Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast

verstellbare Fußrasten - Knie bereitet Probleme

28 Beiträge in diesem Thema

Hi,

habe ganz frisch einen ´01er Tiger 955i erworben, bin hin und weg von Leistung und Fahrstabilität (fahre sonst nur Oldies, die "Jüngste" ist eine ´82er Cali 2...). Macht einfach nur Spaß!

Leider kann ich mein linkes Knie nur 90 Grad beugen. Siba ist schon in höchster Stellung (bin nur 176 cm groß, Halten bedeutet Zehenspitzen...). Schalten geht - ist aber suboptimal. Ideal wären Fußrasten, die nach vorne und nach unten verstellbar sind.

Gibt´s sowas? Wer hat einen Tipp, welche Rasten dem am nächsten kommt?

Danke für jeden Ratschlag und Gruß

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pivot

Kenne ich nicht persönlich, hab aber schonmal davon gelesen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funk Forumsmitglied mit dem Nick "Andi" mal an, der kann Dir ggf. die Motobau-Rasten vermitteln, die sind auch ein ganzes Stück tiefer. Details weiß ich aber nicht.

tigerjoe B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mark,

und hier der Link zu MotoBau:

http://www.motobau.de/

Die Rasten kommen ca. 3cm Tiefer, was einen wirklich entspannten Kniewinkel ergibt.

Gruß Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

die Motobau Rasten sind wirklich prima, angenehmer Winkel, schön breit und aus Edelstahl. Von Teuertech die Krallenrasten sind leider nur verzinkt.

Die tiefen Rasten haben aber einen Nachteil - die Stiefelkanten und Rasten schleifen erkennbar früher.....

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mark,

und hier der Link zu MotoBau:

http://www.motobau.de/

Die Rasten kommen ca. 3cm Tiefer, was einen wirklich entspannten Kniewinkel ergibt.

Gruß Andi

Kann ich nur empfählen! :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Schleifen habe ich die Motobaus noch nicht gebracht, jedoch schon ein paar Male entspannt seitlich belastet, das ging mit den Originalrasten nicht lange gut :innocent:

Meine Knie sind zwar noch nicht einmal eingefahren und bringen mich auch "nur" auf 178, dennoch weiß den entspannten Kniewinkel auf meinen ewig langen Brechertouren besonders in den kühleren Abendstunden oder bei Regen zu schätzen. Hinzu kommt die bessere Gewichtsverteilung, wenn man dann doch mal im Stehen unterwegs sein sollte.

Die Krallen sind so sanft geschwungen, dass man sich damit weder erstlich ins Bein hacken kann noch die Sohlen erstört.

Anfänglich hätte ich mir die Rasten nen Zentimeter länger gewünscht, nun habe ich mich an die Zierlichkeit im Vergleich zu den Originalen gewöhnt, die beim sitzenden Fahren und/ oder mit festem Schuhwerk erst gar nicht mehr auffällt.

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

habe auch die Motobau-Rasten dran und bin sehr zufrieden. Bin zwar nicht so groß, aber meine Sitzbank ist abgepolstert, mit den originalen Rasten möcht ich da nicht fahren...

In der Bucht sind momentan übrigens welche im Angebot...

Gruß

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grüß' Dich,

die Pivot sind gut, halt nicht günstig.

Du kannst Dir bei Polo auch mal die verstellbaren Fußrasten ansehen:

http://www.polo-motorrad.de/de/verstellgel...se-triumph.html

Kommen noch die Rasten selbst dazu, da kann man wieder aus der ganzen Bandbreite der HiQ- Rasten wählen. Stabil.

Motobau hat gute Erfahrungsbeichte - wer die Wahl hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.gd-motobikeparts.de/Vario-Rasten.htm

Sind wahrscheinlich baugleich mit den Rasten von POLO !

Habe meine dort gekauft, und kann nur positives berichten.

RUDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mark,

schau mal im Forum unter Private Verkäufe.

http://www.tigerhome.de/index.php?showtopic=17362

Stephane verkauft Pivot Pegz für eine 955i, weil er sich jetzt eine 800er zugelegt hat.

Vielleicht ist das ja was für dich.

VG

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Pivot Pegz sind doch nur drehbar und nicht (wesentlich) tiefer, oder täusche ich mich da?

Ansonsten habe ich an meiner Twin auch noch die SW-Motech-Fussrasten dran, die kann man auch 15 oder 20mm tiefer anbauen. Sind seit der Einführung allerdings jedes Jahr 20€ teurer geworden ;)

Gruß

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

N´abend zusammen,

und allerbesten Dank für die vielen Hinweise. Die Auswahl ist ja riesig, hätte ich nicht gedacht. Favoriten derzeit die Polo-Variolösung, Motobau und die Pivot Pegz. Da werd´ ich noch ´ne Nacht drüber schlafen. Motobau baut halt schön tief - jedoch nicht nach vorne variierbar. Bei den Pivots bleibts ja bei der Originalhöhe, dennoch wird das Schalten sicherlich durch die 20 Grad Kippmöglichkeit verbessert. Vario ist ggf. die ergonomisch beste Möglichkeit für mich....???

