Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Ralph

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    2.162
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    38

Ralph gewann am 28.Dezember 2016

Ralph hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

237 "Gefällt mir" erhalten

Über Ralph

  • Rang
    Forensiker
  • Geburtstag

Contact Methods

  • Webseite URL
    http://www.kalich.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    old Explorer-Schwenker Nr.2
  • und
    R1200R-LC+F800S+schau mer mal
  • Fahrweise
    Spaß muss es machen
  • Geschlecht
    Ja, geht gut.
  • Wohnbereich
    D-75053
  • Interessen
    Gute Fahrzeuge, Familie und die kleinen weißen Hunde

Letzte Besucher des Profils

1.832 Profilaufrufe
  1. Aus purer Vorsicht besser nicht, denn diese KTM-Moppeds haben bei mir solche Teufelchen mit Ansage im Helm: "Das geht sicher schneller!" .... und genau dieser Gefahr gehe ich aus Überlebens- und Lizenzerhaltungsgründen aus dem Weg - schon gefährlich genug mit den Kundenmoppeds die Probefahrt zu machen
  2. Der Reiseendurokuchen ist eh weiß-blau gefärbt und BMW ist am Arbeiten um die Stücke der anderen klein zu halten. Jeder Hersteller hätte doch gerne eine große Ecke davon, so richtig geglückt ist es zumindest in D noch keinem. Anfangserfolge mit einem neuen Modell, siehe z.B. die neue AfricaTwin, aber auch da werden die Zahlen wieder abnehmen, wenn die zwischenzeitlich jahrelang wartende AT-Fangemeinde befriedigt ist. KTM sorgt in dem Bereich schon länger für etwas Unruhe, merkt man schon daran, dass die Bayern modelltechnisch sich den Österreichern nähern, die Motoren werden sportlicher, der alte Traktor-Boxer ist verschwunden im Angebot.
  3. Passt schon, im Eifer des Gefechts schieß ich auch manchmal etwas über die Linie Vielleicht kann man das mal bei nem Weißbier ausdiskutieren Und nun zu den wichtigeren Dingen des Lebens
  4. Upps, jetzt wird mir schon gesagt, was ich alles gefahren habe und was nicht. Vielleicht habe ich mir diese Dickschiffe nicht gekauft, aber gefahren ................ Die Diskussion ging über Leichtbau und daraus evtl. entstehende Probleme und ich denke nicht, das BMW leichteres Benzin verwendet als Honda. Tankst Du die GTL voll, machtst alle Flüssigkeiten rein und ne Batterie sowie die kleinen Sonderausstattungen, die im Grundmodell nicht gewogen werden, multiplizierst das entstandene Gewicht mit 1,03 dann kommt etwas ähnliches raus wie 413 ....... Ich wusste nun nicht, dass ich eine Genehmigung einholen muss um meine persönlichen Vorlieben hier zu outen @Alle: Ich würde gerne schreiben, dass ich Weißbier dem Kölsch vorziehe, wäre das in Ordnung? Bekannt, ich habe die CT zwei Tage lang spazieren gefahren und war sehr angetan von dem Teil, nur mischt sich auch da die Elektronik ein, wenn sie meint, die Drehzahl passt eben gar nicht zur Geschwindigkeit. Damals war meine Präferenz EX, CT, 12GS - heute ist es EX, GS, CT .... Wo Du recht hast, so ist das aber in den meisten Foren/Beiträgen. Deswegen back to topic: Nichts wesentliches, vielleicht ein Software-Update wie man hier lesen konnte, verbindliche Angaben konnte der auch nicht machen. Wenn einer der 16er EX-Eigner zur Inspektion geht und dann einen Unterschied merkt wird es zur Gewissheit.
  5. Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Leergewicht hatte ich geschrieben, und das gibt BMW für die GTL mit 348 kg an, für die GL1800 findet man im Netz verschiedene Angaben, liegen aber vorwiegend um die 360 kg zum Beispiel - wie sich die Prozente aus diesen zwei Zahlen errechnen kann ich Dir bei Gelegenheit erklären. *GÄHN* sorry, aber das hatten wir doch an anderer Stelle hier schon lang und breit diskutiert. Klar ist das DCT toll, und ja, auch im Auto macht eine Vollautomatik für mich Sinn, aber am Mopped möchte ich lieber selbst über die Gangstufen bestimmen ohne dass sich ein Mikroprozessor einmischt. Ich hatte ja nur geschrieben: ... und das gilt eben für mich, egal was andere wollen oder besser finden. Ich ergänze das aber noch, damit nichts durcheinander kommt:
