Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Daytona

User
  • Content count

    1,078
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

15 "Gefällt mir" erhalten

About Daytona

  • Rank
    Helfende Hand

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.t300.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    T400
  • Fahrweise
    ja
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    Krefeld

Recent Profile Visitors

448 profile views
  1. Moin Bis jetzt hält alles. Die Zeit wird zeigen, wie lange. Gruss, Jochen !
  2. Moin Dietmar Den Drehgriff kann man vom Gehäuse des Benzinhahns abnehmen (seitliche Schraube) und eine neuen O-Ring einbauen. Ist allerdings der dahinterliegende Kunststoffkonus zu sehr beschädigt, dann nutzt auch das nichts mehr. Die Schraube bekommt Du nur mitsamt der Gewindebuchse raus : Schaft in eine Bohrmaschine spannen, hohe Drezahl, dabei kräftig ziehen. So schmilzt sich das Din frei und Du kannst eine neue Gewindebuchse einkleben. Die Löcher haben so einige dort hingebohrt. Sollen noch ein rascheres Betanken unter Nutzung des lezten Liters Tankvolumen ermöglichen. Nicht unbedingt notwendig, schadet aber auch nicht. Die Filter bekommst Du mittels kräftigem ziehen runter. Da hast Du ein schönes Beispiel für einen "gewachsenen" Tank. Gewinde kann man erneuern mittels Nietmutter. Das Weiße ist gelöster Kunststoff, das Blaue sind Lackreste. So hatte ich das bereits bei zwei Tanks. Evtl. wirst Du den Vergaser noch zerlegen und reinigen müssen, denn der Kunststoff kann die Düsen zusetzen und noch einiges anderes im Vergaser verstopfen. Gruss, Jochen !
  3. Ganz objektive Erfahrungen : - wenn der Hauptständer im Fahrbetrieb schleift, dann ist entweder das Federbein hin und / oder der Fahrer zu fett - knallt der Tiger im Schiebebetrieb, dann ist die Motorabstimmung für´n Poppes Gruss, Jochen !
  4. Wegen den Deckeln müssten wir noch mal telefonieren ... Ist bei mir ein wenig untergegangen. Gruss, Jochen !
  5. Moin ! Da hat die Werkstatt wohl keine Lust oder keine ausreichende Kenntniss. Kenne die Preise in Austria ja nicht, aber das ist dann doch etwas teuer. In vier Stunden alles tauschen, also inkl. Kopfdichtung, würde ich nicht mal schaffen, wenn ich mich sehr beeile und ich habe schon so einige Köpfe montiert. Verkleidung und Tank ab, Auspuffanlage ab, Kühler ab, Ventildeckel runter, Nocken raus, Kopf raus, Laufbuchsen raus. Und dann beginnt die Reinigung der ganzen Teile und des Wasserkastens. Die Buchsen müssen neu abgedichtet werden und der Kopf muss bei Bedarf geplant werden, wenn ein Vorschrauber da Mist gebaut hat. Dann alles wieder montieren .... in vier Stunden ? Ich möchte das von Dir lernen Olli. Wann darf ich zu Dir kommen ? Was den Tausch der (in Fahrtrichtung) vorderen Schiene angeht, so muss man die nicht zwangsläufig tauschen. Ob die Steuerkette zu sehr gelängt ist, sieht man auch erst, wenn man Ventildeckel und KW-Deckel entfernt. Gleiches gilt für den Steuerkettenspanner. Klappernde Geräusche werden meist von defekten Antrieben der Lichtmaschine und / oder schlechter Motoreinstellung verursacht. Also erst mal keine Panik machen und lieber mal auf den Zustand von Luftfilter, Ansaugstutzen und Ventilspiel achten. Ebenso bedenken, dass die Hydraulikflüssigkeiten in Bremsen und Kupplung nach länger Standzeit mal gewechselt werden sollten, die Kühlflüssigkeit bitte auch. Bremsscheiben, Bremsklötze, Reifen, Kettenkit ok und Gabel dicht ? Und als nächstes ein WHB anschaffen und das Schrauben anfangen ... Gruss, Jochen !
