Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

franzmaas

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    202
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0

Über franzmaas

  • Rang
    Beteiligt sich

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    XC 800
  • und
    XT 500
  • Fahrweise
    Motorradreisen
  • Geschlecht
    Habe ich vergessen.
  • Wohnbereich
    86

Letzte Besucher des Profils

388 Profilaufrufe
  1. Hi Chaos, das war genau der Thread den ich gesucht habe, danke für den Hinweis! Kann ein Admin gerne dorthin verschieben. Den Koffer habe ich mich auch mal angesehen, war mir aber zu teuer. Meine Box hat ca. 25 Euro gekostet, die Edelstahlteile insgesamt 5 Euro. Damit kann ich gut leben, finde die DS-Box allerdings sehr schick und sieht einfach rund aus an der XC.
  2. Hallo Tron, die Lösung hatte ich auch mal angedacht. Die Munitionskiste muss tatsächlich entnommen werden, um sie öffnen zu können. Auf meiner Kroatienreise habe ich darin den Gaskocher, Kartusche, etwas Salz und Öl und die Gaslaterne untergebracht. Das Abnehmen ist denkbar einfach, Flügelschraube lösen und herausnehmen. Die Lackierung möchte ich tatsächlich noch ändern, wird wohl mattschwarz werden. Da der Deckel recht stramm sitzt (Kiste ist absolut wasserdicht), werde ich den Farbwechsel mittels Pulverlackierung vornehmen, das erscheint mir robuster zu sein. Ich finde es sehr vorteilhaft, von oben die Sachen entnehmen zu können und durch die Art der Anbringung wird es Dieben nicht so leicht gemacht, denn zur Entnahme der Kiste muss der Koffer entfernt werden. Meine Erfahrungen auf der einwöchigen Tour waren auf jeden Fall sehr gut, jetzt werde ich noch etwas an der Optik basteln. Gruss Franz
  3. Hallo Leute, finde leider das ursprüngliche Thema nicht, möchte aber meine Lösung trotzdem mal vorstellen. Die Idee mit der Munitionskiste (ca. 25 Euro) habe ich aus dem Internet ein Pärchen auf Weltreise hat sich damit was einfallen lassen, allerdings mit einem Bodenrahmen. Da mir der Rahmen zu groß ist, der dort verbaut wurde, habe ich mir was anderes überlegt. Hält sehr gut, rappelt nicht und kann ohne Werkzeug oder Spanngurt befestigt werden. Es lässt sich bestimmt noch was verbessern und freue mich über eure Kommentare, Ideen oder Anregungen. Zum Gruße Franz
  4. Neue 800er mappings

    Hallo edvkaktus, vielen Dank für deine Mühen! Das Video ist absolut top! Ich habe bei mir (Tiger 800 XC) das Mapping 21067 aufgespielt und es läuft (zumindest im Leerlauf) einwandfrei. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das Anlernen richtig funktioniert hat. Im Tune Ecu ist die neue Versionsnummer richtig angezeigt, allerdings habe ich keine leere Anzeige für den Tankstand. Wenn ich das richtig verstanden habe, lernt aber die ECU sowieso wieder von selber die entsprechenden Parameter, je länger man fährt. Daher kann ja eigentlich nichts negatives passieren. Danke nochmals! Gruss Franz
  5. Jugendsünden - Bikes aus alten Zeiten

    Angefangen hat´s mit einer SR 500 Bj. 84. Das Schwestermodell BJ. 80, habe ich restauriert und ist jetzt eine "One-Kick-Only"! Wichtig dabei ist, einen Nierengurt zu tragen, sonst kommen die Organe durcheinander. Dann noch eine Tiger 955i und zu guter Letzt die Tiger 800 XC. Mal sehen was noch so kommt...
  6. Welchen Helm fahren Tigertreiber?

