Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

McB

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    5.036
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    34

McB gewann am 16.Januar

McB hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

194 "Gefällt mir" erhalten

Über McB

  • Rang
    Buckliger Yeti
  • Geburtstag

Profile Information

  • Ich fahre
    ein altes Mopped
  • und
    ne alte Proletenschleuder.
  • Geschlecht
    Ist mir unbekannt.
  • Wohnbereich
    In einer Gespensterstadt, die keinen Namen hat.

Letzte Besucher des Profils

9.663 Profilaufrufe
  1. Nabend mal, wie wärs denn mit folgendem Gedanken - das fehlende Zwioschenrohr einfach von einem originalen Endtopf absäbeln und dann an den BOS anschweißen lassen? Nen 50er Zwischenrohr aus nem Altteil für z.B. ne Speedy selbst zusammenstückeln geht natürlich auch, ist aber oft mit der Entstehung mehrerer Ecken im Rohr verbunden. Es geht aber auch. Greetz Brülli
  2. Nabend mal, auf Grund der Modellwechsel zwischen den Jahren wissen die Triumph-Händler leider nicht wirklich, was man Ihnen für ein Modell zur Durchsicht hinstellt. Das habe ich nun schon mehrfach gehört. So kann z.B. ne Tiger 2004 eine 955i mit Speichen und 98PS und Ringleitung im Bereich der Spritleitung, jedoch auch ne 106PS Gussradversion mit Druckleitung sein. Also immer die FIN parat haben, wenn es um Nachfragen beim Dealer geht. Aber damit ist Triumph nicht allein am Markt. ;-) Das gilt auch für Neufahrzeuge. Immer alle benötigten Details vorher abfragen. Greetz Brülli
  3. Nabend mal, unterwegs einfach nicht nachfüllen, wenn die Menge im System nicht wirklich weniger wird. Denn wenn z.B. der Deckel wegen ein wenig Dreck unter dem Rand nicht 100% schließen kann, drückt es nach jedem Abstellen die selbe Menge Flüssigkeit wieder raus. Solange es bei Minimum oder auch untendrunter stehen bleibt, besteht kein Grund zur Sorge. Ein anderer Kontrollweg - Nachfüllmenge vergleichen. Ist diese 2x gleich, ist nur der Deckel nicht ganz dicht und nachfüllen eher sinnlos. Ein Schaden am System, z.B. Kopfdichtung und Co. würde genau andersrum Verluste aufzeigen. Nämlich Verluste beim Abkühlen im Stand und weißen Rauch beim losfahren, sowie später wenns nicht bemerkt wird - Blubbern und Schleim im Ausgleichsbehälter, weil Druck ins Kühlsystem gelangt. Bei diesem echten Defekt steigt auch die Temperatur im System deutlich sichtbar in den verfügbaren Anzeigen. Eine Befüllung übers Ausgleichsystem reicht in diesem Fall dann nicht mehr aus, hier muss das Kühlsystem über den Deckel befüllt werden. Greetz Brülli
  4. Danke für eure Glückwünsche. Mittlerweile hats mich ja auch erwischt und ich muss mich langsam mal um die Erfüllung der globalen Ziele im Leben kümmern. Ein Haus abbrennen und einen Baum fällen sind mir noch im Gedächtnis. Aber was zum Teufel war das Dritte? Wenn ich am übernächsten WE mal wieder Gelegeheit für nen Wisky habe, werde ich mal in Ruhe drüber nachdenken. Brülli
  5. Nabend mal, korrekt, die alten Tiger mit 2 Leitungen haben ein Ringsystem (spätere haben nur noch ein Druckleitungssystem). Zuerst gab es selbstdichtende Schnellverschlüsse aus Kunststpoff, welche in einem Rückruf gegen ofenen Aluminium Anschlüsse getauscht wurden. Zieht man da nur einen ab, läuft in ungünstiger Konstellation der Tank leer. Zieht man beide Schläuch von der Grundplatte ab, läuft nur der Rest aus der Brücke zur Versorgung der Einspritzdüsen leer. Wenn mans vorher weiß, kann man diesen kleinen Rest auch auffangen und wieder verwenden. Tropft es hingegen nach dem Abziehen aus den tankseitigen Anschlüssen an der Grundplatte, sollten die Anschlüsse schnellstmöglich getauscht werden. Spöder Kunststoff lässt grüßen. Die Variante aus dem Video mit dem fest verpressten Anschluss ist scheinbar die Ausführung für den amerikanischen Markt. Scheint was Länderspezifisches zu sein. Witzig finde ich hingegen den Fehler, einen scheinbar vollen Tank zum Dreh des Videos auf dem Fahrzeug zu haben. Da musste er selbst erstmal verschnaufen. Greetz Brülli
  6. Irgendwann, vielleicht in 5 Jahren, stelle ich dann mal wieder alles zusammen ein, was ich so habe. Denn bei meinen 2 großen Datencrashes bisher habe ich nur alles Private eingebüßt, die Tigerhomebilder waren immer 3fach gesichert. Greetz Brülli
