Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Ted

Supporter
  • Content count

    777
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

102 "Gefällt mir" erhalten

1 Follower

About Ted

  • Rank
    oorschwerbleede un sglatschtglei
  • Birthday 07/12/1967

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Sehr, sehr straff
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    08485

Recent Profile Visitors

1,162 profile views
  1. Komischerweise sind bei mir aussen keinerlei Riefen oder Kratzer zu sehen gewesen. Die Dame von Wilbers meinte auch die Innenseiten der Holme.
  2. Die Schwenkeraufnahmen sind irgendwie fesselnder als die an einer Maschine! Einfach weil sich alles ständig bewegt. Da sieht man, wie auch wir als Solofahrer uns eigentlich hin und her werfen. Bei uns sieht das aber nicht so spektakulär aus! Schau ich mir immer wieder gern an! Grüße! Ted
  3. Also... Mir ist das schon drei mal passiert mit der undichten Gabel von Wilbers! Mir wurde beim dritten (in drei Jahren) mal die zukünftige Garantie Leistung gekündigt, weil Triumph so schlechtes Material verwenden würde. Ab jetzt muss ich die Reparaturen bezahlen! Es waren immer beide Holme betroffen. Würde da das Cartridge Kit von Touratech eine Alternative sein? https://shop.touratech.de/touratech-suspension-cartridge-kit-extreme-fur-triumph-tiger-explorer-ab-2012.html Ist ja ein geschlossenes System in den Rohren? Aber die Kohle... Ted
  4. Da muss ich doch mal fragen... Auf den originalen vorderen Bremsscheiben ist ein Brembo- Zeichen drauf! Da müsste der org. Belag von Triumph doch auch von denen sein oder nicht?
  5. Ja! Dafür kann ich anderes Geraffel für 5,4 Kg ran basteln!
  6. Ich habe auch einen anderen Endtopf an der EX und Meine bessere Hälfte einen an der 800er GS. Nicht weil uns der Klank der originalen Töpfe nicht gefallen hätte, nein weil die einfach zu schwer waren/sind. Ich werde oft gefragt. Ist der Remus den auch richtig laut? Meine Antwort darauf ist immer gleich... Ich brauche keinen lauten Auspuff! Aber, glaube ich, 3,6 zu 9 kg ist mir wichtig. Meine Befürchtung ist nur, die Töpfe werden mit jedem gefahrenen Km etwas lauter. Mittlerweile haben die Teile über 80.000 km gebrabbelt. Ohne das ich dran rumgespielt habe. Die Schrauben der Eaters sind noch mit einem Punkt verschweißt! Wenn ich mal angehalten werden sollte, was passiert mir dann? Muss ich mit einer regelgerechten Anlage, die Karre stehen lassen? Wegen 1-6 dB? Bin ich verpflichtet den Topf neu mit (sicher etwas ausgebrannt) "Wolle" zu dämmen? Ich finde diese Diskussion ja auch in Ordnung. Der Eine Pro, der andere Contra. Ist ja auch gut so. Allerdings, und da soll sich keine persönlich angesprochen fühlen, ist es wirklich oft zu beobachten, dass eher die Motorradfahrer mit weniger fahrvermögen auf solch eine Art auffallen. Ich kenne keinen der so etwas "unbedingt" braucht der wirklich Kilometer frisst, oder in Gruppen von guten Fahrern unterwegs ist. Da zählen andere Fähigkeiten! Ich wohne im Vogtland. Wir werden von der "Rennleitung" wirklich in Ruhe gelassen! Aber wenn ich am späten Nachmittag auf meinem Balkon, in meinem Dorf, ca. 500m von der Durchgangsstraße, sitze und solche Knallköppe nach dem stationären Blitzer zwei Gänge runter schalten und Ihre Tüten den Bewohnern bewust um die Ohren hauen, könnte ich kotzen! Diese Pfeifen rufen irgend wann die Behörden auf den Plan und ich werde dann in meiner "Freiheit" eingeschränkt! Und ja... Ich bin kein Heiliger beim Mopedfahren... aber das ist eine andere Diskussion... Grüße! Ted
