Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Ich fahr ganz einfach mit Kampfstiefel... ob mit dem Cafe Racer oder dem Tiger, die passen immer! Sind von guter Qualität und mit etwas fett auch Wasserdicht!

Die aktuellen hab ich letzten Herbst, auf dem Rückweg der Englandtour, in einem Armyshop in London gekauft!:D:bang:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb joe3l:

Ärgerlich!!! Hätte ich das gewusst, dass du die Haix an hattest......die interessieren mich sehr und wollte sie schon länger mal live sehen. Das habe ich davon, dass ich den Leuten immer nur ins Gesicht sehe.....;)

Bezüglich genau dieser Offroad-Erfahrung kann ich aber auch die Daytona Arrow Sport GTX empfehlen. Haben sich hervorragend in knietiefem Geröll, armdicken Baumwurzelgeflecht, Schlammfurt und einer Flussdurchquerung hervorragend geschlagen (falls das übertrieben klingt.......ist beabsichtigt) :totlach:

Servus Joachim,

 

mir war es schon lieber dass Du mir ins Gesicht gesehen hast. ;)  Live ansehen sollte eingentlich kein Problem sein. Suche doch einfach mal auf deren Homepage nach Vertriebspartnern. Wie bereits geschrieben- ich bin nach wie vor noch von den HAIX begeistert. Für mich stimmt hier einfach alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb joe3l:

Ärgerlich!!! Hätte ich das gewusst, dass du die Haix an hattest......die interessieren mich sehr und wollte sie schon länger mal live sehen. Das habe ich davon, dass ich den Leuten immer nur ins Gesicht sehe.....;)

Bezüglich genau dieser Offroad-Erfahrung kann ich aber auch die Daytona Arrow Sport GTX empfehlen. Haben sich hervorragend in knietiefem Geröll, armdicken Baumwurzelgeflecht, Schlammfurt und einer Flussdurchquerung hervorragend geschlagen (falls das übertrieben klingt.......ist beabsichtigt) :totlach:

Also sorry, die Arrow Sport GTX sind echt klasse Schuhe und hab mir jetzt erst letzte Woche diese zum 2. Mal gekauft, nachdem ich das erste Paar aufgefahren hatte. Aber was sie sicher nicht sind: Offroad-Stiefel, dazu fehlt ihnen alles, bis auf die Wasserdichtigkeit. Heißt nicht das man sie nicht dazu nehmen kann, das kann man auch mit Flip-Flops wenn man sich traut, die GTX haben weder die Robustheit noch die Schutzausstattung noch die Schafthöhe dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Batzen, ruhig Blut......meine Äußerung war ein scherzhafter Kommentar auf unsere Offroad-"Irr"fahrung in Trockau (angeboten von der Reisegesellschaft Zausel-Tours). Dass ich dann zufällig die Arrows an den Klauen hatte war in dem Moment nicht mehr zu ändern.

 

Natürlich ist das ein Tourenstiefelchen und keine Offroad-Panzerung für die Krautstampfer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@joe3l

Meinen (schon verbrauchten) Like für den Herrn :)

 

Schieeet, dass ich heute keine Likes mehr habe!

...ich hätte sie hier in diesem Thema verteilen können, wie mein Juniorchef seine Visitenkarten *tztztz*

Bearbeitet: von rosenzausel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Umstieg auf Propeller gab es auch noch neue Stiefel.

Da ich mit Vanucci-Stiefeln bis dato immer zufrieden war, habe ich dort wieder zugeschlagen.

Es ist der Vtb9 geworden.

Für mich perfekt.

Vom Design her eher unauffällig und grob genug zugleich.

 

https://www.louis.de/artikel/vanucci-vtb-9-stiefel/202557?partner=onmacon-pla

Bearbeitet: von optimus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎30‎.‎01‎.‎2017 at 11:11 schrieb Old-Faithful:

Moin!

 

Habe natürlich Stiefel von Daytona und anderen Herstellern getragen

und auch noch in Gebrauch.

Letztes Jahr wollte ich mir unbedingt Schnürstiefel kaufen,

mit denen ich längere Strecken anständig laufen kann.

(Pyrenäentour mit Stiefeln und Crocs und nichts weiter an Schuhen)

Bin früher nur mit "Springerstiefeln" gefahren und erinnerte mich drann.

 

Nach längerer Suche fand ich dann diese:

https://www.haix.de/haix-black-eagle-tactical-2.0-high-black-gtx

 

Und muss sagen, ich bin begeistert!

Trägt sich wie ein Turnschuh und man kann auch mal 12 Km durchs Gelände laufen/wandern.

Durch den "zierlichen" Vorderschuh hat man ein gutes Gefühl für Schaltung und Bremse.

Die Sohle bietet enormen Gripp und Wasserdicht sind sie auch.

 

Preis/Leistung unschlagbar!!!

 

Diese Haix Stiefel gehören mit zum besten, was ich je an Schuhen getragen habe!

 

Gruß Meikel

 

 

Dem kann ich mich komplett anschliessen..

 

Ich bin mit den Haix absolut zufrieden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Haix bin ich auch am liebäugeln. Gerade weil ich auch gern Motorradfahren mit Wandern kombiniere.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann diesen Daytona Stiefel empfehlen:

https://www.louis.de/artikel/daytona-urban-gtx-stiefel/602143?list=248815300

 

800km Regenfahrt und keine nassen Füße bekommen

 

 

 

 

 

:biken2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, ich habe auch die besagten Daytona Urban GTX.

Eigentlich habe ich 2 Paar.

1 Paar steht deshalb zum Verkauf (Gr 45/46 komplett generalüberholt bei Daytona)

Ich werf das einfach son mal rein, obwohl es ja in die Verkäufe gehört. (Bitte jetzt nicht steinigen  :wistle:)

Also bei Interesse gibt es den Forums Super Duper Preis!

Gruß Theo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

fahre ca. 3 Monate im Jahr Alpinestars SMX5, da wind und wasserdicht, und zum Grossteil Daytona Burdit, meinen absoluten Lieblings Stiefel. Luftig, aber ab 8 Grad nicht kalt und hoch bis an die 30 Grad ohne Schweißmauken ;) , dennoch wasserdicht. 

Sehr gute Sicherheit, top verarbeitet und sehr rutschfeste Sohle (im Gegensatz zum Alpinestars). 

LG Frank 

Bearbeitet: von FraBe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine letzten Vanucci Stiefel hat der Gangschalthebel "gefressen". Irgendwann war da ein Loch im Leder, da der Gummischutz zu kurz war.

Daraufhin habe ich mir bei Louis meine ersten "Daytona" Modell Spirit GTX gekauft. Bisher bin ich zufrieden. Für den Sommer hatte ich mir dann von Held noch das Modell "Aaron" geholt. Nach ca. 4500 km Sommerurlaub auch für gut befunden.

 

Allerdings würden mich auch die HAIX interessieren. Wie sieht es da mit dem Schaltfuß aus? Reibt sich da evtl. auch ein Loch rein, wenn man viel schaltet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem meine Polo-Stiefel nach ca. 14 Jahren so langsam zu neige gehen, muss ich mir wohl ein paar neue Stiefel suchen.  Ich hätte gerne was mit Gore-Tex, aber Daytona ist preislich jenseits von Gut und Böse.

 

Ich hatte mit mal den TCX X-Tour Evo geholt, in meiner Größe sieht der aber durch die beidseitige Knöchelverstärkung aus, als hätte ich einen Klumpfuß :wacko:

 

Welche Alternativen würden euch einfallen?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb olli72:

ber Daytona ist preislich jenseits von Gut und Böse.

.....sind aber jeden Cent wert! Bequemer als mancher Straßenschuh. Ich bereue es nicht, dem Tipp meiner Tochter gefolgt zu sein :bang:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe 2 Paar Daytonas und würde mir die immer wieder holen. Wie joe3l schon schreibt sind die jeden Cent wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ole_Pinelle:

Meine letzten Vanucci Stiefel hat der Gangschalthebel "gefressen". Irgendwann war da ein Loch im Leder, da der Gummischutz zu kurz war.

