Zum Inhalt wechseln


Foto

Tiger T400 Baujahr 94 Tank beginnt sich aufzulösen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
36 Antworten in diesem Thema

#1 rgrieser

rgrieser

    Schaut sich um

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Ich fahre:Triuph Tiger T400

Geschrieben 25.02.2011 - 12:34

Hallo Miteinander. Ich hab bei meiner Tiger folgendes Problem: In den letzten Jahren bin ich nicht sehr viel gefahren und eingemottet hab ich meinen Tiger immmer mit Benzin im Tank. Seit Sommer diesen Jahres läuft er extrem unrund oder gar nicht mehr Daraufhin hab ich die Ursache gesucht und festgestellt, das meine Vergaserdüsen komplett mit einem "weissen Schmodder" verstopft waren. Die ganze Schwimmerkammer war mit weissem Zeugs bedeckt. Ich hab alles gereinigt und ausgeblasen und einen Benzinfilter vor den Vergasern eingebaut und den Tank geleert und neues Benzin eigefüllt. Dies ging genau 30 km gut, dann hatte ich das gleiche Problem wieder. So wie es ausseiht lößt sich mein Tank von innen auf. Dieser "Dreck" ist so fein, dass er durch den Benzinfilter nicht aufgehalten wird. Hattet ihr dieses Problem schon einmal. Wie kann es sein, dass der Tank vom Benzin angegriffen wird. Gibt es eine Möglickeit den Plastiktank - wie einen Metalltank auch - zu versiegeln Ich hoffe ich bin nicht der einzige mit diesem Problem Gruss

#2 TMA

TMA

    Helfende Hand

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.121 Beiträge
  • Ich fahre:95er T400, 08er 1050
  • Geschlecht:Habe ich vergessen.
  • Wohnbereich:D-96120

Geschrieben 25.02.2011 - 12:49

Du bist definitiv nicht der einzige. Schuld ist das "neue" Benzin mit Ethanolbeimischung. Such mal hier im Forum mit dem Stichwort E10, da gibts genug zum lesen. Machen kannst du nichts - höchstens Super Plus tanken, da ist keine Beimischung drin.

#3 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 25.02.2011 - 15:44

Hi, ich habe gerade einen Tank mit KREEM versiegelt da er undicht war. Im Forum gab es schon die Erfahrung das Kunststofftanks die eine Versiegelung erhielten Probleme machen, da sich die Versiegelung lößt. Als ich es vor 3 Wochen machen wollte sprach ich mit Herrn Amman der KREEM vertreibt. Er sagte mir ich muß das neue, nicht lange gelagerte KREEM nehmen. Kunststofftanks können Probleme machen. Ich habe es versiegelt und 10 Tage trocknen lassen. Bin gespannt ob das lange hält. Sonst hat man eine sauerei an der Backe. Die Versiegelung ist weiß oder Braun Rot. kannst in den Tank schauen ob so etwas irgendwann gemacht wurde.

#4 rgrieser

rgrieser

    Schaut sich um

  • Mitglied
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Ich fahre:Triuph Tiger T400

Geschrieben 25.02.2011 - 15:58

Danke für eure Antworten, aber ich hab noch NIE E10 getankt ich bin letzten Sommer nur 100 km gefahren und hab dannach meine Vergaser komplett gereinigt und dannach neu getankt - da gab es noch kein E10 In den Tiger kam immer nur SUPER Der Tank ist innen auch weiss, ich hab den Tiger jetzt schon 15 Jahre Am Tank wurde nichts versigelt, alles ist ORGINAL !!! Trotzdem habe ich das AUFLÖSUNGSPROBLEM

#5 Technikfan

Technikfan

    Master of the cat

  • Supporter
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.339 Beiträge
  • Ich fahre:709EN ´01 jet black
  • und:PX 200E GS
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:in einer der größten Nekropolen der Welt

