Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Bewertungen


Beliebte Inhalte

Zeige die beliebtesten Inhalte seit 21.07.2017 in allen Bereichen

  1. 5 points
  2. 5 points
    Hallo zusammen! Habe gerade bemerkt, dass ich hier im Tigerhome den Beitrag meines Reiseberichts zwar vor Wochen angefangen, aber nicht abgeschickt hatte war als "Entwurf" gespeichert... Also dann: So vielfältig wie das Wetter, so vielfältig sind auch die Landschaften in den schottischen Highlands, in denen sich Sozia und meinereiner im Juni herumtrieben. Vollgestopft mit vielen Erlebnissen und Eindrücken sind wir mittlerweile zurück... ...und haben das Erlebte auch schon niedergeschrieben. Falls das Interesse jetzt geweckt ist: >HIER< geht's zum ausführlichen Reisebericht mit über 400 Fotos. Viel Spaß beim Lesen und/oder Bilder schauen, Kommentare auf meiner Website freuen uns natürlich immer ganz besonders. Jetzt habe ich auch schon einen ersten Film zusammengeschnipselt, noch dazu ein >JUBILÄUM< in eigener Sache: So long, da Wolf
  3. 4 points
    Egal wie man zu Touratech steht, sie sind eine feste Größe in der Mopedszene und machen unter dem Strich gutes Zeug. Es wäre schade, wenn sie verschwinden würden (was ich persönlich nicht glaube) und ich drücke die Daumen, dass möglichst viele Mitarbeiter bleiben können und den Laden wieder hoch ziehen. Ich denke die Chancen stehen garnicht mal schlecht. Grüße, DonMauzo / Chris
  4. 4 points
    Ich möchte euch hier mal meine selfmade Anbauteile zeigen. Wer weiss, ev hilft es dem ein oder anderen... Als erstes hab ich mir eine Heckplatte aus Alu für mein Topcase gebastelt. Danach kamen meine vermissten Relaxrasten. Ein wenig am Alu gefräst und gebohrt und schon waren die fertig! Und die sind der Hammer! 2 meiner Tigerfreunde fahren die auch schon! So langsam wurde es Sommer und immer heisser. Hinter der original Tourenscheibe verschmachtete ich fast. Also musste da was anderes her! Bei der Tante war gerade die Puig Tourenscheibe im Angebot. Her mit dem ding! Da geht doch was! Gleich die Säge angesetzt, 4 Halter gebastelt und fertig war mein Scheibchen! Die kurze Variante ist perfekt für heisse Tage! Die lange hab ich auf der Dosenbahn bis 160km/h getestet. Da wackelt gar nichts! Jetzt gehts dann ab in den Urlaub. Da Frauchen auf der Duc nicht viel mitnehmen kann, hab ich mir ein paar Gedanken gemacht... Soziafussrasten...brauch ich nicht! Also weg mit den Dingern und ein Halter entworfen, der in die Fussrastenhalterung passt. Das ding hergestellt und eine Munitionskiste dran geschraubt! Passt! Um noch etwas Heiliges Wasser zu transportieren, musste auch noch was her... So, das wars bis jetzt... Gruss Flo
  5. 3 points
    hmm ... ihr seid ja scheinbar alles sehr professionelle Fahrer, auf öffentlichen Straßen bekomme ich das Tigerchen eher selten auf die Rasten (was laut Bike Sensor Schräglagen > 35° entspricht). Sicher, dass eine Tiger das richtige Fahrzeug für euch ist?
  6. 3 points
    ....... dann laufe ich halt durch den schönen Thüringer Wald Grüße Gerhard
  7. 3 points
    Im letzten Jahr habe ich eine Tiger 955i, Baujahr 2003 mit 30.000 km gekauft. Den Winter habe ich genutzt, um einige Umbauten durchzuführen. Als Farbe habe ich RAL 1002 gewählt. Und jetzt ein paar Bilder. Gruß von Stefan
  8. 3 points
    ich bin Nr. 59 bei den 51 - 60-jährigen Es wird ja zum Glück nur das Durchschnittsalter abgefragt - die meiste Zeit in meinem Leben war ich nämlich viel jünger Gruß Olli
  9. 3 points
  10. 3 points
    Also dann bist du für mich ein richtiger Motorrad Held . ich steige nicht mal aus dem Auto nach 600 km völlig entspannt aus. Vier Std fliegen machen mich auch platt, genauso wie drei Std. kräftig laufen oder radfahren. Aber so richtig platt bin ich nach 300km hochkonzentrierten zügigen Motorradfahren . Muss an meinem Alter liegen. Grüße gerhard ...... der sich als zehnter Ü 60 eingetragen hat.
  11. 3 points
    Hi Stoffel, ne der hört sich echt gruselig an. Total blechern, kann man echt nicht empfehlen Sorry aber was erwartest du für eine Antwort? Ihm gefällt der Klang sicher, sonst hätte er ihn nicht dran geschraubt. Und das hier ist ein Verkaufsthread, da wird er die verbauten Teile sicher nicht schlecht reden.
