Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

endurero

User
  • Content count

    71
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 "Gefällt mir" erhalten

About endurero

  • Rank
    Teilintegrierter Ausländer
  • Birthday 12/11/1964

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XC
  • Fahrweise
    lebensbejahend spritzig
  • Geschlecht
    bitte auswählen
  • Wohnbereich
    Bremen
  • Interessen
    Alles, was sich schnell bewegt und Segelboote
  1. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: ich möchte/muss mir Koffer an meine XC montieren, möchte die Sache aber so schmal wie möglich gestalten. Von daher kommen Trägersysteme, die auf den Serienauspuff zugeschnitten sind, nicht infrage- habe den Zard Penta dran, der ist (deutlich) schmaler als das Original. Leider haben die meisten Koffersysteme keine herausnehmbaren Spacer auf der Auspuffseite und sind von der Baubreite her nicht variabel. Die einzigen Alternativen, die ich gefunden habe, sind Metal Mule und Jesse Panniers, aber die sind extrem teuer. Vor einiger Zeit habe ich hier im Forum eine Eigenbaulösung gesehen mit Trax Koffern und modifiziertem Quick-Lock-Träger, die echt schick wirkte - leider habe ich vergessen, wo genau. Die Suchfunktion war leider keine grosse Hilfe - deshalb hier meine Frage: wer von Euch kann mir sagen, wo ich den entsprechenden Thread oder sogar den Post finden kann bzw. wer hat noch nützliche Tipps für mein Anliegen, Seitenkoffer mit einer Baubreite von unter 90 cm ans Moped zu kriegen? Dank und Gruss, Endurero
  2. @ piem wenn du mit deinem Händler nicht zufrieden bist - versuch es doch mal in Goch beim dortigen Freundlichen, wenn das nächste mal was hakt - super freundliche und vor allem kompetente Leute da, und teuer sind sie auch nicht. Ist zwar von dir aus ein paar Kilometer weiter als D'dorf, aber auch keine Weltreise... Habe selber so gute Erfahrungen da gemacht, dass ich sogar aus Bremen da hin fahre. Gruss, endurero
  3. Hi, grundsätzlich ist ja das Luftpolster innerhalb gewisser Grenzen variabel, je nachdem, wie die Progression ausfallen soll (hängt damit zusammen, dass Gase wie Luft - im Gegensatz zu Flüssigkeiten wie Gabelöl - kompressibel sind). Willst du eine höhere Progression und damit eine "härtere" Gabel, muss das Luftpolster kleiner sein - soll die Progression geringer ausfallen, die Gabel also "weicher" sein, muss das Luftpolster entsprechend grösser sein. Nicht ganz unbedeutend für das Ansprechverhalten ist auch die Viskosität des Gabelöls (gibt´s von SAE 2,5 bis 20) - normalerweise ist bei Wilbersfedern SAE 5 das standardmässig verwendete Öl, also relativ dünnflüssig für sensibles Ansprechen (geringes Losbrechmoment). Habe das erst kürzlich (vor einer Woche) gemacht bzw. machen lassen und der Unterschied zum Serienfahrwerk ist echt gewaltig - ganz anderes Mopped auf einmal! Unbedingt ausprobieren - selbst "nur" auf der Strasse merkt man schon den Unterschied. Gruss, Endurero
  4. @ XC 800 hast Du das Teil mit dem Messfühler oder das einfache (ohne den Stabfühler)? Letzteres habe ich mir nämlich vor ein paar Monaten zugelegt - zeigt alles an - nur nicht die Öltemperatur - wie sollte es auch, ohne direkten und dauerhaften Kontakt mit dem Motoröl? Bei dem Instrument sitzt der "Messfühler" in etwa auf dem Niveau des Gewindes der Öleinfüllöffnung. Kommt demzufolge nie über 60 Grad. Funktioniert das andere Teil denn einigermassen zuverlässig? Gruss, Endurero
