Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

10er

Verhalten der Händler in Bezug auf Garantie + Selbermachen

13 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

Moin zusammen,

 

klar habe ich die Suche bemüht, aber das Wort "Garantie" kommt doch sehr sehr häufig vor, aber im Zusammenhang mit meiner Frage habe ich nichts entsprechendes gefunden.

Lese ich die Garantieflyer durch, die ich bei Triumph so finden kann steht nirgends, dass ich zur Inspektion MUSS. Aber das mag sich ändern, wenn ich diese in Schriftform ausgehändigt bekomme, wenn ich endlich den Tiger holen gehe. Jetzt die Frage an die Fahrer: Wie verhält sich Triumph im Garantiefall, wenn man Kleinigkeiten selbst erledigt hat. Z.B. ist der Wechsel von Bremsbelägen keine Raketenwissenschaft und von mir schon zigmal selbst gemacht. Klar ist natürlich, dass ich solange Garantie besteht Originalteile einsetze, dann gibts da schon mal kein Schwarze Peter schieben. Also ich rede nicht von komplett selbst machen, werde den Tiger auf jeden Fall zur Inspektion bringen, aber so ein paar Sachen würde ich schon gerne selbst erledigen.

Ist da Ärger zu erwarten?

Danke

Matthias

Bearbeitet: von 10er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verschleissteile wie Bremsbeläge und Reifen unterliegen auch nicht der Garantie! Vorgeschrieben zu dessen Wahrung ist das Einhalten der Serviceintervalle bzw. im 12-Monatsrhythmus der Jahresservice, jenachdem was anliegt. Aber auch da hatte ich immer den Ölwechsel vorab selbst durchgeführt. Der Händler hat das dann einfach im Serviceheft vermerkt und gut war es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist, dass er da jetzt nicht groß meckert. Was aber, wenn du mit einem mechanischen Motordefekt zu ihm kommst und die Garantie in Anspruch nehmen willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiss ich nicht, hatte ich nicht. Aber ich hätte nachweisen können welches Filter ich verbaut hatte und welches Öl in Spezifikation nach Herstellervorgabe.

Wenn du zwischen den Serviceintervallen wegen zu gering Ölstand, weil eventuell Verbrauch, einen Motorschaden hättest, weil du nicht nachgefüllt hast in Eigenverantwortung und deshalb nicht zum Händler bist, weil es ja beim Service von ihm aufgefüllt wurde. Da hättest du auch keinen Garantiefall auf einen Motorschaden weil selbst schuld. Frag doch einfach deinen Händler wie er es handhabt diesbezüglich, er ist es auch der im Fall der Fälle einen Garabtieantrag beim Hersteller stellen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war gerade bei ihm um zu erfahren wann denn endlich die Moppete da ist. Immer noch keine Fahrgestellnummer ersichtlich, das Dingens steht immer noch irgendwo aufm Band in UK. Ich muss wohl bis Mai aushalten :angry: Nach der Ansage hab ich vergessen das zu fragen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an der großen Nachfrage nach der Explorer kann die Lieferverzögerung nicht liegen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

am vor 7 Stunden schrieb 10er:

Also ich rede nicht von komplett selbst machen, werde den Tiger auf jeden Fall zur Inspektion bringen, aber so ein paar Sachen würde ich schon gerne selbst erledigen.

Ist da Ärger zu erwarten?

Danke

Matthias

 

Hallo Matthias,

der von dir beschriebene gewünschte Umfang an Wartungsarbeiten ist sicher nicht ungewöhnlich. Problematisch wird es immer dann, wenn du z.B. selbst die Bremsbeläge gewechselt hast, bei dir die Bremsscheiben nun aber ungewöhnlich schnell verschleißen.

 

Ich habe diese Problematik, oder besser gesagt die Vorgehensweise in solchen Fällen, im Vorfeld mit meinem Händler abgesprochen. Wichtig ist das dieser dir das Serviceheft nach den Vorgaben von Triumph, oder dann nach 2 Jahren nach den Vorgaben von CarGarantie, abstempelt. Dazu gehört aber auch das die regulären Serviceintervale einhältst, und die anstehenden Arbeiten auch tatsächlich durchgeführt werden. Alles Andere wäre Betrug, zumindest an dem Käufer, welcher dir deine "scheckheftgepflegte" Maschine dann in gutem Glauben abkaufen möchte.