  12. 2 points
    Am 06. Juni schrieb ich zu dem klasse Bericht von xabbus - 2017 Südfrankreich, Hinterland von Nizza "da will ich auch hin". Am 24. Juli konnte ich mehr länger Abwarten und hatte 1 Woche Zeit die ich unbedingt zum Schnuppern in diese Region nutzen wollte. Der Wetterbericht meinte es nicht so gut, denn ich wollte ursprünglich oben bei Genf starten und Richtung Nizza fahren, so weit ich komme. Tage vorher wurde um geplant und ich packte den Tiger ein und fuhr am Montag von München durch Wolkenbrüche von Regen über Turin an die französische Grenze nach Susa. Dienstag war das Wetter wie in der Prognose OK. Hier war mein Start in diese zauberhafte Gegend. über den Col de la Bonette nach Saint-Etienne de Tinee. Am Brunnen leckeres Trinkwasser, über Isola auf der italienischen Seite zurück nach Brinacon und Susa. für diese gewaltige Tour über 400 km hatte ich viele Pausen . Die weiteren Tage ging es ruhiger an, nach der Wetterlage nach oben bis Bonneval zum Kaffee trinken. Eine herrliche Gegend um den Stausee vorher. Die weiteren Pässe traumhaft, herrliche gepflegte Straßen und wenig los. Die letzten Tage startete ich aus Gap bis nach Castellane an den Lac de Castilllon mit blauen Wasser wie ich es noch nie sah. Nützlich waren: der Wetterbericht, mein Garmin Zumo 350 und die Karten von Louis - POWERKARTEN Alpen und Gardasee der POWERPOX 4 Die Tage hatten gezeigt, wie gut es ist nicht zu früh vorzuplanen und nach Gefühl und zeitnahen Wetterprognosen die kostbare Zeit die zur Verfügung stand zu nützen. So hatte eine Motorradgruppe mit 6 Personen vorausgebucht (das ist bei dieser Personenzahl eher nötig) sie kamen durch viel Regen von Genf, mussten über den Col de I` Iseran 2..764 mtr. doch leider wegen Geröllmassen gesperrt. Über Umwegen und teure Tunnel mit 50 € kamen sie durchnässt und gestresst bei mir in Susa an. An folgenden Tagen wollte ich auch auf diesen Pass. Doch es waren 7° gemeldet und in Gap hatte es 27° alles muss ich mir nicht mehr gönnen. Am Sonntag ging von Gap - Albertville - Genf - Bern - Zürich - München wieder zurück.
  13. 2 points
    Wer von einem anderen Motorrad umsteigt (egal ob 2 oder 4-Zylinder) muss sich mit einigen baulichen Eigenarten der britischen Dreizylinder vertraut machen- damit auch einer vollkommen anderen Geräuschkulisse. Das als Tigerfauchen bezeichnete Geräusch der Explorer empfinde ich eher als das Schütteln eines Blecheimers voller Schrauben- so man auf der Maschine sitzt. Vermutlich fehlt mir die Fantasie- was nicht heißt, dass ich dieses Geräusch nicht mag, denn ich weiß, was für ein toller Motor es verursacht. Mit dem Ziehen der Kupplung eleminiert man nur einen Teil des Lärms im Leerlauf- der Rest ändert sich je nach Motortemperatur, ohne jemals auch nur entfernt nach einem Tiger zu klingen. Es bleibt eigenwillig und für einen Mechaniker immer nach beginnendem Schaden an der Steuerkette oder dem Ventiltrieb klingend. Auch die Stößeltassen machen zwischen Kalt- und Warmlauf häufig -nicht immer- nagelnde Geräusche. Der Motor ist dennoch gesund. Zwei der Besonderheiten, die Motorgesundheit von Bedeutung sind: Der Steuerkettenspanner wird nach dem Kaltstart vorrangig mit Öl über eine eigene Bohrung unter höherem Druck versorgt; ein Wärmetauscher wird benutzt, um möglichst schnell die gesunde Betriebstemperatur zu erreichen. Das sind lange nicht alle Besonderheiten, die- das ist leider auch der Fall- den Mechanikern die Arbeit nicht immer leichter machen. Für den Kunden ist der teuerste Faktor die Art und Weise, wie die Ventile eingestellt werden müssen- kurz gesagt: Wartungsunfreundlicher geht es nur noch bei den alten Ducatis. Da die Ventilspielkontrolle nur alle 32.000 km erfolgen muss, hat das für den durchschnittlichen Motorradfahrer keine so große Bedeutung. Wie auch immer- ich würde sie wieder nehmen. fredis-garage
  14. 2 points
    Was nimmst du denn auf Fahrradtour? Einen Schlauch kann man unterwegs mit Fahrradflickzeug flicken. Prinzip und Grundmaterial ist identisch. Gruß Holger
  15. 2 points