  6. Moin Bitte den Steuerkettenspanner auf keinen Fall lösen, ohne die Spannschiene zu arretieren. Dies geht nur, wenn man den kleinen Deckel über dem rechten Kurbelwellenstumpf löst (sieben Schrauben) und die Spannschiene mit einem Keil o.Ä. ohne Gewalt festsetzt. Ansonsten passiert das, was unser Hai beschrieben hat. Der Anlasser-Freilauf ist natürlich auch eine relevante Sache. Achte auch auf die Motornummer. Motornummern zwischen 20- und 30-Tausend neigen zu eingeschlagenen Ventilen und die sind bei der T400 meist zwischen 60- und 80-Tausend fällig. Meine sind auch in ca. 7000km fällig, also so ungefähr im Winter 2017. Wenn man die Teile nicht eh schon rumliegen hat, dann wird das ein teurer Spaß. Gruss, Jochen !
  7. Moin Hab hinne gemacht und Daumendrücken half. Tiger rennt, alles dicht. Die TÜV-Ehrenmedaille bis 8/18 gab es noch obendrauf. Mal sehen, ob das auch auf Dauer hält. Jedenfalls ist das Tanksiegel sehr schön kunststoffartig ausgehärtet und blieb dabei ein wneig elastisch. Benzin im Anrührgefäß hat bisher auch noch nichts angelöst oder unterwandert. Als alter Skeptiker werde ich das aber regelmäßig überprüfen, mittels periodischem Abzapftest und verschlossenem Probeglas, (etwas aus dem Anrührgefäß in ein wenig Sprit einlegen und als Deko ins Regal stellen). Gruss, Jochen !
  8. Moin ! Danke für´s Daumendrücken. Motor hatte ich bereits nach der Vergaserrevison eingestellt und der läuft wieder klaglos. Bin leider noch nicht zur Probefahrt gekommen. Zu viel unvorhergesehene Aufhaltefaktoren. Konnte erst gestern alles wieder zusammenbauen, also Tank drauf und Restverkleidung anschrauben. Wenigstend keine Passungsprobleme. Nach nun zwei Tagen mit halber Tankfüllung ist das Faß zumindest dicht und es zeigen sich (noch) keine Flocken im Saft. Fahrtest steht noch aus. Gruss, Jochen !
  9. Moin Ich verwende keine Benzinzusätze und mein Tank ist auch kein Einzelfall, wie man wohl ganz gut auch in diesem Forum nachlesen kann. Wenn ihr bisher Glück gehabt habt, so freue ich mich mit euch. Werde das heute mit frischem Sprit austesten. Drückt mir die Daumen. Gruss, Jochen !
  10. MoinZ Noch nix vom Herrn Triumph vernommen. Traut sich wohl nicht ... Daher habe ich -mal wieder- den zugekleisterten Vergaser peinlich genau gereingt, was einige Stunden gekostet hat und natürlich auch wieder neue Dichtungen reingebaut. Tank dann nach vollständiger Entleerung zwei Tage in der Sonne schmoren lassen, mit viel Spüli, heißem Wasser und Spaxschrauben innen behadelt (eine Stunde lang mangels MAschine von Hand gedreht, gewendet und geschüttelt), das Trum dann gründlichst mit heißem Wasser ausgespült und wieder zwei Tage in die Sonne gelegt. Gestern dann mit plastetanktauglicher Tankversiegelung behandelt. Nun hab ich lange Arme ... Mal schauen, ob das nun endlich hält. Wenn nicht, dann ist der Tiger zum Umbau freigegeben. Gruss, Jochen !
  11. Moin Schau mal hier : ähnlicher Mist. Gruss, Jochen !
  12. Moin Oliver ! Respekt für Handwerk, Ausdauer und Ergebniss. Gruss, Jochen !
  13. Moin Danke für die Empfehlung. Da isser schon ... Ließe sich machen, ist eine Frage der Zeit. Schicke Dir ´ne PN. Gruss, Jochen !
  14. Moin Danke für den Hinweis. Kulanzantrag läuft. Mein Hals ist immer noch dick. Gruss, Jochen !