  5. Hi Patrik, also ich hab' seit 15.000 km den Explorer-Lenker drauf, bin topzufrieden und umgefallen ist mir die Fuhre auch schon ein paarmal damit - bislang ohne Folgen (ausser ein paar Kratzern an den Handprotektoren und einem gebrochenen Blinkerglas). Von verbogenem Lenker bisher keine Spur! Gruß, Endurero P.S.: und schmerzende Handgelenke o.ä. (vorher extrem) sind seit dem Wechsel auch Geschichte!
  6. ´Tschuldigung - ich nochmal: Kontakt mit dem Lenker stimmt natürlich nicht - der linke Gabelholm war das - bei Lenkeinschlag nach links. Doof von mir..... Gruss, Endurero
  7. Hallo zusammen, habe das mit der USB-Dose an der rechten Tankstrebe auch probiert - vor meiner Baltikum-Tour im Juli. Leider ist im Laufe der (bei der Tour reichlich zusammengekommenen) Kilometer durch den ständigen Kontakt mit dem Lenker das ganze Ding in sich zerbröselt. Die Kontaktplatte in der Buchse kam mir irgendwann zusammen mit dem Stecker entgegen. Das mit dem geschalteten Plus geht übrigens auch einfacher, als die Lampenmaske zu zerlegen oder irgendwelche Kabel durch den Deckel derselben zu leiten. Einfach die Hupe abschrauben (unter dem Entenschnabel) - in dem dort verlaufenden Mini-Kabelbaum verläuft das Pluskabel der Standlichtbirne (bei mir gelb) - Masse gibt´s da in der Gegend auch, z.B. die Schraube/Mutter der Hupenbefestigung. Würde ja ein Foto davon einstellen - habe das Teil aber schon wieder abmontiert und durch einen Steckadapter in der Bordsteckdose ersetzt. Beste Grüsse, Endurero
  8. Hallo, mit der Passgenauigkeit scheint TT an so einigen Ecken Probleme zu haben. Ich habe zwar keine TT-Sturzbügel, sondern die Originalen vom Freundlichen, aber bei der Scheibenverstellung mit Navi-Halter, die ich verbaut hatte (ist inzwischen auf dem Schrott gelandet), passte auch nix wirklich zusammen - alles stand mächtig unter Spannung und auf einer Seite hat der Haltebügel ganz allmählich die Scheibe zerraspelt. Solltest Du vorhaben, dir etwas in der Art zuzulegen, kann ich vor dem TT-Teil nur warnen! Taugt nix! Gruss, Endurero
  9. Hi Luke, hatte das selbe Problem mit meinen Handschuhen. Wenn das Futter einmal "auf links" gekrempelt war, gibt es keinen Weg, es in Zukunft davon abzuhalten! Nachdem ich zum x-ten Mal an der Tanke stand und ca. 10 min gebraucht habe, um die Dinger wieder anzufummeln, hatte ich den Kanal voll und hab' die Dinger weggeschmissen! Ich habe das Problem so gelöst: Handschuh mit festgeklebtem (dünnen) Innenfutter - sind eigentlich für die Übergangszeiten gedacht- und wenn's kalt ist, noch ein paar extra Unterziehhandschuhe für 10 Euro. Gibt's bei Polo, Tante L. usw.. Seitdem kein Gefummel mehr mit Kugelschreibern oder ähnlichem zylindrischen Werkzeug, um das Futter wieder in die Finger zu bringen. Gruss, Endurero
  10. Hallo zusammen, ich möchte mal mit einer Begebenheit aufwarten, die ein etwas positiveres Bild von Polo ergibt. Letztes Jahr im Dezember wollte ich mir eine Jacke bei Polo kaufen, die etwa 600,- EUR gekostet hätte. Durch den freundlichen Hinweis der Verkäuferin, Gutscheine zu kaufen (die gab's zu der Zeit wegen einer Rabattaktion mit erheblichem Nachlass) und die dann am nächsten Tag für die Jacke einzulösen, hat mich das gute Stück letztlich "nur" 400,- EUR gekostet - also mal eben so 33% weniger. Was mich an der Sache besonders gefreut hat, war der Umstand, dass die Verkäuferin das von sich aus ohne jede Nachfrage von mir bzw. ohne irgendeinen Versuch von mir, den Preis zu drücken, freiwillig und ohne jede Not gemacht hat. Im Hinblick auf die Äusserungen von Herby kann ich da nur sagen, dass in meiner Welt "Verarschen" aber ganz anders funktioniert! Beste Grüsse, Endurero
