Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Hi Leute!

Aufgrund des traumhaften Herbstwetters habe ich mir Freitag frei genommen und bin für 2 Tage in die Dolomiten gedüst.

(als Saisonkehraus, so wie schon die letzten Jahre)

Vorneweg .... ich war jetzt schon zig-mal in den Dolomiten, aber diese Tour hat alles geschlagen. :thumbup:

Woran lag es?

-> am genial schönen Herbst-Prachtwetter und dort wo ich fuhr, fuhren die anderen nicht (resp. Straßen waren leer) und

-> an meiner Triumph Explorer 1200.

Irgendwie war bei mir immer noch eine "leichte Trauer bzgl. Rocket Roadster". (Image und Mega-Bums von unten)

Aber diese 2 Tage haben das Potenzial der EXP in den Bergen absolut aufgezeigt.

So ein "Motorrad-Erlebnis" hatte ich bis dato noch mit keinem Moto in den Dolomiten. Und ich bin schon Vieles gefahren.

Bin zu 100% von meiner EXP begeistert.

Werde diesen Saisonkehraus auch zukünftig als "fixen Bestandteil" jedes Jahr einplanen und auch ausführen. (irgendwie werde ich im Okt. schon zwei schöne Tage finden) :D

Kurzer Tourenbeschrieb:

-> siehe auch Ausdruck Google-map und Fotos.

-> Am Freitagmorgen war die Anreise über Bregenzerwald und Lechtal saumäßig kalt. (0,0 Grad!) aber doch sehr schön zu fahren

(die tolle Stimmung hat mein Zähneklappern überwogen)

-> Namlos-Tal hatte ein paar nasse Kurven, aber wie immer genial zu fahren und ganz alleine für mich (ich liebe diese Strecke!)

-> Danach hat sich das Mieminger Plateau von seiner besten Seite gezeigt.

-> dann Axams quer rüber, hoch über dem Inntal, ist sowieso sehr schön zu fahren

-> auf der alten Brennerstrasse war ich fast für mich allein

-> dann kurz bei Sterzing links weg auf das Penserjoch (war überraschend viel Schnee auf der Auffahrt zum Penserjoch)

-> im Sarntal dann links rüber zum Ritten (diese Auffahrt ist immer wieder ein Erlebnis)

-> Mit Blick Richtung Seiser Alm und Dolomiten, Abstieg Richtung Grödnertal - rein ins Grödnertal und hinauf zum Sellajoch und hinüber zum Passo Pordoi

-> Hey Leute, ich hatte den Sellastock für mich alleine - ein Genuss der Sonderklasse

(ausgenommen, am Passo Pordoi kamen mir ein paar Mercedes-Erlkönige entgegen!)

-> Ankunft 17:00 Uhr im Hotel in Arabba

-> eingecheckt, die Triumph-Koffer ins Hotel gestellt und nochmals rauf auf meine EXP

-> irgendwie hatte ich noch nicht genug und somit in etwas forciertem Tempo rauf zum Passo Falzarego

(ich war ganz alleine am Passo bis wieder die Horde der Erlkönige angerauscht kam, welche dann aber links weg Richtung Cortina fuhren)

-> dann gleich rüber zum Passo di Valparola und zurück über den Passo Campolongo ins Hotel (inkl. Abendstimmung und absolut leerer Straßen!!)

-> 410 km hinter mir, gut zu Abend gegessen und ab in die Kiste (ich war müde)

-> Samstag 08:30 Uhr und schon wieder Prachtwetter

-> nochmals rauf auf den Passo Pordoi - keiner hinter mir und keiner vor mir - die ganze Auffahrt nur für mich alleine

(gestern geniale Abendstimmung und heute super Morgenstimmung) Herz was willst du mehr!

-> dann die ganzen Kurven und Kehren runter nach Canazei (und hier heißt es Tempo runter, denn im Fassatal sind hunderte von Radarboxen

(orange) aufgestellt - ich glaube die haben die gewonnen - so viele davon gibt es) :D

-> rauf zum Karerpass, welcher auch immer wieder sehr schön zum Fahren ist

-> rechts weg über Nigerpass (teilweise doch rutschig und schmutzige Straßen - weiß man aber) raus bis nach Bozen

-> dann diesmal links weg und wieder auf den Ritten (diesmal von der anderen Seite mit sehr griffigen und sportlichen Kurven mitten in den Weinbergen)

-> wieder rüber ins Sarntal und nochmals rauf zum Penserjoch und runter nach Sterzing (ich habe Hunger!!)

