Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

>> Achtung - Terminfrist für Bestellung Tigerhomekalender 2017 <<

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
oli-baer

Tiger T400 ´93 nicht Autobahntauglich ?!

16 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute ;

mein Tiger will nicht so wie ich - und schon gar keine Autobahn !

Folgende Sachlage:

Treibe ich meinen Tiger über die BAB so um 130 Km/h aufwärts

säuft das Vieh mir so nach ca 100 KM ab und geht aus.

( sehr angenehm während Überholvorgang oder wenn kein Pannenstreifen da ist ! )

Wenn ich dann etwas warte ( so zwischen 5 und 10 Minuten) kann ich danach wieder starten und die nächsten 100 KM in Angriff nehmen.

Wohlgemerkt ! NUR bei Autobahnfahrten unter Dauerdrehzahl !!

Wenn ich Tagesetappen (Land/Kreisstraßen) mit wechselnden Drehzahlen toure,

kann ich den Tank ohne jede Störungen trockenfahren !!

Mein Buddy weitzi ( auch im Forum) meint es könnte der Pick-Up der Lichtmaschine / Zündimpulsgeber sein ?!

Da wir in einer größeren Gruppe eine Alpentour geplant haben, möcht ich mich über den Winter der Sache annehmen ( soll ja nicht jeder alle 100 KM genötigt werden eine Zigarettenpause einzulegen).

Hat schon jemand hier im Forum diesen mysteriösen Fehler gehabt ?

Bin für alle Tipps uns Anregungen dankbar !!

Sollte es tatsächlich mit dem Pick-Up zu tun haben - ist das ein Teil was noch problemlos beim Händler zu bekommen ist ?

So Leute - jetz haut in die Tasten - ich will mit in die Alpen !!

:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kommst in die Alpen :trost:

Es gibt auch Fahrradwege und Bürgersteige. :advent1:

Dein Problem hört sich nach Pickup an, wenn dabei der Drehzahlmesser auf Null fällt.

Auch wäre es möglich ( weil Autobahn ) das Deine Tankentlüftung verstopft ist.

Du weisst ja, der kleine Alu Nippel rechts unter den Tank.

Dann entsteht leichtes Vakuum im Tank und der Sprit fließt nicht zum Tigerchen in den Bauch. Dann bleibt es stehen. Wenn sich dann nach paar Minuten alles legt und Vergaser wieder voll ist läuft die Katze wieder ein Stück Autobahn.

Ich denke es könnte eine noch leichte verstopfung sein.

Was sagt Ihr Jungs :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey zusammen,

Tankbelüftung zu?

Wenn der Tiger abstirbt, pfeifts danach im Bereich des Tankdeckels?

Wenn du den Tankdeckel aufmachst, bemerkst du Unterdruck im Tank?

lg

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich dann etwas warte ( so zwischen 5 und 10 Minuten) kann ich danach wieder starten und die nächsten 100 KM in Angriff nehmen.

Moin !

Passiert das, wenn Du einen Tankrucksack drauf hast und sonst nicht ?

Ich hab das bei meiner Schwatten, wenn der Bagster zu vollgestopft ist.

Der "dichtet" dann den Deckel zu sehr ab.

Bei meiner Blauen war das mal wegen aufgequollener Entlüfterventilgummis.

PickUp wirds nicht sein,

das würde sich auch auf anderen Straßen bemerkbar machen,

sobald der Motor warm genug ist.

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die bisherigen Antworten ;

Das tritt unabhängig vom Tankrucksack auf.

Ab und zu tritt tatsächlich so ein hochfrequentes Pfeifen auf

wenn ich etwas stäker mit den Knien den Tank in die " Quetsche" nehme.

Die Kanäle am Tankdeckel sind aber frei - da habe ich schon mal nachgeschaut.

Das mit dem aufgequellenen Gummi an dem Entlüfterventil hört sich

vielversprechend an :-)

Wenn ich morgen dazu komme werde ich das Teil mal suchen

- ist glaube ich rechts unter dem Tank ?

( uups.. jetzt als Nicht-Schrauber geoutet..) :wistle:

Gruß an Alle

Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab morgen bist Du "Schraubär".

Kein Problem. Bevor Du den Tank abmachst, schau ob Du an den kleinen Alu Schlauchanschluss dran kommst.

Unter Umständen mache die Verkleidungsschrauben und die 3 Tankschrauben loß.

Wenn Du den Tank jetzt etwas anheben kannst, ist es möglich das Anschlussstück abzuschrauben. Aber VORSICHT !! keine Gewalt, der Bricht sehr leicht.

Sprühe vielleicht schon heute etwas Schraubenlöser ( WD o. Caramba ) drauf.

