Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Sign in to follow this  
Followers 0
fredis-garage

Explorer- Motorgeräusche-Garantie

697 posts in this topic

Unter dem Titel "Kinderkrankheiten" habe ich bereits Einiges hier beschrieben.

Das schlimmste war bisher die Geräuschentwicklung des Motors- und den Nachweis der

Quelle dieser Geräusche. Vorab: die Sache ist noch nicht zu Ende.

Komme gerade von Triumph. Die Membranen wurden leider erfolglos getauscht. Zwar zeigt eine der Membranen leichte Brandspuren- ist aber augenscheinlich voll funktionsfähig. Auch des Regelventil der Membranen luftfilterseitig wurde ausgetauscht.

Der Händler gab mir die Gelegenheit (und sich selbst) meine Maschine neben einer fast jungfräulichen Explorer nach Kaltstart laufen zu lassen. Meine Ex nagelt nach Absenken der Leerlaufdrehzahl wie zuvor, weshalb meine letzte Diagnose "könnten die Membranen sein" sich als falsch erweist. Nun wird doch die Diagnose "Lagerschaden"(Nockenwellen) wahrscheinlicher. Seltsamerweise ist aber während der Kalt- Leerlaufphase dieses Nageln nicht vorhanden. Das gibt mir zu denken.

Der Vergleich mit der neuen Explorer war dann überzeugend- sie hat eine Geräuschkulisse, die eher ein sanftes Säuseln gegenüber meiner Ex von sich gibt. Vor allem: Sie nagelt nicht. Jetzt war für den Chef des Hauses klar, was ich seit etlichen tausend Kilometern beanstande. Er wird einen Termin mit dem für Deutschland zuständigen Kundendienst Ingenieur und- soweit machbar- mit mir vereinbaren. Es geht um die Entscheidung, den Motor komplett zu zerlegen. Für mich wäre das klar_-die Entscheidung liegt aber bei Triumph.

Ich werde die Sache in meinem Blog noch mit Fotos- und präziser- beschreiben. Und bitte: Keine gut gemeinten Ratschläge in Sachen Steuerkettenspanner....

Fredis-garage

www.fredis-garage.de

Edited by fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

wünsch Dir, das die Sache in Ordnung gebracht wird.

:thumbup:

macht einfach mehr spass wenn es nicht so komisch scheppert.

Servus

da Peda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider alte Geschichten. Streite mit Triumph Schweiz seit einem halben Jahr wegen diesen und anderen Geräuschen. Für mich ist klappern eindeutig auf die Tassenstössel zurückzuführen. Triumph hat auch bei einem anderen Modell Probleme mit den TST. Im weiteren habe ich unangenehme Vibationen welche zum einschlafen der Hände führen. Weitere Probleme Gangschlagen und pfeiffen vom Winkeltrieb des Kardanantriebes. Wahrlich dieses Kind hat noch diverses Krankheiten. :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz so ist es ja nicht, das diese Probleme/Geräusche bei allen auftauchen. Viele haben da gar nichts auffälliges. Ich hab meine zwar erst seit 3 Wochen, hat aber gesamt schon 8tkm runter, da ist alles im grünen Bereich, auch die beiden, welche ich im Juli und August Probe gefahren hatte waren nicht auffällig an Geräuschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geräusche sind eben relativ, unterschiedlich und dazu noch subjektiv ;)

Ich höre ein Geräusch, ziemlich sicher die Steuerkette, die da (ab und zu) leise aber doch aufdringlich, vor sich hin rasselt. Mit Sicherheit kein Mangel, eher Kosmetik, stören tut es mich, aber ändern kann ich es nicht und der :D sagt "NORMAL".

Wenn das Teil wirklich Mängel hätte, wie jetzt von Don Clemente geschildert, dann schreibe ich meinem :D einen Mängelbericht mit Termin zum Abstellen der Mängel, und wenn T meint, das wäre alles nicht der Rede wert muss ich eben den Weg über Gutachter usw. gehen.