    Ich war ja einige Tage ungeplant in der Slowakei und kurz in Tschechien unterwegs, hier einige Eindrücke. Die Tourismus Werbung hat nicht ganz unrecht, in der Slowakei ist alles sehr nahe beeinander, bist relativ schnell aus den Städten in den beiden Gebirgsketten. Das Land hat sich seit meinem letzten Besuch vor ganz vielen Jahren markant verändert. Die scheusslichen sozialistischen Plattenbauten sind alle renoviert und farbig angemalt. Ein Besuch im Ufo Tower kostet nun aber auch € 7,50. Alle Strassen waren in fast perfekten Zustand und ich habe glaubs noch nie so viele Audi A7 in so kurzer Zeit gesehen. Neben den Städten sind sicher die Gebirgsketten Tatra und die hohe Tatra interessant. Durch die Tatra führt die Route 66, ist zu empfehlen. Bei der hohen Tatra hat es riesige Hotelanlagen. Es ist schon speziell, wenn Du bei 40 Grad im Tal dauernd an Skiliften vorbeifährst. Dann gibt es diverse Siedlungen mit Holzhäusern, welche noch bewohnt sind. Essen war immer gut und reichlich, Hirsch gibt es in allen Variationen, auch eine Wurstsuppe ist fast immer auf der Karte. Ich war noch kurz im Tatra Museum in Tschechien, war noch ganz interessant. Die haben ja an allen möglichen technischen Lösungen rumgetüftelt. Tipp: Nicht in Kopřivnice übernachten, sondern in Štramberk. Hat ein schönes Schloss und Altstadt und ein geräumiges Hotel mit fairen Preisen. Die Rennleitung war mit vielen modernen und meist zivilen Autos unterwegs. Habe oft blaues Blinklicht aus dem Wageninnern gesehen. Innerorts fahren alle sehr moderat. Kontrollen mit Laser habe ich mehrere gesehen, speziell bei den kleinen Pässen, ich kam lustigerweise jedesmal von der anderen Seite. Einmal gab es eine € 10.- Busse, die hatten so kleine Quittungen bereits handbereit. Übernachtungen waren kein Problem, zwischen € 22.- und € 50.- für ein Einzelzimmer. Hier noch einige Helgeli: Gruss Daniel
  16. 2 points
    Moinsen, die 800er flott bewegt, gerade auf Landstrassen zweiter Ordnung, braucht auch bei zwei Personen und Gepäck nicht mehr Leistung. Das ist die übliche Kurvenparkerdiskussion, mehr PS machen schneller.....😎 Das Problem des Rüstungswahns sind nicht die PS sondern die immer mehr werdenden Pfunde ihrer Warnwesten tragenden Besitzer und deren Full-Desert-Survival-Austattung, um dann den ADAC zu rufen, weil sie den Trümmer nicht mehr alleine aufheben können..... Ich habe 3 Jahre KTM Adventure hinter mir, geiles Moped, wenn es denn funktioniert, braucht sinnvollerweise aber kein Mensch, gilt auch für die aufgeblasenen BMW, Ducati, etc. Früher kaufte man sich einen dicken SUV, um den Nachbarn zu beeindrucken, den man eigentlich nicht leiden kann. Heute ist es der SUV auf zwei Rädern.... Jeder wie er mag. Gruss Martin
  17. 2 points
    Da kann man den Mitarbeitern wünschen dass es weitergeht. Schadenfreude, auch gegenüber Fahrern anserer Marken, ist hier fehl am Platz
  18. 2 points
    Glaubst Du das wirklich, wenn ich mal fragen darf? Also ich finde den Fred ja echt unterhaltsam. Auch dass ihr alle damit so umgehen könnt. Mir ist in über 300.000 Km auf vielen, vielen Motorrädern noch nie eines umgefallen. Kein Einzylinder, kein Boxer, kein V2, kein Drilling und kein Reihenvierer. Meine Moppes sind und waren umfallfrei. Egal, ob in der heimischen Garage oder auf den höchsten europäischen Pässen, am Atlantik, am Mittelmeer, am Nordkap, egal. Sollte jetzt keine Angeberei sein, sondern nur der Hinweis, dass vielleicht nicht genau alle Motorradfahrer das Umfallen mit der Maschine für normalen Alltag halten. Größtes Problem scheint mir dabei allerdings zu sein, dass Moppeds gekauft werden, die offensichtlich zu groß und/oder zu schwer für den Fahrer sind. Der Trend zu den Reiseenduros zeigt das doch sehr deutlich. Mit 1,70m ist man vielleicht doch ein wenig zu kurz geraten für eine GS/Explorer/Adventure. Und zack, liegt man drunter, sobald der Stand nicht zu tausendprozentig sicher ist. Ist aber nur eine sehr persönliche Meinung von mir.
  19. 2 points
    Abwarten und Tee trinken, gemeldete Insolvenz bedeutet ja nicht, dass gleich geschlossen ist. Gibt ja so was pfiffiges wie Insolvenzverwalter, Rechtsnachfolger etc.