Na, das passende werde ich sicherlich finden.

Danke und Gruß

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mark,

nur noch ein Hinweis. Egal welche Variante du wählst, der Schalthebel und der Bremshebel müssen verstellt werden. Jeweiter du nach vorne gehst, desto kleiner wird der Spalt für die Schlappen beim Schalten.....

Kann auch unergonomisch werden.

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mark,

nur noch ein Hinweis. Egal welche Variante du wählst, der Schalthebel und der Bremshebel müssen verstellt werden. Jeweiter du nach vorne gehst, desto kleiner wird der Spalt für die Schlappen beim Schalten.....

Kann auch unergonomisch werden.

Schöne Grüße

Jens

Joa. Besonders wenn man mit Endurostiefeln fahren will. Bei der Tiger hab ich es noch nicht probiert, aber wie siehts nach eurer Erfahrung mit den Hebeleinstellungen aus? Gibts eine goldene Mitte, wenn man zwischen Strassenstiefeln und Enduroböcken wechselt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich habe, wie gesagt, die Motobau-Rasten montiert. Der Komfort wächst gewaltig. Den Schalthebel habe ich auf der Welle 2 Zähne nach unten gesetzt und das Bremspedal auch nach unten gedreht. Ich habe am Bremszylinder nur noch einen Gewindegang oben frei sichtbar. So sind Raste und Hebel auf einer Höhe. Ich fahre keine Crossstiefel, aber die Verstärkte Ausführung von BMW "Santiago". Obwohl die Schlappen nicht zierlich sind, klappt es gut.

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir gerade einfällt:

Gibts von SW Motech keinen Adapter für die T709EN? Rasten hätte ich, aber die Gelenke von der KLE werden an der Tiger nicht passen.

Und auf der SW-Motech Seite hab ich die 955i nicht gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe lange Zeit nach einem Kompromiss zwischen sitzend und stehend Schalten gesucht, mittlerweile ist es kein Problem mehr, glaube ich hab jetzt den richtigen Zahn erwischt.

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich habe an meiner Tiger Fussrasten von MV-Motorradtechnik. Die Rasten sind dadurch tiefer und nach vorn gekommen.

Ich bin 198cm lang und mit den Rasten sehr zufrieden. Auch wenn das Schalten und Bremsen ein wenig Gewöhnungsbedürftig sind.

Hab schon überlegt ob andere(längere) Hebel Sinn machen, würde aber den Hebelweg verlängern. Mmhh...ich lass mir das mal durch den Kopf gehen.

Gruß

Poldy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach Männers,

ich weiß zwar nicht ob das Thema noch aktuell ist, möchte aber meine Erfahrung beitragen:

Ich habe wegen extremer Probleme mit meinen Knien ebenfalls nach tieferen Rasten gesucht,

die von GB habe ich in noch etwas preiswerter (109€) gefunden, bestellt und zwei Tage später montieren können.

Ich habe direkt "Nägel mit Köpfen gemacht" und die Dinger 50mm tiefer bestellt - Ergebnis: Endgeil!

Endlich kann ich wieder mit dem Tiger stundenlang in der Eifel und dem Bergischen Land hacken!

Hacken, fragt Ihr Euch? Mit 50mm tiefergelegten Fussrasten :vogel: - und ich sach: jo - hacken! :thumbup:

O.k. es hat natürlich schon ordentlich gekratzt :wistle: aber die Rasten sind noch dran und mit ein paar Grad weniger Schräglage geht es auch -

wenn die Alternative heißt: Moppet stehen lassen, dann allemal! Also: rock on :bang:

Hier der Link zu BC-Parts in Gummersbach, ein coller Type und sehr kulant!

http://bc-parts.de/Verstellbare-Motorrad-F...-Tiger-955i-02-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss jetzt ja nicht ob es noch aktuell ist, aber bei mir hat die neue Posterung meiner Sitzbank den gewünschten efeckt gebracht.

ich habe sie einfach etwas aufpolstern lassen da nach den Jahren eh der Schaumstoff durch war.

Seit dem sitze auch ich mit 2m Körpergrösse recht entspannt und bequem auf langen touren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mark,

ich weiß nicht, ob du dir schon neue Rasten für knieschonendes Fahren besorgt hast.

Ansonsten hätte ich hier noch eine Alternative für dich.

Lies dir mal den nachfolgenden Link mit meinen Kommentaren durch:

http://www.tigerhome.de/index.php?showtopic=5680&hl=

Ich habe bei mir für Fahrer und Beifahrer die Rasten der XB12 Ulysses montiert.

