Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

maley

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.218
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5 "Gefällt mir" erhalten

Über maley

  • Rang
    Darius Maley
  • Geburtstag

Contact Methods

  • Webseite URL
    http://www.mfk96.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger T400
  • und
    Tiger T400
  • Fahrweise
    Touren und mal zwischendurch
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    50767 Köln
  • Interessen
    Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Letzte Besucher des Profils

720 Profilaufrufe
  1. Hi Britbite. Zylinderbuchsen die wackeln habe ich noch nicht gesehen, aber .... Das ganze ist so konstruiert das über die Zylinderkopfdichtung die Buchsen in das Kurbelgehüuse gedrückt werden. Es stimmt man verwendet die Blaue Hylomar Dichtmasse wenn die flächen vorher schön sauber gemacht worden sind und genau entfettet wurden. ( Ich verwende zum entfetten und entrosten Phosphorsäure. Es gibt aber auch andere scharfe Mittelchen.) Dann nach Gebrauchsanweisung Hylomar als Dichtmasse. Möglicherweise ist Hochtemperatursilikon auch geeignet, wie das Dirko HT oder andere. Ich hatte mal eine Resttube aus einer Volkswagen / Audi Werkstatt. Weißes Silikon mit dem wurde die Ölwanne eingesetzt. Hylomar ist aber günstiger und eine Top Dichtmasse. Früheres RollsRoyce Patent. Wenn Du schon so tief im Motor bist lass gleich die Zylinderbuchsen hohnen und den Kopf plan schleifen. Auch neue Kolbenringe wären angebracht. Je nach Baujahr und Kilomerleistung, könntest Du auch gleich die Ventile überholen. Dann ist der Motor wieder frisch.
  2. Ja. Steht auch bei. Die Nr. 13 Passend für den MIKUNI BST 36 Vergaser Nr 13 BST36.pdf
  3. Das ist der Düsenstock. Er ist eingesteckt und am unterenende mit der Hauptdüse verschraubt. Hinein fährt die Düsennadel die je nach höhe mehr oder weniger Benzin durchlässt. Der Düsenstock hat feine Bohrungen, die alle sauber und offen sein sollten. Zum Reinigen kann man neben Ultraschall auch dünnen Stahldraht ( wie von einem Stahlseil ) nehmen. Ich verwende Zahnwurzelzieher vom Zahnarzt. Die sind ganz fein mit einem Bohrer ähnlichen Drill und aus Top Federstahl der nicht so schnell bricht. So bekomme ich aus den Düsen auch hartnäckige Ablagerungen raus.
  4. Ja richtig. Da steckt auch der Schalldämpfer und so drin. Dazu will ich noch bemerken, das der Umbau des Lufteinsaugschnorchels auf die Rechte Seite bewirkt das weniger Schmutz, das durch die Kette oder Rad aufgewirbet wird, in den Ansaugtrackt eingesogen wird. Ich finde seit dem Umbau weniger kleine Steinchen, Sand o. ähnliches im LuFi Kasten und auf dem Filter. Jetzt denke ich über ein Verlängerung nach die etwas saubere Luft zieht und nicht sichtbar ist. Ähnlich auch die Zündspulen. Ein Ingenieur sagte mir das die Zündspule bei der Tiger nicht so günstig angeordnet sind, weil sie durch die Motorwärme zus. aufgewärmt werden. Als kleine Hochleistungszündspulen haben sie so schneller einen durchschuß in der Litze Isolierung und gehen so kaputt. Eine bessere Wärmeisolierung wäre vom Vorteil.
  5. Wenn man genau auf die ganze Lufi Anlage schaut findet man mehrere Spalten und Risse.
  6. Ob die genau so viel Spaß macht wie die original Tiger ? Mal sehen war daras wird.