  20. 2 points
    Na wenn du dich da mal jetzt nicht täuscht ... aber zum wandern dann eher nicht in Leder wobei das vielleicht mit dem wandern nix wird, weil ich doch erst am 2.10. früh kommen werde Ich habe mir die Flugzeiten am 1.10. angesehen : 22.30 Uhr Landung in Berlin - schnell nach Leipsch - Koffer im Auto lassen und schnell schlafen - um 6 Uhr raus - und gleich auf den Tiger und los - 2 Stunden Fahrt - euch suchen - mit euch dann noch bissl fahren den tiger pack und tanke ich Schon eine Woche vorher . So muss ich mich nur drauf setzen und los fahren . Dann ist aber am Abend des 2.10. relaxen angesagt ich melde mich dann zum wandern schon heute für Trockau an ich bleibe aber zur Erholung bis 4.10. Gruß ingrid
  21. 2 points
    Nananana Mittelfranke der silberider lässt das nicht durchgehen ... der ist korrekt ... zum Moped fahren das richtige Werkzeug und die richtige Einstellung zur Moped Pflege und zum Wandern das richtige Outfit .. gummikleidchen ist doch Berufsbekleidung... ich bin Steuerberater Liebe 💕 Grüße Diva aber Lederkleidchen und Lederstiefel nach der Moped Ausfahrt .... darüber könnte ich nachdenken wäre ja schon Herbst und kühl
  22. 2 points
    Hab endlich ein neues Emblem für meine Gabelbrücke gefunden. Das originale Triumph Emblem war nicht mehr schön und ich hatte mit dem Dremel etwas nachgeholfen, damit es endlich abfällt... ...hauptsache Made in UK.
  23. 2 points
    Ich sehe schon, in Oberhof wird es lustig werden..
  24. 2 points
    den bekommen wir bis nächstes Jahr hin, den " DIVASPOON "
  25. 2 points
    Iss doch egal....Wie und mit was du kommst.....aber komm einfach und wir nehmen einen Spoon gemeinsam......und du passt wie immer auf Darfst auch mal meinen Tischer fahren zur Not.....
  26. 2 points
    Ja.....es war unbeschreiblich schön...Ich hab das so genossen, ich selbst zu sein. Eine Outzeit mal ohne Übernachtung in 5 Sterne etc. und dem ganzen Schicki-Micki. Einfach und schön und so super nette Leute, die einen so lassen wie man ist...Aus und Ende... Für nächstes Jahr stehen für mich persönlich noch eine Reihe Biker-Treffen zur Option. Ich glaube, ich bin zur Zeit dort angekommen, wo ich mich wohl fühlen kann. Ich freu mich leider schon auf ein Spoon.... Einfach Spaß haben....sonst nix PS: die 3 da oben im Bild...sind mir richtsch ans Herz gewachsen.....Als würde ich sie Jahrzehnte kennen Eigentlich müssten sich mal richtige Tiger für Krumbach anmelden.... Die Atmosphäre, die das Bild oben zeigt, war real noch genialer....Da war was....überall....Die Musik hat gepasst Der Fluss mal zum Baden .... die Ruhe und Entspanntheit unter den Teilnehmern.....Fast wie Urlaub, wenn da nicht der Spooooon gewesen wäre (gilt jetzt für mich)
  27. 2 points
    Dieses Jahr waren wir schon ein ganz schöner Haufen!
  28. 2 points
    Auf jeden fall! Es gibt doch nichts schöneres!
  29. 2 points
  30. 2 points
    Hallo allerseits ich komme zwar am 1.10. von Dubrovnik aber ich dachte, ich buche schon mal vom 1.10.-3.10. vielleicht sind die Landezeiten so günstig , dass ich nur den Koffer hinstelle und gleich mit dem tiger losfahre und wäre vielleicht nachts noch da und kann mit euch frühstücken . Andernfalls würde ich früh um 6 losfahren und wäre da wenn ihr schon gefrühstückt habt und herum kurvt . Ich werde euch finden mit viel Glück ... liebe grüsse
  31. 2 points
    Hallo Stefan und Ralph, erst mal finde ich das klasse, dass ihr euch die Mühe macht so etwas aufzuziehen. Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein dann auch zu kommen. Für mich wären das 3 Tage vor Urlaub Abflug nach Sizilien. Samstag vorher darf ich Arbeiten und wäre am Sonntag Nachmittag oben. Dann noch 1 ganzen Montag und Dienstag wieder zurück und Mittwoch wieder auf die Arbeit. Da möchte ich erst spontan und kurzfristig dazu stoßen. Gerne würde ich mir auch mal die Ecke dort oben Ansehen. Da war ich ja noch nie. PS. Es gibt einen Wetterbericht sehr gute Prognosen liefert, den werde ich mal testen
  32. 2 points
    Und wenn das Wetter ganz schlimm ist, ist es nur ein Katzensprung bis Suhl. Dort im Simson-Museum Weltmeister-Motorräder angucken lohnt sich... wir finden sicher auch andere Unterstellmöglichkeiten. Ich kann zwar noch nichts Verbindliches sagen, aber für mich ist der Termin vorgemerkt. Gruß, Amadeus
  33. 2 points
    Nana, Wolfgang, - Zum Ersten ist das SAT nicht "im Oktober" sondern zur Monatswende des "Indian Summer Septembers" zum durchaus auch "Goldenen Oktober". - Zum Zweiten ist der gesamte Thüringer Wald nicht auf 1000m ü.NN sondern Oberhof selbst liegt als mit höchster Ort des Thüringer Walds auf 815m ü.NN, von dort aus geht's also nur noch bergab, die Touren entsprechend auch: lt. Wikipedia (Zitat) Oberhof ist eine Landstadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen (Deutschland). Sie liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 m ü. NN in der Nähe des Rennsteigs. - Zum Dritten hatten wir im letzten Jahr sowohl einen vernieselten, wie auch einen leicht bewölkten Supersonnentag als Fahrtag gehabt. Dem Thüringer Wald wird "bei der Nebelecke" also nicht wirklich so gerecht, wie das Wetter sich dort dann auch durchgehend zeigt. - Zum Vierten hat dieser Sommer bisher so viele Schlechtwettertage gehabt, dass man von daher eh besser das Motorradfahren in Deutschland aufgeben sollte (warum dann nicht die Hoffnung auf goldene Herbsttage behalten?) - Und zum Letzten sei es allerdings zugleich auch jedem hier natürlich völlig selbst überlassen, wie er "seinen individuellen Bezug" zu diesem SaisonAbschlussTreffen hier öffentlich stellt, ob nun dafür oder dagegen argumentierend. Belebt doch jeder Beitrag hierzu auf seine Weise diesen Thread
  34. 2 points
    Moinsen, dem Geschriebenen kann ich nicht mehr viel hinzufügen. Ob es die Trichter der Ducati sein müssen oder solche aus Aluminium, die ich mir habe drehen lasssen, ist Stoff für eine lange akademische Diskussion. Da ich mal Maschinenbau studiert habe und mich seitdem in meiner Freizeit mit Motoroptimierungen beschäftige, konnte ich mir die benötigte Länge der Trichter anhand der effektiven Ansauglänge berechnen und auf die "dritte Welle" und eine Drehzahl von ca. 3000U/min auslegen. Basierend auf dem Grundtune 20715 der SportTiger mit einer "agressveren" Zündkurve ergibt sich daraus eine schöne Drehmomentkurve im Bereich von 3000-5000U/min, die sehr gut zu meinem Fahrstil passt. Man kann das Ganze natürlich auch auf Maximaldrehzahl und -leistung berechnen, je nach Gusto. Den Umbau der Airbox hat der Norbert bereits sehr schön beschrieben. Die Trennwand in der Mitte ist nicht zu unterschätzen, da sie die Turbulenzen vor dem Luftfilter und die Geräuschentwicklung sehr wirkungsvoll dämpft. Ich habe die beiden Einlässe der Airbox auf das Mass der Sporttiger (60mm) erweitert und auch die Gummitüllen der Sporttiger als "Einlasstrichter" verbaut. "Massive Trichter" an dieser Stelle bringen hier nicht viel und kosten nur Geld. Platz dafür ist ebenfalls nicht vorhanden und ich wollte keinen Platz in der Airbox verschwenden, die Wirkungen heben sich somit gegenseitig auf. Sehr wirkungsvoll ist auch die Verlegung des Temperatursensors, da er direkt im Strömungsbereich der Ansaugtrichter liegt und diesen massiv stört, man kann ihn sehr gut in das Unterteil verlegen. Zusätzlich habe ich eine stärkere Hitzeschutzfolie unter die Airbox geklebt, damit die Unterseite nicht zu sehr aufgeheizt wird. Einen Umbau auf eine gecleante Sprint-Airbox zusammen mit einer Totaloperation des SLS habe ich mal für einen Freund durchgeführt. Durch die verbesserte Luftzuführung von vorn kann man noch etwas mehr im oberen Drehzahlbereich herausholen. Die Geräuschentwicklung wird dann allerdings schon recht extrem und der "einfachste" Dorfscheriff kann schon von weitem die Illegalität hören, wer es mag...... Brüllrohre werden durch eine gecleante Airbox noch lauter, da sich die Resonanzen verstärken. Ich habe mir in meinen Remus einen DB-eater der Tiger 800 eingebaut, da mir die Lautstärke einfach zu hoch war. Das hat sicherlich etwas obenrum gekostet, untenrum stört das nicht weiter. Einige Bilder sollten hier im Forum verfügbar sein oder aber bei den Jungs im T5net. Mit einigen von denen habe ich seinerzeit einige Optimierungen und Messungen durchgeführt. Ich habe meine Airbos schon lange nicht mehr geöffnet, bei der nächsten Filterreinigung werde ich mal ein paar neue Fotos machen. Gruß Martin
  35. 2 points
  36. 2 points
  37. 2 points
    Wir sind auch wieder mit dabei und freuen uns auf Euch 0. Stefan (Guenzi) 29.09.-3.10. 0. Ralph (Zausel) 29.09.-3.10. 1. Norbert (Bär-Tiger) 29.09. - 3.10. 2. Joachim (Mittelfrankentiger) 29.09. - 2.10. 3. Erika (Frankenkatze )29.09. - 2.10. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
  38. 2 points
