Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Hawk

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    927
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    1

Hawk gewann am 7.April 2015

Hawk hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

4 "Gefällt mir" erhalten

Über Hawk

  • Rang
    Helfende Hand
  • Geburtstag 01.09.1966

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050 ABS
  • und
    Ducati Hypermotard 821
  • Geschlecht
    bitte auswählen
  • Wohnbereich
    Drensteinfurt

Letzte Besucher des Profils

305 Profilaufrufe
  1. Rost im Kuehlsystem

    Das 50:50 Verhältnis beinhaltet ja eine ziemlich große Sicherheit. Ich meine bis - 37 °C ?!?! Wenn du beim Wechsel vormischst und dann zusammen mit dem verbliebenen Wasser auf 47:53 kommst ist das kein Problem. Aber erst Frostschutz und dann Wasser einfüllen ist ja noch unpräziser - woher weißt du, dass du gerade exakt auf halb-voll bist?
  2. Rost im Kuehlsystem

    Ich fahre seit drei Jahren das hier. 50/50 mit destileirtem Wasser angerührt. Ist günstig und auf neuestem Stand (G13). Habe damit drei verschiedene Motorräder befüllt, alles bestens.
  3. Bremsscheiben wechseln

    Das deckt sich grob mit meinen Erfahrungen. Habe die Original-Beläge frühzeitig gegen EBC-HH getauscht (auf Original-Scheiben) und niemals Probleme in der Richtung bekommen. Was Holgers Theorie der sich verhärtenden Floater angeht: Die Floater an meiner Tiger 1050 (2007) sind butterweich - Im Vergleich zu den Brembo-Oro-Scheiben an meiner (fast) neuen Hypermotard 821 (Erstausrüstung). Würde ich von Triumph-Original-Scheiben auf Brembo-Oro wechseln, würden die Scheiben erheblich straffer sitzen und der Taumelschlag würde schlechter ausgeglichen. Obwohl, theoretisch könnte es auch ein Resonanzproblem sein, dessen Eigenfrequenz sich mit strafferer Federrate in einen unkritischen Bereich verlagert. Glaube ich aber irgendwie nicht Dann wäre das Bremsenrubbel ja auf eine bestimmte Geschwindigkeit abonniert.
  4. Verdammte Sch... Schraube rund

    Gutes Personal ist so selten wie ein Lottogewinn
  5. Verdammte Sch... Schraube rund

    Eine ähnliche Situation hatten wir mal an einem offenen Autogetriebe. Die Schraube musste aufgebohrt werden (Senkkopf). Habe mir einen zweiten Mann dazu geholt, der hat zwei starke Stabmagneten an die Bohrstelle gehalten und die Bohrspäne sehr sauber abgegriffen. Dazu Akkubohrer auf langsamer Stufe. Hat gut geklappt. damals.
  6. Verdammte Sch... Schraube rund

    Hallo Norbert, ich habe das Szenario jetzt nicht so 100 %ig vor Augen, aber müsste man eine Torx-Senkkopfschraube nicht ganz gut aufbohren können? Anschließend den Reststumpf hiermit ausdrehen: https://www.amazon.de/Hazet-844-6-HAZET-Stehbolzenausdreher/dp/B001C9XQQ8/ref=pd_bxgy_60_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=5R91REBFX201E46F97VK Hast du natürlich ein Problem mit den Spänen im Steuerkettenschacht. Vielleicht den Kopf abnehmen und anschließend auch gleich Steuerkette und Spannschienen tauschen. Viel Erfolg Hawk Edit: Haben wir uns überschnitten
  7. Bremsscheiben wechseln

    Hallo Holger, wenn das Bremsrubbeln von schiefen Anlageflächen Felge-Innenstern kommt, dann müsste es doch mit nagelneuen Scheiben am schlimmsten sein und mit zunehmender Laufleistung werden die Floater dann "weicher" und können den Taumelschlag besser ausgleichen. Bei den betroffenen Tigern 1050 (sind ja nicht alle) verhält es sich genau umgekehrt. Wo steckt der Denkfehler? Gruß Hawk
  8. Aber andere Hersteller bauen solche LiMas mit praktrisch unbegrenzter Lebensdauer. Wie schaffen die das???
  9. Stärkere Batterie im Tiger1050