  7. Eine etwas Umgestaltete Triumph Tiger T400. Das Motorrad wurde ganz Lackiert. Ansonsten keine weiteren Umbau Maßnahmen. Bj. 1997, 61000 Km, 61 KW TüV 03.2017 Reifen > 3mm, Kette noch im Fahrbaren Zustand. Vor ca. 2500 Km kompl. Inspektion incl. Gabelöl und Dichtungen, Bremsflüssigkeit, beide Kettenschleifer, Buchse Gangschaltung, neue Steuerkette. Was halt so eine Tiger braucht. Garagenfahrzeug. Weitere Techn. Anfragen oder Bilder bitte per Email anfragen. Gern auch per WhatsApp. Preis 2450,- Euro Gegen Vorkasse Aufpreis, kann das Bike mit neuen Reifen, Kette, Motorinspektion u.s.w. ausgestattet werden. Wer die Maschine besichtigen möchte, bitte vorher Termin vereinbaren. Muß neue Batterie besorgen und einbauen und etwas Tanken.
  8. Im Handbuch empfiehlt Triumph die NGK DPR 9EA-9 Zündkerzen. Die haben dann auch den richtigen Wärmegrad. Elektrodenabstand 0,8 - 0,9 mm Normale Ausführung hält so ca. 15 Tsd. Km. Achte beim einschrauben das etwas Öl aufs Gewinde kommt. Dann einschauben und nach 1 bis 2 Stunden nochmal leicht nachziehen, wenn sich die Unterlagscheiben etwas gesetzt haben.
  9. Motoröl. Triumph empfiehlt halbsynthetisches 10/W40 Motoröl ( für Motorräder ! - keins was man für Autos nimmt ) Menge 4 Liter Wenn Motorrad nicht viel gefahren wird ist eine Motor Innenreinigung mit dem Ölzusatz Motor Cleaner zu empfehlen. Wird vor dem Ölwechsel in den Motor ( Ölstopfen ) gekippt. Dann lässt man den bereits warmen Motor ca. 30 Minuten laufen oder fährt langsam paar Runden. Der Cleaner ( Preis ca. 15 Euro ) Lößt etwaige Ablagerungen im Motor innern die dann bein anschl. Ölwechsel entfernt werden. PS. Es ist auch nicht schlecht das Motorrad nach dem ablassen des Motoröls mal gut nach Rechts und Links zu neigen damit Öl aus inneren Ecken herausfließt, meiner Kenntnis nach, gibt es zwei Stellen im Motor wo eine kleine Menge Öl verbleibt. Durch neigen kommt etwas davon raus.
  10. Gut ist es wenn Du die Umstände beschreibst. Alter und Laufleistung der Maschne. Wann bist Du zuletzt gefahren. Wie alt ist der Sprit im Tank. Steht die Maschine viel draußen, auch im Regen ? Wie ist sie zuletzt gelaufen. -Neues Problem oder hast Du länger kleinere Problemchen. Wie sieht es aus mit der Inspektion ? Wann zuletzt ? Ventile, Vergaser US Reinigung und Einstellung. Mit diesen Angaben kann man besser Abschätzen was bei Dir los sein könnte. In der Regel sind es Kleinigkeiten.
  11. Hi Manfred. Hast Dich umgeschaut ? Zu Deiner Problematik wurde schon viel geschrieben. Das Problem tritt öfters auf, besonders wenn Tigerchen paar Wochen Stillstand hatte. Schau z.B. hier:
  12. bestimmt hat Jürgen recht, das andere Öle auch gehen. Ich habe mir original Scottoil gekauft, das Blaue. Aber es läuft sehr schnell durch und tropft von der Kette. Also habe ich Getriebeöl gegeben. SAE 80 jetzt läuft es gaaanz langsam. ( Eigentlich ist wahrscheinlic der Kettenoiler kaputt, aber egal. )
  13. Herzichen Glückwunsch. DEu fährst eine Motorrad wo man etws selbst schrauben kann. Habe Mut dazu. Der Kettenöler braucht i.d.R, Hersteller Öl das mit der Viskosität auf das gerät eingestellt ist. Gibt es im Handel. Viel Freuede mit dem Teil. Und wenn Tigerchen Zickt frage hier an. Es gibt viel Erfahrung in diesem Forum
  14. Vor Kurzen,m gab es diesen Beitrag:
  15. Dann steckt nocht irgendwo eine Luftblase. Vielleicht am Zylinder Bremslichtschalter. Manchmal hilft es das Motorrad Tag stehen lassen und den Entlüflungsvorgang wiederholen.