    Hallo zusammen, nachdem ich einige hier neugierig gemacht habe will ich hier von meinem letzten Trip mit meinem Freund nach Albanien berichten. Geplant hatten wir das schon länger, irgendwann dann auch den Zeitraum festgelegt und uns von unseren Frauen frei geben lassen Nach Erfahrungen mit fast konstanten 35°C und mehr aus den Vorjahren in Rumänien im Juli/ August wollte ich unbedingt den Albanientrip früher machen, was sich im Nachhinein als absoluter Glücksfall herausgestellt hat. In Albanien ist die Haupturlaubszeit im Juli/August. In dieser zeit ist nach Berichten von Hotel- und Bar- Restaurantsbesitzern in weitern Teilen Albaniens (vor allem den schönen Küsten) dann nur noch sehr schwer eine Unterkunft zu bekommen. In unserer Zeit von 14.06.17 und 02.07.17 sind alle Bars, Hotels, Restaurants schon offen und in "Wartestellung" für den großen Ansturm. Nur ist noch fast keiner da. Auch die Temperaturen sind für's Motorradfahren sehr angenehm (von ca. 15°C bei der Fahrt nach Theth und im Hochgebirge bis zu dauerhaften 34°C am Ende in Tirana). Gefahren sind wir einmal mit meiner Tiger 955i, Bj. 2001 und einer KTM 1190 Adventure R. Meine Tiger habe ich schon vorher mit allem ausgerüstet was mir bei Offroadstrecken helfen könnte und ich hier und in anderen Foren zu diesem Thema gefunden habe. Ein paar Details: - Hinten Wilbers-Federbein (mit Heckanhebung um ca. 1,5cm) - Vorne Standardgabel, aber 1cm in der Klemmung nach unten geschoben (Hier muss ich mit Ölstand und/oder anderer Ölviskosität experimentieren, die Gabel kam mir zu leicht ins Springen bei schnellerer Fahrt auf Feldwegen) - die großen Bärentatzen-Fussrasten von Motobau - Flacherer Maguralenker mit SW-Motechblöcken wieder ein Stück hochgesetzt (die Originalgriffheizung konnte nach einigen Sägearbeiten wieder verwendet werden) - gekürzte Scheibe mit MRA x-creen sport spoiler schafft finde ich eine ideale Kombination aus Windschutz und Lautstärke - Nachrüstauspuffanlage, damit ich den Tiger auch hören kann (ist auch viel leichter als das Original) - Motorschutz von H&B - Heidenau K60 Scout Reifen Ziel war es die knapp über 2 Wochen, die wir zur Verfügung hatten so gut wie möglich auszunutzen und daher so schnell wie möglich nach Albanien zu kommen. Hier ein Überblick der gefahrenen Route (Fährfahrt Dures - Ancona auf dem Rückweg): Insgesamt sind wir ca. 4600km gefahren, davon einige wirklich heftige Etappen ohne Asphalt. Vor allem im Ostteil von Albanien gehen die Straßen gerne in Offroadstrecken über. Gefahren sind wir von Norden durch Podgorica, dann nach Shkodra und von dort aus in einer Tagestour nach Theth (Abenteuer !!!). In einigen Tagesetappen dann an der Küste entlang nach Süden. Je weiter man nach Süden kommt umso schöner wird's. Natürlich die Küste zwischen Dhermi und Himara und das Blue Eye zwischen Saranda und Gjirokastra nicht ausgelassen. Richtig interessant, auch fahrerisch, wird's dann im Osten auf der Strecke von Gjirokastra nach Korce und weiter über Peshkopia nach Kukes. Hier sind Offroadstrecken mit manchmal direktem Kontakt zur Tierwelt (Schaf- und Kuhherden) an der Tagesordnung. Auch ist hier Navigation ein Thema. Hier hat uns eine Kombination aus TomTom 400 und der OSMand-App auf dem Handy weitergeholfen. Ich bin immer noch erstaunt wieviel schlechte Straße der Tiger vertragen kann. Was allerdings jetzt hoffentlich ausgestanden ist sind Elektrikdefekte durch angekohlte Sicherungshalterkontakte. Bei der letzten Fahrt nach Rumänien war es der Hauptsicherungshalter, jetzt im tiefsten albanischen Staub der Sicherungshalter nach dem Umbau (Verbesserung Ladestrom hier aus dem Forum) der Ladeleitung zur Batterie. Beides sind 30A Sicherungen im üblichen KFZ-Format. Beide Male hat ein Kontakt der neuen (!) Halterung durch Lichtbogenbildung irgendwann zum Schmelzen und damit zum Ausfall der Sicherung geführt. Geholfen hat einmal der Umbau der Hauptsicherung auf Flachsicherung und im zweiten Fall die Überbrückung und zwei Albaner beim Anschieben . Seitdem rennt der Tiger wieder einwandfrei. Ich kann Albanien nur jedem empfehlen. Albanien ist ein armes Land mit viel Landwirtschaft aber grandiosen Landschaften und sehr netten und immer hilfbereiten Albanern. Man kommt mit Englisch sehr gut durch, manchmal geht sogar Deutsch. Hier noch ein paar Endrücke:
  39. 2 points
    Es wird um das Motoröl immer ein riesiger Hyp gemacht, ich glaube wenn man sich bei den heutigen ölen an den Herstellervorschriften orientiert ist man ordendlich aufgehoben. Ob ein Öl wirklich gut oder schlecht ist kann der normal Mensch sowieso nicht wirklich beurteilen, auch die kleinen Unterschiede merkt er gar nicht, einzige Möglichkeit es ohne Laboranalysen zu bewerten wäre wenn der Ölwechel weit überzogen wird mit vielen Kaltlaufphasen und mörderischen BAB etapen. Wenn dieser härtetest absolviert ist den Motor zerlegen und die Masshaltigkeit prüfen sowie den allgemeinen inneren Zustand , Ölschlam etc. wenn man das nicht will muß man sich wie fast mmer auf die Werbeversprechen der Hersteller verlassen sprich wer den größten Werbeetat hat ist der beste. Das ganze mag etwas ketzerisch klingen aber so sehe ich das, vieleicht kann mich ja jemand eines besseren belehren.
