Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Guest Miki76

Gabelöl wechseln

12 posts in this topic

Kann man das Gabelöl, unten mit der Ablassschraube ablaufen lassen? Kommt das komplette Öl raus? Und wieviel ml Öl muss ich pro Holm einfüllen? Bei mir sind die Orginalfedern immer noch drin! Die Methode mit der Spritze ist mir auch bekannt,aber geht es nicht einfacher? Vielen Dank im Voraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Miki,

unten im Gabelfuss halten die Schrauben die Dämpferkatusche. Natürlich kann man das Öl da unten ablassen, ABER das Problem ist, den Gabelfuß wieder richtig dicht zu bekommen, wenn man kein Werkzeug hat von oben an der Katusche gegenzuhalten /ist ein 6-kant - Größe ?). Mit dem geeigneten Werkzeug definitiv kein Problem.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Jens für deine Antwort.

Wieviel Öl kommt normalerweise in die Gabel? Ich hätte die Gabel gerne etwas härter.

Ich glaube, dass bei mir noch Originalöl drin ist.

Grüße

Miki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Miki,

wenn du die Gabel härter haben möchtest um die Schaukellei einzudämmen, solltest du den 100er setzen und dir einen Satz Wilbersfedern mit passendem Öl für deine 885 gönnen. Einfach etwas mehr Öl einfüllen bringt nichts, weil die Feder schon zu weich ist.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

der gesuchte Steckschlüssel - um das Innenleben am mitdrehen zu hindern - hat eine Schlüsselweite 30...

Manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jens hat Recht gönn dir nen Satz Gabelfedern (zufällig hätte ich da ein paar nagelneue für dich ;) 885 und 955 sind da identisch)

und ein gutes neues Öl, fertig. Ich würde dazu, wie im WHB vorgesehen, die Gabel ausbauen, geht in 15 min und du hast es richtig gemacht.

Edited by AmperTiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

nix für ungut.. aber die Federn sind NICHT identisch. Die Vorspannhülsen der 955 und 885 sind unterschiedlich lang...

möglicherweise wenn man Feder UND Hülse vom entsprechenden Modell verwendet sind sie verwendbar - aber die Federlängen sind unterschiedlich !

Am besten vorher prüfen... welche Länge eingebaut ist...

Manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

mag schon sein, aber die Wilbers/Promoto ersetzen die originale Feder samt Hülse. zumindest bei mir ;)

Im Grundaufbau sind die Gabeln gleich, die Hülsen sind unterschiedlich und die Federn auch. auch dann zur EN hin

Edited by AmperTiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

sag ich doch:

Feder UND Hülse..

die Austauschfedern welche ich seither gesehen habe hatten aber eben NUR Federn als Inhalt...

Manne

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab mich grad mal aufgeschlaut, Manne hat Recht, ich war aufm falschen Dampfer, hab ich wohl mit einem anderen Moped verwechselt.

Die drei versch. T709 Modelle haben grundsätzlich die gleiche Gabel, Unterschiede gibt es bei der Länge der Vorspannhülse und der Feder.

D.h. dass man alle Gabeln durch Tausch von Hülsen und Federn auf den gleichen Stand bringen kann.

ich hab auch heute meine Gabel ausgebaut, Öl abgelassen und die Teile alle sauber gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

achja und die Füllstände mit Gablöl sind auch noch unterschiedlich......

107mm bei der Speichen 955 und 119mm bei der Gußradtiger.

was die 885 hat, weiß ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei der 885 119mm Füllhöhe, bei ausgebauter Feder und Gabel zusammen gedrückt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now