Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Bär-Tiger

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    2.445
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    5

Bär-Tiger gewann am 8.Mai 2016

Bär-Tiger hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

77 "Gefällt mir" erhalten

Über Bär-Tiger

  • Rang
    Bastel-Bär

Contact Methods

  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050, K 1200 RS, SRX-6
  • und
    Mustang
  • Fahrweise
    mit Mopsgeschwindigkeit.......
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Gevelsberg
  • Interessen
    Mopped fahren

Letzte Besucher des Profils

1.763 Profilaufrufe
  1. Hepco wegschmeißen oder umschweißen. Ich glaube, der einzige Auspuff, bei dem der Hepco neben dem originalen Auspuff und der Race-Can passt, dürfte wohl der Arrows von Triumph sein. Ich meine, der hätte die selbe Rohrführung wie das Original. Ich hab mir am Ende einen Kofferträger aus alten Krauser-Teilen selbst gedengelt. Aber ich hab ja auch eine etwas ungewöhnliche Auspuffanlage.
  2. Siehe unteres Bild. Das Problem liegt bei dem silbernen Fußrastenträger. Die Halterung des hepco-Trägers ist mit den beiden Rahmenschrauben verschraubt und von dort führt direkt eine Strebe zu dem rückseitigen Gewinde auf Höhe der Raste. und fast alle Verbindungsrohre von Zubehöranlagen führen dort durch. Selbst die hier gezeigte Arrow-Anlge wird da schon ein Problem.
  3. Perfekt! http://www.ossimoto.at/download/fahrerhandbuch/fahrerhandbuch_tiger1050_mj2012_t795ng-nh_de.pdf
  4. Vorsicht bei Hepco LockIt Trägern. Die Halterung des Trägers ist u.a. eine Traverse, die unter der Soziusraste schräg durch kreuzt. jeder Zubehörauspuff, dessen Zwischenrohr nicht genauso dünn und auf haargenau dem selben weg wie das Original geführt wird, kann nicht zusammen mit dem Träger montiert werden. Ich hatte das Problem mit diesem Träger selbst schon und hab den träger dann wieder entsorgen müssen (zugunsten des Auspuffs).
  5. Ganz sicher. Ab 2010 wurden Zweitasten-Cockpits verbaut. ich hab auch eins nachgerüstet (3. Cockpit nach Wassereintritt). Damals erhielt ich aber leider auch nur eine Papier-Kopie einer Instrumenteneinheit der Speedy und die stimmt nicht ganz mit dem Tiger-Cockpit überein. Hab mir gerade das Handbuch der Tiger Sport heruntergeladen, das Cockpit der Tiger Sport ist leider überhaupt nicht zu vergleichen, völlig andere Funktionen.
  6. Noch ein kleiner Tipp (natürlich wieder mal viel zu spät): Wenn man die Steckachse mitsamt der Alublöcke zum Kettenspannen umdreht, als Mutter nach rechts anstatt nach links, ist der Radeinbau für Rechtshänder deutlich einfacher, da man dann mit der stärkeren rechten Hand das Rad hochhalten und mit der linken die Achse einfädeln kann. Die Bremsankerplatte kommt dann auch zum Schluß, wenn man eigentlich schon beide Hände frei hat. Ich habs schon mehrfach so gemacht, funktioniert deutlich einfacher.
  7. Ich würde mich nicht auf die Spannungsanzeige in TuneECU verlassen, sondern lieber mit einem Multimeter messen. Allerdings sind 4 Jahre mit einer Batterie für die Tiger schon eine reife Leistung und bevor ich irgend was anderes vermuten würde, läge mein Verdacht immer bei der Batterie, einfach weil die ECU dermassen empfindlich auf Unterspannung reagiert, dass schon eine überlagerte, unbenutzte, neue Batterie reicht um die Tiger zum spinnen zu bringen. Der Rest des Tigers ist eigentlich robust, nur die Spannungüberwachung treibt uns hier eigentlich alle in den Wahnsinn.
  8. Soo, nachdem Ostern vorbei ist und DHL wieder ausfährt, konnte ich dann gestern auch meine Hülsen in Empfang nehmen. Vielen Dank für dafür.