  40. 2 points
    Tourerthomas: Du liegst nicht ganz richtig, denn mindestens einer (nämlich ich) ist bewußt nicht zum Umsteiger auf die neue Ex geworden. Ich fand nämlich nicht alles besser- schon gar nicht den Preis. Wer das Fahrwerk der alten Ex mit wenig Aufwand "aufpoliert " hat, bekommt zwar immer noch mehr an Luxus mit der Neuen- nicht aber ein durchschlagend besseres Motorrad. Auch die Bremsanlage der alten TEX ist mit wenig Aufwand zumindest nah- wenn nicht gleichauf mit der "Neuen", die, und das sei betont, ich gerne gekauft hätte. Allein- mir fehlten die Argumente. Noch etwas sehr wichtiges, dass hier unterzugehen droht: Die 2te Serie ist das unbekannte Wesen, weil Triumph "vergessen" hat, beim 2013 Modell die Änderungen im Motor publik zu machen. Sowohl die Leistungsabgabe als auch die Abgaswerte änderten sich bei diesem Baujahr- der Spritverbrauch sank und der Motor lief weicher. Ich besaß- bzw. besitze die EX der Bj. 2012 und des Bj. 2013. Der Unterschied ist im COC- Paper zu erkennen. Eine gut laufende und gepflegte 2012 Maschine wäre für mich dennoch in die engere Auswahl zu nehmen. Zu BMW sage ich hier bewußt nicht viel- es ist eigentlich nur die heilige Kuh, die Dank der höheren Profesionaltät des Herstellers so gut am Markt steht. Der versteht es, trotz der wie bei der TEX vorhandenen Mängel meist still und leise diese Mängel abzustellen. Wenn T. in der Lage ist, eine leichtere TEX mit Kardan aufzulegen, wäre ich wieder- oder weiterhin dabei- zumal mich meine jetzige durch Mängelfreiheit bei 60.000km überzeugt. fredis-garage
  41. 2 points
    Hallo Mitglied, es ist soweit. Wer sich gern über Themen mit anderen Usern unterhalten möchte, die nichts mit Motorrädern zu tun haben, muss das Tigerhome nicht mehr verlassen. Erstelle einfach eine GRUPPE und schau, wer sich dazu gesellt. Zum erstellen der Gruppen gibt es diverse Einstellmöglichkeiten, was Zutritt und Sichtbarkeit angeht. Aber das ist ja nun nicht so neu. Allerdings ist es speziell hier neu, um eben einfach nur sehr spezielle Dinge abzusprechen oder sich auch mal neben den Tigerhomehauptinhalten mit anderen Usern auszutauschen. Ich hoffe, die wichtigsten Phrasen für eine selbsterklärende Benutzung schon übersetzt zu haben. Viel Spaß damit. MfG McB Admin Tigerhome
  42. 2 points
    Das ist Demenz, einfach vergessen sich abzumelden ........
  43. 2 points
    Na na na lieber Rheinweis. jetzt lasse mal die Kirche im Dorf. Die HD Road King - ein sehr beliebtes Reisemodell u. vor allem sehr schön anzuschauendes - war jahrelang Spitzenreiter in den Unterhaltskosten vom MOTORRAD Dauertest. Auch ist ihre Zuverlässigkeit legendär. Ich würde gerne eine Road King fahren, oder eine Fat Bob Letztere habe ich in meinem Ducatiland mal einen halben Tag lang über Landstr. gescheucht. Mir hat es an nichts gefehlt. Ich würde sehr gerne mit ihr drei oder fünf Tage im Alpenland verbringen. Lieber als mit so einer bis zur Schmerzgrenze voll aufgetakelten hässlichen heutzutage üblichen Reiseenduro. ........ und warum ? Weil die HD mich dem ursprünglichen Gedanken des freizeitlichen Motorradfahrens wieder näher bringt, ohne mich im geringsten zu überfordern. Da iss nix mit Spritzschutz, Windschutz u. manchesmal fast schon peinlichen Überfluss. Sie sagt einfach nur " schöner Tag heute " zu mir Beim Abstellen tickert ihr heißes Metall vor sich hin und die Fuhre riecht nach Metall, Lack und leder. ..... Plastikgeruch ist ihr völlig fremd. ...... und den Fahrtwind nehme ich dankbar mit offenen Armen entgegen Siehst du den Unterschied ..... der HD Fahrer lacht. Der Triumph Fahrer wirkt irgendwie gepresst. Liebe Forumsmitglieder Bitte nehmt jetzt meinen Beitrag nicht soooo wörtlich bzw. persönlich . Ich will niemanden zu nahe treten. Ich will dem lieben Rheinweis nur ein klitzekleines Kontra setzen und ihn sagen, dass auch HD Maschinen durchaus ernstzunehmende toll zu fahrende Motorrader sind . Nicht alle HDler sind Zahnwälte mit 500km im Jahr. - ich kenne einige tolle HD Burschen die mich mit meiner Tiger gerne in ihren Kreis am Stammtisch Happurger See mit aufnehmen ....... und das hat jetzt alles wirklich nichts mit meinen 68 Lenzen zu tun. So habe ich auch schon vor 15 Jahren gedacht. Grüße Gerhard
