Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

bösendorferflügel

Stärkere Batterie im Tiger1050

301 Beiträge in diesem Thema

vor 4 Stunden schrieb Bambus:

Moin,

 

meine Batterie funktioniert recht gut. Da die Tiger ab und zu mal länger steht, muss ich Sie dann überbrücken, bei der Überbrückung springt sie dann sofort an und auf der Tour dann ich top. 

Jetzt meine Frage, kann ich was basteln, dass ich ohne Sitzbank runter die Batterie überbrücken kann?

 

Danke und Gruß an alle 

 

Bambus 

Servus

 

Kucksch Du hier.

 

https://www.louis.de/artikel/baas-bs17-startsystem-starthilfekabel-mit-stecker/10032842

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6qmm?? Ihr seid wohl wahnsinnig! Das brennt wie nix, wenn sich zwei Batterien unterschiedlicher Ladung untereinander ausgleichen. Selbst der Startstrom des Anlassers sorgt da schon für glühende Socken und der dürfte geringer ausfallen. Steht ja schon extra dabei: Startversuch max. 8 Sekunden, dann 30 sek warten (zum Abkühlen der Kabel). ( Sekunden ist gar nix, in der Zeit ist man nach dem Antüdeln der Hilfsbatterie kaum nach vorn gelaufen um den Startvorgang einzuleiten.

 

Wenn ich sowas als Zusatzanschluß für eine Hilfsbatterie bauen würde, kämen da mindestens 25 qmm dran. Aber ich würd da die Finger davon lassen und ebenfalls mal fix die Sitzbank abnehmen. Direkter Anschluß ist sicherer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bär-Tiger:

Direkter Anschluß ist sicherer

Und ohne die Sitzbank auszubauen extrem einfach zu lösen:

Das dicke Plus-Kabel, das direkt am Anlasser angeschraubt ist, ist von rechts sehr gut zugänglich. Man muss nur kurzzeitig die Gummikappe zur Seite schieben.

Masse am Rahmen sollte einfach zu finden sein.

 

Dann einfach Zündung an, direkt am Anlasser überbrücken und gut ist...

 

Gruß Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Holger und die anderen,

 

der Tip vom Holger ist wohl der Beste. Habe recht wenig Ahnung, also gehe ich heute Abend mal auf die Suche nach dem Anlasser , den Rahmen finde ich auch so.

 

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Bär-Tiger:

6qmm?? Ihr seid wohl wahnsinnig! Das brennt wie nix, wenn sich zwei Batterien unterschiedlicher Ladung untereinander ausgleichen. Selbst der Startstrom des Anlassers sorgt da schon für glühende Socken und der dürfte geringer ausfallen. Steht ja schon extra dabei: Startversuch max. 8 Sekunden, dann 30 sek warten (zum Abkühlen der Kabel). ( Sekunden ist gar nix, in der Zeit ist man nach dem Antüdeln der Hilfsbatterie kaum nach vorn gelaufen um den Startvorgang einzuleiten.

 

Wenn die Kiste Abfackelt, würde ich Louise Verklagen. Warum verkaufen die dann so nen Schund. ?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, warum nur.?  Weil´s einer kauft!

Man sollte nicht immer nur den Händler auf Teufel komm raus verklagen, sondern vielleicht auch denjenigen, der sich vor dem Kauf keine Gedanken macht. Zweckentfremden kann manchmal ganz komische Folgen haben.

 

OK, ich bin, zumindest teilweise, vom Fach und habe mich früher mit Stromversorgungen im Gleichstrombereich, Batterieanlagen und Strömen zwischen 1 und 1500 Ampere beschäftigt, von da her bin ich wahrscheinlich eher übervorsichtig, was Kabelstärken betrifft ( kann man ja auch in anderen Threads lesen), aber mit so dürren Kabeln kann man vielleicht einen Scheinwerfer oder zwei betreiben, aber bei nicht abgesicherten Batterieleitungen kräuselt sich da bei mir was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bär-Tiger:

Ja, warum nur.?  Weil´s einer kauft!

Man sollte nicht immer nur den Händler auf Teufel komm raus verklagen, sondern vielleicht auch denjenigen, der sich vor dem Kauf keine Gedanken macht. Zweckentfremden kann manchmal ganz komische Folgen haben.

 

Hi

Aber das ist ja das Problem. Das Kabel wird ja zum Überbrücken verkauft. Steht ja Explizit da. Es ist also nicht Zweckentfremdet. Ich als Kunde kauf das Kabel im Guten Glauben, das das Passt.