Bisher kann ich mit meinen "Geräuschen" leben, von Interesse ist es aber schon, woher das kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher kann ich mich über die Haltung meines Händlers nicht beklagen. Die Geräuschentwicklung hat nichts mit der Steuerkette- oder dem Spanner zu tun. Es scheint so, als wären einige Modelle der allerersten Serie (Auspuff gebürstet, Auslieferung ab Mitte März) betroffen- Auftreten des Nagelgeräusches/Hämmern erst nach Einfahrphase. Ohne Demontage des Motors, beginnend natürlich im Zylinderkopfbereich, dürfte die Ursache nicht zu finden sein. Mein Verdacht richtet sich von Anfang an auf diesen Bereich- Nockenwellen, Tassenstößel, Ventile, Ölversorgung. Lediglich das Schreiben von Triumph Deutschland (Bonsels), die Geräuschkulisse sei normal, hat mich veranlaßt, nach Möglichkeiten in der Peripherie des Motors (Steuerkettenspanner und Membranen) zu suchen. Nur- wie macht man jemandem schriftlich klar, dass die Geräuschentwicklung dieser Explorer eben nichts mit dem Pfeifen oder Rasseln anderer Explorer zu tun hat?

Das ist mir nun gegenüber meinem Händler gelungen, weil eine 60 km junge andere Explorer neben meiner stand. Beide hören sich nach dem Start wie eineiige Zwillinge an- aber nur so lange, bis die über Steuergerät angehobene Drehzahl in der Kalt-Leerlaufphase sinkt, dann fängt meine Maschine leise- aber sekündlich lauter werdend mit diesem typischen Lager/Stößelschadengräusch an. Das Dumme daran ist, dass dieses Geräusch auch unabhängig vom Warm- oder Kaltzustand vorhanden ist - oder auch nicht.

Wenn hier ein Forumsmitglied solche Erfahrungen hat, wird es wissen, was ich meine. Der Kundendienstingenieur von Triumph weiß es ja vielleicht auch, wenn er sein Ohr an meine Maschine gehalten hat.

fredis-garage

www.fredis-garage.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe auch Probleme mit starker Geräuschentwicklung vom Motor her. Leider sind die Geräusche ( starkes Klappern) bisher nie aufgetretenen wenn ich bei meinem Händler war. Das wird mir aber denke ich noch mal gelingen, da das Klappern mit zunehmender Kilometerleistung häufiger auftritt. Habe jetzt 25000km auf der Uhr. Mein freundlicher sagt: mach dir keine Sorgen du hast ja Garantie.

Sein Wort in Gottes Gehörgang! Mich macht das alles nur ein wenig unruhig, aber wenigstens gibt es ja schon mal gleichgesinnte mit scheinbar den gleichen Symtomen.

Ich werde mich auf jeden Fall melden wenn sich was neues von Seiten Triumph ergibt.

Beste Grüße aus der Heide

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte ich fahre schon viel mit jetzt 17700 km seit Mai, aber hier fahren welche in 3 Wochen 8 Tausend Km? (vielleicht ein Schreibfehler?) 25.000 km hat der Frank61. Sage bitte mal seit wann. Aber egal welcher Monat... alle Achtung!

Meine macht mal die doofen Geräusche und mal nicht. Meine ist "angeblich" Mai

2012 ein 2013er Model (blanker Auspuff). Also hat es nichts mit den ersten Modelen zu tun.

Der Händler hat bei der 16.000er Inspektion die Klänge auch festgestellt, aber nichts am Motor festgestellt. :wacko:

Wichtig ist für mich, kein Leistungsverlust oder ähnliches. Der Antrieb ist eine Sahne. Klingt eben etwas anders als die Kette. Die Karre läuft tadellos...

Gangschlagen? Entschuldigung, was ist das? :blink:

Ich fuhr vorher Varadero, in 7 Jahren 96.000 Km und habe erst jetzt mit der Explorer keine einschlafenden Hände oder Ellenbogen mehr. Hat mich aber bei der Vara auch nicht gestört. Da kann die Maschine nichts dafür, wenn mir die Kröpfung des Lenkers nicht bis ins Zehntel Millimeter passt. :wistle: Viebriet hat die aber wesendlich mehr! Mach ich halt Pause. :fire:

Ich werde die Maschine auch noch weiter auf meine Anforderungen anpassen.

Aber vielleicht bin ich zu sehr "Ossi" um an allen gleich nur Fehler zu suchen.

Ich probiere erst mal was mir gut gefällt und teste erst mal, dann optimiere ich "meine" Maschine.

Ich denke, dieser Beitrag sollte nicht wieder zur Meckerecke ausarten, sondern sich wirklich um die Motorgeräusche und Erfahrungen drehen.

Grüße!

Ted

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verbrennungsmaschinen machen nun mal Geräusche ..... schon mal ne Ducati gefahren ?

Gruß

Hubert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kleine oder große Übel,

leider ist die Neugier noch nicht befriedigt. Was hier untersucht wird, ist doch etwas, was nicht nur an den Kllcks bemessen registriert wird. Danke Fredi für die Bemühungen der Sache auf den Grund zu gehen. Es ist auch nicht selbstverständlich, dass ein Händler so mitspielt.

Da es ja immer um das liebe Geld geht, wird die Auflösung des Rätsels unter verschiedenen Gesichtspunkten stattfinden.

Ob u.a. ein störendes Geräusch als normal empfunden wird, entscheidet immer noch der Kunde und Käufer... Niemand spendet 15.000 € an eine englische Motorradfirma, so ohne weiteres. Allein mit Hartcore Fans überleben zu wollen wäre schon Utopie.

Was haben doch andere Mütter auch schöne Töchter, wird man auch hier ständig auf den aktuellen Stand gehalten. Bis es dann auch hier Ungereimtheiten gibt, die es gar nicht geben soll usw.

Da fällt dann die Auswahl nach dem Kriterium: "Was ist wohl das kleinere Übel" Aber das hatten wir ja schon, so drehen wir uns weiter im Kreis und Singen frohe Lieder :xmas13:

Beste Grüße S locke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich dachte ich fahre schon viel mit jetzt 17700 km seit Mai, aber hier fahren welche in 3 Wochen 8 Tausend Km? (vielleicht ein Schreibfehler?) 25.000 km hat der Frank61. Sage bitte mal seit wann. Aber egal welcher Monat... alle Achtung!

.....

Ted

War etwas missverständlich, beim schreiben war es mir aber klar, dass ich mit der Aussage "hab sie erst seit 3 Wochen, gesamt schon ca. 8000 runter" meinte, gebraucht gekauft und 8tkm gesamt auf der Uhr. :innocent: tschuhuldung für das Missverständnis.

Soviel fahr ich nu nicht in 3 Wochen um die Jahreszeit, hab zwar schon 2x 9-10 tkm in 3 Wochen gemacht, aber das war im Sommer und Norwegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin ... :advent1:

12/75 kaufte ich meine R75/6 und fuhr damit in den ersten drei Jahren 100000km.

Sie klapperte vor allem im warmen Zustand als wolle sie auseinanderfliegen. Bei 200.000km klapperte sie immer noch...aber sie lief anstandslos 280.000km ...und läuft immer noch klappernderweise :rolleyes:

mein Trident 900 läuft so rauh wie ein Betonmischer und das seit 150.000km..anstandslos und defektfrei :wackout:

so lange keine Defekte diagnostiziert werden und die EX klappert....was solls?

........so lange die EX klappert läuft sie doch :horn:

Tip: fahrt mal über scheneebedeckte Straßen...da hört ihr nichts mehr :thumbup:

grüßle boldi

Edited by boldi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier kam die Frage auf ab wann ich denn meine Explorrer habe wegen der 25000km. Es ist eine der ersten und ich habe sie einen Tag vor Ostern aus Hamburg abgeholt um dann gleich ins Sauerland damit zu fahren. Ich wollte mit meiner Frau und Freunden ein paar Kilometer fahren woraus aber wegen Schneefall nichts geworden ist. Die Kräder musten wir mit Handfegern vom Schnee befreien :(

Ich will mich auch auf keinen Fall über die Explorrer beklagen, ich habe noch kein Mopped mit so viel Karakter gefahren welches auch noch einen Mörderspass macht. Ich habe auch noch nicht einen Kilometer bereut.

Man macht sich aber halt so seine Gedanken, wenn solch unnormalen Geräusche auf sich aufmerksam machen.

Noch viele unfallfreie Kilometer allen anderen Explorrer Fahrern mit einem Lächeln auf dem Gesicht :D

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Aussagen wie "Viertakter machen nunmal Geräusche" oder ich bin nicht so empfindlich, weil dass als "Ossi" gewohnt bin oder dem Ventileklappern der BMW kommt man eigentlich nicht weiter.