  9. Jetzt werd ich hellhörig: Eine 955er mit breitem Russen? Interessant. Wer ist denn der Gespannbauer deiner Wahl? Da werden dann bitte auch ein paar Bilder fällig. Das Thema interessiert mich schon seit ich letztes Frühjahr eine 955er für unseren Junior aufgetan habe. Unsere K1200RS kommt langsam in die Jahre und ich hatte, nachdem ich den massiven Rahmen der 955 geshen habe, überlegt, so ein Teilchen als Enduro-Gespann hinzustellen. Wir haben zwar auch noch die Tiger 1050 als Schwenker und das ist auch ganz schön, aber vom Platz beschränkt. Und nachdem ich so einige 1050er Unfallmaschinen mit fast durchweg gebrochenen Alurahmen gesehen habe, würde ich mich auch nicht unbedingt trauen, auf Basis der 1050er was starres zu bauen.
  10. Als Kurzhubgasgriff hatten wir schon ähnliches, in "umgekehrter" Richtung noch nicht. Guter Hinweis. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht: Ich habe billige China-Heizgriffe verbaut, sehr dünne Griffgummis, der Schalter ist gleich links im Griffgummi integriert, deshalb kommen die gleich mit entsprechenden Hülsen, rechts als Universalgasgriff. Passt auch super in die Rolle der Tiger, allerdings hat der Wickelring für die Gaszüge einen geringeren Durchmesser als der der Tiger. Man bekommt zwar immer noch die die Drosselklappen voll geöffnet, muss aber mehr Drehweg am Gasgriff machen. Der Effekt ist derselbe, weniger harte Gasannahme, allerdings kein progressives Verhalten. Für mich für knapp 12 Euro eine gute Investition.
  11. Tune ECU kann meines Wissens nicht ins Steuergerät des ABS, nicht mal die Android-Variante, das geht nur mit dem Dealertool. So einen ähnlichen Fehler hate ich mal, als die Lima durchgebrannt war. Die Maschine lief nur auf Batteriestrom und als der soweit abgesackt war, dass nix mehr ging, ging während der Fahrt die ABS-Leuchte an. Allerdings war dann auch nichts mehr mit starten. Ich würde mir mal die Sensoren ansehen, ob da was nicht stimmt, vielleicht auch deren Kabel. Dass die Maschine geruckelt hat, würde ich nicht damit in Zusammenhang bringen, auch nicht unbedingt mit dem Tune. Das war wahrscheinlich einfach Zufall, zumindest würde ich das denken, bis sich ein nachvollziehbarer Zusammenhang feststellen und beweisen lässt. Bei einer 1050er der ersten Sierie (nicht Sport ) geht das nicht.
  12. Da würde ich dann auch mal von ausgehen, allerding habe ich damals eine andere Erfahrung gemacht. Alles war wie beschrieben und auch von dir gemessen und trotzdem war am Ende die Lima durchgebrannt. Vermutlich ein Fehler, der nur im Zusammenhang mit Wärme auftrat. Bin mal gespannt, was die Messung deiner Lima ergibt.
  13. Die Regler gehen äusserst selten kaputt, wahrscheinlicher ist die Lichtmaschine. Lässt sich aber mit einem Multimeter messen. Einfach den Stecker mit den gelben Kabeln Richtung Lima abziehen und mit einem Ohmmeter alle drei möglichen Kombinationen messen. Alle drei müssen absolut gleiche Werte aufzeigen, alle in einem Bereich unter 5 Ohm. Wenn das geschehen ist, das Messgerät auf min. 100 Volt Wechselspannung einstellen, den Motor starten und wieder messen. es sollten im Leerlauf so um die 30 Volt Wechselspannung herauskommen. Muss auch an allen drei möglichen Kombinationen gleich sein. Wenn nicht, ist eine Spule der Lima durchgebrannt. Nicht immer misst man den Fehler, dann ruhig mal die Lima ausbauen. Findest sich eine schwarze Stelle ist ebenfalls alles klar. Sollte es dann doch der Regler sein, such dich mal einwenig durch die Beiträge vom Hessentiger im 955er Part und das T5-net. Da werden immer wieder Tipps von Längsreglern gegeben, die die Lima nicht so belasten und überschüssige Energie anders verarbeiten als der originale Regler, der die Lima-Wicklungen kurzschließt.
  14. Na, wenn das gelb-weisse Kabel auf dem ersten Bild bei allen, die das Tachosignal schon genutzt haben (ich auch) als dasjenige bestätigt wird, dass das Tachosignal enthält, dann kann das scheinbar gelb-violette Kabel (genau erkennen kann man es nicht), an das du dich angeschlossen hast, wohl kaum richtig sein. Und wenn ich diese Sch... Stromdiebe sehen, krieg ich das kalte Grausen. Nichts gegen dich, aber die Dinger sind langfristig der sichere Tod für jedes Kabel, dass dem Wetter ausgesetzt ist.