Geschrieben 25.02.2011 - 16:23

Moin, auch wenn dein Tank noch orginal ist, so kann es doch sein, daß er schon ab Werk beschichtet war. Ein Bekannter von mir hatte mal einen Betrieb der solche Großkunststoffteile rotierte (Verfahren wie bei den Schoko-Weihnachtsmännern). Er sagte mir, daß Tanks (Frischwasser, Abwasser, Benzin) von vielen Kunden immer beschichtet gefordert würden, damit sie garantiert dicht sind und etwaige Poren auch geschlossen sind. Somit kann der Schmodder von einer zu alten Beschichtung stammen. Jetzt bleibt die Frage, ob sich die alte Beschichtung mechanisch entfernen läßt (Steinchen o.ä.) oder es Lösungsmittel gibt, die den Tank aber in Ruhe lassen. Und dann neu beschichten.... Schöne Grüße Jens

#6 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 25.02.2011 - 17:30

Hi,
schau doch direkt bei dem Spezialisten:

http://www.tanksiegel.com/

Du kannst mit dem Herr Ammon reden, vielleicht weiß er Rat.
Immerhin Restauriert er Oldtimer Tanks und kennt diese Technik seit Jahren.

Telefon: 09721/41455 oder 86058

#7 Daytona

Daytona

    Helfende Hand

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 984 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich:Krefeld

Geschrieben 25.02.2011 - 22:17

Hi ! Bei den Tigern wurden die Tanks nie beschichtet von innen, das gab´s nur bei den Blechtanks der T300er. E5 reicht übrigens schon um Schäden zu produzieren. Siehe aufgequollene Ansauggummis seit Einführung von E5. Und selbst im "Super+" sind bis zu 5% Biomist drin :angry: Auch die weißlichen Ablagerungen nach Standzeit und auch im Fahrbetrieb stammen von den Zusätzen im Sprit. Aber zur Belohnung für die Schäden dürfen wir ja immerhin wenigstens die überteuerten Spritpreise samt ihren horrenden Steuern tragen. Ob nun das genau die Zerstezung der Tanks provoziert kann ich als Nichtchemiker leider nicht beurteilen, Hier wäre eine Analyse eines geneigten Forummitgliedes bestimmt hilfreich. Also ..... Wer kann sowas machen ? Und wenn sich heraus stellt, die Rückstände sind vom Tankmaterial, dann schick ich der Frau M. presönlich ´ne Rechnung. Mal sehen was dann so passiert :evil: Gruss, Jochen !

#8 Sieli

Sieli

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400
  • Wohnbereich:Heubach

Geschrieben 02.09.2011 - 10:57

Hallo, ich habe genau das gleiche Problem. Als mein Vergaser gereinigt wirde, waren zur gleichen Zeit 3 weitere Tiger mit dem gleichen Problem in der Werkstatt. Mein Tiger hat auch nur E5 bekommen. Hat schon jemand Erfahrung mit der Tankversiegelung von RENITO gemacht? Was sagt Triumph zu diesem Problem? Hat schon jemand angefragt? Ich habe das alte Benzin auf meinen Rasenmäher gekippt. Ich dachte der würde das schon schlucken. Nix wars, am Ende lief er auch nicht mehr. Gruß

#9 Rheintiger

Rheintiger

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 15 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400, schwarz und böse

Geschrieben 02.09.2011 - 15:01

Mein Tiger Bj 98 steht auch wieder in der Garage mit hängendem Schwimmer, vollgelaufenen Motor und versüffter Airbox. Die letzten beiden Jahre war das Problem nur zum Saisonbeginn da, jetzt blieb der Schwimmer auch während der Fahrt hängen. Jedesmal Schmierdreck Wenn jemand eine patente Lösung hat die auch funktioniert, wäre es schön wenn er die nicht für sich behält sondern hier mal posten würde. So langsam nervt´s mich nämlich...... Gruß aus dem Taunus Henning

#10 Tiger-Hai

Tiger-Hai

    Trostpreisgewinner

  • Supporter
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.626 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:bitte auswählen
  • Wohnbereich:Friedrichsdorf

Geschrieben 03.09.2011 - 08:34

Hallo Henning, schau doch nächste Woxche mal auf dem Stammtisch in Idstein vorbei um das zu besprechen! Donnerstag 08.09.2011 ab 19h. Im Idsteiner Brauhaus Alte Feuerwache! Gruss vom Hai

#11 Rheintiger

Rheintiger

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 15 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400, schwarz und böse