    Servus, habe den gleichen Helm wie Tron, also den Skorpion ADX-1 und bin hellauf begeistert. Nach meinem Unfall war ein neuer Helm fällig und ich hatte mir zunächst den X-Lite 1003 zugelegt. Dieser war mir eindeutig zu laut (an meiner Maschine, hohe Scheibe), ab 60 km/h mussten Ohrstöpsel her zudem fand ich Ihn unangenehm zugig. Ich bin durch Zufall auf einen Reisebericht gestossen, in dem der Skorpion vorgestellt wurde (mit einer anderen Bezeichnung als in D, der vorgestellte Helm wurde in den USA gekauft). Nach einigem Suchen habe ich die deutsche Helmbezeichnung herausgefunden und bin zunächst bei Louis fündig geworden. Daraufhin habe ich versucht, bei Louis den Helm auszuprobieren, allerdings war die entsprechende Größe nicht verfügbar. Der Helm fällt sehr klein aus, normalerweise trage ich L musste aber die XL-Verison kaufen. Bei Polo gab es dann die richtige Größe und einen 50 € Rabatt-Gutschein, damit war der Helm meiner. Ich hatte Schubert (S1), Nolan 104 (super Helm), X-Lite 1003, Nishua Enduro Carbon in der jüngsten Vergangenheit und finde den neuen Helm im Vergleich zu den vorgenannten richtig gut. Ich habe noch keine Schlechtwetter - Erfahrungen gemacht, aber sollte er sich weiterhin so schlagen, bin ich mehr als zufrieden mit dem Kauf. Der Helm - ist verhältnismässig leise (was meine persönliche Konfiguration betrifft!) - hat eine gute Belüftung ohne zu ziehen - Sonnenvisierhebel befindet sich an einer neutralen Stelle (besonders, wenn man ein Kommunikationssystem verbauen möchte) - hat ein Pinnlockvisier, welches bisher wunderbar funktioniert - verursacht kein Pendeln, Reissen oder Flattern mit dem Sonnenschirm bis 170 km/h (schneller bin ich noch nicht gefahren), wohl aber ein leichtes Vibrieren, was zu einem unscharfen Sehgefühl führt. Ich führe das auf den Sonnenschirm zurück. - hat keine unangenehmen Gerüche der Innenpolsterung beim Auspacken verströmt Ich finde das ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Jetzt hoffe ich, dass kein Test rauskommt, in dem die Stossfestigkeit oder andere Sicherheits relevante Dinge bemängelt wird. Gruss der Franz
  7. Airbag - Weste (Dainese D-air Street)

