Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

kerides

Supporter
  • Content count

    1,470
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

19 "Gefällt mir" erhalten

About kerides

  • Rank
    Tigerdoc
  • Birthday 05/14/1968

Contact Methods

  • Website URL http://www.imtech-fhw.org
  • ICQ 0
  • Yahoo tiger_t400

Profile Information

  • Ich fahre Tiger T400, '95, rot
  • Fahrweise Alltagsfahrer
  • Geschlecht Vorsicht, bin ein Alien!
  • Wohnbereich Wiesbaden

Recent Profile Visitors

765 profile views
  1. Zündgeber T400

    Hi Mattes, nein, der Abstand muss mit einer Fühlerlehre eingestellt werden. Warte, ich gucke mal schnell nach....... ............. ... WHB sagt 0,6mm - 0,8mm. Viele Grüße Andreas
  2. Zündgeber T400

    Hi Mattes, guten Abend, einfach losschrauben. Da fällt, außer dem Zündgeber, nix runter. Und bei der Montage den Abstand zur Rotornase einhalten. Viel Erfolg Andreas
  3. Warnung vor Klebstoff-Entferner

    Hi Kleberresteentferner, häufig lassen sich die Kleberrückstände von Aufklebern mit einem Aufkleber entfernen. Der Aufkleberkleber klebt, wenn er frisch aufgebracht wird, am liebsten an Aufkleberkleberresten. Also punktuell mit einem Aufkleber, meist geht sogar einfaches Tesafilm, die Aufkleberreste antupfen und abziehen. Einfach mal ausprobieren. Ist bei größeren Flächen eine nette Nebenbeschäftigung beim Fernsehgucken. Funktioniert aber nur, wenn die Aufkleberkleberreste nicht eine chemische Bindung mit dem Untergrund eingegangen sind und nicht völlig ausgehärtet sind. Viel Erfolg Andreas
  4. T400 Gaszug wechseln

    Hallo Werner, am Anfang war das Kriechöl. Das Kriechöl fand den Weg zur Bowdenzughüllenverschraubung an der Vergaserbatterie. Im zweiten Schritt schreibt der Triumphgott vor, den Bowdenzug am Gasgriff auszuhängen. In Schritt drei entfernt der Eleve die Beruhigungskammern, löst die Schlauchschellen an den Vergasergummis am Luftfilterkasten und zieht den Luftfilterkasten nach hinten. Beim vierten Schritt werden die Schlauchschellen an den Ansauggummis gelöst und die Vergaser nach hinten gezogen. Im fünften Schritt wird die Vergaserbatterie nach links aus dem Rahmen gezogen. Schritt sechs sagt, dass der Eleve zum freundlichen Werkzeughändler pilgert, um dort einen passenden Vergaserschraubenschlüssel zu erbitten. Geeignet ist z.B. ein offener Ringschlüssel, Maulweite 10. (Wenn denn nicht im ausgebauten Zustand sich die Verschraubung der Bowdenzughülle mit einem normalen Schlüssel lösen lässt.) Und im siebten Schritt fummelt der geneigte Eleve mit einer feinen Spitzzange, ggf. gekröpft, den Nippel samt dem Rest der Bowdenzugseele aus der Aufnahme an der Vergaserbatterie. Viele Grüße Andreas
  5. Schwinge

    Hallo Fremder, willkommen im Club. Ich nehme an, Du meinst die Klemmung der Excenter zum Einstellen der Kette. Ja klar kannst Du damit rumfahren. Dabei kann die Achse verdrehen und das Hinterrad sich schief stellen. Es kann auch der zweite Teil der Klemmung brechen und dann verlierst Du das Hinterrad. Viel mehr kann aber nicht passieren. Also nicht wirklich eine gute Idee, damit fahren zu wollen. Such bei ebay oder http://www.bike-teile.de/. Viel Erfolg und viele Grüße Andreas
  6. Stammtisch-Termine 2016