-> dann nicht mehr über den Brenner retour, sondern -> rauf auf den Jaufenpass

( :nono1: hier aufpassen, viel Wildwechsel und Kehren im Wald, 2010 ist mir ein Reh hinten in die Rocket Roadster gesprungen)

-> den Jaufen runter (wunderschön zum Fahren, da jetzt wieder mal neu asphaltiert) und hoch zum Timmelsjoch

(die haben mir dann gleich € 12.- abgeknöpft) da ich die italienische Seite des Timmelsjoch auch liebe, war es mir die paar € wert ;)

-> Ötztal hinaus (zieht sich wie üblich) und links weg Richtung Imst

-> dann hinauf zum Hahntennjoch (in den Felsen schön zu fahren und auf der Lechtaler Seite "wieder mal" rutschig (ist aber nichts Neues)

-> somit über das Lechtal und Bregenzerwald nach Hause (diesmal habe ich nicht mehr gefroren)

-> 430 km und zwei wunderschöne und zugleich anstrengende Tage hinter mir. Freue mich auf den Saisonkehraus 2014.

Wobei ... einer der beiden Mai/Juni Feiertage wird sicherlich für Dolomiten oder Gardasee reserviert.

Triumphale Grüße vom Bodensee

post-44-1382283582_thumb.jpg

Bearbeitet: von speedy59
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anbei ein kleiner Auszug der gemachten Fotos

-> Penserjoch (2.211 m)

post-44-1382285428_thumb.jpg

Bearbeitet: von speedy59
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöne Tour,wir waren mitte Septemper, noch alles schneefrei und etwas mehr Betrieb, dafür waren es noch 5-17°.....und massig Dauerregen auf dem Heimweg :blink:

Aber auch mir hat´s unheimlich Spaß gemacht mit der Großen.

(hab das Thema mal zu den Reiseberichten geschoben :rolleyes: )

Bearbeitet: von Batzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Klaus,

schön das Du soviel Spaß mit der Ex hast und bei wenig Verkehr

sind die Dolos einfach Super.

Kannst Du mir bitte aus Deinem Bericht das zweite Bild "Auffahrt zum Sella Joch"

in Originalgröße an Tigerkalender@yahoo.de schicken?

Servus

da Peda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servas vom Bodensee!

Ja, Dolomiten sind immer wieder genial.

Leider konnte ich heuer nicht so oft wie ich wollte in die Dolomiten fahren.

Somit ist nächster Dolomiten-Termin erst :( 29. Mai bis 01. Juni 2014 Freue mich jetzt schon riesig drauf.

Bearbeitet: von speedy59

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns stürmt und regnet es und folglich habe ich mir gedacht, "Setze als Motivation doch ein paar Fotos von deiner letzte DolomitentTour ins Netz" :D

Anbei ein Berg-Blick ab Wolkenstein

post-13-1384087927_thumb.jpg

Bearbeitet: von speedy59

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und zuletzt noch ein schönes Bildchen vom Passo Pordoi, resp. von Sass Pordoi (Felsplateau)

(fast 3.000 m hoch mit absolut genialer Panorama-Terrasse) -

post-13-1384088531_thumb.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Klaus

Vielen Dank für Deinen Bericht und die eingestellten Bilder Deiner Kehraustour.

Es ist einfach eine tolle Gegend.

Wir starten immer von Galltür aus und kennen somit die von Dir beschrieben Pässe und Gegenden ziemlich gut.

Das Namlostal bin ich förmlich beim lesen mit Dir gefahren, es gehört mit zu den schönsten Strecken und ist für mich ein absolutes Muss.

Stelvio und runter nach Bormio sowieso, wie ein Abstecher auf den Kaunertalgletscher etc. etc..

Ich freue mich auf meine EXP, kommt nächsten Monat und dann im Frühjahr auf die erste Tour in die Alpen.

Bislang war ich mit R1200GS und bis heute mit CB1300SA unterwegs.

Wünsche Euch Allen noch einen schönen Sonntag

Gruss aus LEV Heiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergangenes Wochenende hatten wir wieder mal eine "Generalprobe" bzgl. Saisonkehraus.

Ratzfatz haben wir uns entschlossen und sind 2 Tage in die Dolomiten gedüst.