    So, nachdem die Versicherung den Schaden reguliert hat (nach Gutachten inkl. MwSt., da der Unfall in Österreich passiert ist, gilt auch deren Recht. In D wäre nach Gutachten ohne MWSt. abgerechnet worden), habe ich mir die Carese II APS zusammen mit der Torno II gekauft. Erster Eindruck - sehr gute Verarbeitung, auffällig hohes Gewicht, sehr gute Passform (1,84 cm, 80 kg). Habe das Goretexinlay, welches man problemlos nach der Tagestour als Jacke tragen kann, hinten in die Rückentasche gepackt und alle Luftöffnungen geöffnet. Wir hatten heute zwischenzeitlich im Raum Starnberger See/Ammersee ca. 24 Grad. Belüftung hat sehr gut funktioniert und die Temperaturregulierung hat meinen Vorstellungen entsprochen. Die Jacke ist recht schwer, was sicherlich dem integrierten Airbagsystem geschuldet ist. Wenn aber der Klickverschluss an der rechten Jackenseite nicht wäre, würde man einen Unterschied zur Carese II zumindest optisch kaum bemerken. Die Integration des Airbagsystems finde ich sehr gelungen und trägt, bis auf das bereits erwähnte Gewicht, überhaupt nicht auf. Erfreulich fand ich, dass ich das Inlay der Jacke hinten in die Tasche bekommen habe, allerdings bleibt dann vorne bei mir nicht mehr viel Luft. Versuchsweise habe ich das Inlay der Hose innen in die Jacke verstaut. Habe die Jacke zubekommen, hatte aber auch nur ein T-Shirt an. Da hätte Held eine etwas größere Tasche auf den Rücken planen sollen, dann wären auch beide Inlays recht bequem auf Reisen dabei (Stadler bzw. Teuertech haben das an der Stelle besser gelöst). Natürlich kann das jeweilige Inlay auch an Ort und Stelle verbleiben bzw. auch wie schon bei der Carese II über der Jacke (bzw. Hose) getragen werden. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, warum man die Jacke in schwarz ohne Reflektorstreifen, bzw. überhaupt in so einer dunklen Farbe produziert, wo ich doch gerade im Regen besonders gut gesehen werden möchte. Diesen Makel hat Held auch bei der ASP nicht behoben, obwohl schon einiges an Kritik zu diesem Punkt in diversen Foren bei der Carese II laut wurde. Bin sehr gespannt, wie sich der Anzug bei schlechteren Wetterbedingungen hält. Mein alter Rukka - Anzug war bei weniger heißen Wetterlagen wirklich sehr gut was Wärme und Regendichtigkeit anging. Bei höheren Temperaturen was das Fahren zeitweise aber schon recht grenzwertig. Da punktet der Held auf jeden Fall gegenüber meinem alten Kombi. Hoffe, da kommen noch eine paar Punkte dazu. Soweit also meine erste, sehr kurze Erfahrung zu der neuen Carese II ASP und wenn ich Lust habe, berichte ich mal wieder nach etwas anderen Fahreinsätzen, bin aber zuversichtlich, dass sich der Kombi keine allzu große Schwächen erlaubt. bis in Bälde... der Franz
  8. Airbag - Weste (Dainese D-air Street)

    Möchte das Thema noch mal nach vorne schieben, trage mich mit dem Gedanken (nach einem Unfall) die neue Held Carese II APS anzuschaffen (hätte mir wohl ein paar schmerzfreie Tage erspart). Die Carese II hat ja recht gut in diversen Tests abgeschnitten und kommt auch gut hier im Forum weg. Die Diskussion hier dreht sich auch mehr um die Westen, da geht Held jetzt einen neuen Weg. Mir ist schon bekannt, dass auch andere Firmen wie IXS oder Helite komplette Jacken herausgebracht haben, aber irgendwie scheinen die sich nicht so richtig durchzusetzen. Zudem habe ich keine gefunden, die eine GoreTex-Membran enthält. Da ich keine gute Erfahrungen mit alternativen Membranen gemacht habe, kommt für mich nur Goretex in Frage. Ausserdem setzt Held auf eine im Einsatz bewährte Jacke in Verbindung mit einem Airbag. Der Preis liegt derzeit bei 1.199 Euro und ist damit natürlich nicht so ohne. Andererseits kostet eine gute Jacke auch schon mal schnell 500 plus X und die Airbagwesten liegen im Schnitt bei 550 Euro. Ich möchte aber keine schicke Jacke kaufen und einen Weste drüberziehen (mal abgesehen von der eingeschränkten Funktion der Membran). Hat jemand diese Jacke und kann darüber berichten (ich glaube, die ist seit ca. 3 Wochen erhältlich). Über ein paar praktische Erfahrungsmeinungen würde ich mich freuen. der Franz
  9. Gabel xcx an xc

    Danke euch für die Antworten, Gabel wurde nicht überarbeitet, sondern nur die Federn getauscht. Wenn die Gabelholme dünner sind, macht der Tausch Kosten seitig betrachtet nicht wirklich Sinn. Mal bei Franzracing u. a. mal nachfragen, dazu gibt es ja einiges hier im Forum. Dachte nur, vielleicht geht der Austausch 1:1. Gruß Franz
  10. Gabel xcx an xc