  7. Tigertrail!!!!!!! Wie geht`s weiter? Du kannst mich doch nicht mit dem 8.Mai hier sitzen lassen! Ein toller Bericht! Sehr anschaulich und emotional geschrieben! Super Fotos! Ich bekomme "Pippi" in die Augen beim lesen und fasse immer mehr den Entschluss "das will ich auch"! Und jetzt mach endlich mit dem 9.Mai weiter.... Ted
  8. 17.-20.08.2017 ist Saxentreffen! Mittlerweile mit mehr Tigern als alle anderen Modelle! ? Grüße Ted
  9. Erst mal "Glück gehabt" für dich! Aber was mich interessieren würde? Saß die Maschine mit dem Träger beim Durchfahren in Schräglage auf? Hat es dich deswegen (ausgehebelt) geschmissen? Oder ist das ein Kollateralschaden vom Ablegen? Die "alte " EX hatte ja schon "begrenzte" Schräglagenfreiheit, mit einer Low würde das ja noch kritischer wenn man tiefer (wie gewohnt) einlenkt! Streichel bissel dein EGO und weiter geht's! Ted
  10. Hugo... Na da freu ich mich ja das sich noch eine Tiger ins Gebirge verirr! Bis dann! Ted
  11. Ich kann hier manchen Argumenten nicht ganz folgen. Natürlich ist fortschrittliche Technik wichtig! Denkt doch mal an die Diskussionen damals als das ABS raus kam. "Braucht keiner", "nur für dumme" usw... Und das selbe mit der TC vor paar Jahren! Jetzt sind es die Fahrwerke! Ist doch auch gut für die langjährigen Fahrer! Natürlich versuchen die Werke die "Wiedereinsteiger" also uns alte Menschen, wieder auf die Motorräder zu bekommen. Warum? Weil viele davon Kohle haben und diese auch ausgeben! Sie suggerieren damit auch das das Risiko Motorrad drastisch gesunken ist. Je weniger einer Angst vor so einem Teil habe um so eher kaufe er! Was wir als Motorradfahrer mit mehr oder weniger Erfahrung aus der neuen Technik machen ist doch uns überlassen. Wie man in den Beiträgen so liest, hat jeder seine eigenen Vorlieben und entscheidet sich demnach für eine Karre seines Bauchgefühls. Etwas zu verteufeln ist nicht sehr weit über den Tellerrand geblickt. Etwas zu fordern was dem anderen schlichtweg egal ist, haut doch so auch nicht hin. Mir würde die neue EX gut stehen... Müsste aber wegen des Raider-Modus und nur deswegen die XRT mit so viel Zusatzgeraffel nehmen. Was ich z.Zt. garn nicht haben will! Das hält mich vorerst von einem weiteren Gedanken dazu ab. Sollte es mal zu einem Wechselwunsch kommen, werde auch ich bei anderen Herstellern schauen ob es nicht was gibt das meinen Bauch und Geldbeutel eher anspricht. Beispiel dafür ist: Wäre die 1200er KTM Advanture 2012 schon am Markt gewesen, hätte ich bei Triumph gar nicht geschaut die Erfahrung Triple nie machen können. Da war das verstellbare Fahrwerk für fast den gleichen Preis (glaube sogar weniger) schon drin. Und ich sage es immer wieder... Ich kenne keinen der sich, nachdem es ihn aufs Maul gepackt hat sagt, in meiner Karre war zu viel Technik die mir geholfen hat, deswegen bin ich abgeflogen! Grüße! Ted