Die gefahrene Strecke war ähnlich der vom letzten Jahr (siehe #1)

Nachdem ich heuer über Pfingsten schon mehrere Tage in den Dolomiten war, bin ich dieses Wochenende mit meiner Frau (Selbstfahrer mit Street Triple)

Richtung "bleiche Berge" gedüst.

Anbei ein paar Anmerkungen:

-> wieder ein Prachtwetter

-> Samstag mit wenig Autoverkehr (fast keiner bei Arlberg, Namlos, Penserjoch, Ritten, Klobenstein, Barbian, Grödnerjoch und Passo Campolongo)

-> wie schon so oft wieder hervorragend genächtigt und gespeist im Hotel Cesa Padon

-> Sonntag wollten aber fast alle in die Berge :angry: - somit auch entsprechend viel los (zumindest ab Timmelsjoch bis fast Ende Bregenzerwald

- aber Passo Pordoi und Nigerpass doch weitgehend freie Tiger- und Streety-Bahn.

EINFACH TRAUMHAFT SCHÖN !

Somit warte ich noch auf einen schönen Oktober und werden mir (ggf. uns) nochmals 2 .. 3 Tage Dolomiten als "wirklichen" Saisonkehraus gönnen. :D

Sind ja noch 4 Wochenenden wo ich dann spontan ab tigern kann.

Anbei ein .. zwei Fotos.

 

Grödnerjoch.JPG

Blick Hotel.JPG

Bearbeitet: von Gsiberger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Fotos und der Bericht ohhh, ich will auch...

... und so wie es ausschaut fängt der Oktober ja gut an. Sonne pur in Bozen und Umgebung :D Fahren am Freitag Richtung Gampenpass (Passo delle Palade) . Dort bleiben wir eine Nacht, am nächsten Tag Richtung Mendelpass - grobe Richtung Alleghe - weiter wissen wir noch nicht; da wo es schön ist suchen wir uns ein Zimmer. Auf alle Fälle ist der Passo di Giao dabei.

Schönes Wochenende :biken2:

Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....also auf deinem ersten Bild steht dein Tiger neben einer bei Regen großen Pfütze und links auf dem nicht sichtbaren Hügel steht eine kleine Kirche :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So isses Wolfgang.

Die Kirche links kann ich bestätigen (wäre sogar auch mit Kirche ein schönes Foto geworden) - die große Pfütze kannst leider nur DU bestätigen. ;)

-> wir hatten Sonne pur.

@ Angel:

Da habt ihr euch ja schon mal ne schöne Richtung ausgesucht. Gampen und Mendel sind immer eine Reise wert.

(Obwohl ich pers. lieber die Zufahrt über das Ultental zum Mendelpass bevorzuge - wenig los und richtig flowig)

Auf dem Weg liegt auch die schöne Zufahrt zum Passo di Valles inkl. Abstecher auf den Passo Rolle.

Und bei Alleghe habt ihr ja so ziemlich "alle" Möglichkeiten die Dolos zu befahren. TRAUMHAFT - ich beneide euch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Klaus,

ich fahr auch lieber übers Ultental Richtung Mendelpass.

Wenn von Meran aus ins Ultental fährst,dann kommt nach ein paar Kilometer die Abzweigung St.Helena St.Pankraz(Richtung Norden Mariolberg-Kirchbach)rechts rauf,mußt aber aufpassen,denn die Tafel ist nur von der anderen Seite lesbar.Das ist so eine kleine Panoramastaße am Hang entlang(ca.14 km)und führt bis knapp an den Zoggler Stausee,Kreuzung St.Walburga wo du dann wieder auf die Hauptstraße kommst!

Wenn man das Ultental öfters fährt kommt die Abwechslung manchmal sehr gelegen!

Denn ich bin jedes Jahr so drei bis vier Tage in Sarnthein stationiert von wo man diese Tagestouren machen kann!

Da kennt man dann schon jeden kleinsten Weg.

Is nur mal so ne kleine Idee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Geri!

Deinen Panoramaweg kannte ich nur zum Teil bzw. bin diesen mit dem Motorrad noch nie gefahren.

Aber mit dem Mountainbike schon Teilstrecken davon

(einmal beim Alpencross über den Tarscher Pass und einmal bei einem anderen Alpencross über das Vigiljoch)

Ist eine gute, kleine Idee. Werde ich gedanklich beim nächsten Ultental-Besuch mal einplanen.