Deshalb sage ich mal mit äußerster Zurückhaltung: Kfz.-Mechaniker war ich schon zur Zeit der seligen BMW R 69 s -und habe sie auch gefahren.

Wäre das nicht der Fall, würde ich mir kaum Sorgen machen. Ich kann einen kerngesunden Viertakterklang einigermaßen von einem nach Motorschaden klingenden Klang unterscheiden. Deshalb vergleiche ich auch nicht mit dem triumphtypischen "Rasseln" und "Pfeifen" der Explorermotoren. Nachdem Triumph bisher nichts von möglichen Materialfehlern wissen wollte, geht es mir um die Wahrung meiner Gewährleistung- die ich gefährden würde, wenn ich den Motor selbst aufmache.

Mir ist wegen fehlender anderer Merkmale auch nicht wirklich klar, woher das Nageln kommt. Ich habe aber als Gutachter schon etliche Male Ursachen erst dann gefunden, wenn der theorethische Bereich verlassen wurde, um endlich praktisch nachzusehen.

Ich bedanke mich für die Zuschriften (z.B. Schweiz) die mich ein wenig weiter bringen. Der andere Motorradfahrer ist oft der beste Ratgeber.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte nur gemeint, den Beitrag auf genau deine Informationen bezüglich des Motorklapperns zu reduzieren. Und nicht schon wieder mit anderen Sachen wie mir schlafen die Hände ein oder warum pfeift ein Kardan, zu zumüllen.

Was ich auch gerade mit meiner Rechtfertigung tuhe... Sorry!

Halte uns bitte auf dem Laufenden! Finde ich gut wenn dein Händler da mit einsteigt.

Es ist ja nicht so, dass ich diese Geräuche für normal halte.

Schönen Abend!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warten wir mal was der T-Reisemufdi dazu meint.

Bei negativer Ansage würde ich auf jeden Fall die Möglichkeit der Presse ins Spiel bringen, wäre schade, aber anno 1993 beim neuen BMW-Boxer wurde auch alles als "Einzelfall" oder "wird sich zeigen" herunter gespielt, bis dann im MOTORRAD ein dicker Verriss stand ..... plötzlich hörte man auch in München den Kunden zu :evil:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fredi, halte durch. Auch mich interessiert das Ergebnis sehr.

Ich hatte gehofft die restlichen 3ooo. km bis zur Inspektion kurzfristig noch absolvieren zu können, leider scheint das dieses Jahr nichts mehr zu werden.

So muss ich meine Geräusch-Findung aufs nächste Jahr verschieben.

Ich will damit i.M. nur kund tun, dass es noch ein paar Betroffene mehr gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

es gibt etwas Neues aus der Gerüchteküche. Es soll angeblich einen Rückruf geben. Wahrscheinlich schon im Januar. Man munkelt es ginge um Tassenstößel und Nockenwelle. Betroffen wären nur die "Lauten" aus der ersten Baureihe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Fredi,

ich hab mal etwas im englischsprachigen Explorer-Forum gestöbert, da haben ja manche das selbe Problem wie du, wenn gleich es auch dort selten ist, obwohl schon fast 1400 User angemeldet sind.

Das Problem in untenstehendem Link, dürfte deinem ähnlich sein. Es waren die Stössel, welche zu viel Toleranz hatten.

Explorer Forum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo-

danke für die guten oder auch gut gemeinten Tips. Im Moment kann ich aus Gründen der Fairnes nichts mehr unternehmen. Sobald ich die notwendige Sicherheit habe, berichte ich hier und in meinem BloG.

Zu empfehlen ist der von Batzen vorgeschlagene Blick ins englische Forum.

fredis-garage

www.fredis-garage.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Explorertreiber :horn:

Heute bei meinem Freundlichen wurde mir gesagt daß bei vielen Explorer die

Tassenstößel gewechselt werden müssen!

Wenn das nicht ein Versuch ist die störenden Geräusche zu minimieren!? :lol:

Grüße Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Explorertreiber :horn:

Heute bei meinem Freundlichen wurde mir gesagt daß bei vielen Explorer die

Tassenstößel gewechselt werden müssen!

Wenn das nicht ein Versuch ist die störenden Geräusche zu minimieren!? :lol:

Grüße Tom

Hallo,

manchmal ist an Gerüchten (siehe weiter oben) etwas dran. ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Explorern der allerersten Serie.....

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden dann noch bestimmt vom Händler oder direkt von Triumph benachrichtig?

Bis wann ging die erste Serie? Also sollte man das am Endtopf festlegen dann fahren einige der ersten rum.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Jungs von der Insel sitzen da anscheinend näher und an den schnelleren Hebeln :huh:

Im Explorer Forum gibt´s schon genauere Infos. Es handelt sich nicht um einen Rückruf, sondern um eine Service Bulletin

Es geht um den Tausch der Tassenstössel.

Betroffen sollen die Seriennummern von 524056 bis 568329 sein...was eigentlich alle bisher produzierten betreffen würde.

Das ist alles inoffiziell! Ich hab das nicht direkt vom Händler sondern von HIER

Aber es sind definitiv Antworten, welche Triumph Händlern in England ihren Kunden gegeben haben.

Ob jetzt bei unseren Händlern die Telefone heiss laufen? :wacko:

Edited by Batzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gestern von meinem Händler nachricht erhalten, dass meine Tassenstößel gewechselt werden müssen.

Gehe davon aus, das dies auf Kulanz geschieht.

Gruß

Scooter69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soderla, cih habe gerade mit meinem Händler telfoniert:

Seit gestern gibt es ein offizielles Rundschreiben seitens Triumph zum Austausch der Tassenstössel.

Das betrifft alle mit der schon von mir genannten VIN Nummer. Sind nicht nur die ersten Explorer, sondern auch noch die aktuellen und auch noch welche der neuen Trophy.

Die Kosten dafür übernimmt Triumph, die Händler haben allerdings noch nicht genügend Teile, wird sich aber erledigen. Kaputt gehen kann allerdings nix mit den jetzt verbauten Stösseln, ist halt das Geräusch da, falls vorhanden, es gibt ja auch welche ohne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da es nun offiziel zu sein scheint, darf ich mich wieder räuspern. Die genannten Nummern sind nicht die VIN (deutsch FIN), sondern die Motornummern. Sonst wären bereits mehr als 44.000 Eplorer produziert worden....

Die Fahrgestellnummern beginnen mit einer Buchstabenkombination (z.B. SMTV....usw.)

Die von BATZEN herausgefundenen Nummern dürften die Motor (Engine Number.) nummern sein. Sie beginnen mit einer 5......

Meine eigene Maschine ist betroffen und ruht seit knapp 2 Monaten. Es hat mich eine Menge Nerven gekostet, auf die Ursachen zu kommen. Das Schreiben (Mail) von Triumph Deutschland, dass zum Einen die Telegabel- zum anderen die von mir beanstandete Geräuschentwicklung als "akzeptabel- kann nichts passieren") darstellte, hat mir bereits Mitte vergangenen Jahres nicht geschmeckt. Deutlicher gesagt: Ich bin überzeugt davon, dass das bei meiner Maschine ständig lauter werdende Geräusch letztlich zum Motorschaden geführt hätte.

Andererseits hatte ich genügend Gelegenheit, mehrere Maschinen anderer User zu "hören" - Geräusche wie bei meiner Ex hatten sie nicht. Ausnahmen waren aber ja auch hier im Forum.

Ich hoffe, dass der Ärger nun ein Ende findet.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Betroffenen Nummern sind die letzten 6 Stellen der Fahrgestellnummer im Schein und Brief, beginnend mit SMTV.

Und ja, es betrifft wie es aussieht alle bis zu einem gewissen Zeitpunkt produzierten, sonst wären nicht auch Trophy´s betroffen, welche erst vor kurzem auf den Markt kamen.

Scheint ein teurer "Spaß" für T zu werden, es sind meinem Kenntnisstand nach aus dem anderen Forum 2,5 Std. veranschlagt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut meiner Rechnung ist es egal ob ich die Fgst oder Motornummer nehme...ich bin in dem Pool drin.