 

Wenn es so läuft, sollte es keine Probleme geben.

 

Gruß, Ceri

 

 

@Batzen

am vor 1 Stunde schrieb Batzen:

Also an der großen Nachfrage nach der Explorer kann die Lieferverzögerung nicht liegen.....

 

Lieferverzögerung kann auch dann entstehen wenn die Liefermenge zu gering ist, d.h. der LKW / Container ist nicht voll wird, oder wenn Zulieferteile für die Endmontage fehlen.

Beides nicht gut .... :(

Bearbeitet: von Ceri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dein Händler nicht von einem anderen Händler eine bekommen?

 

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Nujaaaa, Ende April hat er mir nur als "mit Glück" genannt. Mai dann aber definitiv von Anfang an. Insofern ist das eine Übung für meine verdammichte Ungeduld.

 

Danke Ceri für deine Erklärungen, so ähnlich hab ich mir das gedacht.

Bearbeitet: von 10er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

hier mal kurz für mich nachgefragt.....

Bedeutet das denn auch das ich innerhalb der Garantie oder auch Gewährleistung zu einem Triumphhändler gehen muss? Ich habe meinen Händler so verstanden das ich innerhalb dieser Zeit zu einem autorisierten T-Dealer gehen muss da diese Inspektionen online an T gemeldet werden und diese Daten im Falle eines Falles herangezogen werden.

ich dachte das wäre mal geändert worden und das jeder Händler (ich weiß jetzt nicht woran man das dann festmacht) berechtigt ist solche Inspektionen vorzunehmen und diese dann auch vom Hersteller akzeptiert werden (müssen)?

oder?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Schmitty:

ich dachte das wäre mal geändert worden und das jeder Händler (ich weiß jetzt nicht woran man das dann festmacht) berechtigt ist solche Inspektionen vorzunehmen und diese dann auch vom Hersteller akzeptiert werden (müssen)?

 

Ob T seine Datensammlung vervollständigen kann oder nicht, die gesetzliche Gewährleistung kann durch keine zusätzlich geforderte Voraussetzung eingeschränkt werden. Kannst Du den Nachweis fachgerechter Arbeit führen, kann dir keiner was. Die lässt sich allerdings am sichersten durch den Stempel einer autorisierten Werkstatt führen.

Zusatzgarantien des Herstellers/Händlers sind aber sehr wohl an Bedingungen knüpfbar. Hältst du die nicht ein, hast du verspielt.

 

Eine Überlegung muss man grundsätzlich immer anstellen: Technisch supported werden durch den Hersteller natürlich nur die Vertragspartner sprich die autorisierten Fachhändler. Wenn die Herstellermemos dort allerdings in der Ablage vergammeln oder mangels Hirn nicht mehr verstanden werden, nutzt das auch nichts.

 

Gruß Rheinweiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok Danke für die Info.

somit ist es letztlich wichtig den Nachweis zu haben das alle Wartungsarbeiten gemäß Wartungsplan und somit auch im Serviceheft dokumentiert sind.

So hatte ich es auch in der Vergangenheit verstanden.

wie man es dann in der Realität macht muss ja eh jeder für sich entscheiden.

 

lg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend mal,

 

nicht der manuelle Service ist ja das was meist den Ausschlag gibt - gibst du bei einem Garantiefall ein Mopped mit einer nicht aktuellen Software ab, dann ist der letzte Service nicht vollständig durchgeführt worden. Dann bleibt die Frage offen, hätte dort der Elektronikram erledigt werden können. :wistle:

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

 

Es ist ja auch nicht jeder für alle Bereiche versichert, obwohl der Versicherungsmann des geringesten Mistrauens sicher was anderes rät. :D

Mist, da fällt mir ein, ich wohne jetzt ja in der direkten Einflugschneise des BBE. Da muss ich mich also in 15 Jahren um ne Fliegzeuchabsturzversicherung bemühen.

 

Brülli :dance1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen