Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

>> Achtung - Terminfrist für Bestellung Tigerhomekalender 2017 <<

Ted

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    798
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

112 "Gefällt mir" erhalten

1 folgt dem Benutzer

Über Ted

  • Rang
    oorschwerbleede un sglatschtglei
  • Geburtstag 12.07.1967

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Sehr, sehr straff
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    08485

Letzte Besucher des Profils

1.258 Profilaufrufe
  1. Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, was für Touren führt man mit einem Cruiser den mit so einer Jahresfahrleistung? Was für Touren führt man, mit was für Leuten? Versteht mich nicht falsch, aber ich persönlich kann mir das nicht vorstellen. (Entschuldigung) Wenn Ihr als Tourguids jetzt mit 50.000 km im Jahr eine neue Maschine sucht, ist sicher jede die annähernd Reisetauglich ist eine Verbesserung. Bitte entschuldigt mein Unverständnis! Eine solche Tätigkeit wäre mein Traum, aber mit einem Cruiser sind das doch schon erschwerte Arbeitsbedingungen. Oder man hat sich auf das "crusen" mit den entsprechenden Teilnehmern spezialisiert. Ich fahre die Explorer seit 2012. Die Maschine hat jetzt noch nicht so viel wie Ihr in zwei Jahren runter reist runter. Für mich ist sie für sowas die erste z.Zt. erste Wahl! Nur meine ganz persönliche Meinung. Viel Spaß bei der riesen Auswahl! Ted
  2. Frag mal Ralph mit dem Schwenker. Der hat die selbst gemacht. Ich würde aber die aus dem Handel nehmen. Meine Lehrzeit, wo ich solche Bohr- und Feilarbeiten machen musste, ist vorbei. Und die Preise sind nicht so hoch mit ABE!
  3. @Bernd übrigens würde ich nicht die 40 mm nehmen! Wenn du dann die Vorspannung noch verwendest, sollten das dann ca. 70 mm am Heck sein. Da bin ich mir dann nicht sicher ob das der Kardan so mit macht. Obwohl die 5cm gehen bei mir schon sehr viele Kilometer.
  4. Die Abnutzung war bei mir auch am linken so wie bei Tex68. Der Rechte ist noch völlig Ok! Was sicherlich geht, die Leitungen im Lenker zu kappen und da anzukoppeln. Hätte ich auch gemacht wenn nicht gerade Sonntag bei meiner Aktion gewesen wäre und ich keine kleinen Stecker da hatte. So würde ich das jetzt machen.
  5. Genau! Ich kenne sehr viele Leute ,die haben eine völlig andere Vorstellung von zügiger Fahrweise im Kurvengeschlängel, als ich. Ohne Bernds Thema jetzt zu verzerren, mir sind die Klicks völlig Wurst. Ich bin auf das Wilbers umgestiegen weil ich Zugstufe und Vorspannung am Lenker einstellen kann. (wurde auf mein Gewicht und Vorlieben grundeingestellt) Ich kann alles auf den derzeitigen Straßenzustand, Beladung und mein gewünschtes Fahrvergnügen einstellen ohne abzusteigen und mir Klicks zählen und aufschreiben zu müssen. Aber das muss man nicht! Wenn Bernd mit den Rasten schleift und ihn das stört, ist die Umlenkung zu ändern eine Option ohne die viele Kohle ausgeben zu müssen. Ich habe schon Texen gesehen, die hatten abgeschliffene Rasten und am Reifen eine 1 cm ungenutzte Flanke! Da würde ich auch was ändern. Dazu muss ich aber auch erwähnen, bei meiner Varadero wurde mit wachsender Kilometerzahl auch immer weicher gedreht und flüssiger gefahren. Da war auch eine Höherlegung drin. Ich bin halt ein Weichei! Ted
  6. Ich wiege fahrfertig ca. 90 Kg und das Federbein war mir Solo mit allen Einstellungen die ich probiert habe zu hart und geschliffen habe ich mit der Vorspannung komplett oben auch. Was ich absolut nicht leiden kann! (Ich bin ein Schisser und erschrecke mich wie blöde) Daher war die Vorstufe, die Umlenkung ändern. 3 cm (Vorspannung zu 5 cm) am Heck hat das ausgemacht. So konnte ich die Vorspannung runter nehmen. Die Zugstufe auf offen war mir persönlich immer noch zu hart. So bin ich den weg zum WESA mit 1,5 cm längerem Federbein gegangen. Macht am Heck 2,5 - 5,5 cm aus. Von der besseren Geometrie mal ganz abgesehen! (An der Telegabel fahre ich übrigens immer mit zwei Ringen sichtbar) Wie das genau heißt weis ich nicht... Ich schleife nur noch wenn ich mal an Ring die Sau richtig raus lasse und alle Bedingungen stimmen. Bei Erbsenglas mit mehr Gewicht als ich, könnte es schon reichen die 1+ cm die es dann an der Fußraste ausmacht. Wie gesagt, durch den geänderten Hebel wird sie auch etwas härter, was man an Dämpfung wieder runter nehmen kann. Ob man den Unterschied merkt, hängt natürlich vom eigenen "Popometer" ab. Ich hoffe es klappt bei "Erbsenglas"! Grüße! Ted