  7. Nabend mal, die Klemmung erfolgt in einem Hohlraum mittels eines konischen Klemmrings um den Spiegelarm. Dieser Bereich sollte gefettet sein. Die äußere Mutter drückt dann nur noch den Konus von oben in den Holhruam, wodurch die Klemmwirkung erzeugt wird. Einfach mal komplett rausnehmen, dann wird klar, was ich meine. Ohne Fett ist die Haftreibung zwischen Mutter und Konus jedoch so groß, dass sich beim Verdrehen zuerst die Mutter lockert. Dies ist so nicht vorgesehen. Das Fett rund um dem Spiegelarm oberhalb des Konusses verhindert dann auch das Eindringen von Wasser in die "Hutmutter mit Loch". Greetz Brülli
  8. Servus, korrekt, der rechte Spiegel sollte eigentlich immer gehen. Nummer sicher ist halt Visier auf und durchfädeln. Aber auch zum Speigel selbst muss ich noch was loswerden. ;-) Denn die Kontermutter ist eine Klemmung, die den Spiegel drehen lassen soll, ohne sich selbst zu lockern. Von daher - Kontermutter runter, Konus und Aufnahme fetten und dann die Kontermutter wieder drauf. Richtiges Drehmoment ist erreicht, wenn der Spiegel mit Druck, aber ohne Gewalt in der Richtung geändert werden kann. Die Mutter locker sich dann auch nicht mehr. Muss ich erwähnen, dass man zwar auch den Innenteil der Kontermutter/Oberseite des Speigelkonus gegen Wassereinbruch mit Fett versehen kann, das Gewinde der Mutter jedoch eher trocken bleiben sollte? Greetz Brülli
  9. Nabend mal, die ersten Bildersätze sind da. Wo? Navigation oben - Shops und Treffen. Wie immer komplett als Archiv zum Download, um sie später auch mal offline anzusehen. Z.B. im Hausnetzwerk oder direkt vom Stick oder einer Freßplatte an einem TV. Hier lagern zig Gigabyte aus den letzten 15 Jahren Tigerhome. Macht immer wieder Laune den Ordner zu öffnen und sich auf eine Zeitreise zu begeben. Greetz Brülli
  10. Servus, beim Hersteller gibts die Anleitungen noch direkt zum Runterladen >> https://www.datatool.co.uk/support/ Und irgendwie ist mir auch so, als ob es hier im Board auch ne deutsche Version davon gibt. Aberr back to topic- wenn so ein Teil anfängt Ärger zu machen, dann raus damit. Daran ist leider nichts reparabel. Ich habe mehrfach erlebt, dass Anlagen nach 5-10 irgenwann unvorbereitet den Geist aufgegeben haben, antennenseitig davon 2x. beim ersten Mal wurde auf Wunsch hin ein Schlüsselcode programmiert, um die Anlage darüber zu entschärfen. Damit sollte ein Neukauf umgangen werden. Naja. Gebracht hats nur Ärger, denn kaputt ist kaputt... Die Steckerbrücke könnte übrigens für die manuelle Konfiguration von 2 Funktionen gewesen sein. Ich glaube bei der Veto konnte man per Kabelbrücke einstellen, ob sie sich allein Schärfen soll oder nur per Fernbedienung und ob sie vor Auslösung warnen soll. Beide Hardwarefunktionen wurden bei den Folgemodellen aktueller Datatoolanlagen in Softwareschalter (mit ähnlicher, jedoch anderer Funktion) gewandelt. Die Auslösung ist nun nicht mehr wählbar, kann jedoch bei neueren Modellen nach Aktivierung direkt unterbunden werden, um z.B. im Autozug oder auf Fähren nicht loszukreischen. Dazu müssen die Anlagen vor der automatischen Scharfstellung mittels Knopf an der Fernbedienung aktiert werden. Innerhalb von 10 Sekunden muss dann der andere gedrückt werden. Dann blinkt es 3x und die Anlage löst nicht mehr aus. Die Warntonfunktion ist nun an die Reaktions- und Toleranz/Empfindlichkeit gekoppelt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Technisch gesehen könnten nämlich auch alle neueren aktuellen S4 Anlagen an den alten Kabelbaum passen, denn die Steckbrücke sowie das OBD Stecksystem selbst, haben sich seit Jahren ja nocht mehr verändert. Das wäre aber ne Frage für den Support für Datatool. :-) Greetz Brülli
  11. Servus, einfach mal die funktionierenden Blinker dort testen, wo grad nichts leuchtet. Wenn sie dort funktionieren, ist er jeweils andere defekt, Wenn sie dort nicht funktionieren, kommt halt kein Strom an. Schalte kannst du schausschleißen, da jeweils links und rechts einer geht. Relais kannst du ausschließen, da es ja blinkt. Vermutung - Steckverbindungen sind nicht korrekt. Greetz Brülli
  12. Hallo? Haaaaaaaaalo, noch jemand hier? Alle bei den TriDays2016? Oder ist noch jemand zu Hause geblieben? Vorschläge zur Bewältigung:

