Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

...die Suchfunktion spuckte leider nix aus....

Hat einer von Euch (T400-Fahrer) ein YSS-Federbein verbaut?

Falls ja, zufrieden damit?

Gruß Wulf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber evtl. interessierts ja trotzdem wen:

Habe seit gestern das YSS verbaut. Optisch top verarbeitet, Einbau problemlos für einen Hobbyschrauber machbar.

Habe grad die erste kurze Probefahrt gemacht und dachte im ersten Moment, ich fahre ein ganz neues Mopped.

Ich habe in verschiedenen Belastungszuständen "vorher-Messungen" mit dem alten Federbein gemacht (also die Höhe nur Mopped, Fahrer, Fahrer+Sozius), mit dem neuen Federbein noch nicht, Werte zum Vergleich reiche ich nach.

Gefühlt sitzt man aber ca. 10cm höher als vorher, wodurch die ganze Lastverteilung irgendwie harmonischer wird und so auch die Wilbers-Gabelfedern mal richtig arbeiten können.

Federvorspannung habe ich im Auslieferzustand belassen (im oberen Drittel), was mehr als ausreichend straff ist. Zugstufe ein wenig aus der Mitte richtig oben geändert.

Bin kein Fahrwerksprofi, aber das hat sich wirklich gelohnt. Preis übrigens unter 300,- Euro, dazu Nadellager+Lagerbuchse+2 Dichtringe für die Umlenkung für rund 30,- Euro.

Gruß, Daniel

P.S.: Mit einem nicht verlängerten Seitenständer könnte man evtl. beim Abstellen Probleme bekommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Trude,

 

Hast du vielleicht ein Foto des Tigers mit dem YSS Federbein? Wo hast du dieses erstanden?

 

Gibts generelle Erfahrungen mit Federbeinen (bzw. auch mit deren Haltbarkeit) von diesem Hersteller.

 

lg

Volker

Bearbeitet: von whitman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Volker!

Habs einfach beim günstigsten Anbieter gekauft, den ich finden konnte (grobmotorik) ;)

Und wegen Erfahrungen hab ich nur vorher ein wenig gegoogelt und u.a. das gefunden:

http://www.motorradreisefuehrer.de/sp/YSS_Suspension_BMW_GS.html

http://www.yssshocks.co.uk/

Und der Schrauber eines Kollegen hat das Bein auch empfohlen.

Mir hat das gereicht um es zu kaufen. Negative Äußerungen konnte ich keine finden (außer von der Klientel "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht).

Gruß, Daniel

Hier mal ein paar Bilder (unten an dem schwarzen runden Teil stellt man sehr schön einfach die Zugstufe ein):

P1110729.jpg

P1110728.jpg

P1110727.jpg

P1110726.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Robert,anbei ein Link http://211611.homepagemodules.de/t530931f11740801-YSS-Stossdaempfer-Test.html

Mir war alles,was ich zu yss gefunden habe zu wischiwaschi und meistens auch ohne Gutachten.bin wieder bei wilbers gelandet

LG oliver

Bei lenferink bekommst du wilbers zu nem echt gutem kurs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe für meine Dr 650 ein wilbers 540 er genommen.mit tkc70 und schlimmeren stollenreifen,glaube ich nicht,das man ein voll einstellbares federbein braucht.ich habe mit komplett wilbers nichts rumgestellt, am ur tiger.

 

Und preislich tun sich wilbers 540 und yss auch nichts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das Wilbers nicht unter 449,- gefunden!?

Aber ist ja auch egal. Hatte nicht vor, die Wilbers-Fahrer vom YSS zu überzeugen ;)

Bearbeitet: von OnkelTrude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Trude,

rein optisch gibt das Beinchen schon was her und wenn es dann auch noch so gut funktioniert wie Du es beschreibst....Gratuliere.

Scheint eine echte Alternative zu Wilders zu sein ;)

 

Ich fahre übrigens auch kein Wildes und brauche auch keines 

Grüße Werner

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Trude,

 

Danke für die Infos und Fotos. Sieht nach ner super Alternative aus.

 

Mir ist das YSS ja auch schon auf Amazon untergekommen - jetzt hab ich auch erste Erfahrungen.

 

Passt vielleicht gut als Winterbastelarbeit.

 

lg

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bastelfreunde,

 

Ich habe endlich mal das YSS Federbein, welches schon seit Monaten die Kellerregale hütet, in den Tiger befördert.

Wie von OnkelTrude beschrieben war das eine recht einfache Bastelei für den Freizeitschrauber. Probleme könnte es beim

Tausch des Nadellagers an der Federbeinanlenkung unten geben. Das Teil sitzt wirklich stramm drin und wer kein passendes 

Werkzeug zum einpressen hat sollte vorsichtig seine Hammerschläge dosieren. 

 

20170513_115906-1.thumb.jpg.6f19aa6cbe2daa42a0001b3c0cd720b9.jpg

 

Zum Einbau hatte auch unsere neue Arbeitsbühne, Marke "Flying Tigers" Premiere :D

damit die alten Männer sich nicht so tief bücken mussten...   :lol:

 

59189c2d1383c_2017-05-1411_28_32.thumb.jpg.5003dccffe45e876233d88edaa2cd10c.jpg

 

Fazit bisher: 

-gerade hingestellt ohne Fahrer steht das Motorrad hinten jetzt ca 2cm höher als mit dem alten Federbein,

-und wenn ich meine 100kg in den Sattel hieve, steht die Maschine hinten sogar 4cm höher als vorher. 

 

Die Schlagseite auf dem Seitenständer stehend ist allerdings jetzt tatsächlich beängstigend.

Zum Glück habe ich noch einen Hauptständer drunter. 

 

Hoffentlich habe ich morgen Zeit und Wetter für die erste längere Probefahrt (freu:lol:)

 

Gruss, Ralf

 

 

 

Bearbeitet: von derLupo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ralf,

 

Konnte mein YSS heute das erste Mal echt testen und bin begeistert. Kein Vergleich zu vorher. Bei mir sinds definitiv mehr als 2cm Höhengewinn (was mit bei 1,95 Körpergrösse gut passt) und die Tiger fährt (bei richtiger Einstellung) wie auf Schienen.

 

Ich hatte heute den direkten Vergleich zur neuen AfricaTwin - mit der bin ich heute direkt vor der Tiger ne tolle Tour gefahren - und die Tiger muss sich nicht verstecken. Natürlich ist die AT wendiger und etwas stabiler, aber zwischen den beiden Bikes liegen 20Jahre!

 

Viel Spass mit dem YSS

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ich hatte keinen Vergleich zu einem anderen Mopped und hatte mich vollkommen an das "Schöckelpääd" ( aus dem kölschen = Schaukelpferd :lol:

gewöhnt. Erst als ich gemerkt habe dass das alte Federbein im Soziusbetrieb hinten durchschlägt, dachte ich mir, da muss was Neues her.

Das Handling ist jetzt natürlich ungleich besser und ich habe gelernt was das Wort "Dämpfung" bedeutet.

Vorher kannte ich nur "Federung" :o.

 

Gestern habe ich aber gemerkt, dass wenn der Tiger auf dem Seitenständer steht, die Kette auf dem eingeklappten Mittelständer aufliegt.

Die Kette hat laut WHB den richtigen Durchhang von ca 4 bis 5cm. Und hier im Forum habe ich gelesen, dass man bei einem längeren

Federbein die Kette besser etwas lockerer lässt, sonst könnte der untere Kettenschleifer abreissen. :(

Naja, Schleifspuren hab ich noch keine auf dem Mittelständer. Also passt alles wieder wenn ich mich in den Sattel schwinge...

 

20170514_144429.thumb.jpg.8968659b11ba3d058a447568e82a59ac.jpg

 

 

Gruss, Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Weitzi,

 

...der Kettenschleifer sitzt doch weiter vorne. Ich hab leider kein gutes Bildchen parat, aber auf dem Bild sieht man doch den Ansatz vom Schleifer

Unter der Schwinge vor dem Auspuffrohr .

 

20170513_141708.thumb.jpg.281e5108fa42463e303eaf6e0624c05a.jpg

 

Hier hängt das Motorrad noch am Haken. Deshalb hängt hier die Schwinge so tief runter.

 

Gruss Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, wow, das ist ja ein Stapel Fotos. :lol:

Aber es hat etwas gedauert bis ichs kapiert habe.

Bei deinem Foto von hinten über die Kette geschaut, sieht man wie die Kette umgelenkt wird.

Ich fürchte du hast recht, Weitzi, bei mir fehlt da wohl etwas.

Jetzt habe ich keine Ruhe und würde am liebsten sofort in die Garage zum Nachsehen....

Aber das muss bis morgen warten :cry2:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann bis morgen. Übrigens es ist ein Wilbers verbaut und Kette ist wie geraten nicht stramm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20170519_115425.thumb.jpg.a0758ced860fccd5e9508cf0ab68cc6d.jpg

 

So sieht das bei mir aus. Der Schleifer an der Schwinge ist noch da. Aber das Teil welches die Kette von unten stützt oder umlenkt 

fehlt offensichtlich.

 

Ich denke das ist dieses Teil :

 

591ed2d8d944d_2017-05-1913_02_55.thumb.jpg.006f111c0801276871f551f51aaa1f1b.jpg

T2078695.jpg.3968e712448a2fc434c7bbfbfd744f4d.jpg

 

Das untere Bild habe ich mir auf der Website von Tigerparts ausgeliehen, wo ich mir das Teil (Kettenschleifer Rahme) als erstes

mal bestellen werde.

Wo das dann angeschraubt wird habe ich aber noch nicht herausgefunden. Da hängt auch nichts mehr herum das nach etwas Abgebrochenem

aussieht.

Auf jeden Fall ein "Dankeschön" an Weitzi, der mich auf ein Problem aufmerksam gemacht hat, das ich garnicht auf dem Schirm hatte.

-gutes Auge- :thx1:

Jetzt werde ich mal das Forum durchforsten. Ich bin mir sicher, dass ich hier zu dem Thema schon etwas gelesen habe...

 

Gruss, Ralf

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ralf mir ist das ganze Teil auf dem Stelvio komplett abgerissen. Ein guter Schrauber hat das dann geschweißt also angeschweißt nicht so einfach aber wers kann der kann. Wird schon. Seit dem hälts bombenfest. Müsstest auch Geräusche beim Fahren haben??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Weitzi,

 

Na klar hab ich Geräusche beim fahren :D,  und was für welche,   ...von den Bos Töpfen (grins).

Aber im Ernst, mir ist da bisher kein Kettenrasseln aufgefallen, ausser wenn ich mal sehr niedertourig Gas gegeben habe.

Sieht so aus als wenn ich das Mopped letztes Jahr schon ohne diesen Schleifer gekauft habe :(.

Wer weiss wie lange die Maschine schon ohne das Teil gefahren wurde...

 

Gestern habe ich dann gesehen, dass die Kette jetzt etwas weiter vorne auf dem Rahmen aufliegt. Ich hatte aber keine Lust

in dem Schmodder herumzupulen. Werde heute mal den linken Fussrastenträger und den Schalthebel abbauen und genauer

nachsehen. Es sieht aber fast so aus als ob irgend ein Schlitzohr etwas um das entsprechende Rahmenteil gebunden hat.

Vielleicht ein Stück Gartenschlauch ?!? Ich bin mal gespannt...

 

Jedenfalls gibts im Forum zum Thema Kettenschleifer genug zu lesen und einige tolle Bauanleitungen. Scheint fast so als wäre

das Ding schon jedem hier im T400 Forum fliegen gegangen.

 

So, auf ins Wochenend. Wünsche Euch allen tolles Moppedwetter und mir...   naja   ...etwas Bastlerglück und ein kreatives 

Händchen...

 

Gruss, Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daumen hoch Ralf.

Nur mal so ich habe bisher immer Scott Oiler benutzt mit gutem Ergebnis aber immer mit Schmodder, das nervte. Seit einem Jahr benutze ich das hier Kettenspray trocken wirklich sehr sehr gut. Kein Schmodder Hinterrad sauber. Lies mal die Rezensionen.

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Ja, den Verlust des unteren Schleifers inkl. Halterung durfte ich

bei meiner blauen Tiger damals auch erleben.

 

 

 

vor 3 Stunden schrieb derLupo:

 Es sieht aber fast so aus als ob irgend ein Schlitzohr etwas um das entsprechende Rahmenteil gebunden hat.

Vielleicht ein Stück Gartenschlauch ?!?

 

Am Rahmen ist serienmäßig ein Kunststoffstück verbaut.

Nach Reinigung wirst Du das graue Teil entdecken.

Zum Wechseln muss man nur den Motor ausbauen ... :o

 

 

 

Gruss, Jochen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...hatte ich mir in der eBucht einen gebrauchten Seitenständer geordert, und mir so gedacht, machste aus zwei kurzen

einen langen Seitenständer. 

 

Jetzt ist das Teil da und ich habe sofort meinen Ständer am Motorrad abgebaut. Beim Nachmessen, welchen Ständer ich

wo abschneiden soll, ist mir das aufgefallen :

 

20170524_153623.thumb.jpg.640a064d3fa84253e0f5c0c49d7b4f4a.jpg

 

Mein Ständer ist auf dem Bild der linke. Der rechte ist locker 2cm länger und an dem hat noch keiner rumgeschweißt.

Gibbet ja ganich :o,

Das Verlängern hat sich jetzt zum Glück erledigt. Der neue (alte) Ständer ist lang genug und das Motorrad steht

mit ganz passabler Schräglage :lol:(freu).

 

Hat die T400 denn irgenwann mal einen in der Länge modifizierten Ständer bekommen ?

 

Gruss, Ralf

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Also meinen Ständer hab ich schon vor dem Umbau des Federbeins um 4cm verlängern lassen (jaaaaa, ein 2-deutiger Brüller :D ). Mit dem YSS ist er ansich wieder zu kurz. Schon ätzend immer ein Brett im Tankrucksack mitzuschleppen... Aber naja, muss man eben fahren und nicht parken ;)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert ja nur(freuen tuts mich auch), dass ich vom Gebrauchtteilemarkt einen T400 Ständer erwische, der in der Länge locker 2,5cm  länger ist.

Hat Triumph da vielleicht mal nachgesteuert und die späteren T400 mit längeren Ständern ausgerüstet?

An dem gebrauchten Ständer ist nix geschweisst oder sonst irgendwie verlängert worden.

 

"Meine" ist eine 94er und der eBucht-Ständer stammt angeblich von einer 97er....

 

Bearbeitet: von derLupo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Gemeinde :D,

 

...jetzt muss ich zum Tüv. Wie war das nochmal mit der ABE für das YSS ?  War da ein Papierchen dabei (und ich habs verschlampt) ?

Oder musste man das generell aus dem Netz runterladen ?

Da finde ich für das YSS 506 aber nur einen Eintrag für 96er und 97er Modelle....

 

20171011_120845.thumb.jpg.949cc21dea9c8ab89f0691c9bf797deb.jpg

 

Ist schon Jemand mit YSS Umbau beim Tüv gewesen? Und wie ist das denn gelaufen?

 

Gruss, Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Da haben die in der ABE scheinbar gepennt. Laut Verwendungsliste gilt die ABE für alle von 93-98.

Meinem TÜVer wars egal. Ist ja ein E-Prüfzeichen drauf. Fertig ;)

Gruß

 

http://www.yss-hamburg.de/media/files/Motocycle-List-2016-01-15-01.pdf

Bearbeitet: von OnkelTrude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke OnkelTrude, für den Link :lol:.

Das werde ich mir für alle Fälle auch mit ausdrucken.

Das das Teil ein E Prüfzeichen hat wusste ich auch nicht...

 

es dankt : derLupo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Lupo!

Ich hab gestern noch dem Generalimporteur wegen der fehlerhaften ABE gemailt.

Heute kam schon Antwort:

"Hallo, Ich werde Ihr Anliegen an YSS Thailand weiter leiten. Für die ABE sind wir nicht zuständig."

Kann also nur noch 1-2 Tage dauern, bis da evtl. was korrigiert wird :D:wistle:Ironie off.

Gruß & und ich meld mich, falls sich da irgendwann nochmal was tun sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich war heute morgen mal bei der DEKRA vorstellig.

...und bin mit einer neuen Plakette nach Hause gefahren (freu:lol:).

Vom Federbein war der Dekramann gleich begeistert und hat mir erzählt, dass er in sein Motorrad auch ein YSS eingebaut hat.

In der ABE hat er nur kurz geblättert und wollte die Typenliste gar nicht mehr sehen...

 

es freut sich, derLupo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lupo,

gratuliere zum neuen TÜV! Nach meinen letzten Erfahrungen mit dem Verein frage ich mich langsam, warum wir uns noch den Aufwand machen, solche ABEs rauszusuchen ... ist denen doch eigentlich Wurscht - und kaum einer wird durch das Moped kriechen und gucken, was da evtl. nicht oginol is! :wistle:

Trotzdem ist's sicher richtig.

Zum Seitenständer: An deinem neuen (alten) ist ja auch dieser Bügel nicht dran. Ich hab eine 98er T400. An dem ist auch der Ständer mit dem Bügel dran. Sollte es also irgendwann mal einen anderen gegeben haben, dann eher nicht im letzten Baujahr. - Vielleicht nur 1997?

 

...was ist eigentlich bei Deiner Kettenschleidfer-Forschung herausgekommen?

 

Gruß, Stefan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Stefan,

 

Was die ABE für das YSS angeht unterstelle ich dem DEKRA Man mal das er sich auskannte. Er hatte ja selber so ein Teil verbaut und wollte gleich von mir wissen ob ich damit zufrieden bin. Wenn das Federbein auch noch ein E Prüfzeichen hat, was der Mann wohl auch wusste, dann ist die ABE sowieso überflüssig gewesen.

Ausserdem hatte er vorher schon ausgiebig in den ABEs für die Stahflex-Bremsleitungen und den Lenkerböcken geblättert...

Der Knaller ist aber : während die Prüfer zu zweit an ihrem Co2 Testgerät herum gefummelt haben, höre ich wie der zweite Prüfer seinen Kollegen fragt : "biste mit dem Teil überhaupt ne Runde über den Hof gefahren?" Und die Antwort war : "nee, brauch ich nicht, ich seh doch das die Maschine bremst...   ...an den runtergefahrenen Bremsbelägen!":totlach::totlach::totlach:...

 

Der neue(alte) Seitenständer, also der längere, hatte auch diesen Bügel. Der ist wohl dem Verkäufer abgebrochen. Mir war das egal, weil ich ja aus zwei Ständern einen bauen wollte. Ausser das der Ständer länger ist, ist der genau baugleich mit meinem Originalen...

 

Tja, was macht meine Kettenschleifer Forschung...    ich sach mal so : ich forsche noch.

Ich hatte schon mit Winkeln experimentiert, die hinter den Soziusfussrasten festgeschraubt waren. Musste aber feststellen, dass die Kette beim Lastwechsel ordentlich nach unten drückt. Und so haben sich meine Winkel verbogen. Viel dickeres Material passt da leider auch nicht hin. Ich werde mich wohl mal an eine Schlosserei wenden müssen. Mit meinen Heimwerker Künsten komme ich nicht wirklich weiter...

 

Gruss Ralf

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thema TÜV: Kenne ich. Mein Prüfer hat da auch noch nie draufgesessen. Ich glaub, der hat gar keinen Mopedschein.

Ich kann ja meinen Seitenständer mal mit nem Band messen, wie lang der ist. Vielleicht klärt sich das dann auf.

Thema Kettenschleifer: Ich bin gerade dabei, mir nen Moped-Heber zu kaufen. Dann kann ich gucken, wie sehr meine Kette durchhängt und was die Schleifer machen. Ich hab da nämlich so n doofes Geräusch, wenn ich zw. 3000 und 3500 U am Hahn ziehe. Das schiebe ich auf die Kette ...

 

Gruß, Stefan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×