Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Defekte und Kinderkrankheiten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
117 Antworten in diesem Thema

#51 bt56

bt56

    Beteiligt sich

  • Supporter
  • PIPPIP
  • 130 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Exp., Rocket III Road.
  • Geschlecht:bitte auswählen
  • Wohnbereich:Hannover

Geschrieben 08.06.2012 - 14:30

Hallo zusammen,

Mangel, Kinderkrankheit oder ein echtes Probelm?

Folgender Fehler / Problem bei unseren beiden TEs:

Wenn nur die Vorderradbremse betätigt wird, dann leuchtet das Bremslicht erst sehr spät auf. Die TE wird somit bereits abgebremst ohne das dies für den Verkehr dahinter erkennbar ist.

Also beim ranfahren an die Ampel oder im Stop and Go Verkehr weg mit der Angewohnheit "mal nur vorne Anbremsen".  :huh:

Der freundliche Werkstattkollege hat heute auch etwas erstaunt geschaut und es kam ein zurückhaltendes "das müssen wir aber mal prüfen". TE steht also jetzt erst mal mein Doc.

Hoffentlich kein Problem bei Euren Mopeds.

LG aus Hannover


Ich war heute in H-Garbsen und habe folgende Auskunft zu dem Thema bekommen (sinngemäß): "Das eine Bauteil an der Handbremse ist zu Groß. Dies feilen wir ab, bis es den Anforderungen entspricht. Es wird von Triumph wahrscheinlich eine Rückrufaktion hierzu geben. Selbstverständlich wird durch das abfeilen die Funktionalität des Tempomats nicht verändert."

Gruß aus Hannover und allen ein schönes Wochenende

#52 explosion

explosion

    Einsteiger

  • Supporter
  • PIP
  • 15 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer mit WESA
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:D-38102

Geschrieben 09.06.2012 - 16:44

ABS fehlt im Setup-Menü: Genau das Problem hatte ich auch - Lösung liegt anscheinend in der mißverständlichen Übersetzung der Diagnosesoftware Englisch <-> Deutsch ! Nachdem mein Freundlicher alles durch hatte, hat er die Diagnosesoftware mit englischer Spracheinstellung aufgerufen, da gibt es dann dort, wo Länder und EInheiten eingestellt werden können, einen Menüpunkt, der das ABS optional sichtbar macht oder nicht. Und da hatte "Yes" und "No" die entgegengesetzte Bedeutung wie im Deutschen ! Also neu gesetzt und siehe da - es taucht im Setup auf. Na ja, ist wahrscheinlich durch Google übersetzt worden, ist ja auch billiger :-) Schönes Wochenende noch, explosion

#53 tigersix

tigersix

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 132 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer
  • Geschlecht:Je nach Aussentemperatur.
  • Wohnbereich:Gronau
  • Interessen:-Motorradfahren
    -Laufen
    _ Tauchen

Geschrieben 10.06.2012 - 19:59

Also ich hätte da auch einen Mangel. Die TOURENSCHEIBE !! Ich bin 1,88 Meter groß und habe extra die normale Scheibe, gegen eine hohe Tourenscheibe tauschen lassen, um die Windgeräusche und Vibrationen in den Griff zu bekommen. Ist mir trotz tausendfachem Anhalten und Scheibe verstellen nicht gelungen !!! :( Hat einer noch Tips !?? Scheibe zu hoch = Vibrationen am Helm, Dröhnen Scheibe zu niedrig = Lautstarkes Rauschen und Windgeräusche.

#54 Nunja

Nunja

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Ich fahre:Trophy SE
  • Wohnbereich:Am_Rhein

Geschrieben 11.06.2012 - 14:45

Hallo Mr. Tigersix, hast Du bestimmt schon ausprobiert: Scheibe ganz hoch. Damit komme ich auf der TE prima zurecht (Höhe 180cm, Standardsitz egal ob hoch, ob tief, mit BMW-Klapphelm). Freitag noch im Regen: die Tropfen werden schön über den Helm geleitet, lediglich an den Schultern könnte es etwas besser sein. Wenns trocken ist fahre ich bis 130 km/h mit offenem Visier. Im Vergleich zur Wunderlich-Scheibe an meiner GS eine Wohltat. Kaum Sog hinter der Scheibe, der einem das Hemd vom Bauch reißen will, keine Scheibe, die hinten nasser (und dreckiger) ist als vorn. Kravall hängt von vielen Dingen ab: sicher auch Größe und Neigung der Scheibe, aber auch von Helm und Kleidung, Geschwindigkeit und Entfernung zur Scheibe. Scheinbar habe ich für mich im Moment eine "passende" Kombination. Um den Sog - und damit die Vibs und das Dröhnen - zu beeinflussen, könnte es helfen den Abstand Scheibe - Maschine zu vergrößern, sodass von unten mehr Luft angesaugt wird. Ob das allerdings mit den Einstellschrauben an den Seiten möglich ist???

#55 m1375de

m1375de

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 13.06.2012 - 14:39

als erstes mal ein freundliches Hallo. Bin neu hier und hoffe dass meine Frage in diesen Thread passt und ich nicht gleich gesteinigt werde. Ich beabsichtige mir eine Tiger Explorer 1200 zu kaufen. Zur Zeit fahre ich eine Hoda Varadero und mit den mitlerweilen 8 Honda`s die ich hatte, war ich mehr als zufrieden. Jedoch komm ich mit dem Vara Nachfolger nicht klar und eine GS will ich auf keinen Fall. Jetzt hab ich hier von diversen Problemen und Kinderkrankheiten gelesen und stelle mir die Frage ob ich den richtigen Schritt tue. Ich wollt einfach mal hören ob es hier irgendjemanden gibt der sich die Tiger NICHT mehr kaufen würde, also richtig unzufrieden ist. Grüße an alle Tigerbesitzer aus dem Saarland Michael

#56 Ralph

Ralph

    Helfende Hand

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.177 Beiträge
  • Ich fahre:Explorer-Schwenker ...
  • und:R1200GS,T300 Speedy,F800S, ...
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:Gondelsheim
  • Interessen:Gute Fahrzeuge, Familie und der kleine weiße Hund

Geschrieben 13.06.2012 - 21:21

Ich denke mal der Beitrag passt nicht so ganz in diese Rubrik, aber.... Warum soll ich die TE nicht noch mal kaufen? Würde es wieder tun, denn es ist ein sehr gutes Motorrad, der Motor erste Sahe, das Fahrwerk gut und die Jammereien sind auf sehr hohem Niveau .... ein perfektes Motorrad wird es nicht geben, also : Probefahrt und schauen ob es persönlich passt :thumbup:

#57 Nunja

Nunja

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Ich fahre:Trophy SE
  • Wohnbereich:Am_Rhein

Geschrieben 16.06.2012 - 13:02

Hallo Michael, unzufrieden bin ich mit der Fa Triumph und deren Verkaufsstrategie (anfüttern zum Kauf, bezahlen lassen und dann ncht liefern können). Aber für kann das Mopped nix. Vielleicht werde ich auch noch unzufrieden mit meinem Händler, der bekommt es nicht gebacken innerhalb von 2 Wochen eine E-Teil-Bestellung zu bestätigen. (Gott sein Dank nix wichtiges). Aber auch dafür kann der Tiger nix. Der Tiger an sich ist toll und das Fahren mach mächtig Spaß.

#58 m1375de

m1375de

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 10 Beiträge

Geschrieben 17.06.2012 - 11:18

@ Ralph Ich hab mich jetzt mal hier bissel umgesehen und gemerkt dass mein Beitrag wirklich nicht hier hin passt. Werd das nächste mal vorher besser nachschauen. @ Nunja Ich hab mir eine Explorer bestellt, soll in 4 Wochen geliefert werden. Mein Händler sagte nur dass es mit dem Zubehör noch etwas dauern kann. Werd mich mal überraschen lassen. Vielen Dank für eure Antworten. Michael

#59 nobbe

nobbe

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Ich fahre:ebbes 'gscheids

Geschrieben 28.06.2012 - 19:36

Ich beabsichtige mir eine Tiger Explorer 1200 zu kaufen. Zur Zeit fahre ich eine Hoda Varadero und mit den mitlerweilen 8 Honda`s die ich hatte, war ich mehr als zufrieden.

Ich wollt einfach mal hören ob es hier irgendjemanden gibt der sich die Tiger NICHT mehr kaufen würde, also richtig unzufrieden ist.


ob jemand anderst damit zufrieden / unzufrieden ist -- was hilft dir das ?? fahr die einfach beim T- händler probe - 1 std sollte ca nur den sprit kosten

wenn dir dann nichts auffällt, was dich extrem vom kauf abhält - leih sie dir für 24 std - das sollte dich ca 150€ für 300km kosten.

dann fährst du sie mal so, wie du sie später auch fahren willst (sozia / gepäck / etc)

.. und dann entschiedest DU, obs immer noch passt??

mfg

#60 Ralph

Ralph

    Helfende Hand

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.177 Beiträge
  • Ich fahre:Explorer-Schwenker ...
  • und:R1200GS,T300 Speedy,F800S, ...
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:Gondelsheim
  • Interessen:Gute Fahrzeuge, Familie und der kleine weiße Hund

Geschrieben 01.07.2012 - 13:25

Tja, da hat der Nobbe recht, jeder wie er will. Er ist glücklich mit seinem Bike, ob ich das aber fahren möchte :wistle:

Bearbeitet von Ralph, 01.07.2012 - 13:31.


#61 mc.tiger

mc.tiger

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 1200 Explorer
  • Wohnbereich:Thedinghausen

Geschrieben 04.07.2012 - 15:36

Moin Moin Meine Bank wurde daraufhin ausgetauscht, dann war Ruhe. Sieht so aus, als ob die da in der Produktion etwas grosse Toleranzen gaben :wacko: Michael

#62 mc.tiger

mc.tiger

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 1200 Explorer
  • Wohnbereich:Thedinghausen

Geschrieben 04.07.2012 - 15:44

Hallo zusammen. Habe das Forum gearde erst im Internet gefunden und mich aufgrund einiger wichtiger Details gleich angemeldt. Nun versuche ich mich hier gerade erstmal zu orientieren. Hatte auf das Sitzbankproblem gerade geantwortet, weiss aber nicht, ob die Antwort auch da hin gekommen ist, wo sie auch soll:,) Mein Tiger-Tier ist jetzt ca. 7 Wochen alt und hat 5000 auf der Uhr. Fahre sonst nicht soviel.. jetzt ergab sich das aber so. Wie auch immer. Zu den Mängeln: Das Motorgerassel habe ich auch, bei gezogener Kupllung ist das weg. Das Problem mit dem Brems-Gequitsche kann ich auch nur bestätigen. Für beides wird es einen Händlerbesuch geben. Mit dem Sitzbank-Gerutsch ist nach Tausch der Bank, wie schon geschrieben, jetzt Schluss. Sonst bin ich happy, wenn ich auch glaube, nicht mehr die Leistung vom Anfang zu haben. (sollte ja eher andersherum sein). Vielleicht bin ich jetzt aber auch nur verwöhnt..;-)) Gruss Michael

#63 docgandalf

docgandalf

    Beteiligt sich

  • Supporter
  • PIPPIP
  • 163 Beiträge
  • Ich fahre:990SMT TBirdSport

Geschrieben 04.07.2012 - 16:26


Mit dem Sitzbank-Gerutsch ist nach Tausch der Bank, wie schon geschrieben, jetzt Schluss.


Zum Sitzbankproblem:
Wenn´s so aussieht wie auf dem Bild ist das die modifizierte Version
http://www.tigerhome...ndpost&p=205426

#64 gütsch

gütsch

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 179 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Kirchwald
  • Interessen:Mopeds und nochmal Mopeds<br>Reisen durch die Welt klar mit dem Moped....<br><br>Umbauen - Verbessern - Benzingespräche.<br><br>So wenn ich mal nicht auf dem Bock sitze... Grillen Bierchen und Jugendfußball , mal ne Runde Fahrradfahren und Neues Entdecken.