Geschrieben 05.09.2011 - 21:08

Zunächst einmal vielen Dank für die Einladung, aber zumindest zu diesen Termin wird das nix. Während ihr da rumsitzt und Bier genießt hab ich Nachtdienst. Ich hoffe die Geheimnisse zur Tigergenessung bekommt man nicht nur durch persönlichen Kontakt verraten ;) Gruß Henning

#12 kerides

kerides

    Tigerdoc

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.274 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400, '95, rot
  • Geschlecht:Vorsicht, bin ein Alien!
  • Wohnbereich:Wiesbaden

Geschrieben 07.09.2011 - 13:20

Hi Henning, für die Genesung deines Tigers sind äußerst aufwendige und anstrengende Beschwörungen notwendig. Mindestens sieben Tiger, nach Möglichkeit aus allen Generationen, müssen samt Tigerhalter anwesend sein, um ein wirksame Beschwörung und die damit verbundene Austreibung des Schmodder-Dämonen zu erreichen. Insbesondere haben die während der Beschwörung dargebrachten Opfergaben eine besondere, verstärkende Wirkung auf das Ergebnis der Smodder-Dämonen-Austreibung. Ohne persönliche Anwesenheit des Tigers samt seines Halters funktioniert diese Austreibung leider nicht. :wistle: Ok, - nein, - nicht? Dann eben doch konventionell: Tank runter, Tank entleeren und alten Sprit entsorgen (Auto), Tank mit frischem Sprit spülen, Tank mit Spiritus spülen, Filter vor dem Benzinhahn reinigen und den Tankstutzen-Überlauf säubern und durchpusten, insbesondere die Alu-Schraube auf der Unterseite des Tanks kontrollieren. Dann alles wieder zusammenbauen und mit frischem Sprit füllen. Meist ist Wasser die Ursache für das Problem und dieses kommt über den Tankstutzen bei Regen in den Tank. Weil nämlich die Entwässerung durch die verstopfte Alu-Schraube nicht mehr funktioniert. Tschau Andreas

#13 Rheintiger

Rheintiger

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 15 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400, schwarz und böse

Geschrieben 09.09.2011 - 07:07

Dann eben doch konventionell: Tank runter, Tank entleeren und alten Sprit entsorgen (Auto), Tank mit frischem Sprit spülen, Tank mit Spiritus spülen, Filter vor dem Benzinhahn reinigen und den Tankstutzen-Überlauf säubern und durchpusten, insbesondere die Alu-Schraube auf der Unterseite des Tanks kontrollieren. Dann alles wieder zusammenbauen und mit frischem Sprit füllen. Meist ist Wasser die Ursache für das Problem und dieses kommt über den Tankstutzen bei Regen in den Tank. Weil nämlich die Entwässerung durch die verstopfte Alu-Schraube nicht mehr funktioniert.


Die von dir beschriebene Prozedur wurde bereits zweimal durchgeführt obwohl Wasser von vornherein ausgeschlossen werden konnte. Mein Tiger wird von mir nicht im Regen bewegt und steht Staubtrocken in der Garage. Kurz: Wasser ist nicht das Problem!
Was mir den Vergaser jetzt dreimal versift hat ist ein ganz feiner Schmierdreck der sich überall festsetzt. Und dieser Schmierdreck kommt immer wieder....


gute Nacht :)

Bearbeitet von Rheintiger, 09.09.2011 - 07:08.


#14 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 15.09.2011 - 08:43

Wie hier im Forum schon man beschrieben, kommt das Problem wohl aus der Ecke E10 und schlechter Sprit. Ich war gerade 1 Woche bei den Franzosen. Erste Tankfüllung Esso E10, es gab nichts anderes. So ne Sch.... :kotz: Der Tiger war keins mehr. Motor plötzlich unruhig, Dampf aus dem Auspuff und der Gestank. Vor mir fuhr auch eine Tger T400. Der Sprit von Esso stank nochmal so viel aus dem Auspuff. Ich Fragte mich aus welcher Kläranlage die das Zeug wohl genommen haben. Nachdem die Tanks leergefahren wurden, schön mit Reserve, Tankten wir echten 95ger Benzin. Doch wir kannten das E10 Problem und steckten den Finger mal eben in den Tank. Stimmt, der Kunststoff hatte auf der Oberfläche eine schmierige Substanz, die man mit dem Finger abwischen konte. NIE WIEDER E10 und besonders nicht in Frankreich. Dann, als wieder der "alte" Sprit drin war, ist alles OK. Der Tiger lief wie gewohnt mit Biss und Kraftvoll. ( und stank nicht mehr ) Verbrauch 4,7 Liter auf 100. Wir schfften 500 Km ohne die Reserve anzapfen zu müssen. Auch der Schmodder auf der Tank-innen-Oberfläche ist weg. Filter sind heil geblieben. Obwohl zur sicherheit habe ich einen Filter hinter dem Benzinhahn hänger. Man weiß ja nie.

