Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Sign in to follow this  
Followers 0
manne

Tachobeleuchtung T709 / T709EN..

31 posts in this topic

Habe Fertig :horn:

na also - geht doch.. :wackout:

nur wie ich selbst es auch gewünscht hatte - schnell und problemlos .. das wäre schön gewesen..... aber das Resultat zählt. :bang:

vorher

Eingefügtes Bild

Thumbnail - klicken, um die Datei von einem externen Server zu öffnen

nachher

Eingefügtes Bild

Thumbnail - klicken, um die Datei von einem externen Server zu öffnen

Manne :dance1:

Kontrolleuchten sind hier dunkel.. Instrumentenbrett lag auf der Werkbank - nur Instrumentenbeleuchtung zum Test aktiviert....

Vorgeplenkel hier....

http://www.tigerhome.de/index.php?&act=ST&f=23&t=10180

Edited by manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

und Gott sprach es werde licht - doch manne fand den Schalter nicht :totlach:

mal im ernst: hast du fein hingekriegt, vor allem den Bereich des Tachos der in den ersten 2 sekunden beim beschleunigen sowieso in vergessenheit gerät :evil:

Share this post


Link to post
Share on other sites

...vor allem den Bereich des Tachos der in den ersten 2 sekunden beim beschleunigen sowieso in vergessenheit gerät :evil:

danke für die Blumen..

nachdem ich zusehends mehr im Führerschein-nur-wenig-gefährdenden-Bereich unterwegs bin - nun da macht es eben auch Sinn den niedrigeren Geschwindigkeitsbereich erkennen zu können.. Und vor allem auch eine Tachonadel die sich dort aufhält zu wahrzunehmen.. :ph34r:

Manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manne,

was und wie haste denn das gemacht?

Grüße

Harty

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Harty

und auch alle anderen.. habe ein paar Bilder gemacht und werde das ganze auch noch hier eintragen. Brauche aber etwas Zeit dazu..

Manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ist doch klar, wie er das gemacht hat. Er hat die Leuchtkraft der Kontrolllampen auf den Tacho umgeleitet. Deshalb sind die auf de zweiten Bild auch aus :wackout:

Gruß,

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ist doch klar, wie er das gemacht hat. Er hat die Leuchtkraft der Kontrolllampen auf den Tacho umgeleitet. Deshalb sind die auf de zweiten Bild auch aus  :wackout:

Gruß,

Gerd

Komiker.....

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

erst mal Platz machen...

post-38-1331915575_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

sollte reichen...

post-38-1331915619_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Loch für den Leuchtkörper....

post-38-1331915653_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

und schon ist die Lampe drin...

wenn es nur so schnell gegangen wäre....

post-38-1331915696_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Manne,

echt top das Ganze. Meine vollste Bewunderung sei Dir gewiss. Ich habe am Freitag mal versucht, an die ausgefallene Beleuchtung meiner Tankanzeige zu kommen - und bin grandios gescheitert. Die Frontverkleidung war zwar schon unten, aber dann präsentierte sich das Cockpit so verbaut und mit Kabel zugequetscht, dass ich lieber wieder eingepackt habe. Für einen Tipp insoweit wäre ich sehr dankbar.

Gruß Weilbaer

Share this post


Link to post
Share on other sites

manne!

Wieder mal schön gebastelt! Hatte Dir die Vorliebe fürs Rotlicht-Milljöh gar nicht zugetraut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

! Hatte Dir die Vorliebe fürs Rotlicht-Milljöh gar nicht zugetraut!

tja.... innere Zwänge oder so.....

der Tacho der hier wegen des "falschen" Vorderrad Verwendung fand war original schon rot beleuchtet...

und hat ein schwarzes Zifferblatt..

ich wollte das eben gleich haben..... bei Tag und bei Nacht....

Manne

und so sieht es bei Tage aus..

