Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Rheinweiss

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    577
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    2

Rheinweiss gewann am 9.Juni 2016

Rheinweiss hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

82 "Gefällt mir" erhalten

Über Rheinweiss

  • Rang
    Aktiver User

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer
  • Fahrweise
    Touren
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Kurpfalz
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Letzte Besucher des Profils

1.262 Profilaufrufe
  1. Bei der alten TEX wird der Job im Handbuch klar beschrieben. 24 Nm bekommen die Schrauben, die alten Schrauben sollen verworfen werden, usw. Ich kann mir nur vorstellen dass dein FTH den Job bis Mo nicht schafft aber dafür einen komplett neuen Sattel liegen hat?
  2. Notiert. Genau so gefällt mir das. Das Design würde ich nicht ändern wollen. Nur etwas "begradigen" Gruß Rheinweiss
  3. Hallo Emma, ich würd' sagen, nicht schlecht für den Anfang aber doch noch etwas entfernt von "richtig gemacht". Du hast zwar erfolgreich die Leerlaufspannung deiner Batterie gemessen (12,78V sind total ok), aber über den Stromfluss wissen wir noch nix. (Um mit dem Multimeter Strom zu messen, musst du den Stromkreis - im Gegensatz zu deiner Spannungsmessung - öffnen, um ihn dort mit dem Multimeter wieder brücken zu können. Strom muss also durch das Multimeter fließen, Spannung braucht nur anliegen.) Weil aber bei einem Fehler nur unnötig Rauch entsteht und 4 Augen immer mehr sehen als zwei, würde ich an deiner Stelle sehr wahrscheinlich noch jemanden dazu bitten der dir zur Hand gehen kann!! Wenn die Person auch noch eine Messzange mitbringen könnte, wäre das perfekt. Gruß Rheinweiss
  4. Naja, du könntest den Fehlerstrom durch das Abklemmen quasi "ausschalten" ohne das er sich bei der Messung wieder zeigt. You know? Bei einer Messzange aber kein Thema. Gruß Rheinweiss
  5. Sehr schön! Wo hast'e denn das machen lassen? Und was hast'e ausgegeben? Gruß Rheinweiss
  6. Ich würde folgendes versuchen: Zündung aus, Schlüssel ziehen. Strom mit Messzange messen. Misst du einen Strom der über einige mA hinaus geht, nacheinander alle Sicherungen und Relais ziehen und wieder stecken bis du den Kreis gefunden hast der "leckt". (Wenn Multimeter, dann an den (-) Pol anklemmen, anschließend den (-) Pol der Batterie abschrauben, den Stromkreis dabei also nicht unterbrechen.) Ergebnis hier posten. Gruß Rheinweiss
  7. Heißt sicher 3L, etwa wie xxxL !
  8. Wo? Wenn nicht sowieso schon viele Räder Schnellspanner oder Flügelmuttern hätten und ein Knochen eigentlich immer dabei oder in der Umgebung zu borgen wäre, würde ich ja sagen: Ok, warum nicht? Aber so ist es mal wieder einer der Problemlöser ohne dazugehörendes Problem. Gruß Rheinweiss
  9. Audi A5 und meiner Einer, fahren auf der BAB auf eine typische Überholsituation zweier Elefanten auf. Als alle wieder rechts eingeordnet waren, beschleunigt der A5 - ich natürlich mit. Er merkt das er nicht davonziehen kann und setzt an nach rechts auszuweichen. Soweit so gut, ich gase also weiter an. Bevor er aber rechts verschwindet, tritt der Schmutzbeutel noch mal kräftig auf die Bremse ... So geschehen heute in D gegen 20.00 Uhr auf der A6. Hätte ich mich da auch nur einen Deut auf diesen Dosenfahrer verlassen, würde man mich vielleicht jetzt gerade aus den Leitplanken gepult haben. Ich weiß, ich weiß, ein Italiener würde sich entschuldigen wenn er einem Moped im Wege rumsteht. Aber für D gilt das nicht. Die Mentalitäten sind verschieden. Gruß Rheinweiss
  10. Eigentlich gute Idee! Aber ich heute wohl noch nicht. Meine Stiefel sind von Freitag noch pitsch nass. Hannover --> Mannheim und hinter Kassel Unwetter. Da blieb kaum ein Faden trocken. Schaumsroff vom Helm konnt ich auswringen und die "wasserdichten" Handschuhe haben Blasen geschlagen. Ich fahre jetzt nun schon so lange auf zwei Rädern durch die Gegend, aber gegen Regen hab ich immer noch kein Kraut gefunden. Gruß Rheinweiss
  11. Gutes Statement. Sollte man als Biker so machen. ABER, das hat auch einen Haken! Wenn die Dosen anfangen für uns mitzudenken muss das nämlich nicht zwingend hilfreich sein. Gerade das Rechtshalten für's Überholen ist nicht immer passend. Hingegen blinken manchmal LKW's links, um einen vor dem Überholen zu warnen oder rechts, wenn die Straße frei ist. Das nutzt was. Nee, für mich sollen PKW's einfach nur raffen das es mich gibt und ansonsten so fahren wie immer. Das reicht mir eigentlich schon aus, den Rest mach ich selbst. Gruß Rheinweiss
  12. Wenn er dabei anfängt nach Spritt zu müffeln: Zündkabel oxidieren gerne oder Zündspule lockert sich und verliert die Masse. Zündkabel abschrauben, kürzen und neu einschrauben. Zündspule nachziehen. Gruß Rheinweiss
  13. Ganz einfach: Einer meiner Alu-Entlüfter war undicht und Nachziehen nicht erfolgreich. Und da nach Fest Ab kommt, habe ich nicht lange gefackelt und Stahlflex-Entlüfter mit obigem Prozedere eingesetzt. Das das Entlüften auf diese Weise etwas unvollständig bleibt, habe ich dabei in Kauf genommen. Dann machst du es also auch so? Gruß Rheinweiss
  14. Oder meintest du: Eine Explorer mit blau angelaufener GS im Schlepptau?
  15. Ja, sehr sinnvoll. Die originalen sind aus Alu und blühen wie es schlimmer nicht geht. Entlüfter (8mm) einsetzen und öffnen -->Schlauch (transparent) mit Auffangbehälter auf den Entlüfter stecken --> Behälter oben öffnen --> mit Bremshebel pumpen und immer wieder nachfüllen. Nicht leerpumpen! --> Entlüfter schließen --> wiederholen auf der anderen Seite --> feddisch. Man sieht sehr kleinen Bläschen durch den Schlauch wandern. Keinen Bremsenreiniger für die Membran am Behälter nutzen. Verbrauch für vorne ca. 250ml. Gruß Rheinweiss