#15 Jonny

Jonny

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 241 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 800 XC SE 2014
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:D-92685

Geschrieben 16.09.2011 - 15:44

Verbrauch 4,7 Liter auf 100. Wir schfften 500 Km ohne die Reserve anzapfen zu müssen


:respect: bei der Strecke tanke ich fast zweimal.

Da muss ich wohl mal meinen Vergaser einstellen lassen - oder meine Fahrweise ??

Gruß
Jonny

#16 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 16.09.2011 - 15:59

Na ja, in den Bergen ist sowieso nix mit hohen Drehzahlen und viel Gasgeben. Zudem sind die Strassen nicht so wie in Bayern o. Schwarzwald. Da kann schon Schotter oder Steine in der Kurve liegen. Dieses Jahr im Schwarzwald, schafft mein Tiger 475 Km bis zur Reserve, incl. etwas Autobahn. Drehzahl i.d.R. bis ca. 5000. Also kein hetzen. Ach so, ich muß aber zugeben der Tank oben aufgebohrt ist. Also getankt wird bis zum Kragen.

#17 nohanny

nohanny

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 5 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Wohnbereich:Velbert

Geschrieben 30.09.2012 - 13:38

Hallo zusammen, habt ihr für das Problem eine Lösung gefunden? Habe in diesem Jahr fast bei jeder Ausfahrt das von euch beschriebene Problem. Mittlerweile habe ich schon drei Mal den Tank und ich weiß nicht wie oft die Vergaser gereinigt. Hat aber nicht wirklich geholfen, nach einigen Kilometern Fahrt fängt die Katze an zu hüsteln. Erst ab ca. 2.500 steht dann Besserung an. An eine Versiegelung des Tanks habe ich auch schon gedacht, aber welche bringt Abhilfe. Durch die ganze Ein- und Ausbauerei der Vergaser, incl. der Reinigung weiß ich auch nicht mehr wie die richtig eingestellt sein müssen. Habt ihr eine Empfehlung wo ich das sachkundig erledigen kann? Wohne in Velbert (42549) und sollte nicht allzu weit weg sein. Hier mal ein Bild wie der Sabber aus sieht den ich aus dem Tank geholt habe. Allzeit gute Fahrt Norbert

Angehängte Grafiken

  • wei_er_schnodder.jpg

Bearbeitet von nohanny, 30.09.2012 - 14:30.


#18 Tiger-Hai

Tiger-Hai

    Trostpreisgewinner

  • Supporter
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.626 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:bitte auswählen
  • Wohnbereich:Friedrichsdorf

Geschrieben 30.09.2012 - 14:32

Na ja, in den Bergen ist sowieso nix mit hohen Drehzahlen und viel Gasgeben.


Wie muss man das verstehen?
Wozu fahre ich denn dann in die Berge? Bin doch nicht zum Spass dort!

Die Tankproblematik hat aber sehr wahrscheinlich NICHTS mit E10 zu tun... Aber diese Meinung ist zu unpopulär! Ich hatte auch mal (vor Jahren)weißen Siff im Benzinfilter (der Filter im Benzinschlauch an den Vergasern), gereinigt und gut wars, den Filter habe ich ganz sinnvoll gefunden und ihn wieder eingebaut ;)

Und Wasser im Tank hat auch nichts mit Regen zu tun, sondern mit der Kondenswasserbildung im Tank!