...und siehe da meine Dealer hat angerufen :)

Termin wird noch vereinbart und dann ist das Thema auch durch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Üblicherweise ist FIN-Endnummer und Motornummer gleich, war zumindest bei BMW vor 70 jahren schon so :rolleyes:

Bevor ich jetzt ums Mopped krieche.... wo ist die Motornummer versteckt? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Steht auf der Rechnung :)....bei mir

Sonst wohl auf dem Typenschild oder ist dierekt auf dem Motor eingestemplet

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die FIN steht auch auf dem Fz-Schein ;) und wenn die identisch ist mit der Motornummer hat mein :D etwas mehr Arbeit :wistle:

Ich denke mal, dass es bei den Teilen schnell einen Engpass geben und die Aktion jeweils auf die 16.000er verschoben wird :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

War unterwegs- deshalb erst jetzt noch mal im Detail:

Nur die FIN (alt Fahrgestell Nr.) befindet sich in der Zulassungsbescheinigung Teil 2 (alt: Fahrzeugbrief)

Motor- und Fahrgestell-Nr. befinden sich im COC (Certificate of Conformity) und sind unterschiedlich....

Das Certificat ist jedem Brief beigelegt.

Deshalb ging ich davon aus, dass die Motornummern gemeint sind. Das allerdings wäre für einen offiziellen Rückruf nicht normal- der geht immer nach Fg. -Nr.

In 2 Stunden weis ich mehr.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt schon schlauer :rolleyes:

Nach meinem :D bezieht sich das auf die Fahrgestellnummer (die üblichen letzten Stellen), er gibt zu der Aktion die FIN im System ein und bekommt sofort die Anzeige, ob das Fahrzeug betroffen ist.

Wird wohl fast alle 1200er Motoren betreffen, meine war eine der ersten, die Geräusch zwar unbedeutend, aber jetzt zieht Triumph das scheinbar sauber durch :thumbup:

Die FIN steht auf den Zulassungsbescheinigungen, der Rechnung und natürlich auch auf dem Mopped ;)

Edited by Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

So gerade einen Anruf von meinen Händler bekommen.

Meine ist auch betroffen.Wenn Teile im Zulauf sind wird ein Termin vereinbart.

Arbeitsaufwand soll so in etwa sein,als wenn man die Ventile kontrollieren muss.(+Tausch der Stössel)

Das wäre dann schon die zweite Not-Op an meinen Motor.

Mfg

Hendrik

Edited by Rickeracke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die für meine EX vorgesehenen Teile sind da- die Fahrgestellnummern werden von Triumph nicht explizit danach vergeben, ob es eine Explorer ist- sondern betreffen auch andere Typen. Der Zahlencode ist so geschlüsselt, dass eine der Zahlen (weis nicht, ob an zweiter oder dritter Stelle) für eine Explorer oder eine Streettriple usw. steht.

Auf jeden Fall ist es die sechsstellige Zahl, die Teil der FIN ist. Batzen lag also richtig.

Ich werde bei der Reparatur dabei sein. Triumph gibt dazu eine Zeit von 2,5 Std. vor- halte ich für nicht machbar.

Jedenfalls werde ich nun die Serie "Kinderkrankheiten Explorer" mit weiteren Details in meinem Blog fortsetzen.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

sagte ich ja bereits, auch Trophy´s sind noch betroffen....

Find es aber echt immer intersssant, wie nah das englisch sprachige Forum da immer schnell am Ball ist, da wurde es ja schon vor der offiziellen Bekanntgabe pupliziert.

Die haben da schwarze Kanäle im Linksverkehr :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem :D kam auch die Frage: "Wo hast Du die Info her, haben wir doch erst gestern bekommen?" ;)

Teile kommen wohl am Montag.

Da stellt sich nun die neue Frage:

Ventileinstellung prüfen bei Stösseltausch plus 16000 ??

Edited by Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Technisch gesehen ist natürlich mit dem Tausch der Stößeltassen auch der Tausch der Shimmis (Passscheiben) sowie der Aus- und Einbau der Nockenwellen erforderlich- damit hat sich die bei 16000 vorgesehene Ventilspielkontrolle eigentlich erledigt. Ich bin mal gespannt, denn bei mir stehen jetzt 10.000 km auf dem Tacho.......da sehe ich keinen Grund, nach 6000 km erneut zu kontrollieren.

fredis-garage

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch mal die Bedeutung der VIN (Vehicle identification Number)

Die VIN hat 17 Stellen. Jeder Stelle ist eine Bedeutung zugewiesen

Die 1. Stelle enthält dekodiert das Hersteller-Land (Beispiele):

S = England W = Deutschland Z = Italien

Die 2. Stelle enthält Marke oder Hersteller (Beispiele):

Die 3. Stelle enthält Informationen über den Fahrzeugtyp.