Geschrieben 04.07.2012 - 18:27


Zu den Mängeln:
Das Motorgerassel habe ich auch, bei gezogener Kupllung ist das weg.
Das Problem mit dem Brems-Gequitsche kann ich auch nur bestätigen.

Für beides wird es einen Händlerbesuch geben.


Gruss
Michael


Was du meinst kommt von der Kupplung und ist Normal fahr mal DUC und du weist was es heist wenn ne Kopplung scheppert :nono1:
Das mit der Bremse hm hatte ich bei ner GS bei ner KTM und bei noch anderen Mopeds :totlach: da weis man auch das sie noch da ist. :totlach:

Das sind keine Gründe einen :D seine Zeit zu stehlen.... und ich denke mal der wird da auch gar nichts machen

#65 st-tiger2012

st-tiger2012

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Stuttgart

Geschrieben 09.07.2012 - 16:54

Hallo zusammen, nun wollte auch ich mal eine kleine Bilanz ziehen. 6000 km sind nun runter. Davon 5000 mit Sozia und vollem Urlaubsgepäck (Dolomiten, Südtirol, Gardasee, Frankreich, Südengland). Davon bestimmt 1000 km im Regen. Die Geräusche an der Vorderradbremse waren nach 3000 km extrem und es wurden die Beläge und die Scheiben getauscht. Nach weiteren 3000 ist dieser Satz wieder komplett dahin. Laut meinem "freundlichen" sind nun aber die Scheiben gar nicht mehr lieferbar! Hier handelt es sich wohl um ein generelles Problem das zur Zeit in Arbeit ist. Das Sitzbankrutschen ist bekannt und wird beim nächsten Besuch abgestellt. Über die Gabel kann ich nicht viel sagen. Bei voller Beladung arbeitet sie gut und deutlich besser wie bei den anderen Bikes die ich bisher gehabt habe. Nur das schnelle eintauchen ist ärgerlich. Hier ist eine progressivere Feder geplant, sobald verfügbar. Nach langen Regenfahrten war ich begeistert, daß die Koffer (orginal Triumph) absolut dicht waren! Nicht selbstverständlich! Den Tempomat kann ich nun auch sanfter abschalten. Ein bischen mit der Kupplung und dem Gas spielen und schon schlägt der Helm der Sozia nicht mehr ein. Nach ausgedehnten Regenfahrten war etwas Feuchtigkeit in den Blinkern. Wird weiter beobachtet. Egal was die anderen sagen. Der Motor ist eine Wucht und egal ob auf der Autobahn oder in Alpen. Immer Kraft und Vortrieb ohne Ende ohne irgendwie nervös zu wirken. Selbst beim vollbeladenen anfahren bei 25% Steigung kam das Vorderrad nicht hoch und der Motor Zog einfach davon. Fantastisch. Gruß Steffen

#66 kater

kater

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 91 Beiträge
  • Wohnbereich:Bochum

Geschrieben 17.07.2012 - 05:58

Nach 1000km im verregneten Thüringen musste ich feststellen, dass die Gummimanschette des hinteren Kardangelenks nicht dicht ist. Sie ist unbeschädigt und sitz m.E. gut, aber es ist Wasser und Dreck drin.
Kann das jemand verifizieren? Das Wetter ist ja gerade perfekt für solche Tests :([B]

#67 Dari - Exp

Dari - Exp

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 141 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer, RD 04, RC 28

Geschrieben 17.07.2012 - 06:36

Nach 1000km im verregneten Thüringen musste ich feststellen, dass die Gummimanschette des hinteren Kardangelenks nicht dicht ist. Sie ist unbeschädigt und sitz m.E. gut, aber es ist Wasser und Dreck drin.
Kann das jemand verifizieren? Das Wetter ist ja gerade perfekt für solche Tests :([B]

interessant, aber WIE hast du festgestellt, dass dort Wasser und Dreck drin ist?