So, das sollte mal gesagt werden. :bang:

Tschö
Der Hai

#19 Tigger#77

Tigger#77

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 187 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Wohnbereich:Oberfranken
  • Interessen:Supermoto

Geschrieben 01.10.2012 - 08:38

...

Und Wasser im Tank hat auch nichts mit Regen zu tun, sondern mit der Kondenswasserbildung im Tank!

So, das sollte mal gesagt werden.


Nicht unbedingt richtig!
Kondenswasserbildung ok, aber:
Wenn der Überlauf dicht ist, läuft bei Regen das Wasser in den Tank.

#20 Tiger-Hai

Tiger-Hai

    Trostpreisgewinner

  • Supporter
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.626 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:bitte auswählen
  • Wohnbereich:Friedrichsdorf

Geschrieben 01.10.2012 - 23:17

Ja stimmt! Natürlich kann ich bei funktionierendem Überlauf auch den Tankdeckel offen lassen, dann regnets auch rein ;) Mir gings darum klar zu stellen, dass es eben trotz Schönwetterfahrens und Garageparkens durch Temperaturschwankungen zu Schwitzwasserbildung und damit zu Wasser im Tank kommen kann! Cheers der Hai!

#21 Tigerfranke

Tigerfranke

    Blechbatscher....*gg*

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 436 Beiträge
  • Ich fahre:T400; CCS Trike; Ford Focus
  • Wohnbereich:wer will das wissen.......
  • Interessen:Tiger, Trike, Modellfliegen, Haus, Töchter..... Reihenfolge je nach Wetterlage.......

Geschrieben 05.10.2012 - 19:24

[QUOTE name='Tiger-Hai' timestamp='1349011959' post='215913'][QUOTE name='maley' timestamp='1316185180' post='171930']



Die Tankproblematik hat aber sehr wahrscheinlich NICHTS mit E10 zu tun... Aber diese Meinung ist zu unpopulär! Ich hatte auch mal (vor Jahren)weißen Siff im Benzinfilter (der Filter im Benzinschlauch an den Vergasern), gereinigt und gut wars, den Filter habe ich ganz sinnvoll gefunden und ihn wieder eingebaut ;)





Tschö
Der Hai[/QUOTE]

Da muss ich unserem Raubfisch zustimmen, weissen Schmodder hatte ich vor 10 Jahren schon im Tank, da kannte man die Schreibweise von Ethanol noch gar nicht... ;)
Mein Tiger stand damals zwar überdacht, wurde selten bewegt und war häufiger grösseren Temperaturwechseln ausgesetzt....

Was ich in letzter Zeit häufiger mache, ist Vergaserreiniger (Zusatz beim Tanken), bis jetzt scheint´s zu helfen....

Grüsssle

#22 kerides

kerides

    Tigerdoc

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.274 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400, '95, rot
  • Geschlecht:Vorsicht, bin ein Alien!
  • Wohnbereich:Wiesbaden

Geschrieben 05.10.2012 - 20:25

Guten Abend, die Herren, ich erinnere mich dunkel an Zeiten, da wurde das Benzin aus der Erde gesaugt und wuchs noch nicht an der Oberfläche. In diesen dunklen Zeiten musst ich mindestens einmal im Jahr des Tigers Vergaser von Siff und Schmodder befreien und inwendig sorgfältigst putzen. Seit es Alkohol im Benzin gibt, sehen meines Tigers Vergaser innen aus wie neu. Kein Schmodder, kein Siff. Ich denke, der Alkohol hiflt, das Wasser, wenn es denn nicht zu viel wird, mit aus dem System zu holen. Tschau Andreas

#23 Sieli

Sieli

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger T400
  • Wohnbereich:Heubach

Geschrieben 16.02.2013 - 13:57

:wackout:

Hallo, kipp den Spritt auf keinen Fall in dein Auto. Selbst mein RAsenmäher hat nach einer Tankfüllung den Gest aufgegeben. Habe das gleiche Problem wie du. Bin jetzt drauf und drann einen neuen Tank zu kaufen (900€).
Selbst bei Triumph gib es keine Unterstützung - nur dumme Kommentare. ;-(( :angry:

Hi Henning,

für die Genesung deines Tigers sind äußerst aufwendige und anstrengende Beschwörungen notwendig. Mindestens sieben Tiger, nach Möglichkeit aus allen Generationen, müssen samt Tigerhalter anwesend sein, um ein wirksame Beschwörung und die damit verbundene Austreibung des Schmodder-Dämonen zu erreichen. Insbesondere haben die während der Beschwörung dargebrachten Opfergaben eine besondere, verstärkende Wirkung auf das Ergebnis der Smodder-Dämonen-Austreibung. Ohne persönliche Anwesenheit des Tigers samt seines Halters funktioniert diese Austreibung leider nicht.
:wistle:









Ok, - nein, - nicht?
Dann eben doch konventionell: Tank runter, Tank entleeren und alten Sprit entsorgen (Auto), Tank mit frischem Sprit spülen, Tank mit Spiritus spülen, Filter vor dem Benzinhahn reinigen und den Tankstutzen-Überlauf säubern und durchpusten, insbesondere die Alu-Schraube auf der Unterseite des Tanks kontrollieren. Dann alles wieder zusammenbauen und mit frischem Sprit füllen. Meist ist Wasser die Ursache für das Problem und dieses kommt über den Tankstutzen bei Regen in den Tank. Weil nämlich die Entwässerung durch die verstopfte Alu-Schraube nicht mehr funktioniert.

  Tschau

    Andreas



#24 tom-k

tom-k

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 65 Beiträge
  • Ich fahre:T400

Geschrieben 20.07.2013 - 15:58

Hallo,
nachdem ich nun schon seit einigen Jahren immer wieder Probleme mit dem runden Motorlauf und der Gasannahme meiner T400 Bj.1997 hatte und ich auch keinen Bock mehr hatte die Vergaser zum x-ten Male beim Tigerdoc ultraschallen zu lassen :wacko: , habe ich mal im Web recherchiert und unter anderem die Beiträge von kerides gefunden:
Thema
1. Beitrag
2. Beitrag
Das Bild von dem weißen Zeugs (von kerides) in groß

Diese beschreiben das was ich dann beim Zerlegen gefunden habe recht gut. Das weiße Zeugs ist definitiv Kunststoffmehl/ -Flocken, welche sich scheinbar vom Tank ablösen :o . Das Zeugs ist nicht sprit- oder wasserlöslich und es brennt ähnlich wie GFK :fire: . Es ist im Tank und im Spritschlauch vor dem kleinen Netzfilter im Vergaserzulauf zu finden, und in kleinen Mengen in den Schwimmerkammern. Das weiße Mehl ist grade groß genug um diverse kleine Kanäle in der Vergasereinheit zu verstopfen.
Durch ausspülen und ausblasen mit Druckluft konnte ich alle Teile reinigen (sorgfältiges & sehr sauberes Arbeiten ist unbedingt erforderlich). Zusätzlich habe ich einen Spritfilter (Papierfilter ! ) in die Spritleitung eingebaut, horizontal liegend direkt über/ hinter den Vergasern, dort ist ausreichend Platz. Achtung keine Nylonnetz-Spritfilter verwenden diese sind nicht fein genug! :nono1:
Nun schnurrt die Tiger wieder wie gewohnt.

Außerdem habe ich im Laufe der Jahre auch festgestellt, daß der Tank scheinbar "wächst" :cry2: , nicht vom Volumen sondern in der Länge. Aufgefallen ist es mir da die Bohrungen zur Tankbefestigung am Rahmen und die zur Befestigung der Verkleidungsschrauben immer schlechter paßten. Die Aussparungen am Tank und die Löcher der Verkleidung mußte ich inzwischen schon etwas länger fräsen um alles wieder zusammenschrauben zu können.

Bearbeitet von tom-k, 20.07.2013 - 16:02.


#25 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 21.07.2013 - 08:12

Dieses wachsen habe ich auch dieses Jahr feststellen müssen. Nur - da ich meine Bremsen überholt habe und paar andere Dinge, stand mein Tigerchen fast den ganzen Winter still und der Tank war ab und geleert. Die Jahre davor war wie gewohnt Super Plus drin bis zum Rand und der Tank passte immer einwandfrei. Diesmal mußte ich fast Überkräfte anwenden um ihn zusammenzuquetschen um die Schraubbohrungen untzen am Rahmen zu erreichen. Ich denke der muß immer Sprit haben. Das alte PA-6 wird wohl so weich gehalten.