  44. 2 points
    Moinsen, das hat nichts mit Murks im Tune zu tun. Viele selbstgestrickte Tunes auf der TuneEcu-Seite sind schon extrem ausgereizt in Ihrer Abstimmung, so auch das Frankentune. Wenn dann nicht alles andere passt, kann man sich schon ganz erheblich den Motor verbiegen. Ausserdem solltest Du nicht ausser acht lassen, dass Du mit TuneEcu nur einen Teil der Motorsteuerung sichtbar machen kannst, es gibt einige Regelungen, die im Hintergrund aktiv aber nicht beeinflussbar sind. Kleines Beispiel: Nicht in jedem Tune ist eine abgeschaltete Lambdaregelung auch wirklich abgeschaltet. Die Steuerung braucht den Input der Lambsasonde, um die Kurzzeit- und Langzeitadaptionen entsprechend vorzunehmen. Erhält die Steuerung durch ein vorgetäuschtes oder nicht vorhandenes Signal falschen Input, kommt es zu den schönsten Effekten, bis hin zu diversen Motorproblemen. Die Tiger Sport Tunes haben im Übrigen eine völlig andere Zündkurve als die alten Tiger Tunes, darum klingen sie auch anders. Das Frankentune hat oben raus auch noch einmal eine verschärfte Zündkurve. Jetzt nehmen wir mal an, dass Dein Gemisch aufgrund Deines set-ups zu mager ist. Du hast dann die vorgezogene Zündung der Tiger Sport Tunes und als Folge eine extrem heisse Verbrennung. Die Krönung wären dann noch die kalten Zündkerzen aus dem Handbuch, den Rest kannst Du Dir sicherlich ausmalen. Die Tigermotoren reagieren extrem empfindlich und je nach set-up auch total unterschiedlich auf Tunes, kannst Du alles hier im Forum und im Nachbarforum seitenweise nachlesen. Ich fahre jetzt seit ca. 70000km mit Breitbandmonitorsonde herum und habe schon einige Messfahrten und Prüfstandsläufe mit unterschiedlichsten set-ups hinter mir und durfte auch schon genug Lehrgeld zahlen. Ich kann Dir nur raten, nicht mal einfach ein Tune irgendwo runter zu laden und zu glauben, dass das mit keinem Risiko verbunden ist. Die Materie ist sehr komplex auch wenn TuneEcu kinderleicht zu bedienen ist. Viel Erfolg Martin
  45. 2 points
    Wieso fehlt eigentlich die 70- ? Ich hab nämlich nicht die Absicht, dann aufzuhören.... fredis-garage
  46. 2 points
    Wenn Du Deiner Mietzekatze die Dumbo-Ohren abnimmst, wird'n Schuh draus. Also Magnetgerödel ab, und eine zierliche Varante für die Tankrucksack-Befestigung wählen, z.B. SW-Motech oder GIVi. Ansonsten, sieht sie aus wie frisch aus dem Laden. Hut ab @Silver Rider das ist doch was für Deine Putz-Augen, oder?😀
  47. 2 points
    Also ich befürchte, wenn ich absteige, während meine Sozia noch sitzt, trete ich sie elegant mit nem Dollyo Chugi (Drehkick) vom Sitz. 😀
  48. 2 points
  49. 1 point
    Moin, ich hatte jüngst auch das Vergnügen, die Multi 950 über 2,5h ausgiebig zu testen. Dabei spielt für mich alleine die Straßentauglichkeit eine Rolle - die unbefestigten Wege, die ich gerne immer mal wieder fahre, habe ich bislang auch mit 17" gut bewältigt. Nachdem ich deinen Bericht gelesen und dein Video gesehen habe, kann ich einige deiner Eindrücke gut nachvollziehen. Das Gesamtpaket ist, trotz Baukastensystems, richtig gelungen und ausgewogen. Das Fahrwerk funktioniert ganz prima. Mit dem Motor habe ich, nach 11 Jahren Triumph-Triple, etwas Zeit ´gebraucht, um mich einzugewöhnen. Das hat dann viel insgesamt viel Spaß gemacht, aber wie du richtigerweise anführst, braucht es 2-Zylindertypisch Drehzahlen, um rund zu laufen und ich habe mich das ein oder andere Mal über Land dann noch im 5. oder sogar noch im 4. wiedergefunden, das aber mit Spaß. Auch mein Probefahrmodell hatte die Eigenart, nicht ganz exakt zu schalten und so fand auch ich mich hier und da in einem überraschenden Leerlauf wieder. Mit meinen 1,90m und der freundlicherweise montierten höheren Sitzbank konnte ich die 2,5h ohne Pause und Probleme abspulen - das passt also. Letztendlich ist es bei mir dann übrigens doch eine Tiger Sport geworden - war wie nach Hause kommen. Das war wieder ein toller Bericht von dir und ich habe jedesmal Spaß, diese zu lesen, sehen, hören - weiter so.
  50. 1 point
    Danke Joachim. Nö nö, Adam umfahren wir auf der AB. Wir Kiffen ja nicht! Wir brauchen Whisky!
×