Daraufhin habe ich mir bei Louis meine ersten "Daytona" Modell Spirit GTX gekauft. Bisher bin ich zufrieden. Für den Sommer hatte ich mir dann von Held noch das Modell "Aaron" geholt. Nach ca. 4500 km Sommerurlaub auch für gut befunden.

 

Allerdings würden mich auch die HAIX interessieren. Wie sieht es da mit dem Schaltfuß aus? Reibt sich da evtl. auch ein Loch rein, wenn man viel schaltet?

 

HAIX

Irgendwann wird das Schaltgummi sicherlich "Wunden" hinterlassen!

Aber bis jetzt haben die Stiefel nur leichte Gebrauchspuren. ;)

9500 zufriedene Kilometer! 

 

Trage meine Daytonas garnicht mehr.

Nicht weil sie schlecht wären-, nur die Haix-Stiefel sind sowohl zum Fahren

und erst recht zum Laufen viel angenehmer.

Ein wirklich robuster leichter Stiefel!

 

Habe mir von Haix zusätzlich einen leichten "Wanderstiefel" gegönnt.

Diese kommen aber nicht an meine Mopedtreter heran.

Musste im Geschäft mehrere Paare gleicher Größe probieren.

Also auch bei Haix gibt es Fertigungsschwankungen!

 

Mein Tipp:

Nicht online kaufen, sondern im Geschäft Probetragen.

 

Hier ein paar Bilder:

 

 

 

Haix-1.jpg

Haix-2.jpg

Haix-3.jpg

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Old-Faithful, vielen Dank für die ausführliche Info. Vielleicht trifft man sich ja mal "on the road" soweit sind wir ja nicht auseinander.

 

@olli72, was ist "jenseits von Gut und Böse" für Dich. Mir waren Daytona eigentlich auch zu teuer, da aber meine Vanucci ja ein Loch hatten, musste Ersatz her. Und ich habe für meine letztendlich um 200 € bezahlt. Das kam dadurch, dass das Modell reduziert war und gleichzeitig eine Gutscheinaktion lief. Also ein Moment zum zuschlagen ;) (in diesem Fall hat die Tante L.  den Zuschlag erhalten).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb olli72:

Nachdem meine Polo-Stiefel nach ca. 14 Jahren so langsam zu neige gehen, muss ich mir wohl ein paar neue Stiefel suchen.  Ich hätte gerne was mit Gore-Tex, aber Daytona ist preislich jenseits von Gut und Böse.

 

Ich hatte mit mal den TCX X-Tour Evo geholt, in meiner Größe sieht der aber durch die beidseitige Knöchelverstärkung aus, als hätte ich einen Klumpfuß :wacko:

 

Welche Alternativen würden euch einfallen?

 

Ich fahre seit Jahren Alpinstars Web GTX. Das erste Paar hat bei einem lokalen Ausverkauf 100€ gekostet und ca 10 Jahre gehalten (da war der Schaltschutz durchgewetzt, das Stiefelleder darunter war allerdings noch vollkommen in Ordnung. Leider hat sich auch die Sohle aufgelöst, also was neues.) Ich muß dazusagen, daß ich die Stiefel normalerweise im Schnitt an 5 Tagen in der Woche benutze.

Mit TCX und OXTAR habe ich eher schlechte Erfahrung gemacht. Bei beiden fing das Leder nach ca 1 1/2 Jahren an zu brechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein guter Vorschlag, mit dem Alpinstars :thumbup: . 

Ich habe noch den Difi Arrow Aerotex,  Dane Torring WP und Held Gear für mich in die Auswahl aufgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ole_Pinelle:

 

@olli72, was ist "jenseits von Gut und Böse" für Dich. Mir waren Daytona eigentlich auch zu teuer, da aber meine Vanucci ja ein Loch hatten, musste Ersatz her. Und ich habe für meine letztendlich um 200 € bezahlt. Das kam dadurch, dass das Modell reduziert war und gleichzeitig eine Gutscheinaktion lief. Also ein Moment zum zuschlagen ;) (in diesem Fall hat die Tante L.  den Zuschlag erhalten).