Bearbeitet: von speedy59

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... es war ein super schönes WE nur mit "ach wir bekommen noch ein Zimmer" war es nicht so einfach, mussten schon ein paar mal fragen. Bis auf den Ausflugsverkehr Tölz - Achensee und Heim Richtung Brenner hatten wir leere Straßen. Kaiserwetter :rolleyes: Passo Rolle haben wir u.a. auch mitgenommen.

Ich will wech :biken2:

@ danke für den Tipp mit Ultental, da war ich schon mal und da kann man es richtig laufen lassen... aber vergessen. Werde ich gleich in mein Tourenbücherl übernehmen, denn das nächste Frühjahr kommt bestimmt :rolleyes:, St. Pankraz, nahe der Kirche ist so eine ganz kleine Bar, gibt es die noch :innocent:? Da kommen Erinnerungen hoch :blush:

Bearbeitet: von Black-Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Speedy59,

ich kann Dir nur beipflichten. Auch ich war Freitag/ Samstag/ Sonntag zusammen mit 3 Kühen dort und wir haben knapp 1400km geschruppt. Wir hätten uns also durchaus über die Füße fahren können. Allerdings hat es uns Freitag abends und Sonntag morgens gut abgewaschen. Am Freitag am Timmelsjoch bei der Abfahrt war stellenweise nur 10m Sicht, aber alles in Allem war es traumhaft. Ich wäre gerne noch geblieben.

Viele Grüße

Ralf

post-5592-0-49510200-1413380913_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Ralf!

Ja, Dolomiten-Touren inkl. angrenzendem Umfeld sind immer und jederzeit eine Reise wert.

(und kurze Nebelpassagen werden einfach ingnoriert oder umfahren) ;)

Wir werden dieses Wochenende, obwohl wir vor 3 Wochen schon in den Dolomiten waren, nochmals für 2 .... 2 1/2 Tage in die Dolomiten fahren.

Hoffe schwer, dass das Wetter wieder kitschig schön wird und um diese Jahreszeit sind die Dolos vielfach "leer" ... Juchee ... :biken2:

Wer weiß, vielleicht können wir wieder mal "so was" genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Speedy59,

ich kann Dir nur beipflichten. Auch ich war Freitag/ Samstag/ Sonntag zusammen mit 3 Kühen dort ..........

Viele Grüße

Ralf

Die drei Kühe hatt ich am Sonntag auf der Ackernalm auch gesehen, sie machten gerade Pause bei Panoramablick

55n2fc8d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Silberlocke,

sind aber nicht die Selben, die Meinen hatten französische Nationalfarben, eine blau, eine weiß und eine rot. Das Beste, alle fraßen mehr auf der ganzen Tour als die Miezekatze - und das sogar nach dem Kuraufenthalt in Bremen. Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch

In diesem Sinne

Ralf

Bearbeitet: von ralf321

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, letztes Wochenende haben wir die Motorradsaison 2014 wieder rausgekehrt.

Es war, wie Jahre zuvor, ein genialer "Dolomiten-Saison-Kehraus" mit einmaligem Prachtwetter.

Hatte heuer sogar das Vergnügen an 3 Terminen die Dolomiten in der besten Jahreszeit zu besuchen/befahren.

Diesmal wieder 2 Tage mit Traumwetter, tollen Pisten und wenig bis gar kein Auto-/Motorrad-Verkehr.

Irgendwie ist diese Zeit für mich eines der besten Motorrad-Tage.

Kurzer Tourenbeschrieb:

-> Anreise durch den Bregenzerwald über Riedbergpass

(mit morgendlicher Frische und so gut wie alleine unterwegs) - ideale Einstimmung für`s Wochenende!

-> durch`s Tannheimertal (Frühstücken war angesagt) bis zum Plansee mit herrlicher Herbststimmung

(die Fahrtstrecke Tannheimertal, rechts am Lech entlang nach Reutte immer wieder ein Freude)

(vom wunderschönen Plansee reden wir gar nicht)

-> über GAP, Mittewald nach Seefeld (schöne Gegend mit flotten Streckenabschnitten)

-> dann bei Innsbruck links rauf nach Lans und entlang die östliche Seite ins Wipptal bis Matrei am Brenner

(einmal ein anderer Blickwinkel - nicht wie alle anderen der alten Brennerstraße entlang)

-> Sterzing, Franzesfeste

-> bei Brixen rauf zum Würzjoch

(über St. Andrä - mir fehlen die Worte - nachmittags mit wenig bis kaum Verkehr übers Würzjoch

ein ganz seltenes und besonderes Motorrad-Fahrerlebnis - war nicht mein letztes Mal)

-> Alta Badia bis Arabba (bestens bekannt und spät nachmittags Besonders und fast schon einsam)

(Hotel Olympia, vielen Dank für das warme Zimmer und warme Dusche) ;)

Und am Sonntagmorgen nach ausgiebigem Frühstück, bei allerbesten Wetter

-> runter ins Sopracordevole (mal ein anderer Weg!) und weiter über Rocca Pietore zum Passo Fedaia

(wieder mal frühmorgens einer der besten Pass-Auffahrten - nix los nur wir beide auf der Piste - genial !!)

(richtig außergewöhnlich - alles hat geschlossen - bestes Herbstwetter und absolut alleine unterwegs)

-> raus und runter mit Marmolada-Szenerie nach Canazei s-frier.gif (1°C)

-> weiter zum Karerpass durchs Eggental

(was soll noch über Rosengarten und Latemar gesagt werden - Dolomiten PUR)

-> dann im Expresstempo an Bozen und Meran - ins Vinschgau

(sorry Bozen und Meran - wir kommen zu Ostern wieder -versprochen!)

und seit vielen Jahren wieder mal

-> über die schweizer Grenze zum Ofenpass - Zernez - Flüelapass - Davos - Landquart - Luziensteig - Home

dazu habe ich nur folgende Anmerkung:

- diese Gegend in der Schweiz ist sehr schön (alles so sauber und gepflegt)

- die Straßen sind in einem ausgezeichneten Zustand

- aber aus pers. Gründen fahren wir ungern in der Schweiz - woran kann das wohl liegen :wistle:

Abschließend möchte ich bemerken, obwohl ich schon gefühlte 1000-mal in den Dolomiten war, dass mich diese

Gegend "immer wieder" begeistern kann.

Bin ich Südtirol, Trentino und vor allem Dolomiten-Fan.

Keine Frage. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Saisonkehraus im Doppelpack

-> Am 26. + 27. Sept. sind wir (meine Frau und ich) einen kleinen Saisonkehraus gefahren.

- Chur - Lenzerheide - Julierpass - St. Moritz - Berninapass - Livigno - Bormio - Umbrailpass - Meran

- Meran 2000 - Sarntal - Penserjoch - Alte Brennerstrasse - Axams - Hahntennjoch - Lechtal - Bregenzerwald

-> Und weil es so schön war bin ich alleine am 23. + 24. Okt. nochmals Richtung Süden getigert

- Bregenzerwald - Lechtal - Namlos - Mieminger Hochplateau - Lans - Ellbögen - Brenner - Sterzing - Würzjoch -

Passo Campolongo - Falzaregopass - Alta Badia

- Corvara - Grödnerjoch - Sellajoch - Canazei - Karerpass - Nigerpass - Bozen - Vinschgau - Kaunerberg - Pitztal -

Hahntennjoch - Bregenzerwald

Resümee:

- beide Touren waren wie schon so oft, traumhaft schön und ein Super-Saison-Abschluss für 2015.

- die zweite Tour etwas "frischer" (vor allem morgens) und ziemlich anstrengend

(lag an den teilweise schwierigen Straßenverhältnissen - ist hoch oben in den Bergen zu dieser Zeit doch schon rutschig) ;)

Zugspitze.JPG

Uphill Würzjoch.JPG Corvara.JPG

Uphill Falzarego.JPG

 Uphill Grödnerjoch.JPG

 Sellajoch.JPG

 Kaunertal.JPG

Bearbeitet: von Gsiberger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Angel / silberlocke /Waldwegsucher - DANKE!

Bin jetzt, einige Tage danach noch ganz .... kribbelig ... von dieser Tour.

Einerseits war Prachtwetter, was die vielen Fotos auch zeigen (noch mehr davon habe ich im PC)

und andererseits konnte ich diesmal die Dolos richtig genießen.

Beide Tage mit wenig bis kaum Reiseverkehr (zumindest dort, wo ich gefahren bin) ;) und dann noch von morgens bis abends dieses herrliche Dolomitenwetter.

Wobei um diese Jahreszeit doch eine etwas defensive Fahrweise angesagt war.

Morgens im Arlberggebiet, nachmittags Auffahrt Würzjoch und Samstag morgens Richtung Grödnerjoch und Sellajoch und danch Downhill beim Nigerpass

war dann doch schon die eine oder andere heikle Straßenstelle. Aber wenn man`s weiß, :oldguy2: dann kann dies auch nicht abschrecken und es kommt Freude auf. :dance3:

So ... Vorderreifen ist abgefahren, Bremsbeläge hinten sind auch runter - Mopped putzen und für die nächsten 4 Monate einwintern.

Freue mich jetzt schon auf einen sonnigen, warmen März 2016.

Bin gespannt, ob ich den Soldaten im Frühjahr auch noch in der "Festung Tre Sassi am Valparola Paß" antreffe. :D

post-6595-0-21490800-1446061704_thumb.jp post-6595-0-46903500-1451836561_thumb.jp

Bearbeitet: von speedy59

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Wetter ist heute leider zum "weinen" und somit hatte ich Zeit mir ein paar Gedanken über "meine" Motorrad-Reise-Saison 2016 zu machen. Vor allem was will und möchte ich heuer in den Dolomiten/Südtirol unbedingt befahren bzw. besuchen. Sollten diese Ziele witterungsbedingt nicht zum "Start up" im Frühjahr klappen, dann spätestens zum Saisonkehraus 2016. Anbei ein paar Ziele, welche ich mir/uns heuer gönne.

 

-> Sass Pordoi Seilbahn (muss mir wieder mal die Panorama-Terrasse auf 3.000 m gönnen - oberhalb vom Pordoi-Pass ein grandioser Blick - Seilbahn fährt vom 15.5. bis 10.10.)

1-Sass Pordoi.JPG

 

-> Auronzo Hütte (werde heuer wohl oder übel die 11 € Maut bezahlen - möchte die 3 Zinnen wieder näher sehen - Hütte ist ersichtlich ganz klein in der Bildmitte                                                                     dort sind dann die 3 Zinnen nicht mehr weit) :D

1-Auronzo Hütte.JPG

 

-> Seiser Alm (statt mit der Seilbahn wie früher jetzt vor 10:00 Uhr mit dem Motorrad hoch fahren - angeblich zwischen 09.00 .. 17:00 Auffahrt nicht möglich)

1-Seiseralm.JPG

1-Seiser_Kofel.JPG

 

-> Fraele Stauseen (auf der An- oder Rückreise die wunderschön gelegenen Stauseen hinter dem Passo Torri di Fraele (ganz hinten im Foto) wieder mal besuchen)

1-Fraele.JPG

Mal sehen was mir heuer noch einfällt und was alles noch "auf dieser Route/Tour" mir so über den Weg läuft. Freue mich sehr auf die "Bergsaison" 2016.

 

 

Bearbeitet: von Gsiberger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ser's Klaus - wenn Du sie noch nicht kennst: Kaiserjägerstrasse im Trentino, eng aber super Aussichtspunkt!

Südtirol 2011 - Bild 31.jpg

Bearbeitet: von Rofor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Robert!

Danke für den Tipp und das wirklich schöne Foto :bang: - kenne ich bzw. Kaiserjägerstraße müssen wir als Österreicher ja kennen ... smile .. - bin ich schon mehrmals gefahren (Zweirad mit und ohne Motor ;)) - du hast absolut Recht - geniale Gegend mit wunderschönen Aussichten - auch die Umrundung der beiden Seen finde ich schön, vor allem östlich vom Lago di Lévico - und wenn man in der "Höhe" bleiben möchte gefällt mir die ganze Lavarone Hochebene ausgesprochen gut.

Bearbeitet: von Gsiberger
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schöne Bilder die uns für unsere Tour im Juni inspirieren , Danke !!

 

Ich hab noch eine Frage zur Sperrung Seiseralm am Tage , betrifft das die Gesamte Verbindung von Sant Ullrich nach Blumau (SP24) !?

 

Danke und gute Fahrt :2fingers:

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

 

die SP 64 und die SP 24 von St. Ulrich über den Panider Sattel, Kaselruth, Seis, Völz nach Blumau ist immer offen.

Lediglich die direkte Auffahrt auf die Seiser Alm ist tagsüber - von bereits 9 Uhr (glaube ich zu wissen) bis 17 Uhr für Kfz aller Art gesperrt.

Gruß

Klemens

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×