  11. Hallo Theodor, hab´mir im Januar eine 800 XC (Vorführer mit 1900 km auf der Uhr) zugelegt und jetzt 18.500 drauf - schwer suchterzeugend, das Gerät. Bislang keine Ausfälle oder ausserplanmässige Werkstattbesuche trotz relativ intensiver Beanspruchung. Richte dich schonmal darauf ein, jeden Abend mit gebrochenem Herzen zu Bett zu gehen, weil man nicht 24h am Tag auf dem Moped verbringen kann... Windschildversteller incl. hoher Triumph- (Touren-) Scheibe haben´s bei mir (1,78 m) bisher nicht gebracht - fortgesetztes Headbanging bei Wind oder etwas mehr Speed - trübt den Genuss aber nur minimal! Andere Baustellen sind da schon entscheidender, z.B. der relativ unbequeme und selbst für mich Zwerg zu niedrige Lenker, der zu kurze Kettenschutz (Öl und Dreck überall), die Gabel, die Serienbereifung mit Bridgestones - ist aber alles nichts, was sich dank reichlicher Auswahl bei den Ausstatten nicht beheben liesse. Kurzum - die Kiste ist ein echt brauchbarer Allrounder für (fast) jeden Zweck. Ich bin jedenfalls extrem verliebt in die Katze! Besten Gruss, Endurero
  12. Hallo Don Camillo, zunächst mal herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Motorrad - ist doch prima, wenn man eins findet, das einem auf Anhieb gefällt! Geht mir mit meiner 800 XC übrigens genau so. Ob die 70 m, die du dem Tiger "abnimmst", den Preisunterschied wert sind, darüber lässt sich m. E. allerdings trefflich diskutieren. Der Vergleich zwischen einer 800er und einer 1200er ist ohnehin gewagt. Was die weissblaue Rüttelplatte gleichen Hubraums anbetrifft, so möchte ich die nicht mal geschenkt haben - bin am WE mal (ganz, ganz kurz!) mit der von einem Freund gefahren und war danach echt froh, wieder auf meine Katze steigen zu können! Da zahl´ich dann auch gerne den Liter Sprit mehr.... Aber mal im Ernst - die philosophische Frage nach der optimalen Befriedigung subjektiver Bedürfnisse muss sich sowieso jeder selbst beantworten. Viel Spass weiterhin mit deinem Gerät, Gruss, Endurero
  13. Ach so, noch was: ich finde, bei den Fahrleistungen der Tiger (Topspeed, Handling und so Sachen....) hat mancher Caféracer Probleme, mitzukommen! Ich habe gestern jedenfalls ein paar verschüchterte Rennsemmel-Beweger gesehen.... Endurero
  14. Hallo Freunde, zum Thema Spritverbrauch nur folgendes: gestern nach entsetzlich nervtötender (Stark-)Regenfahrt von Frankfurt bis Kassel so ab Hannover den blauen Himmel gesehen und dann bis Bremen Vollgas gefahren. Tank (fast) leer nach 150 km - hat aber Spass gemacht auf der relativ leeren Bahn! Wen interessieren da die 9 Liter Super? Nein - Scherz beiseite, ich wusste echt nicht, dass 95 Pferdchen im gestreckten Galopp so'n Durst kriegen! War aber, wie gesagt, trotzdem schön..... und ich war dann auch endlich mal zu Hause! Gruss, Endurero PS: Bevor jetzt wieder irgendwer anfängt, gute Ratschläge zur Erhöhung der Überlebenswahrscheinlichkeit zu erteilen - bitte, bitte nicht!
  15. Hi Silberlocke, mach' dich nicht fertig - irgendwann geht auch das mieseste Sch...wetter vorbei! Ich habe im Moment auch die Kappe auf: bei uns tobt der Sommer aus vollen Rohren und das Tigertier ist schachmatt (dringender Bastelbedarf) - macht so auch keinen Spaß, besonders wenn man das Chaos am Moped selbst angerichtet hat! Und das, wo schönes Wetter und gleichzeitig Zeit zum Fahren zu haben in diesen Breiten eher nicht so oft vorkommt. Dazu folgende (wahre) Begebenheit: Unterhalten sich zwei Bremer:"Kannst du dich noch an den letzten Sommer erinnern?" Darauf der Andere:"Nee, tut mir leid - da war ich im Kino!" Biker-Gruß, Endurero