Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

geosidecar

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    41
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6 "Gefällt mir" erhalten

1 folgt dem Benutzer

Über geosidecar

  • Rang
    Beteiligt sich

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Explorer Spoke
  • und
    Moto Guzzi Cali 1100, CBX 750
  • Geschlecht
    Je nach Aussentemperatur.
  • Wohnbereich
    Augsburg

Letzte Besucher des Profils

657 Profilaufrufe
  1. Kupplung ohne Druck

    Der Bericht vom FTH liegt vor: Kupplungsnehmer defekt und DOT4 ist ausgetreten. Kosten der Reparatur (inkl. Ölwechsel) 360.- € @ Ralph: Danke für die Bedienungsanleitung, kommt dem was wir getan haben sehr nahe @ Steffen: 2 Fälle sind m.E. 2 Fälle zu viel Meine alte Honda CBX 750 aus dem Jahr 1984 hat auch schon eine hydraulische Kupplung. Funktioniert seit 33 Jahren! Wolfgang
  2. Kupplung ohne Druck

    Servus Steffen Deine Diagnose stimmt mit meiner überein. Ob das eine "große Sache" ist liegt m.E. aber im Auge des Betrachters. Mir ist es auf der Samstagsrunde mit Frau im Altmühltal passiert (ein Freund aus Neuburg a.D. hat uns mit dem Hänger abgeholt). Tigerferdl hat's in Kroatien im Urlaub erwischt. Wo und wann trifft's den Nächsten? Muss ich nun zukünftig immer einen Kupplungsgeber und Kupplungsnehmer inkl. Leitung mit dabei haben, statt wir früher einen Seilzug? Bin einfach immer noch ziemlich angefressen, sorry! Gruß Wolfgang
  3. Hallo zusammen Gestern im Altmühltal: Die Katze drängt an der Kreuzung bei gezogenem Kupplungshebel nach vorne bis Motor ausgeht. Nächster Versuch => Kupplung komplett ohne Druck Habe hier im Forum schon einen redundanten Fall gefunden (Tigerferdl) und bitte Euch um Rückmeldung falls das Problem bei Euch ebenfalls aufgetreten ist. Möchte den FTH wegen einer Kulanzanfrage ansprechen. Momentan bin ich ziemlich sauer, nach vier Jahren und 24.000 km sollte das kein Problem darstellen. Nur ergänzend: kein Flüssigkeitsverlust, keine übermäßige Beanspruchung der Kupplung, keine Ankündigung durch "Rutschen" Danke und Gruß Wolfgang
  4. Prima Spencer, so soll es sein! Gleitsichtgläser kommen bei sog. Alterssichtigkeit zum Einsatz. Die Kurzsichtigen haben dabei einen Vorteil, weil sie u.U. irgendwann und für einen Zeitraum keine Brille mehr zum Lesen brauchen. Wie man mit der Gleitsichtbrille zu Recht kommt hängt von einigen Faktoren ab, insbesondere vom Unterschied der Korrektur für die Ferne und der Nähe. Besonderer Wert sollte auf die Ergonomie gelegt werden und ein bisschen Vertrauen in die Handwerkskunst seines Augenoptikers schadet auch nicht ...
  5. Servus Ich habe Ende der 80er Jahre eine Ausbildung zum Augenoptiker gemacht. Bereits damals wurden zur Korrektur von starken Astigmatismen (= Hornhautverkrümmungen) Kontaktlinsen eingesetzt. Inzwischen ist natürlich ein Quantensprung an Entwicklung passiert, deshalb verstehe ich Deine Aussage nicht: Welche Konsequenzen eine schlecht sitzende Brille und/oder Turbulenzen am Helm in Deinem Fall hervorrufen, kann ich mir bestens vorstellen. Ich würde mich im erweiterten Bereich Deines Wohnorts mal nach einem motorradfahrenden Augenoptiker umsehen und Helm und Brille zum Beratungstermin mitnehmen. Ich bin mir sicher, dass es einfache und wirkungsvolle Lösungen gibt. Ergänzend: Motorradfahren o.ä. mit Gleitsichtgläsern ist tatsächlich grenzwertig. Da muss die Brille schon ausgezeichnet ergonomisch angepasst sein und ggf. das Thema beim Einschleifen der Gläser berücksichtigt sein! Gruß, Wolfgang
  6. Hallo zusammen Ich sammle gerade Infos zu Logistikunternehmen für einen Motorradtransport nach Nordamerika (USA oder Canada). Die Webseiten der im TF März 2017 gelisteten Anbieter habe ich mir bereits intensiv angesehen und natürlich auch das WWW nach Erfahrungsberichten durchsucht. Vielleicht gibt es aber auch hier im Forum jemand, oder jemand der jemand kennt ... Da ich mein Motorrad (Explorer) für einige Zeit (mind. 2 Jahre) drüben stehen lassen möchte (Anlaufstellen habe ich über den Kontinent verteilt zum Glück einige) muss es keine Luftfracht sein - Seefracht ist günstiger. Hat jemand Erfahrungen gesammelt? Arbeitet jemand in der Logistikbranche und kann einen lukrativen Deal einfädeln? American english spreche ich fluently, Zollformalitäten würde ich aber wenn möglich gerne in das Gesamtpaket integrieren (all-in-one). Motorradfahren in Nordamerika ist mir vertraut (Miete), mit dem eigenen Motorrad wäre aber mal ein Erlebnis und bei entsprechender Nutzung auch preiswerter. Danke und Gruß Wolfgang
  7. Neuer aus Bayern

    Grias Di Michael! Gratulation zur Raubkatze und viele erlebnisreiche und regentropfenarme Touren. Eine T400 habe ich 17 Jahre gefahren, Dein Stolz ist berechtigt! Grüße aus Augsburg nach Augsburg Wolfgang
  8. Neuer Tigerdomteur aus München

    Servus Jürgen und willkommen im Forum! Nach 42 Jahren ist das kein Virus, sondern chronisch Viel Spaß mit Deiner TEx und unfallfreie weitere 42 Jahre ... Gruß, Wolfgang
  9. Neu Hier

    Servus Martin Ich bezweifle, dass Du hier im Tiger-Forum ausreichend objektive Rückmeldungen zur Frage bekommen wirst, ob es eine gute Idee ist eine GS gegen eine TEx zu tauschen. Aber, ist unser Hobby überhaupt objektiv zu erklären? Entscheidungen werden zwar häufig auf Basis rationaler Überlegungen vorbereitet, der Impuls für das Tun liegt aber doch eher auf der emotionalen Seite. Bestimmt gibt es bereits Gründe, die Dich Überlegen bzw. Nachdenken lassen ... Ich fahre seit 1995 Tiger. 17 Jahre T400, 2 Jahre 955i (ein einjähriges Intermezzo mit einer KTM 990 Adventure) und seit 2 Jahren TEx und habe jeden Km genossen (und es waren viele ..). Natürlich habe ich auch mal eine GS probiert, um mitreden zu können. Für meinen Geschmack keine Alternative. 3-Zylinder anstatt Boxer! 2-Zlinder machen auch Spaß, deshalb wirst Du Deine HD behalten und ich mir das glückselige Blubbern auf meiner Moto Guzzi Cali 1100 bewahren. Aber wenn schon, dann soll es rütteln und schütteln! Deshalb war ich auch ein wenig von der KTM Adventure enttäuscht. Der Kurzhuber wollte und musste ordentlich gedreht werden und die Charakteristik lag mir eher nicht. Was ich berichten kann, sind meine Erfahrungen und meine Sicht der Dinge. Eine Wahl zu haben ist jedenfalls immer eine sehr gute Ausgangsbasis und die Zeit bis zu einer wie auch immer aussehenden Entscheidung auf- und anregend. Ich wünsche Dir eine gute Entscheidung und viel Freude an und mit unserem Hobby. Gruß, Wolfgang
  10. Servus aus Oberbayern