    Hi Stammtischschwestern und -Brüder, als kleine Erinnerung: Morgen, Donnerstag, ist Stammtisch in Eddersheim. So ab 19:00 Uhr in der Sportklause. Viele Grüße Andreas
  7. Hi Altehaseninforen, ich bin ja schon etwas älter und noch nicht so geübt in der modernen, digitalen Welt. Aber die Idee, die eigene Sprachlosigkeit auf diese Art und Weise zu artikulieren, fasziniert mich. Endlich meldet sich der sprachlose Teil unserer Internetgemeinde auch zu Wort. Endlich wird die reale Welt auch im Netz gespiegelt. Das Problem der Foren ist endlich gelöst. Die sprachlose Mehrheit kann sich endlich zu Wort melden, ohne was zu sagen. Viele Grüße Andreas
  8. Stammtisch-Termine 2016

    Hi Jonas, ne, leider nicht. Schaff ich auch dieses Jahr nicht. Aber wie sieht's nächste Woche mit Stammtisch aus? Am 14. April ist's wieder soweit. Wir treffen uns diesmal in Eddersheim, in der Sportklause. Wie immer um 19:00 Uhr. Und wer kommt noch. Ich wollte da sein. Viele Grüße Andreas
  9. Guten Abend Tigeristi, und weiter geht's mit den kleinen Upgrades. Nach einigen 10tkm sind dann auch mal die Lager von Fußbremshebel und Schalthebel ausgeschlagen. Das hat sicher was damit zu tun, dass da viel zu selten Fett reinkommt. Also mal schnell die Dinger mit neuen Lagerbuchsen und mit Schmiernippel versehen. - Und, ich gebe zu, die waren auch beim Kunststoffbeschichter. Die Schrauben sind auch neu beschichtet: Der Schalthebel: Der Fußbremshebel: Das Schaltgestänge ist auch ausgeschlagen und die Gelenke sind völlig verrostet. Ok, nach 270tkm und viel zu wenig Pflege dürfen die dann auch mal in den Ruhestand gehen und durch Edelstahl ersetzt werden. Die Winkelgelenke gibt's bei Mädler, die Edelstahlstange findet sich im Fundus. Wie es sich gehört, eine Seite Rechtsgewinde, die andere Seite Linksgewinde. Und ja, ich weiß, das kann man bei Tigerparts auch fertig kaufen. Dann hab ich's aber nicht selber gemacht. ;-) Siehe da: Viele Grüße Andreas
  10. Hi Jonas, schön, mal wieder was von dir zu hören. ;-) Hallo Fremder. Ja ja, ein bisschen Wasser ist im Benzin schon drin. Und seit Alkohol im Spiel ist, ist es etwas mehr Wasser im Benzin. Nur dieses Wasser ist im Benzin gelöst und fällt nicht so einfach aus. Dazu muss eine Sättigung überschritten werden. Und es benötigt einen Lösungsvermittler. Luft dagegen nimmt deutlich Wasser auf. Und zwar in Form von Wasserdampf. In der uns umgebenden Atmosphäre sind Unmengen Wasser gelöst. Die Löslichkeit von Wasser in Luft ist stark Temperaturabhängig, ebenso die Dichte. Kalte Luft nimmt weniger Wasser auf und hat eine höhere Dichte als warme Luft. Dafür nimmt warme Luft mehr Wasser, - in Form von Wasserdampf, auf, als kalte Luft. Wenn nun ein leerer Motorradtank in einer kühlen Garage steht und warme, feuchte Luft dazu kommt, dann wird die Luft im Tank langsam erwärmt, dehnt sich aus und ein Teil verlässt den Tank. Kühlt sich die Umgebung jetzt wieder ab, dann zieht sich die Luft im Tank wieder zusammen und saugt Luft aus der Umgebung an. Ist nun die Umgebungsluft feucht, dann kommt feuchte Luft in den Tank. Dort kühlt diese weiter ab, die Sättigungsgrenze wird überschritten und Wasser kondensiert, - vorzugsweise an der kühleren Tankoberfläche, auf der Innenseite. Dumm ist jetzt, das noch ein Rest Benzin im Tank ist und Wasser schwerer als Benzin ist, - und damit läuft das Wasser unter das Benzin und kann zukünftig nicht mehr verdunsten. Und so sorgen die täglichen Temperaturwechsel unserer Atmosphäre dafür, dass sich langsam, aber stetig Wasser in einem leeren Tank sammelt. In einem vollen Tank ist das Luftvolumen deutlich geringer und somit kann anteilig weniger Wasser kondensieren. Das heißt, nicht nur für alte Tanks aus Metall gilt: Vor dem Einwintern voll machen. Oder komplett ablassen, auf den Seitenständer stellen, Tankdeckel auf, Benzinhahn auf und Benzinschlauch abziehen. Dann ist der Tank besser belüftet und das Wasser kann auch wieder verdunsten. Aber Achtung, mit offenem Tankdeckel können Mäuse in den Tank. Und nach dem die verwest sind, verstopfen die Überreste dann den Benzinfilter. ;-) Viele Grüße Andreas P.S.: Ach ja, der Wassergehalt in Benzin: reines Benzin kann max. ca. 0,05% Wasser lösen. Bei 5% Ethanolgehalt sind es bei Raumtemperatur etwas mehr als ca. 0,25% und bei 10% sind es etwas mehr als ca. 1%. So mal als Anhaltspunkte.
  11. Gummi Luftfilter/Vergaser