    Bin in der Suche nicht fündig geworden - kann man die Gabel der XCX an die XC Bj 2011 verbauen? Ein Cartridgesystem von Teuertec kostet über 1000, die Gabel der XCX 2 x 447 . Hat das vielleicht jemand gemacht? Mir geht meine Gabel mächtig auf die Nerven ( habe bereits auf Wilbers umgebaut), aber sensibel ist was anderes. Franz
  11. Schutzgummi Schwinge

    Hallo Brülli, ja genau, das hatte ich auch so verstanden, allerdings frage ich mich, ob nur das Gummielement oberhalb des Schwingungsdämpfer ausgetauscht werden kann. Also das auf der eigentlich auszutauschenden Einheit. Ist wohl nur aufgeklebt. Der Rest ist bei mit optisch einwandfrei. Dämpfer oben ist okay und Verschleiß des unteren Schutzes ist ebenfalls i. O.. Die ganze Einheit zu wechseln ist ja auch etwas aufwändiger. Vielleicht hat das schon jemand versucht, sonst werde ich der Erste sein ( unter der Voraussetzung, dass ich ein Ersatzgummi einzeln erhalte! Erinnert mich ein bisschen an die Verkaufspolitik bei den Gummitüllen am Spiegel der T709, die es ja lange auch nicht einzeln gab... Franz
  12. Schutzgummi Schwinge

    Moin, hat schon mal jemand das Gummi an der Schwinge (über das die Kette läuft) gewechselt? Habt ihr dazu die ganze Einheit für ca. 35 getauscht oder kann man nur den oberen Gummi tauschen? Ist ja angeblich fällig bei 20Tkm. Franz
  13. Zusatzscheinwerfer

    Erstere ist die LED Variante, zweite Nummer betrifft die normale H3 Variante. Montagesatz A9838017 (LED Variant) lässt sich in alle Tiger 800 und Tiger 800XC Modelle einbauen, bei einem Einbau dieses Montagesatzes in Tiger 800 und Tiger 800XC Modelle bis FIN 611411 sowie von FIN 629457 bis FIN 630723 muss jedoch der Adapterkabelsatz A9830053 (separat erhältlich) verwendet werden. Hoffe, die Antwort passt... Gruß Franz
  14. Kabelbaum Nebelleuchten

    Danke für den Hinweis, bin jetzt etwas weiter... Habe den Original- Nebelleuchtensatz für die XC 2015 erhalten. Diese hat den Kabelsatz bereits vollständig verbaut und es muss mehr oder weniger nur noch gesteckt werden. Meine Maschine beginnt mit der FIN 47..., die benötigt neben den von dir genannten Adapterkabel noch einen kompletten Kabelbaum, der noch verlegt werden muss. Ist für mich zwar kein Problem, aber dieser Kabelbaum (ist Bestandteil des Pakets für die XC 800 bis 2015) ist nicht dabei gewesen. Das Dokument A 9838017 stellt genauere Infos für die XC 800 bis 2015 bereit. Das Infodokument A9838021 ist für die XC 800 ab Bj. 2015 gedacht. Es gab noch innerhalb der Baujahre 2011-2014 den Unterschied, dass bestimmte FINs ( Siehe oben erwähntes Doku) das Adapterkabel nicht benötigen. Bis dahin.... Franz
  15. Moin zusammen, habe mir die Original LED Nebelleuchten gegönnt und muss mit Entsetzen feststellen, dass die in der Beschreibung aufgeführten Stecker und Kabel einfach nicht zu finden sind. Hat jemand eine Ahnung wo die Anschlüsse liegen könnten? Die Maschine ist Baujahr März 2011 - war der Strang für die Nebelleuchten da vielleicht noch nicht verbaut? Freue mich über jeden Hinweis! Falls da noch nichts verbaut war, hat jemand die selbe Erfahrung gemacht und vielleicht eine Lösung parat... (Tank ist runter, Airbox ebenfalls, Seitenelemente sowieso). Gruss Franz
×