Die 4. bis 8. Stelle enthält Informationen über die Fahrzeugausrüstung

Die 9. Stelle ist ein Prüf-Digit, das aus den anderen Stellen berechnet wird.

Die 10. Stelle gibt Auskunft über das Baujahr:

Die 11. Stelle kodiert das Werk des Herstellers, in dem das Fahrzeug gebaut wurde.

Die Stellen 12 bis 17 enthalten schließlich die fortlaufende Seriennumer des Fahrzeuges, so wie es vom Band läuft.

Das nur am Rande- und unter Vorbehalt. Aus diesen Stellen 12-17 muss jetzt die Explorer- und andere Modelle mit dem 1215 Motor herausgezogen werden.

fred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mal gespannt, denn bei mir stehen jetzt 10.000 km auf dem Tacho.......da sehe ich keinen Grund, nach 6000 km erneut zu kontrollieren.

fredis-garage

Da sind wir kilometer- und meinungstechnisch auf ähnlichem Niveau, wird natürlich etwas blöd, wenn ich dann die Inspektionen splitten soll :vogel:

10700 + 16000 + Toleranz .... also bei 32000 wieder das normale Programm :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So weit ich weiss, wird der Zeitrahmen seitens T für einen Austausch ca. 1 Jahr betragen.

War jedenfalls die Aussage meines Händlers, hat dies aber noch nicht offiziell bestätigt bekommen.

Wer also keinen akuten Bedarf hat, der kann sich dann nach Rücksprache auch ruhig Zeit lassen und es mit der 16000er Inspektion verbinden, diese sollte dann auch günstiger werden können, wenn der ganze Abbau der Teile schon von T im Rahmen des Austausches bezahlt wird - muß man dann halt drüber reden denke ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

ich habe heute Morgen ein Schreiben von meinem Händler in D-dorf bekommen, daß eine Rückrufaktion mit Austausch der Tassenstößel stattfindet. Meine Exp. macht zwar nach 5500 km keine wesentlich anderen Geräusche als meine verflossenen 1050 aber T will anscheinend alles gründlich machen.

Dann wollen wir mal alle hoffen, das nicht mehr kaputtrepariert wird als unvermeidlich.

Gruß

Zonenfeile

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallelujah !!! :dance1:

Ich hoffe jetzt nur, dass mit dem Tausch dann auch das Geräusch wirklich weg ist.

Dieses hat mir letztes Jahr die Saison doch ziemlich versaut.

Wenigstens tut sich jetzt mal was.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

sind jetzt alle tiger explorer motoren von dem tassenstösel wechsel betroffen?

mein :D hat sich noch nicht gemeldet...

gruß helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Bravo habe ich von Anbeginn gesagt das klappern kommt von den Tassenstösseln. Mein FTH hat bereits einen Motor mit neuen, 3 mm längeren, TST umgebaut. Resultat scheppern ist weg. Weiteres sind die Vibrationen bzw. hochfrequente Schwingungen, diese kommen mit bstimmtheit von der Kupplung.Triumph weiss das und probt an einer Lösung. NB auf gutgemeinte Typs wie höhr dir ne Duc oder solangs schepperts läufts kann ich verzichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Helmut,

oben in Batzens Beitrag Nr. 25 ist ein Bereich von Fahrgestellnummern angegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dankeschön...dann ist meine auch dabei

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein  :D hat sich noch nicht gemeldet...

gruß helmut

Ich denke mal, wer hier nicht mitliest und nachfragt, bzw. nur "dezente Geräusche" hat wird gar nicht darauf hingewiesen, der bekommt es bei der 16000er einfach mit rein..... auch weil T dem :D nicht den Stundensatz bezahlt wie der Kunde, damit ist der Händleraufwand nicht so groß :unsure:

In der Forendatenbank sind 125 EX gemeldet, da gibts dann schon noch eine größere Zahl der "weniger informierten".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0