 

 

 

Damit meine ich die "normalen" Preise von 300 € aufwärts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeiten, also Angaben "wie lange" so'n paar Stiefel halten....

....sagt so gar nichts über deren Qualität aus ;)

 

Erinnert mich sehr an die beliebten Beiträge mit "ich bin 1,78 groß und bin mit meiner neuen XAL-Scheibe von Krokloquawzi sehr zufrieden" - was auch so gar nichts über Sitzgröße und Körperhaltung zur Scheibe aussagt *tztztz*

 

Schreibt doch mal, wieviel Kilometer die Stiefel gehalten haben,

und bei welcher Schuhgröße dann irgendwann ein Loch durch's Oberleder gewetzt worden ist,

und das in welcher Fußhaltung (Ballen auf Raste oder Fersensohle in Raste eingehängt).

 

Daytonas halten bei mir immer "nur" etwa 100.000km. Dann sind sie "durch".

Das heißt dann nicht nur, dass da mal für Kleingeld eine neue Schaltverstärkung drauf gekommen ist, oder (ebenfalls für Kleingeld) eine sich aufgerubbelte Naht nachgenäht werden musste, sondern...

...dass der Schuh dann dermaßen weich geknautscht worden ist, die Knöchelprotektoren "irgendwohin" verrutscht sind und die Sohle (die bei Daytona ebenfalls für erschwinglichen Preis erneuert werden kann) dann schlicht aufgebraucht ist. Nullprofil = Schliddersohle.

 

Preis dafür: Derzeit € 398,- (pro Paar!!! und ohne Louise-Saisonrabattaktion)

Das entspricht € 0,004 pro Kilometer. Ich denke, das habe ich grad noch so übrig. Für Fahrspaß :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja....

....meine letzten Daytonas hatten grad mal knappe 5 Jahre gehalten, und das für den oben angegebenen Preis.

Die Vorgänger hielten unter den oben genannten Umständen sogar nur etwa 4 Jahre

*geht ja gar nicht*

 

*Daytona - schon ganz schön happig* ;)

Ralph.

 

 

PS. Aber den Service von Daytona bietet in D wohl kaum ein anderer Schuhschneider gleichwertig und Preis-wert an ;)

Bearbeitet: von rosenzausel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb rosenzausel:

Aber den Service von Daytona bietet in D wohl kaum ein anderer Schuhschneider gleichwertig und Preis-wert an

Das kenne ich nur von den Bergschuhen der Marke Lowa, die sich schriftlich entschuldigt haben, dass eine 16 Jahre alte Sohle kaputt gegangen ist......und die höherwertigen Modelle auch nach dieser Anzahl von Jahren günstig neu besohlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb rosenzausel:

 

 

Preis dafür: Derzeit € 398,- (pro Paar!!! und ohne Louise-Saisonrabattaktion)

Das entspricht € 0,004 pro Kilometer. Ich denke, das habe ich grad noch so übrig. Für Fahrspaß :P

 

Vielleicht bei dir und deiner Fahrleistung. Was im übrigen genauso wenig zur Qualität auskunft gibt,  wie die von dir kritisierten Vergleiche.

Im weiteren lasse ich mir dadurch vorbeten, was ich als angemessen erachte.  Und dein Klugscheissmodus stört mich hier ebenso wie im SYE Treat, daher

würde ich es mit D. Nuhr halten .....

 

Danke nochmal für die restlich, konstruktiven und hilfreichen Beiträge.

 

 

  • Danke 1
  • Verwirrt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast dir'n Like (:thumbup:) von mir verdient, Olli :)

 

 

Bearbeitet: von rosenzausel
gegen Missverständnisse den vergebenen Like ergänzt
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe hier ja schon mal ganz zu Anfang dieses threads meine Meinung kundgetan.

Daytona, nothing else.

 

Ich habe zwei Paar Daytonas: Touring Star GTX (für längere Touren) gekauft 2013 und

Road Star GTX, gekauft 1998. Also vor 19 Jahren noch zu DM-Zeiten. Mit denen fahre ich kürzere Touren bis zu drei Tagen, sind etwas angenehmer beim Fahren, weil sie etwas dünnere Sohlen haben als die Touring Star, dafür sind sie halt weniger hoch.

Die Road Star wurden einmal von Frey in Eggenfelden überarbeitet, soll heißen neue Sohlen und neue Schaltverstärkungen. Hat mich damals vor vier oder 5 Jahren irgendwas zwischen 70 und 80 Euro gekostet.

Dicht sind sie noch immer. Die werden vielleicht auch noch eine nächste Überarbeitung überleben.

 

Wenn man die Daytonas pflegt halten sie, natürlich abhängig von der Kilometerleistung, fast ewig. Selbst bei dem zugegeben nicht niedrigen Preis  (Qualität kostet halt) haben sie damit ein unerreichtes Preis- Leistungsverhältnis unter den Mopedstiefeln.

 

Gruß

Wilfried

Bearbeitet: von waxman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb olli72:

Das ist ein guter Vorschlag, mit dem Alpinstars :thumbup: . 

Ich habe noch den Difi Arrow Aerotex,  Dane Torring WP und Held Gear für mich in die Auswahl aufgenommen.

Ich fahre auch mit den Alpinstars Web GTX und bin bislang (ca. 2.000 km) ganz zufrieden. Die Größen sind etwas eigenartig, ich habe mir noch eine Sohle reingelegt. Ob sie eine rutschige Sohle haben, musste ich zum Glück noch nicht feststellen.

In die Daytonas habe ich nicht richtig reingepasst...

 

Wenn ich die Fahrleistung von rosenzausel erreichen will, muss ich mit meiner derzeitigen (Hobby) Fahrleistung ca. 20 Jahre meine Stiefel tragen, dass möchte ich definitiv nicht :wistle: und vorher lösen sich die Stiefel bestimmt auch auf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb larsausbernau:

Wenn ich die Fahrleistung von rosenzausel erreichen will, ...

 

Hey Hey :)

...das ist überhaupt nicht in dem Sinn "ich fahre ja sooo viel im Jahr" gemeint gewesen.

 

Eine Angabe zur Kilometerleistung der Stiefel zu machen

hat natürlich mehr Aussagekraft als nur die Nutzungsjahre anzuführen, denn...

...bissl gefettet können sie auch 10 Jahre im Schrank stehen ohne brüchig zu werden

- wir haben Bekannte, die Fahren pro Jahr nie mehr als grad mal 1.000 km, da können Stiegel auch nach 20 Jahren noch Top sein.

- ein Vielfahrer schafft dann Gleiches in etwa einem Jahr, seine Stiefel dann folgerichtig eher auch nur 3-4 Jahre bis diese fratze sind.

 

Und, da gebe ich Olli72 Recht, selbst darin liegt noch keine Aussage über z.B die "Nehmerqualitäten" oder die "Abriebwerte" an Verschleißstellen wie durch den Schalthebel.

Ist aber schonmal eine Aussage zur Grund-Lebenserwartung solcher Schlappen.

 

Die ureigentlichen Qualitäten zeigen sich dann eh erst nach einem (oder mehreren) Schlidderversuchen über den Asphalt. Sind ja Teil der Motorradfahrer-SCHUTZausrüstung und keine Tanzschuhe :P

Aber auch darin, und nicht nur vom Herstellerservice her,  kann ich meinen[!] Daytonas

- TravelStar GTX, davor waren es die gleichermaßen bewährten TouringStar GTX -

aus persönlichen Erfahrungen heraus sehr gute Schutzwerte zusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rosenzausel -du hast gefragt wieviele KM die Stiefel halten...meine ersten ( hab nochn Ersatzpaar) Daytona Travelstar GTX haben jetzt - geschätzt 85000 - 90000 KM gehalten, auf drei verschiedenen Bikes, entspant gefahren, sportlich gefahren, schnell gefahren, ach was schreib ich denn...die Daytona sind KLASSE !!!! Stimmt, die Stiefel sind sehr robust...habs auch schon "bemerken" dürfen...

Mit denen war ich schon 2 mal in Thüringen, nächste Woche das dritte mal :innocent:

 

Gruss Alex

Bearbeitet: von TEX1215alex
Ergänzung
  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎20‎.‎09‎.‎2017 at 12:05 schrieb cptnkuno:

...

Mit TCX und OXTAR habe ich eher schlechte Erfahrung gemacht. Bei beiden fing das Leder nach ca 1 1/2 Jahren an zu brechen.

Da habe ich genau geneteilige Erfahrungen gemacht, meine TCX nutze ich seit 2009 und da ist kein Leder brüchig geworden (trotz geringer Pflege!).

Außerdem passen sie besser zu meinen Füssen als Daytona, habe noch die Shorties, war für mich ein Fehlkauf, da sie (bei korrekter Größe!) absolut nicht bequem sind.

 

Fazit für mich (!!!) TCX jederzeit wieder, Daytona nein danke!

 

Die Haix sind in der Überlegung für das kommende Jahr, hatte bereits Ende der Neunziger Haix für den Sport, damals kannte sie noch keiner, waren an sich reine Einsatzstiefel, waren damals schon absolut top und nicht "klein zu kriegen"!

 

Schönen Sonntag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.9.2017 at 12:05 schrieb cptnkuno:

Ich fahre seit Jahren Alpinstars Web GTX. Das erste Paar hat bei einem lokalen Ausverkauf 100€ gekostet und ca 10 Jahre gehalten (da war der Schaltschutz durchgewetzt, das Stiefelleder darunter war allerdings noch vollkommen in Ordnung. Leider hat sich auch die Sohle aufgelöst, also was neues.) Ich muß dazusagen, daß ich die Stiefel normalerweise im Schnitt an 5 Tagen in der Woche benutze.

um jetzt noch die Kilometerleistung zu ergänzen: es müssen so um die 15o.ooo km gewesen sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.9.2017 at 12:05 schrieb cptnkuno:

 

Mit TCX und OXTAR habe ich eher schlechte Erfahrung gemacht. Bei beiden fing das Leder nach ca 1 1/2 Jahren an zu brechen.

 

Ich habe seid ca. 14 Jahren meine (zugegeben nicht so hochwertigen) Oxtar-Stiefel genutzt.  Haben alles mitgemacht, auch einiges an Regenfahrten, und ich bin immer trockenen Fußes angekommen.  Auch die Schaltverstärkung ist noch intakt, das Leder hat keine Brüche o.ä. Ich kann also nix schlechtes über die Qualität sagen.  Das Daytona oder Alpinstars in einer anderen Liga spielen, ist auch  klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin Gemeinde,

 

da möchte ich auch mal mein Senf zum besten geben ;) Ich fahre seit ca 5 Jahren meine Forma Adventure mit ner Fahrleistung 7-8 tsd km pro Jahr - sind immer noch Wasserdicht, auch bei größeren Wassermengen wie Sturzregen und Hangabgänge durch Sturzregen. War der einzigste von 7 Bieren mit trockenen Strümpfen - ausser ein bissl Angstschweiß. Nachdem ich meine Stiefel gut eingelaufen hatte kann man damit auch mal eine "kleine" Wanderung unternehmen ohne das es unangenehm beim laufen wird. Für Reiseenduros finde ich die Stiefel angenehm zu tragen, bei der "Sport" bin ich mir da nicht so sicher aufgrund der Beinhaltung abgewinkelt leicht nach hinten weg - da könnte die Kurzform der "Adventure" wohl die bessere alternative sein. 

 

Gruß

Matthes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ebenfalls Alpinestar Toucan und bin lauftechnisch auch sehr zufrieden.

 

Da ich auch Kundenbesuche/ Baustellenbesuche / Büro  mit dem Möppi mache, laufe ich manchmal

den ganzen Tag darin rumm und finde sie echt bequem.

 

Jahresfahrleistung ca. 10.000 bis 12.000 km

 

Ich trage allerdings Sporteinlagen und hab das normale Fußbett rausgenommen.   

Bearbeitet: von KuhTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×