  6. Leergewicht 348 kg ...... Leichtbau ist was anderes, da geht es eher um teilweise "Billigbau" denn die GL 1800 wiegt gerade mal 3% mehr - Skontobereich
  7. Das werde ich tun. Und ohne persönlich zu werden: Hast Du mal gezählt wie oft Du dich hier im Forum am Sound eines Bikes "aufgeilst" ...... ? Ist das dann auch "Gschmarri" ??? Ich kenn mich nicht so aus mit dem Fränkisch. Wie geschrieben: Jedem das Seine! Der Schaltassi bei BMW wiegt so um die 300 gr. - die kann ich noch verschmerzen, dafür lasse ich die Platte hinter der rechten Fußraste der EX weg, wiegt genau so viel und könnte bei gleicher Funktion viel leichter sein. Ohne Kupplung hochschalten haben wir schon vor über 40 Jahren gemacht, das ist nichts tolles, das geht sogar beim Auto. Toll ist, wenn man das ohne ein Zucken der rechten Hand tun kann, und das Gleiche zum runterschalten. Einfach mal ausprobieren einen Tag lang, auch wenn das kein Mensch braucht, das ist "Schaltkomfort" erster Güte. Nebenbei ist der Schaltassi sicher auch materialschonender, da die Zugkraftunterbrechnung genau definiert ist, dagegen werden die Zahnräder beim "Handzucken" zwangsweise über die Kanten "geschruppt". Gewicht sparen könnte T jede Menge an der EX, wie das geht hat man schön 2004 bei BMW gesehen, als die 12er auf den Markt kam. Jedes Teil, und sei es nur die einzele Schraube wurde auf Gewichtseinsparung überprüft, das hat sich immerhin auf rund 30 kg summiert. So etwas geht leider nur im "Werk" oder nachher als unbezahlbarer Aufwand. Wenn man sich so die Einzelteile anschaut wundert man sich, wo überall was möglich ist. Beim aktuellen BMW-Teil sind z.B. die Lagerbolzen des Hauptständers aus Kunststoff ! Hier ein paar Gramm, da ein paar Gramm ...... und schon sind es viele Kilogramm. Nein, ich bin nicht unzufrieden mit der EX, ist ja auch schon die zweite, aber ich bin etwas enttäuscht über das, was für 2016 so toll beworben wurde und meine geweckten Erwartungen so gar nicht erfüllt hat. Leider sagen die Rollen der Prüfstände und die Messtechnik in den Testberichten etwas anderes aus, auch wenn manche subjektiv etwas anderes fühlen. Da schließe ich mich Fredi absolut an, mit den Modellen kann ich (einsatztechnisch) nichts anfangen, ich brauche weder T120 noch Bobber, genau so wenig wie R nine T, Hyper oder Street Bob. Dagegen schau ich schon manchmal nach den Preisen für eine Zero SR Und dann kommen wir zur Anfangsfrage Soweit ich festgestellt habe, nichts was mich dazu bewegen könnte meine "13er" einzutauschen, und die darf jetzt bei blauem Himmel mal wieder frische Luft ansaugen
  8. Da habe ich nicht hinzu zu fügen Auch da schließe ich mich an. Das hat ja nicht mit Gebetsmühle zu tun, die T-Leute müssten einfach mal schauen was so ein Bike interessant macht, und da gehört bei mir eben Berganfahrassi, Sitzheizung oder elektische Scheibe nicht zu den "must have". Die 16er EX hat 10 PS weniger auf der Rolle, 10 Nm weniger und kostet wegen den gerade genannten Gimmicks einen Haufen Geld, für die Kohle bekomme ich eben woanders (außer dem Triple) was Besseres für meine Bedürfnisse. z.B der technisch problemlos machbare Schaltassistent, vielleicht noch konsequentes Gewicht sparen, der Verzicht auf (eh kaum noch kaufbares) Normalbenzin und dafür etwas mehr Druck (ja, kann man nie genug haben) ..... Das brauch ich überhaupt gar nie nicht, wenn ich schon zu schnell fahre muss man es nicht auch noch hören ...... Ja, ich bin einer der wenigen hier ohne Nachrüst-Endtopf und wohl der Einzige, der den Originalauspuff leiser gemacht hat. Und ich darf ja was gegen die Explorer einwenden - ich habe ja eine .... nur habe ich weder T- noch eine andere Brille - außer der Gleitsicht So gehen eben die Meinungen auseinander, und ich würde nicht geschenkt mit einer Duc nach Sizilien fahren .... oder gibts da nen Autoreisezug bis Palermo
  9. Jetzt kannst Du aber MT09 und Ex nicht soooo richtig in einen Topf werfen zum Vergleichen, da steht dann ne Speedy oder so näher dran, vom Charakter und vom Geldbeutel. Das ist das immer wiederkehrende Prozedere, und wenn einer meine 12R kauft würde ich als "Ersatz" aktuell eine 12GS anschaffen, meine EX würde ich dafür aber nicht hergeben. Die hat was an Qualitäten, die andere nicht haben ... dafür haben die anderen wieder andere Vorzüge. Und jeder Fahrer hat eben seine Prioritäten.
  10. Damit würde ich die EX auch nie vergleichen, das eine ist ein .... ich sage mal Reisesportler und das andere ein SUV. Und genau das macht den Erfolg dieser schnöden GS aus: Ausgereift und trotzdem immer wieder weiter entwickelt, nicht immer als erstes Modell mit den Neuigkeiten, aber meist sehr schnell damit in Serie, und eben mit diesen vielen kleinen Gimmicks (selbstverfreilich gegen Aufpreis) lieferbar, die das Leben auf Tour so angenehm machen. Da hängen die Briten hat leider hinterher. Den Triple der EX in der GS, das wäre so meine Vorstellung, das DCT der Honda baruch ich mit dem Schaltassi gar nicht mehr .... auch wenn jetzt wieder ein paar Honda-Freaks über mich herfallen könnten.
  11. Direktumstieg von der 16er auf die 17er - da könnte ich nun sagen, dass "subjektiv" etwas aussagefähiger wäre, aber von der Duc auf die Triumph ...... die beiden Modelljahre EX vegleichen ........ Du erlaubst, dass ich da etwas im Zweifel bin - schon wegen der Zigarette dazwischen Ich erwarte mal vor 2019 nichts weltbewegendes Neues an der EX, dann müssen sie in GB nachlegen, denn dann riecht es schon wieder nach einem neuen Maß der Dinge aus Bayern - und außer dem Triple können die jetzt schon alles andere merklich besser
  12. Stimmt, da war etwas in der MOTORRAD
  13. Hat zwar die gleiche Wirkung, sind aber zwei verschiedene Techniken: Das T System erkennt auf Basis des Einfederwegs die Beladung und spannt die Feder vor, elektrisch eben, wie sonst mit dem Handrad. Der Nivomat hat eine Feder und ein Gaspolster, wobei beim tiefen Einfedern (mehr beladen) Öl von einer in die andere Kammer gepumpt wird und so über das Gaspolster die Feder unterstützt wird. Das nur zum Funktionsunterschied. Ich kenne das, wie geschrieben, von ganz früher an den BMWs, da war es echt nicht der Bringer fürs Kurven. Nur wegen dem Niveauversteller das Teil kaufen, ne, das lohnt sich echt nicht, da sollte schon das Federbein selbst merklich besser sein als das Original. So isses. Und auf der Bahn stelle ich schön auf "weich" mit viel Komfort und kurz vor der Ausfahrt linker Daumen "klick, klick, klick" hinten hochpumpen, Dämpfung straff und spaßig rein in die Ecken Das System könnte man sicher noch besser machen mit zusätzlicher Einstellschraube am Dämpfer wie beim 641, dann könnte man seine persönlichen Vorlieben noch variieren. Das ist laut W technisch aber nicht möglich ...... sag ich jetzt mal nix dazu
  14. GFK in der 450 Liter-Variante, ohne Aufkleber, kaum Kratzer und nur einer für die rechte Seite
  15. Luxusprobleme sind was Schönes Vom Preis her schenkt sich das Ding ja nicht viel zu einem W-Federbein mit hydraulischer Vorspannung (und ohne diese wäre blödsinnig). Wie gut es funktioniert kann ich nicht sagen, da noch nie damit gefahren. Ich kenne die Nivomaten von gaaaaanz früher an der BMW, das war nicht so der Bringer. Wenn die Dämpfung W-gewohnt funktioniert wäre es eine Alternative, aber erst mal warten, was Wilbers so bringt.