Original... noch mit dem originalen Tiger Tacho..

post-38-1332105946_thumb.jpg

Edited by manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

und Fälschung.....

post-38-1332105983_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An Weilbaer

Hallo -

du hattest wohl schon die halbe Miete... :blush:

Verkleidung muss runter - leider..

und dann die Fixierung des Kabelbaum unter der Instrumententafel im Bereich des defekten Instrument "Wegbiegen".. dazu evtl Kabelbinder mit denen der Kabelwirrwar befestigt ist aufschneiden. Die Lampe steckt in einem Gummistöpsel... den rausziehen Lampe tauschen - TESTEN - Und nach erfolgreichem Test wieder zusammenbauen. Kabelbaum fixieren.. und das ganze eben rückbauen..

Viel Erfolg

Manne

PS sowas kann auch eine kleine Stammtischeinlage sein... frag mal Lela... da sind dann meisst genügend "schraub-erprobte" Helferlein in der Nähe.. :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ihr Dunkelmänner,

das eigentliche Problem ist doch der unsichtbare, rote Zeiger der weißen Instrumente mit grünen Ziffern.

Wenn es gelänge, den richtig zum "Glühen" zu bringen, wären wir schon ein Stück weiter.

Bei den Dosentachos ist das mittlerweile Standard :wistle: , dann sollte das bei uns auch klappen.

Aber dazu muss der Tacho aufgemacht werden, was ja bekanntermaßen nicht so einfach ist.

Dann aus Plexiglas oder ähnlichem Zeug einen neuen Zeiger gebastelt und von hinten mit einer LED beleuchtet, feddich.

Ist doch ganz einfach, freiwillige vor.

Oder gegen einen Preis von ca. 80-120€ eine selbstleuchtende Plasmatachoscheibe machen lassen.

Düse, der schon mal vorsichtig einen halben Anfang gewagt hat.

Edited by Düse

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Manne

Hab´Dank. Welche Birne (herkömliche Form, kein LED) muss denn noch gleich da rein? Möchte natürlich das passnede Birnchen griffbereit haben, damit der Akt nicht zweimal vollzogen werden muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Weilbaer:

laut Ersatzteilunterlagen..

DZM und Uhr T6.5 - 1.7W

Tacho, Tankanzeige, Temperaturanz. T10 - 1.7W

Kontrolleuchten T6.5 - 3W

an Düse...

...Düse, der schon mal vorsichtig einen halben Anfang gewagt hat.....

halbe Sachen gibt es nicht!! :motz:

ich würde sagen VERGISS ES !

ich hatte ja ein offenes Schrottinstrument... es gibt IM Gehäuse nicht viele Stellen die für eine zusätzliche Lampe überhaupt den Platz zulassen..

Zeiger und Skla umbauen.. dazu öffnen und WIEDER FACHGERECHTES SCHLIESSEN des Bördelring notwendig ! Bei solchen Umbauten speziell im Sichtbereich bin ich selbst geneigt es so auszuführen dass es sich - von der qualitativen Anmutung - nicht von Serie unterscheidet... :bang: Das ist "so nebenher" wohl nicht möglich.

Deshalb habe ich den Einbau an dieser Stelle - eingebaut nicht sichtbar - aber funktionsfähig - gewählt. :thumbup:

Sollte sich jemand hier über den Text amüsieren und denken dass mach ich doch mit Links - bitte ich um Nachsicht und kurze Info (gerne PN)... und wäre dann gerne bereit auch meine Instrumente entsprechend umrüsten zu lassen.. :blush:

Manne (in freudiger Erwartung?!!!!) :yessir:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

für das Schliessen des Gehäuses würde ich mir einen neuen (Bördel)Ring drehen, das sollte das kleinere Problem sein.

Aber das Gehäuse öffnen, Tachonadel absprengen und wieder auf die genaue Position aufsetzen, uj-jui-jui.

Und eine Tachonadelauchimdunkelleuchten-Idee fehlt mir noch, deshalb mein Wahn einer selbstleuchtenden Nadel.

Oder eben von hinten angeleuchtet und durch die Nadel weitergeleitet, Hauptsache sichtbar.

Notfalls könnte ich evtl. auch ein neues Zifferblatt machen, aber der Zeiger . . .

Mir würde schon helfen,wenn ich zum Beispiel 2V anlegen und dabei ein bestimmtes Tempo ablesen könnte,

um bei der späteren Montage den Zeiger wieder auf den richtigen "Dreh" einzustellen.

Ist denn wirklich so viel Müll im Gehäuse?

Düse

Share this post


Link to post
Share on other sites

solange das Instrument funktioniert ist es ja noch kein Müll..

hier ein Bild des defekten Tacho. Gut erkennbar die Platine und die Reste des eng anliegenden Gehäuse..

post-38-1332192941_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

und hier nochmal das Innenleben im "Gehäuse" aus Karton um Positionen für eine zusätzliche Leuchte - und dadurch erzielbare Resultate zu erproben... Die Innen-Abmessungen des "Testgehäuse" wie Original..

Im Vordergrund das jetzt eingebaute Instrument während der Umarbeitung..

Manne

post-38-1332193041_thumb.jpg

Edited by manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaaaa, es geht nichts über einen ordentlichen Arbeitsplatz . . .

Ich denke, für eine LED wird der Platz reichen, wenn ich erstmal soweit wäre.

Nochmal meine Frage nach der Spannungsversorgung der Tachonadel bzw. deren Antrieb:

Geht da was mir einfach Saft anlegen?

Mir schwebt vor, den Tacho mithilfe einer noch zu bestimmenden Spannung auf ein festes Tempo, z. B. 50Km/h,

zu bringen und dann die Tachonadel abzuziehen. Und anschliessend so wieder drauf.

Mein jetziges Bastelmodell lässt seine Fiddiche senkrecht nach unten hängen, ist aber noch auf der Welle fixiert.

Düse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaaaa, es geht nichts über einen ordentlichen Arbeitsplatz . . .

......

ich träume schon lange von einer grossen, hellen, gut eingerichteten, mit dem Mopped befahrbaren, gerne fast aseptischen Hobbywerkstatt.. :bang:

leider ist seither nichts draus geworden - aus den unterschiedlichsten Gründen...

Bisher hab ich in der kleinen, dunklen, überfüllten Kellerwerkstatt aber eigentlich auch gangbare schöne und vor allem funktionierende Lösungen für manches Problem finden können...

Manne

PS

das Problem des Tachoumbau mit selbstleuchtendem Zeiger kann ich hier aber leider nicht zur Zufriedenheit - zumindest zu meiner eigenen - Lösen.

reicht für eine Anzeige eine Konstantspannung :blink: ... oder braucht es dazu nicht eher Impulse?! :unsure:

Edited by manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab auch mal eine Frage zu dieses Theme.

Kann hier nirgens nachlesen wie du die Kontrollruchten so hell bekommen hast. Was hast du für die Originalen T6,5 3W genommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viele benutzen hier High-Power LED dafür - gekaufte oder selbst gebastelte,

z.B. so.....

Gruß

tigerjoe B)

post-38-1366538604_thumb.jpg

Edited by tigerjoe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht bei mir dann so aus... Für die gelben Leuchten reichen auch Standard-LED aus, aber am besten selbst ausprobieren :-)

post-38-1366538699_thumb.jpg

Edited by tigerjoe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Müssen die High Power LED´s gelötet werden oder passen sie in die Fassung?Und wie viel Watt haben die?

Was ist das überhaupt für rinr Vassungsart für dir Kontrolleuchten, T 6,5 Oder T 10?

Sorry für die vielen Fragen aber ich bin elektrisch nicht so visiert ^_^

Edited by nrwwolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

für die Kontrollleuchten kannst du die handelsüblichen LED mit T5 Sockel aus dem Elektronikbastelladen verwenden.....

Ich habe alle Leuchten ersetzt mit den entsprechenden farbigen LED.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem Selbstbau kommen ein Stück Universalplatine plus Vorwiderstand, das ganze gelötet und im Schrumpfschlauch zum Einsatz.

Mittlerweile bekommt man diese Dinger aber auch fertig zu akzeptablen Preisen im Handel, wie Jens schon schreibt. Da kann man sich das Basteln sparen.

tigerjoe B)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fahre morgen mal nach Conrad, mal sehen was es da so gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0