    Langsam wird aus dem Welcome-Fred von Dirk hier was spannend Kreatives Weil ich die Idee mit der "Sternfahrt" ja in die Runde geworfen habe, auf die Frage von Joe ein Statement: jeder Tigerdompteur egal aus welcher Ecke ist willkommen !!! Den Termin so kurzfristig auf das kommende WE zu legen bekomme ich nicht hin, aber bei der sich abzeichnenden Resonanz werden wir den Termin auf jeden Fall auf ein WE legen. Der Aspekt, dass es weitere Anreisen geben könnte, legt einen Samstag nahe (was ggf. die Option einer Übernachtung irgendwo im schönen Allgäu ermöglicht). Also: ich nehme das jetzt einfach mal in die Hand und werde nach Auswahl eines Termins einen neuen Fred "Hohenpeissenberg" unter der Rubrik "Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen" einstellen und dann lassen wir uns überraschen was draus wird und wer kommt. Gruß Wolfgang
  11. Servus aus Oberbayern

    Stimmt Wolfram, da liegst Du absolut richtig Dem 2. von mir genannten Interessenten lassen wir noch ein bisschen Zeit. Der ist in einer "italienischen Angelegenheit" unterwegs Ciao a tutti Wolfgang
  12. Servus aus Oberbayern

    Hohenpeissenberg Außer Björn und "olli72" fallen mir spontan noch mindestens 2 weitere Interessenten aus dem Forum ein. Warum veranstalten wir nicht ganz einfach eine Sternfahrt zum Hohenpeissenberg und treffen uns dort auf einen Ratsch, ein koffeinhaltiges Getränk und/oder eine bleífreie Hopfenkaltschale? Dass wir für alle Interessenten einen gemeinsamen Termin finden ist zwar unwahrscheinlich, aber dann machen wir ggf. noch einen und noch einen und ... Gruß Wolfgang
  13. Servus aus Oberbayern

    Servus An dem von Frank1965 vorgeschlagenen Treffen auf dem Hohenpeissenberg würde ich mich auch beteiligen. Benzinratsch bei herrlicher Aussicht, ich finde das hätte was. Wenn was "zam geht", dann gebt gerne Bescheid. Gruß Wolfgang
  14. Kampf der Titanen

    Da hast Du "Schwein" gehabt und mich an mein Abenteuer letztes Jahr auf dem Weg nach Irland erinnert: Irgendwo in Wales auf einer kleinen single-track-road am späteren Nachmittag ist mir von links ein Reh ins Motorrad gelaufen. Geschwindigkeit war auch ca. 50 km/h. Ich habe den Waldbewohner nicht einmal kommen sehen, der Schlag gegen die Gabel erfolgte einen Bruchteil nach der Wahrnehmung eines Schattens. Eingeschlagen bin ich rechts zw. einer massiven Eiche und einem Stein in einen Weidezaun. Im Prinzip auch Glück im Unglück. Weil der Unfallverursacher flüchtete und keine verwertbaren Spuren an der TEx hinterließ, verweigerte meine Versicherung trotz TK jede Regulierung. Erst das Einschalten einer Schlichtungsstelle und die Ankündigung zum Jahresende sämtliche KFZ-Versicherungsverträge zu kündigen brachte wenigstens eine kulante Teilübernahme des Schadens. Betroffen war die Lampenmaske, der "Schnabel" und die Grundplatte des TRS (Befestigung gerissen). Solche Ereignisse sind kaum vermeidbar und auch technische Unterstützungen (ABS) oder jahrzehntelange Erfahrung helfen nur bedingt oder gar nicht. Ich wünsche Euch allen eine unfallfreie Saison und im Fall der Fälle alles Glück der Welt! Wolfgang
  15. Servus XC-Tourer Geht ja bald los! Vielleicht inspiriert Euch mein Artikel den ich für die Augsburger Allgemeine Zeitung geschrieben habe ... http://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/reise-urlaub/Mit-dem-Motorrad-ans-Nordkap-id21653276.html Das Bild habe ich gegen 1.30 Uhr nachts gemacht. Ich wollte unbedingt Mitternacht auf dem Felsen sein und hatte Glück, dass die Sonne direkt darüber stand. Die Jugendherberge in Honigsvag war der ideale und preiswerte Ausgangspunkt für die dann noch etwa 30 km zum Kapp. Ich bin von Helsinki aus gestartet und über Norwegen, Schweden zurück. Wünsche Euch unvergessliche Eindrücke und gute Fahrt! Wolfgang
×