Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

>> Achtung - Terminfrist für Bestellung Tigerhomekalender 2017 <<

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast Miki76

Beschädigte Vorderrad-Felge

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo Gemeinde,

nach dem Reifenwechsel beim Reifenhändler entdeckte ich eine Beule in der Felge, ca. 2mm hoch.

Nun meine Frage: Kann man das noch irgendwie richten lassen? Oder kann ich auch so weiterfahren, da ich beim Fahren keine Veränderungen bemerkt habe?

Danke im voraus für Eure Antworten.

Anbei noch 1 Bild.

Grüße

Miki76

post-5-1346596830_thumb.jpg

bearbeitet von Miki76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

es gibt gewisse Radspannereien die sowas richten können. Ich meine Menze ist einer davon.

Ansonsten habe ich schon schlimmere Felgen gesehen, wenn auch nicht bei unfallfreien Strassenmaschinen.

Wenn es dich nicht stört, sollte es den geschlauchten Reifen auch nicht stören oder umgekehrt.

Kannst ja mal nen Schraubenzieherschaft oder dergleichen seitlich an die Gabel, das Rad drehen und schauen obs die einzige Stelle ist wo's schlackert.

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Joe, jetzt kann ich beruhigt so weiterfahren. Werde mich mal bei Menze umhören.

Miki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wer hat die Beule rein gemacht?

Der Reifenhändler?

Ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der Reifenmonteur, aber da ich diese Beule erst 2 Wochen später bemerkt habe, behauptet er, den Schaden nicht verursacht zu haben. Der Chef sagte mir, dass bei einer Reifenmontage keine Beule nach außen entstehen kann, sondern nur eine Delle nach innen. Was meint ihr dazu?

Grüße

Miki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:oldguy2: Da hat der Chef schon FAST nicht unrecht........aber so wie das aussieht könnte das keine Beschädigung vom montieren sein, sondern eine Beschädigung die beim einspannen der Felge auf dem Montiergerät passiert ist, vielleicht die Felge nicht richtig zentriert; beim einspannen hat dann vielleicht eine von den Halteklammern die Felge beschädigt.....

Andere Möglichkeit wäre......beim Montieren hat der Mechanikus die Wulst mit einem Montierhebel nach unten gedrückt, als Ansatz für den Hebel dient der Felgenrand und er hat den dabei etwas verformt.

Greetz Ulli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der Reifenmonteur, aber da ich diese Beule erst 2 Wochen später bemerkt habe, behauptet er, den Schaden nicht verursacht zu haben. Der Chef sagte mir, dass bei einer Reifenmontage keine Beule nach außen entstehen kann, sondern nur eine Delle nach innen. Was meint ihr dazu?

Grüße

Miki

:angry: Da gibt´s nur eine Antwort. NEUEN Reifenfritze suchen. :blink: ( wenn du dir sicher bist )

Wie war der Spruch? "Andere Mütter haben auch Töchter " oder so ähnlich war das jedenfalls.

Gruß

Uwe :biken2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

B) Servus, habt ihr ne Vorstellung wie fest so ein Felgenhorn ist?

Dies Delle kann nicht beim Montieren entstanden sein.

Die ist wahrscheinlich schon viel viel viel viel länger drin - es wurde nur nicht eher bemerkt.

Sowas entsteht allerdings relativ schnell, wenn man einmal mit etwas weniger Luft als gefordert mit 100 ne Kante überfährt - z.B. die Kante eines Schlaglochs oder eine hohe Betonfuge im Asphalt, etc..

Ich hab davon schon so einige fabriziert. Aber beim Montieren auch mit gröbster Gewalt sind kurze Schläge wie dieser nicht zu fabrizieren.

Wers nicht glaubt, sollte sich zuerst bitte irgenwo ein altes Rad besorgen und das Fehlerbild selbst zu erzeugen.

Einfach mal Luft rauslassen und mit nem alten Eisen den Mantel runterwürgen.

Danach bitte die Felge aus 50 cm Höhe ohne Mantel auf ne Kante fallen lassen und beide Stellen vergleichen. :wistle:

:blush: Brülli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Brülli nur beipflichten.

Ich habe mal versucht sone Delle aus ner Excel- Felge zu dengeln, kurz vorm Vorschlaghammer habe ich aufgehört, hoffnungslos...

da braucht es richtiges Gerät zu, auch ein Schraubstock reicht nicht aus.

Auch Reifen habe ich schon xfach aufgezogen.

Wenn die Spannklauen nicht richtig sitzen gibt das eher Kratzer/ Riefen, zumeist durch Schleifen am Felgenhorn.

Bis die Pneumatik ne Felge verzieht muss schon einiges geschehen.

Auch Montierhebel ist weit hergeholt, dafür ist der Montagearm zu flexibel, davon abgesehen dass es dann aus der Region der Rolle eine Art Spiegelbild geben dürfte.

Weine "Fahrerscheinung" ist da weitaus wahrscheinlicher.

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0