Bearbeitet von maley, 21.07.2013 - 08:13.


#26 Tigger#77

Tigger#77

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 187 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Wohnbereich:Oberfranken
  • Interessen:Supermoto

Geschrieben 10.09.2013 - 12:38

Nachdem die Probleme mit den Tanks zunehmen: *Weisse Ablagerungen im Vergaser *Ausreissende Gewindebuchesen *Tank wächst in die Länge hab ich mal beim FTH angerufen. Listenpreis für eine schwarzen Tank 980,- € inkl. MWST. uiuiui.... Muss mal guggen, ob sich ne günstigere Quelle findet...

#27 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 10.09.2013 - 13:04

980,- Euro Günstig. Triumph sollte langsam aus dem Preistraum aufwachen. Habe in Österreich eine PVL Zündspule gebraucht. Gab es für 135 Euro. Triumph original Preis. Ich habe mit einer neuen Tiger geliebäugelt, aber mir vergeht die Lust an einem Bike wo die E-Teile so teuer sind. Da gefallen mir einige Japaner die schon im Voraus schreiben was für Kosten auf einem zukommen wenn man sich deren Schrott kauft. :angry: :angry: :angry:

#28 Ritchie

Ritchie

    Member of Group 5

  • Mitglied
  • PIPPIPPIPPIP
  • 2.032 Beiträge
  • Ich fahre:T400 SuMo in Kasperlblau
  • Wohnbereich:94360 Middlerock City (Winegarden)

Geschrieben 10.09.2013 - 16:46

Servus zuammen, falls noch jemand mit dem Kauf eines Ersatztanks liebäugelt: Ich hab noch nen verschrabbelten Tank rumliegen. Farbe Kasperlblau, rechts vorne ein klein wenig angekratzt aber nix Schlimmes. Keine Neuware, aber passgenau und keine Ablösungen, ohne Hahn und Deckel. Bei Interesse schick ich gerne Bilder, Preis VB.

#29 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 30.09.2014 - 16:01

Komme zu diesem Thema zurück, wei ich jetzt selbst betroffen bin.

Bei der Herbst Inspektion habe ich mir den Vergaser angeschaut, Dreck, Schnodder und Schmiere.

Der Tank hat auch etwas was sich auflößt.

Ich glaube, das ich auch langsam an eine Tank innen Beschichtung denken muß.

Hoffentlich geht das, weil der TAnk ja inzwischen auch um ca. 10mm gewachsen ist.

 

Hier die Bilder. Ganz unten ein Blick in den Tank. Da habe ich etwas herumgekratzt und eine silbrig glänzende Dreckschicht abgelößt.

Angehängte Grafiken

  • CIMG1582.jpg
  • CIMG1583.jpg
  • CIMG1585.jpg
  • CIMG1586.jpg
  • CIMG1608.jpg


#30 Daytona

Daytona

    Helfende Hand

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 984 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich:Krefeld

Geschrieben 01.10.2014 - 10:00

Hallo Darius

 

Auf Deinen Bildern sind zum Großteil Ablagerungen von

Benzinrückständen zu sehen, an den Schiebern auch

Rückstände von Abrieb der Führung und des Schiebers.

Hattest du da mal was zur "Schmierung" aufgetragen ?

 

Am oberen teil der Düsennadeln sind die typischen

Rückstände aus dem Tank zu erkennen.

Das an den oberen Kanten der Membrangehäuse

muss was anderes sein.

 

Ein sicheres Zeichen für Rückstände aus einem

sich auflösenden Tank sind weißliche Ablagerungen

hinter den Drosselklappen, also in dem kurzen

Teilstück der Vergaser zwischen Klappe und Kopf.

Nach kurzer Standzeit setzen sich auch sehr schnell

die Leerlaufdüsen zu.

 

 

 

Gruss, Jochen !



#31 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 01.10.2014 - 12:29

Hallo Jochen, danke für die Einschätzung.

 

Beim zusammenbau verwende ich nur etwas Motoröl. Früher hatte ich so ein Silikonspray.