 

Wer hat dann Schuld ? Der Kunde ?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Triple-one:

 

Hi

Aber das ist ja das Problem. Das Kabel wird ja zum Überbrücken verkauft. Steht ja Explizit da. Es ist also nicht Zweckentfremdet. Ich als Kunde kauf das Kabel im Guten Glauben, das das Passt.

 

Wer hat dann Schuld ? Der Kunde ?

 

Gruß

Sehe ich auch so. So etwas sollte nicht verkauft werden.

Nicht jeder ist ein Elektrik Versteher (eigentlich kaum einer :wistle:)

Hab mal kurz gegoogelt und dieses Tool herausgefunden: <KLICK>

Bei einem Kälteprüfstrom von 150A der Batterie komme ich auf eine Leistung von ca. 1800 W. Leitungslänge 1,6 Meter, da erhalte ich einen Spannungsabfall von fast 1,4 Volt und entsprechende Verlustleistung von fast 12 %

Erst bei einem Querschnitt von 25 mm² wird es akzeptabel.

Allerdings sind diese Berechnungen wohl auf Dauerbelastungen ausgelegt. Starthilfe haben wir unterwegs auch schon mit 6 mm² und 2 Meter Länge gegeben. Die haben wir aber nur kurz dran gehalten, und die wurden schon recht warm dabei.

Außerdem gibt es auch Starthilfekabel im Kfz-Zubehör mit 16 mm² mit Leitungslänge 3 Meter. Sind dann bis 220 A geeignet.

 

Gruß Holger

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versteht ich schon. Für mich liegt gerade in diesem Fall die Zweckentfremung ( auch wenn´s vielleich keine ist ) in der Festinstallation an der Batterie. Unabgesichert und vielleicht mechanisch mit der Zeit durch Vibrationen oder sonst was beschädigt: Viel Spaß beim löschen.

Ähnlichen Spaß hatte ich schon mal bei einem Volvo, eigentlich beinahe neu, hatte der Vorbesitzer "Musik" eingebaut. Dabei hat er wohl den Kabelbaum gelöst und die Haupt-Zündungsleitung ist in die Rückholfeder des Kupplungspedals geraten: 52.000 Euro Schaden am Auto, ein Baum, eine Hecke und eine Hausfront...............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Bär-Tiger:

Versteht ich schon. Für mich liegt gerade in diesem Fall die Zweckentfremung ( auch wenn´s vielleich keine ist ) in der Festinstallation an der Batterie. Unabgesichert und vielleicht mechanisch mit der Zeit durch Vibrationen oder sonst was beschädigt: Viel Spaß beim löschen.

 

Hi

Hab mal bei Louise Angefragt und Folgendes zurück bekommen.

 

Zitat

Hallo

 

Ich finde dieses Produkt, Höchst gefährlich.

Warum ?

Weil es keinerlei Absicherung hat. Das Kabel wird Direkt an der Batterie verschraubt und sollte das Kabel Durchscheuern, fackelt das Motorrad Unweigerlich ab. Haftet der Hersteller Eigentlich, oder Sie als Verkäufer dieses Produkts ?

 

Zitat

Sehr geehrter Herr ........,

 

vielen Dank für Ihre E-Mail.

 

Von unseren Technikern haben wir folgendes Feedback bekommen bzgl. Ihrer Anfrage:

 

"Jedes Kabel am Bike sollte man grundsätzlich so montieren, dass keine Gefahr des Durchscheuerns besteht. Wir sehen hier keine große Gefahr und bislang gab es nie Probleme. Wenn Sie möchten, können Sie sich auch im Autozubehör eine Sicherungsbox für dickere Anschlußkabel kaufen und eine Sicherung einbauen, gehen würde es. Wir stellen dieses Produkt nicht selbst her und haben daher auf die Gestaltung keinen direkten Einfluß."

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 040-734 193 60 zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heike Schweden

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprich: Verwendung und entsprechendes Fachwissen liegen voll in der Verantwortung des Anwenders.

Es wundert mich allerdings, dass die bei Luise überhaupt und auch noch so schnell geantwortet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Zusammen,

 

zum überbrücken habe ich nun den Anlasser gefunden. Nun eine Frage, reichen dir Sturzbügel als Masse aus ?

 

Danke und Gruß

Bambus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Bambus,

 

der beste und auch gut zugängliche Masseanschluß ist oben in der MItte auf dem Getriebe. Gummihütchen beiseite und man hat an dem Bolzen eine gut Kontaktfläche (sofern nicht korrodiert).

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen