Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

>> Achtung - Terminfrist für Bestellung Tigerhomekalender 2017 <<

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast

Mikuni vs. Keihin

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

was mich interessieren würde, ich aber über die Suchfunktion nicht gefunden habe ist, warum von Mikuni zu Keihin gewechselt wurde?

Ist das jemanden bekannt?

Ob der Grund eine Verbesserug der Zuverlässigkeit oder Service Freundlichkeit sein soll oder ob es mit dem Einkaufspreis der Mikunis

oder eventuellen Lieferschwierigkeiten zu tun hatte?

Zum Keihin habe ich hier kaum was gefunden, sind ja schon Exoten bei der T400, ist das auch ein Flachschieber Vegaser mit Unterdruckansteuerung des Schiebers?

Grade in Anbetracht, dass es Ende der 90er einen regelrechten Hype um die Flachschiebervergaser von Mikuni gab und diese gerne zum Vergasertuning

an anderen Bikes Verbaut wurden, könnte ich mir gut vorstellen das Mikuni einfach zu Teuer für Triumph geworden war.

Angenommen man hätte 2 Tiger zur Auswahl, einen der letzten mit Mikuni und einen mit den Keihin in annähernd gleichem Zustand, was würdet Ihr bevorzugen?

Grüße Bernd

bearbeitet von XTBernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich denke die Keihins waren einfach ein paar Cent im Einkauf günstiger.

Oder warum werden die Modelle nach der T400 keine Hydraulikkupplung und Doppelschalldämpfer mehr gehabt haben?

Mir persönlich sind die Mikunis lieber, man kommt besser an alternative Abstimmungsteile ran.

Die Mikuniflachschieber fürs Tuning die Du meinst sind aber dann mit direkt angesteuerten Schieber und Beschleunigerpumpe. Die sind bei uns DR Fahrern immer noch sehr gefragt.

Gruss Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Easy,

Ja genau!

An die Vergaser hatte ich gedacht, sind auch noch bis heute bei den Vergaser Harleys erste wahl :D

Wobei HD, Original Keihins verbaut hatte zumindest bei der Evo-Generation,

die auch vom Aufbau komplizierter sind und dem Aufbau der von der Tiger entsprechen sollten.

Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Bernd !

Die serienmäßig eingebauten Mikuni Slingshot haben mit

den Flachschieber-Vergasern nur sehr wenig gemein.

In unseren Ts sind keine Flachschieber verbaut,

auch wenn die LuFi-Seite des Schiebers flach ist.

Hier zwei Bilder zur Verdeutlichung :

Slingshot

Flachschieber

Hierzu findest Du bei Topham gute Infos.

Die Serien-Keihins sind ebenfalls keine Flachschieber,

sondern, wie die Mikunis, einfache Gleichdruckvergaser,

wobei die Keihins meist etwas sparsamer im Verbrauch sind,

dafür aber billiger in der Ausführung.

Gruss, Jochen !

bearbeitet von Daytona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jochen,

das Tiger keine reinen direkt angesteuerten Flachschieber Vergaser haben war mir klar, da diese mit Unterdruck arbeiten und nicht direkt angesteuert werden, aber ich dachte das diese so wie der Keihin CV Vergaser aufgebaut sind.

Was ich für die Beste Konstruktion halte, meine XT braucht für das selbe Ergebnis zwei Vergaser und das bei einem Zylinder und Harley kommt mit einem CV Vergaser für 2 Zylinder klar, ist doch Interessant oder? :wistle: oder eben mit einem Mikuni Flachschieber, das Rockt :bang: da braucht man nicht synchronisieren!

jeh! K.I.S.S.! :thumbup: keep it simple and stupid

post-9-1351900766_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0