Biker" die das tun geben Ihre Maschinen auch nach einem (vielleicht zwei) Jahr wieder ab mit der ersten Jahresinspektion drauf. Sie haben sich noch nicht mal mit der Maschine arrangiert, meckern über die Mengel an der Technik, zupfen sich nicht an der eigenen Nase weil sie die Maschinen nach 3000 km eben nicht beherrschen. Solche Leute werden immer und überall ein Haar in der Suppe finden! Bei allem was sie so kurz fahren und werden nie zufrieden mit einer Maschine sein. Aber jeder wie er`s braucht... Das ist natürlich nur meine Meinung und nicht übertragbar auf jeden der das liest. Schöne Restsaison! Ted
  9. Hinten ist Triumph bei Nissin geblieben und nur vorn auf Brembo umgestiegen. Soweit ich weiß. Die jedenfalls passen auch bei meiner 12er Tex...
  10. Hallo Ribrecht, Der besondere Vorteil der Lackierung, den neidischen Nachbarn fällt die neue Maschine gar nicht auf! 😁😜 Sieht wirklich Klassea aus! Ted PS: was muss man für so eine lackierung berappe?
  11. Wenn du von einer 800er XC kommst, hätte ich an deiner Stelle keine Angst vor einer "normalen" Explorer mit niedriger Sitzbank. Meine Befürchtung wäre dann nämlich die Schräglagenfreiheit! Bei der 2012er ging das Aufsetzten ja schon beim normalen Fahrwerk. Das mit dem festen Stand ist meiner Meinung nach nur eine Übungssache. Ich habe meine EX 2,5 cm höher gelegt und kann sie um weitere 2,5 cm höher legen. Das nutze ich sehr oft und komme dann auch nur noch mit den Fußspitzen runter. (Auf der Low saß ich mal im Showroom und dachte ich sitze auf einer CBF 1000. Einem Straßentourer. Nichts für mich! Aber Probieren geht über Studieren! Grüße! Ted
  12. Gauf Swimmy! Du bist, wie ich auch jahrelang einen ständigen "Test-Verlierer" mit Freude und unglaublich vielen Km gefahren. Für die, die es nicht wissen, die Honda Varadero! Manchmal würde ich auch einen solchen Test mit machen um die Vergleiche nachvollziehen zu können. Ich fahre meine "alte Dicke Eule" so gern, dass ich nun fast 85.000 km in 4 Jahren und 3 Monaten abgespult habe. Das sagt doch alles zur "Alten"! Die "Neue" bin ich schon gefahren und fand sie sehr agil und für mich interessant. Allerdings nicht mit Speichenrädern! Grüße! Ted
  13. Es ist Urlaubszeit und alle fahren viel zu viel Autobahn zum Urlaubsgebiet... Spaß beiseite... Aber da gibt es ja auch das gleiche Problem. Aber vielleicht schaut ihr auch mal da rein. Extremes Lenkerflattern (beinahe Sturz) ab 140 km/h Ich möchte nicht alles doppelt schreiben. Grüße! Ted
  14. Irgendwie haben wir alle Recht... (Den gleichen Pendeltread gibt es ja jetzt auch bei der EX 2016) Dann sollte man vielleicht mal von der Betrachtung der Maschine weg gehen und dem Fehler beim Fahrer suchen? Das ist genau das gleiche wie beim Kurvenfahren. Die einen beherrschen Schräglagen und Kurvengeschwindigkeiten die andere für nie erreichbar und unmöglich halten. Bei hohen Geschwindigkeiten ist es vielleicht das gleiche. Im Auto hat man ja noch was "außen rum" und fühlt sich sicherer als bei der gleichen Geschwindigkeit auf dem Bock. Wenn ich bei einer so hohen Geschwindigkeit verkrampft auf der Maschine sitze und den Lenker auch so "energisch" festhalte als würde ich gerade durch das Kurvengeschlängel des Schwarzwaldes heizen, kann das nicht funktionieren! Ich hatte die Pendelneigung im Reifenthema mal beim Scorpion Trail 2 nach meiner ersten Fahrt angesprochen. Da war im Endeffekt auch ich der auslösende Faktor! Als ich mich an den Reifen gewöhnt hatte ist das nie wieder aufgetreten. Allerdings war ich dann auch lockerer und total entspannt. Wie immer! Es ist immer leicht die Technik verantwortlich zu machen. Wenn aber alle technischen Aspekte kontrolliert wurden und ausgeschlossen sind, sollte man in sich gehen und mal bei der eigenen Fahrweise schauen ob da vielleicht etwas nicht stimmt. Vor allem wenn so viele das Problem nicht kennen und man selbst und nur einige wenige ein Problem damit haben. Der Kommentar kann übrigens auch gleich in das Explorer Thema übernommen werden. Mal so als Anregung für die nächsten Fahrten auf der Autobahn. Die ich übrigens auch versuche zu meiden! Grüße! Ted
  15. Ach noch was... Überladen? Ich habe nach dem Urlaub mal gewogen was ich so mitgeschleppt hatte. Da muss ich auch was dran ändern! Viel zu viel! linker Koffer 21 Kg rechter 20 kg TC 12 kg Gepäckrolle mit Zelt usw. 12 kg und zwei kleine Werkzeugtaschen am Sturzbügel mit je 2 kg. Es pendelte trotzdem nix...