    Würde ich nicht versuchen. Du müsstest auf alle Fälle mit dicken Kabeln und entsprechend starken Schraub-/ Steckverbindern arbeiten. Und die Verbindung wäre auf alle Fälle nicht abgesichert und die dicken Kabel würden einen enormen Kurzschlussstrom zulassen. Deshalb müsste die Verlegung absolut erstklassig erfolgen. Dann mach lieber dei Bank ab...
  10. Kupplungsbetätigung optimieren

    Und hier ein Bild mit versetztem Blechahlter. Bild zeigt Ruhestellung, am Schleifpunkt ist der Winkel jetzt ziemlich genau auf 90 Grad:
  11. Allgemeine Erfahrungen mit Tunes

    Hatte ziemlich lange mit harter Gasananhme und ruckeliger Serpentinenfahrt gekämpft. Diverse Tunes ausprobiert und nix hat wirklich geholfen. Habe mich dann zum Airbox-Komplettumbau entschlossen (alles was keine Miete zahlt raus ;o) und habe beim Auseinanderbauen erst Mal festgestellt, dass der K&N-Filter verklebt/verölt war. Das dürfte dann auch die eigentliche Ursache der Schluckbeschwerden gewesen sein. Nach dem Umbau der Airbox und Wechsel zu Pipercross den MOD9 (DANKE NORBERT!!!) aufgespielt und ein völlig neues Moped erhalten.
  12. Kupplungsbetätigung optimieren

    Habe mit das "Problem" des ungünstigen Hebelwinkels noch mal angesehen und bin auf eine ziemlich einfache Lösung gekommen: Den Blechhalter abschrauben und die beiden Schrauben durch 5 mm längerer Exemplare ersetzen. Dann die längerenSchrauben durch den Halter führen und mit Unterlegscheiben auf der Motorseite unterfüttern (ca. 6 mm). Dabei in Fahrtrichtung vorne eine Scheibe mehr unterlegen um den Halter leicht schräg zu setzen. Im Ergebnis wandert der Halter nach außen und der Winkel des Seilzuges zum Hebel wird kleiner. Habe nun am Schleifpunkt ca. 90 Grad, vorher sah es aus wie auf dem Bild von Jürgen. Einfach mal ausprobieren, kann in einer Minute zurück gerüstet werden. Gruß Hawk
  13. Kupplungsbetätigung optimieren

    Den "ungünstigen" Winkel am Hebel hatte mein Tiger schon bei Auslieferung 2007. Also nix Verschleiß Mir ist aber auch noch keine Lösung des Problems eingefallen. Gruß Hawk
  14. Stärkere Batterie im Tiger1050

    Die "günstigen" LiFePo-Akkus kommen alle von Haijiu aus Taiwan und werden unter den verschiedensten Labels und Farben vertrieben: Bosch, JMP, Magneti Marelli, Unibat, Shorai usw.... Gut zu erkennen an den Testknöpfen in der Mitte, da hat Haijiu ein Patent drauf. Im Netz kursieren noch diverse ältere Bilder OHNE den Testknopf, die sind aber nicht mehr aktuell. Es ist deshalb völlig egal, welchen dieser Klone man kauft, der Inhalt ist immer der gleiche. Ich habe JMP gelauft, die gibt es im Netz am günstigsten. Dann gibt es nich die andere Garde auf Basis von A123-Rundzellen. Die sind ungefähr 3x so teuer und man weiß nicht, ob sie auch 3x solange halten. Gruß Hawk
  15. Neue Simmerringe werden gerne mit Öl oder Fett zwischen den Dichtlippen eingesetzt, damit sie beim Einbau besser rein flutschen. Dann kann es passieren, dass dieses Gleitmittel sich auf den ersten Kilometern rausdrückt und schmierig aussieht. Also erst mal mit Lappen sauber wischen und beobachten, ob es weniger wird. Gruß Hawk
×