    1.Feuer machen und gemeinsam reinstarren oder

    2. Den Mond anheulen und aufs nächste Jahr hoffen.

    Was funktioniert? :wistle:

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. Tiger-Rudi

      Tiger-Rudi

      Bin zu Hause...ab Dienstag allerdings für 4 Tage in der schönen Pfalz an der Deutschen Weinstrasse :rolleyes:

    3. Andi

      Andi

      War zwar nicht zu Hause aber auch nicht bei den Tridays, das Fichtelgebirge ist auch sehr schön....:D

    4. volcano

      volcano

      Jep, waren natürlich wieder eine Woche bei den Tridays und es war wie immer super in Newchurch.

       

  13. Nabend mal, damit ich auch mal wieder was Sinnvolles absondern kann, hier noch mal die technischen Vorgänge dahinter. Die Kupplung läuft bei den meisten Herstellen und Modellen gerade verzahnt. Im Leerlauf kann diese also im 10tel mm Bereich hin und her wandern. Ist dieser Bereich "relativ" groß, hört man das gefühlt als Grummeln, später sogar als Klopfen. Wird die Kupplung per Kabel über den Ausrücker belastet/geöffnet, liegt sie dauerhaft und spielfrei an der getriebeseitigen Anlaufscheibe an. Die Geräusche sind dann meist weg. Die Einstellung des Spiels wird bei einer GR (Generalreparatur) mittels neuer passender Anlufscheiben neu justiert, sofern nöitg. Hier gilt - wie bei den Ventilen - mehr Spiel ist akustisch hörbar aber technisch meist gesünder. Die Geräusche einer Ölbadkupplung ohne Belastung sind also im Regelfall normal und verändern sich über die Laufzeit auch langsam und stetig. Gleiche Motore mit unterschiedlichen Laufleistungen klingen somit auch immer etwas anders. Greetz Brülli
  14. Schwarze Felgen mit roten Faltenbälgen, vorn weiß mit und hinten rot. Gefällt mir Was ein wenig verloren aussicht, ist allerdings der SuMo Schnabel. Willkommen im Tigerhome