Dadurch kommt der Fuß leicht nach vorne und ca. 2 cm tiefer.

Einziges Problem: bei Nässe ist die Raste leicht rutschig, gewöhnt man sich aber dran.

VG

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:blink: Knie?

Also ich hab die Lilly eigentlich nur wegen der Sitzposizion für meine Sozia gekauft!!!

Auf der ZRX ist es echt zu hoch und zu spitz, aber auf der Tiger ist alles im grünen Bereich, sogar mit Koffern..... :thumbup:

Wie groß seid Ihr denn, Leute???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Horst,

wenn du von der ZRX kommst, ist der Tiger ne Wellness-Oase. :D

Mit knapp 1,90 oder drüber (siehe Windhund) fängt es dann auf längeren Etappen schon mal das Zwicken an.

Meine Sozia ist 1,78 m. Seit die tieferen Rasten dran sind, gibt es kein Meckern mehr von den billigen Plätzen. Da geht jetzt auch Genua - Würzburg nonstop. :evil:

Ist aber nicht nur ein Tigerproblem. Ein Kumpel legt seine Haxen bei längeren Touren öfter mal auf den Zylinder-Sturzbügeln seiner Q ab.

Vielleicht werden wir einfach alt..... :(

VG

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Horst,

Vielleicht werden wir einfach alt.....    :(

VG

Detlef

oder sind wir es??

besonders wenn es kalt wird und dann die feuchte in die klamotten kriecht...

nein spass besiseite.

ich komem ja aus der wuthockerfraktion und bin krumems sitzen daher gewöhnt.

Ich habe die Sitzbank wie beschrieben etwas erhöht durch dickeres polster was auch ein angenehmeres Fahren beschert.

meine rasten sind original, allein der tatsache wegen das die füsse schon mal gerne über den asphalt kratzen haben mich davon abgehalten das ich mir tiefere anbaue (grosser man grosser fuss)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin auch von einem Affentwin-Treiber auf Tigersuche,

zur (Sitz)Höhe der 955, der Länge des Tiger-Treibers und dem Asphaltkratzen eingehakt.

Eigentlich habe ich von meiner guten alten offenen XRV650J ja auf die neue 800er XC geschielt. Die alte Dame ist mit knapp 200tkm nicht mehr die Jüngste und bekommt jeden Monat 2000 drauf.

Ich hab da aber leichte Probleme mit meinen Gräten und Schuhgröße 46 auf der 800er, rechts ist es für mich dadrauf noch etwas enger als links. Fahren klappt gut, aber man ist ja verwöhnt.

Mein Affentwin hat eine aufgepolsterte Sitzhöhe von 91cm (bin 1,89 lang), ich komme mit den Paddeln dabei platt auf den Boden und beim Kurvenwetzen mit den Heidenaus sind die Paddeln dann auch die Schräglagensensoren.

Wenn dann was kratzt geht die Fuhre auf beiden Rädern kontrollierbar wandern.

(Und an der Ampel den Bullifahrer von oben angucken können hat auch was.)

Ich suche das und mehr natürlich auch beim Tiger, aber eine 955 konnte ich noch nicht Probefahren.

Ich glaube auch nicht, dass ich eine für einen Tag zur Probe bekomme.

Offroadtauglichkeit muss auch sein, das Wilbersfahrwerk meiner XRV schluckt eine ganze Menge auf Feld-, Sand- und Schotterwegen.

In der Nähe wird ein 955er Gußradtiger mit Wilbersfahrwerk angeboten, da habe ich aber Zweifel ob der Universalverwendbarkeit, der Federweg soll bei den Speichentigern (nur noch) bei 17 cm liegen.

Also nur noch gut für die Straße? (Auch wenn das 99% sind)

Gibt es Leute, die mir eine Richtung aus dem Vergleich aus eigener Erfahrung geben können?

Der Schalthebel der XRV ist übrigens per Vielzahn in der Neigung verstellbar und kann auch vorne einklappen.

Funktioniert auch, im Eigenversuch mehrfach bewiesen. :blush:

Neuen Gummipröppel drauf und fast wieder wie neu.. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abend xrv650xc800,

mit der 955i machst du nichts falsch, genügend Positivbeispiele gibt es u.A. auf anju.de, Umbauten finden sich auf http://www.tiger955i.de/index.php?site=Umbauten oder https://vimeo.com/42963010

Neben ein paar minimalen Kinderkrankheiten ist die 955 eine gute etwas frischere Alternative zur AT, von der Zuverlässigkeit und Kilometerleistungen fast gleichauf.

Einziges Manko die 19" vorne wenns um Sand geht, wobei mit diesem Speichenrad auch schon eine Menge möglich ist.

Gruß,

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0