Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Gummikuhfan    132

... die Gleitstifte habe ich schon mehrfach sauber gemacht und mit dünnen Schmirkelpapier abgeschliffen. Wenn die Scheibe schleifen würde, würde sich das Rad auf dem Hauptständer doch nicht so leicht drehen lassen? Ich denke das ist alles noch im Rahmen. Sonst würde sich die Scheibe bei Überhitzung ja auch verfärben. ...

Hi noname,

was heißt dünnes Schmirgelpapier? Welche Körnung hatte das? Besser für solche Sachen ist feine Stahlwolle, besser noch Edelstahlwolle (Feinheitsgrad höchstens 0) . Womit hast du die Stifte gefettet? Hattest du schon mal den Bremskolben aus der Zange? Wie hast du den Kolben danach wieder eingesetzt?

So, jetzt bist du wieder dran! :oldguy2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Spätbremser! ;)

Ich habe leider beim Wechsel der hinteren Beläge nicht aufgepasst wie die "Anti-Rasselfeder" eingesetzt war. Leider ist das Ding nicht symmetrisch und kann auch um 180° gedreht eingesetzt werden. Kann da bitte bei Gelegenheit mal jemand nachschauen und ein Bild oder eine genaue Beschreibung machen?

Vielen herzlichen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummikuhfan    132

Hi Peter,

hast du noch länger als ich mit dem Tausch gewartet? Was sagt denn deine Bremsscheibe dazu. Hat sie das unbeschadet überstanden oder musstest du sie auch wechseln?

Ich habe beim letzten Belagwechsel auch nicht aufgepaßt und mir gemerkt, wie die Feder drin war. Wenn du dir das aber genau ansiehst, wirst du feststellen, dass man die Feder von der Logik her nur in eine Richtung einbauen kann.

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Nein, als ich das schleifende Geräusch bemerkte (es sprühten noch keine funken, eine spanabhebende Bearbeitung der Bremsscheibe fand noch nicht statt) habe ich einfach hinten nicht mehr gebremst.

Erstaunlicherweise hatte die Vertragswerkstatt in Deißlingen bei Rottweil am Schwarzwald letzten Montag keine Ersatzbeläge am Lager. Für mich völlig unverständlich.

Die restlichen 650 km Landstraße gingen auch so noch.

Ich habe das Blechteil ja auch nach bestem Wissen und Gewissen wieder eingesetzt. Wollte mich bei euch nur noch mal absichern.

Stop & go,

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ollion    0

als Kaumbremser, da ich viel Autobahn fahren muss haben die Klötze hinten fast 12TKM gehalten, die vorne habe ich gerade bei 23TKM wechseln lassen - ansonsten nutzt man doch am besten den Motor und den Oberkörper zum bremsen ;-)

1050er Grüße

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als Kaumbremser, da ich viel Autobahn fahren muss haben die Klötze hinten fast 12TKM gehalten, die vorne habe ich gerade bei 23TKM wechseln lassen - ansonsten nutzt man doch am besten den Motor und den Oberkörper zum bremsen ;-)

Tut das nicht weh *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummikuhfan    132

Hallo zusammen,

es ist vollbracht.

Die Sache mit den Gleitstiften war wohl der richtige Ansatzpunkt. Die aktuellen Bremsbeläge haben 24.000 km gehalten und werden im Winter bei der Inspektion gegen neue getauscht. Das ist praktisch doppelt so viel, wie alle bisherigen gehalten haben. Dabei werde ich mir sicher noch mal die Stifte ansehen, bzw die Funktion kontrollieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thoor76    0

Hallo Leute ,

wollte gerade die hinteren Bremsbeläge wechseln und bekomme diese Innensechskant nicht heraus . mittlerweile habe ich Sie abgenudelt.

Jetzt um auf Nummer sicher zu gehen. Die haben eh keine Sicherungssplinte oder ? mir wäre jetzt nichts aufgefallen.

Danke !

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, die haben keine Splinte.

Du wirst nicht drum herum kommen, die erst mal richtig mit Rostlöser zu fluten und zu warten. Da gibt es auch welchen, der gleichzeitig Kältespray ist. Wirkt noch besser.

Dann besorge dir einen Vielzahn (nicht das mit den 8 Zacken, sondern noch mehr...) in der richtigen Größe und treib ihn mit ein paar gezielten Hammerschlägen in die vernudelte Inbus-Bohrung. Damit solltest du das los bekommen.

Gruß Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohannesM    2

Sorry, wenn ich das Thema wieder rauskrame... ;-)

Ist der Bremssättel hinten eigentlich der gleiche wie von der Speed Triple 1050 ?  
Wollte mir mal so nen Bremssattel als Reserve ins Regal legen.. nur für den Fall, dass ich "mal schnell" Ersatz brauche, wenn mal wieder der Innensechskant vergnaddelt ist.. 

Danke und Gruß
Jonas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bär-Tiger    95

Das kann man recht einfach über die Verwendungsliste im WoT heraushinden:

http://www.triumphworld.de/advanced_search_result.php?&keywords=Ersatzteilkatalog+T2020900

Danach paasen 7 Modelle, u.a. auch die Speed Triple T300, nicht jedoch die 1050er Speedy..

Bearbeitet: von Bär-Tiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kurventiger    2

Hallo,

 

ich suche Gleitstifte für den hinteren Bremssattel aus Titan für meine Tiger 1050 Baujahr 2008. Wie sind die genauen Maße?

Kann mir jemand einen Lieferant nennen oder hat sogar ein passender Link zum Artikel?

 

Gruß

Klemens

Bearbeitet: von kurventiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohannesM    2
18 hours ago, Bär-Tiger said:

Das kann man recht einfach über die Verwendungsliste im WoT heraushinden:

http://www.triumphworld.de/advanced_search_result.php?&keywords=Ersatzteilkatalog+T2020900

Danach paasen 7 Modelle, u.a. auch die Speed Triple T300, nicht jedoch die 1050er Speedy..


Danke für den Tipp, Herr Nachbar!  :-)  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silver Rider    647

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kurventiger    2

Danke Gerhard,

 

aber ich glaube, das sind die Stifte für die vorderen Bremszangen.

 

Ich benötige jedoch die Haltestifte für die hintere Bremszange. Diese müssen länger, als die Vorderen sein. Gesamtlänge ca. 60 mm.

 

Gruß

Klemens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Triple-one    13

Servus

 

Hab heute meine Bremsbeläge hinten gewechselt. Nach 30.000 km dürfen die auch mal unten sein. Alle Schrauben gingen leicht auf und nach der Reinigung der Zange, nebst Feder und Stiften, alles Tipi Top. Wieder Zusammengebaut und fertig.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gummikuhfan    132
Am 30.10.2014 at 23:41 schrieb Gummikuhfan:

   ...   Die Sache mit den Gleitstiften war wohl der richtige Ansatzpunkt.    ...  

 

Hallo Leute,

 

wenn ich mir so die Folgebeiträge ansehe, vermute ich fast, dass ich falsch verstanden worden bin. Ich meine nicht die Gleitstifte, die die Bremsbeläge halten, sondern die Gleitstifte, auf denen die Schwimmsattelzange läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×