Aber nie so einen Dreck.

Heute habe ich den Tank mit Reiniger und Dampfstrahler bearbeitet, aber die Kunststoff Obefläche im innern ist glänzend,

auch unter dem silbrigen Zeug was durch den Einfüllstutzen zu sehen war.

Etwa 10 Tsd. Km. ist es seid der letzten Vergaserreinigung her. Ob sich jetzt die Schieberteile auflösen ??

Die Düsennadeln haben auch Abrieb da wo sie im Schwarzen Schieben stecken.

 

Ich glaube das sieht langsam nach einem größeren Ersatzteil Bedarf aus.

 

Gibt es nicht irgendwo eine Beschichtung für die Kunststoffteile, die den Verschleiß mindern ?



#32 Daytona

Daytona

    Helfende Hand

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 984 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich:Krefeld

Geschrieben 02.10.2014 - 09:37

Hallo Darius !

 

Ja, die Nadeln verschleißen auch,

ebenso deren Bohrungen im Schieber, die Düsenstöcke,

die Schieber selber und deren Führungen.

 

Das reibt ja alles aneinander und ist in Bewegung.

Zusätzliche werden diese Teile auch noch kräftig

von der Gassäule belastet und durchgeschüttelt..

Merkst ja, wie das hin und her geht,

wenn der Motor läuft und Du den Vergaser anschaust.

 

 

Gruss, Jochen !



#33 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 02.10.2014 - 11:12

Jochen, ab wann sollte man die ganzen Kunststoff Teile und die Nadel austauschen ?

Ich habe da keinen Erfahrungswert.

Das ganze ist etwas wackelig aber könnte noch etwas weiter "verschleissen" :rolleyes: 

 

Ich meine, das wackeln ist noch gering und die Nadeln erst ca. 2/10mm abgerieben.

Der Vergaser arbeiet schon knapp 130 Tsd. Km.



#34 Daytona

Daytona

    Helfende Hand

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 984 Beiträge
  • Ich fahre:T400
  • Geschlecht:Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich:Krefeld

Geschrieben 02.10.2014 - 14:39

... ERST ... zwei Zehntel ... :o

 

Nun, lass einfach alles drin,

irgendwann bricht die Nadel dann ab und gelangt in den Zylinder.

Was da u.U. dann passieren kann, das kannst Du dir ja ausmalen.

:cry:

 

 

Jochen, ab wann sollte man die ganzen Kunststoff Teile und die Nadel austauschen ?

Der Vergaser arbeiet schon knapp 130 Tsd. Km.

 

 

JETZT !!!

Und zwar mindestens Schieber, Schieberführungen, Nadeln, Düsenstöcke,

O-Ringe der Gemischschrauben und evtl. die Schwimmernadeln.

 

 

 

Gruss, Jochen !



#35 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 02.10.2014 - 15:04

:blush:  Irgendwie sehne ich mich nach einem Discounter Angebot für diese Teile. Ich glaube die kosten paar Cent.

Der Gasschiebe ist nicht mehr Lieferbar, laut Topham E-Teilliste

und die Schiebeführung 31 Euro :o .

Das tut etwas weh, wenn man noch die anderen Teile zusammen rechnet.



#36 Amadeus

Amadeus

    Helfende Hand

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 797 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900, Bj.98
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:Jena

Geschrieben 02.10.2014 - 20:35

Hallo Maley,

 

wenn dein Tiger dann die nächsten 130.000 km rennt, ist doch alles im grünen Bereich, oder?

 

Vergaserteile für Keihin oder Mikuni gibt's auch bei http://www.tigerparts.de

 

Gruß, Amadeus :wink2:



#37 Maley

Maley

    Darius Maley

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1.052 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 900
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:50767 Köln
  • Interessen:Motorrad Fahren, hauptsächlich mehrtätige Touren mit Biwak

Geschrieben 02.10.2014 - 20:40

:D :totlach: :D  Das ist nett ausgedrückt.

 

Nach 130 Tsd Km mit der Tiger fahre ich nur    :oldguy3: . Dann wird echt Lustig. Denn dabei kann ich auch einen saufen ohne den FS zu verlieren und die Punkte sind mir auch egal :totlach:






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0