  7. Das Taugt was! ich hatte eine von MIZU mit ABE drin bevor ich auf das Wilbers System gewechselt habe. Sie wird agiler, und die Rasten schleifen nicht mehr so schnell. Aber Vorsicht, einen Schutz an den Kardan machen, da wo der Seitenständer einklappt. Der könnte da anschlagen. Sie wird allerdings auch etwas härter. Richtig zufrieden bin ich erst mit dem 1,5 cm längeren Federbein von Wilbers. Das war aber auch eine deutlich höhere Investition. Grüße! Ted
  8. Alles erfüllt... Ist aber auch egal. Der Termin steht, Unterkunft auch Touren auch, Verpflegung ist Spitze und wer mal im Erzgebirge richtig Spaß haben will der kann gerne teilnehmen. Anmeldung unter oben genannter Herberge. Danke für die Info Marco. Ted
  9. Nur mal so? Warum ist "mein Treffen", wo Tigerfahrer hin kommen, kein Tigerhometreffen? Hätte ich es einfach 2012 Tigersaxentreffen nennen sollen und dann wäre es ein Forentreffen? Das es jetzt schon seit 16 Jahren besteht und nicht aus der Mitgliedschaft aus diesem Forum entstanden ist, kann ja nun nicht der Grund sein. Entschuldige bitte Torsten, ich will da mal meckern, das klinkt so als wäre das ein Treffen wo Tigerfahrer nur geduldet sind! Wie schon geschrieben, sind es inzwischen mehr Tiger als andere! Es gibt nur einen Unterschied zu anderen Treffen! Ich und die Teilnehmer machen nicht so einen riesigen Aufriss um das Treffen! Ich lasse mich nicht (und brauche das auch nicht) beweihräuchern wegen der "übermenschlichen" Anstrengungen der Ausrichtung des Treffens! Das ist einfach nicht nötig! Wer mal da war kommt einfach gerne wieder wenn er kann! Nur mal so gemeckert von mir! Ted
  10. Sehr schöne Aufnahme! Der Film ist dir gut gelungen. Schon geschnitten und die Zeitraffer Aufnahme war beeindruckend. Deinen Puls wird sicher bei einigen Begegnungen an die Decke geknallt sein. Sehr schön! Macht Spaß anzuschauen. Grüße Ted
  11. Mal einen kurzen Einblick in den Wechsel eines linken originalen Heizgriffs von Triumph. Übrigens das zweite mal der linke Griff. Die Maschine muss vorn komplett zerlegt werden. Der Tank muss ausgerückt werden. Abgewinkelte Hebammenhände sind ein Vorteil! Einen Vorteil hatte die Aktion gehabt. Ich konnte alle Kabel und Leitungen optimaler einlegen, dass meine Lenkererhöhung (die in dem anderen Thema schon beschrieben wurde) das Einschlagen nicht behindert. Die Bilder sind nicht der Reihe nach, aber interessant wie manche Ingenieure ticken... So verbastelt ist schon der Hammer! Normale Heizgriffe aus dem Zubehör hatte ich bei der Varadero in ca. 45 min eingebaut! Hier hat das fast 3h gedauert!!! ABER geht wieder... Grüße! Ted
  12. Darf ich das Saxentreffen hier mit eintragen lassen? 17.-20.08.2017 findet es wieder im schönen Erzgebirge in Arnsfeld bei Mildenau statt. Rauschenbachmühle Margitta Oelmann Pfaumühlenstraße 2 09456 Mildenau / OT Arnsfeld Tel.: 037343/88670 Fax : 037343/21253 Mail: nfh.rauschenbachmuehle@web.de Page: www.rauschenbachmuehle.de Grüße Ted
  13. Sie steht viel sicherer auf dem Seitenständer. Wenn ich die Dicke wasche, kommen einfach zwei kurze Bretter unter den Hauptständer und die Räder drehen.
  14. Ganz ehrlich, ich sitze nach jeder Wochenendtour (die letzten 4,5 Jahre) mit nem Bier, ner Zigarette und Dauergrinsen vor bzw. neben meiner Dicken Eule und denke... ...Meine fresse ist die Karre hässlich wenn man das ganze Teil sieht... Dann sehe ich den freiliegenden Gitterrohrrahmen, den zerklüfteten Motorblock mit den verchromten Schrauben, um den die Karre herum gebaut wurde, die Felgen und den mit Wilbers Hilfe höher gelegten Arsch der TEX... Ich denke dann immer wie hässlich... ...das es schon wieder schön ist... ABER!!!! Ich brauche keine Speichen und die gab es bei KTM bisher immer dazu. Das sieht jetzt anders aus!!! Die KTM Ad 1290 S und die Super Duke GT sind auch schon wieder so potthässlich das sie in mein Beuteschema passen! Und wenn der Preis von 16500,- für die AD1290 S stimmt, mit all dem ganzen Geraffel was die neue Explorer XRT hat für 17500,- (beide plus Überführung), dann werde ich mir den hässlichen Vogel gern mal genauer anschauen! Viel Spaß mit welcher Karre auch immer... Ted PS.: scheiß auf Gewicht, Marke und PS, Hauptsache es krabbelt im Bauch wenn man rechts am Lenker dreht...