Wenn das Teil nicht raus will reinige nur die Bohrung.

Wenn Du es heil rausbekommst, reinige es und Bohre den Nippel auf 3mm auf.

Dann verstopft es nicht so schnell.

Benutze zum einschrauben ein Paste oder Fett, was ein erneutes Reinigen irgendwann erleichtert.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Oli !

Unten, hinten rechts am Tank ist nur der Ablauf für Wasser.

Das Ventilchen liegt im Tankdeckel selber.

Den müsstest Du dazu ausbauen, den Schließmechanismus

zerlegen und die beiden kleinen (roten) Gummimembranen

im Inneren suchen.

Ist eine recht fummelige Arbeit und man muss aufpassen,

dass man nicht kleine Federchen und Kügelchen verliert.

Das Pfeifen ist übrigens normal und durchaus ok.

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

B) Ich hatte mal gleichartige probleme nach deftig offroad,

bei 25 grad, stelte sich heraus das die zundspülen die hitze

nicht bekommen , und nacht 1 stunde lief die dame

wieder.

HansD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UND ??? Oli, was war ??

Waren die Tipps treffend ??

Kannst Du wieder fahren. Kommst Du in die Alpen :biken2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi maley ;

Die Tipps waren hervorragend - vilen Dank nochmal an Alle ;

leider konnte ich noch nix umsetzen.

Die weibliche Regierung hatte mich am Wochenende schon fest verplant

( Weihnachtsbaum schlagen und weitere diverse Arbeiten im und um´s Haus )

Habe die erste Januar Woche Urlaub und werde mich dann um das Raubtier kümmern.

Den Tankdeckel werde ich mir als erstes vornehmen -

und anschließend ( hoffentlich spielt das Wetter mit !) einen zügigen

Autobahntrieb vornehmen ( muß ja mindestens 120 KM bei höherer

Drehzahl bleiben um sagen zu können : " das war´s !!

Wenn nicht - geht´s dem Pick-UP an den Kragen

und wenns der auch nicht ist - leih ich mir halt ne GS :totlach:

Nee im Ernst : sobald ich weiter bin werde ich hier im Threat Laut geben

( Morgen hat meine Töchterchen Geburtstag ; dann Weihnachten, dann

fällt noch jede Menge Familie bei uns ein - besinnliche Weihnachten halt :bang:

Gruß aus Trier

oli-baer aka schrau-baer :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oli, jetzt aber. :wub:

:prost2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Ollibaer

iss jetzt schon sehr aufschlussreich und so detailiert deine Problembeseitigung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus gut unterrichteten Kreisen weiß ich, dass der Olli vor 3 Wochen zugeschaut hat wie an seinem Tiger 2 Tage geschraubt wurde. Leute der Tiger ist nicht wieder zuerkennen. Pick up ist auch gemacht. Jetzt heißt es schauen was passiert. Da ich den Olli heute sehe werde ich ihn mal erinnern die Ergebnisse zu posten. http://moselbikers.de/index.php?page=Threa...hlight=oli-baer

Ollis Tiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der weitzi .. :-)

Ich hab schon etwas mehr gemacht als zu zu schauen !!

Also mein oben beschriebenes Problem hat sich mit dem Einbau eines neuen

Zündimpulsgebers ( Pickup ) - thanks to easy/Wolfgang - scheinbar erledigt.

Das Problem war wohl tatsächlich thermisch bedingt.

Nach einer tollen Vogesen-Tour haben wir auf dem Rückweg die BAB genutzt um die Tiger´s ( wir waren zu 4 ) mal ordentlich zu treiben.

Selbst nach längerer Vollgasfahrt keinerlei Probleme mehr :bang:

Sollte das Problem wieder erwarten doch noch mal auftreten

( wenns mal richtig heiß ist und die Drehzahl länger im oberen Bereich ist,

werde ich das posten ).

Da wir einige Hundert KM abgespult haben schließe ich die Alternative

( Tankentlüftung) aus.

Gruß

Oli aus Trier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

B) Hallo Oli,

Ich fahre die erste woche in juni richtung Fogezen,

verbleibe dort 2 tage in das gebied, die strasse sehen

super aus , aber gibt es noch etwas was ich sicher nicht verpassen muss?

HansD

bearbeitet von HansD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vogensen ... tolle Gegend.

Unbedingt Kolmar besuchen, schönes Städtchen.

Und dann nach und nach alle "Ballons" abfahren

und Richtung Hinterland weiter.

Auch sehr zu empfehlen : das Doubs-Tal.

Ist nicht sehr weit weg von dort.

Viel Spaß, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0