  12. Hallo Aigor, ich bin sehr zufrieden mit dem Scala Rider Packtalk von Cardo. Muss aber zugeben, dass ich mir die Ansagen vom Navi erspare und nach "Sicht" fahre. Radio, MP3, Telefon und das wichtigste der Funk funktionieren einwandfrei und über große Entfernungen. Das DMC-System ist der Knaller! Es gibt aber einen Fread, wo der Bestätigungston nach der Naviansage bemängelt wird. http://www.tigerhome.de/index.php?/topic/31371-scala-rider-packtalk/#comment-360757 Schau da mal und frag mal ob das behoben werden konnte. Grüße! Ted
  13. @Rheinweiss Natürlich Test bestanden... Du hast das Wort "kaum" überlesen! Es sind schon so 10- 12T km gewesen und keine Klagen meinerseits! (außer am Anfang als das LKL locker war) Das sind mehr km als manch anderer im normalen Fahrzeug Leben mitmacht. Dazu geht sie natürlich auch! Bei mir aber eben nicht primär! Wenn ich eine Vorliebe für deutsche BAB hätte und Kurvengeschlängel nicht gut könnte, würde ich mir sicher keine EX zugelegt haben. Zurück zum Test... Das T für dieses Modell einen, sagen wir mal, optimistischen Preis aufruft, ist allen klar. Die verschiedenen Test fallen aber auch nach den Vorlieben der Tester aus. Siehe 1000PS- Video auf der Rennstrecken und den Test der gleichen Redaktion zuvor. Meinungen ändern sich mit der Zeit... Grüße! Ted
  14. @ Rheinweis glaub mir das geht! Und dass sogar sehr gut. Tempomat auf 60 (Tachoabweichung ca. 5 km/h) und die Blitzer können mich alle mal. Es gehört nur etwas Feingefühl im Umgang mit der Maschine dazu und keine digitale Gas-Hand. Das geht sogar völlig ohne rumpeln im Kardan. Bei meiner zu mindestens! Genauso wie ich ausgesprochen zügig in einem Drehzahlbereich von 3 - max. 7000 Touren unterwegs bin. Ganz selten muss ich sie mal auf 9000 drehen wenn mich einer vor mir einbremst und ich überhole. Das funktioniert so gut, dass es bei Tiger-Treffen nur eine Handvoll Leute gibt die mit mir als Tourguide fahren. Allerding fahre ich auch kaum Autobahn (wie manch andere) und habe meine bescheidene Erfahrung mit der TEX aus den Mittelgebirgen, Alpen, Toskana, Korsika, Sardinien, Türkei, Schottland, Balkan usw. , wo sich ja die Tex deiner Meinung nach auch nicht zuhause fühlt. Das nun schon seit fast 85T km. Man sollte allerdings seine eigenen Fähigkeiten oder Empfindungen nicht verallgemeinern. Denn die einen können manche Dinge die anderen eben nicht. Und das ist vielleicht auch gut so... Viel Spaß beim testen... Ted
  15. Vielleicht mal einen Hinweis zur Vibration, wenn sie stark am Lenker zu spüren ist. Ich habe mir eine Lenkererhöhung verbaut und bei der Probefahrt war ich über die Vibrationen erschrocken. Das kannte ich nicht von meiner EX. Also habe ich alles zurück gebaut und von vorn angefangen. Beim herausheben des Lenkers aus der Klemmung war die Spannung schon zu spüren. Ich hatte die Schrauben ungleichmäßig angezogen und so den Lenker verspannt eingebaut. Mit der Neumontage und den gleichmäßigen Anziehen der Riser und der Klemmung waren die Schwingungen dann wieder weg! Nur mal so ein Tipp. Vielleicht ist das ja eine Ursachen. Ted PS.: Ein Ruckeln kenne ich auch nicht vom Motor her. In der Stadt fahre ich auch mit Tempomat mal 50 km/h im 6.! Das geht bei meiner 2012er problemlos. Da ist natürlich ein "kerniger" Motorlauf zu spüren. Ist ja klar bei unter 2000 Touren.