    Hi Clemens, Jochens Ausführungen ist nichts hinzu zu fügen. Viele Grüße Andreas
  12. Gummi Luftfilter/Vergaser

    Hi Clemens, für mich sieht das nach einem Schwelbrand im Luftfilter aus. Da genügt unter Umständen ein Funke bei einer Fehlzündung, etwas Öl oder Benzin im Filter und schon kokelt es vor sich hin. Oder bei einer Fehlzündung hat's ein Stück glühende Ölkohle aus dem Verbrennungsraum in den Filter geschossen. Mach mal den LuFi-Kasten auf und zeig uns bitte die andere Seite des Luftfilters. Und wie sehen die Vergaser, insbesondere die Vergaserschieber aus? Tigerchen dürfte mit einem brennenden Luftfilter eher bescheiden laufen. Ist dir da was aufgefallen? Oder ist's im Stand passiert. Dann hattest Du Glück! Ventilspiel würde ich auf jeden Fall mal messen. Und einen Kompressionstest machen. Nur um sicher zu gehen, dass nicht wirklich ein Ventil undicht ist. Viele Grüße Andreas
  13. Stammtisch-Termine 2016

    Guten Morgen Tigeristi, es ist tatsächlich wieder soweit. Es ist Donnerstag, es ist Schnitzeltag. ;-) Hi Michael, ja, es ist Stifterappler in Schierstein dran und ich werde da sein. Freu' mich schon jetzt auf Riesenschnitzel. Bis heute Abend, Liebe Grüße Andreas P.S.: Die Taster hab ich gerade eingepackt.
  14. Guten Tag, Tigertreiber, und weiter geht's mit einer Kleinigkeit. Das Gummilager für das Tachometer im Instrumententräger wird im Lauf der Zeit brüchig, härtet aus und fällt auseinander. Und dann wackelt das Tachometer blöde im Instrumententräger. Is' nich' schön und tut dem Tacho nich' gut. Also muss ein Ersatz her. Bei Triumph ist dieser komische Gummiring abgekündigt und es gibt keinen Ersatz mehr. Ein O-Ring macht zwar den Abstand, aber die Seitenführung fehlt. Bleib nur die Recherche nach geeigneten Gummiprofilen. Zwei hab ich gefunden. Zum Ersten ein Hohlprofil mit Lasche: Einfach ein Stück entsprechend des Umfangs des Tachos abschneiden, mit Sekundenkleber zu einem Ring zusammen kleben: Und siehe da, es sieht wieder aus, fast wie neu: Die zweite Variante ist ein Lippenprofil mit Lasche: Gleiches Spiel, Sekundenkleber und Ring gebastelt. Die Lösung gefällt mir sogar besser: Jetzt nur noch mit der Nagelschere den Zugang für den Rücksteller des Tageskilometerzählers freischneiden und das Tachometer ist wieder sauber in Gummi gelagert. Unter Umständen ist es notwendig, die Haltelasche für die Verschraubung des Tachos am Instrumententräger etwas nach unten zu biegen, damit die Gummilagerung unter leichter Spannung steht. Viele Grüße Andreas http://www.staufenbiel-berlin.de/ : 669.01 Unterlegprofil, 691 Gummi Fahnenprofil Gummikeder