#68 Nunja

Nunja

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 123 Beiträge
  • Ich fahre:Trophy SE
  • Wohnbereich:Am_Rhein

Geschrieben 17.07.2012 - 09:17

6000 km sind nun runter... ...nach 3000 km ... wurden die Beläge und die Scheiben getauscht. Nach weiteren 3000 ist dieser Satz wieder komplett dahin. ...ein generelles Problem


Alle 3000km neue Bremsen und Scheiben ist ein Problem! Aber eine generelles? Wie viele Dompteure sind davon betroffen? Ich kann nach über 3000km keinen sonderlichen Verschleiß an den Scheiben feststellen.

Bearbeitet von Nunja, 17.07.2012 - 09:18.


#69 kater

kater

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 91 Beiträge
  • Wohnbereich:Bochum

Geschrieben 17.07.2012 - 09:36

Als die Gegend um die Manschette mal abtrocknete, hab ich gesehen, dass vorne ein feuchter Streifen war. Das Wasser drückte also langsam wieder raus. Dann hab ich die Manschette unten leicht angehoben und reingesehen.

#70 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 17.07.2012 - 10:45

[QUOTE name='st-tiger2012' timestamp='1341849274' post='206581']
6000 km sind nun runter. Davon 5000 mit Sozia und vollem Urlaubsgepäck (Dolomiten, Südtirol, Gardasee, Frankreich, Südengland).
Davon bestimmt 1000 km im Regen.
Die Geräusche an der Vorderradbremse waren nach 3000 km extrem und es wurden die Beläge und die Scheiben getauscht. Nach weiteren 3000 ist dieser Satz wieder komplett dahin. QUOTE]

:mahlzeit: Sowas hab ich ausser bei Rennen noch nie erlebt, gehört!
Klemmen deine Bremsbacken? Hast du immer 1 bis 2 Finger an der Bremse?
Sind die Scheiben blau; Haben die Scheiben Riefen von Sand,Steine?
Bremsflüssigkeit zuviel? :cry2: :cry2: :cry2:
Waren die Scheiben verzogen? Was meinst du mit "dahin"
Die Antworten auf die Fragen interessieren mich brennend......

#71 Ralph

Ralph

    Helfende Hand

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.177 Beiträge
  • Ich fahre:Explorer-Schwenker ...
  • und:R1200GS,T300 Speedy,F800S, ...
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:Gondelsheim
  • Interessen:Gute Fahrzeuge, Familie und der kleine weiße Hund

Geschrieben 17.07.2012 - 12:30

Alle 3000km neue Bremsen und Scheiben ist ein Problem! Aber eine generelles? Wie viele Dompteure sind davon betroffen? Ich kann nach über 3000km keinen sonderlichen Verschleiß an den Scheiben feststellen.


Beim Reifenwechsel bei 6300 habe ich die Beläge kontrolliert, ich denke mal bei 12000 werden die vorne fällig, nicht gerade sparsam, aber ich denke noch im normalen Bereich. Scheiben sind nicht auffallend verschlissen. Das seltsame "Brummen" kurz vor dem Anhalten ist mal da und mal nicht, mein :D meinte, er hätte da noch nichts davon mitbekommen, dass es Probleme gäbe.

Aber 3000 km ist kein normaler Verschleiß, da läuft was schief :wacko:
Wir hatten ja das Problem mit dem Bremslichschalter vorn bei einigen Maschinen, jetzt mal weiter gedacht:
Wenn der Bremshebel an dieser Stelle (Auflagepunkt Bremslichtschalter) zu dick ist, bedeutet das auch, dass die Hydraulik bei jeder noch so kleinsten Bewegung am Hebel Druck aufbaut, in Folge davon Beläge und Scheiben verschleißen.
Schon mal da kontrolliert... wann schaltet das Bremslicht ein?

Bearbeitet von Ralph, 17.07.2012 - 12:33.


#72 st-tiger2012

st-tiger2012

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Stuttgart

Geschrieben 17.07.2012 - 13:16

Mit "dahin" meinte ich, daß das Brummen beim bremsen wieder da ist und die Scheiben angelaufen sind. Der erste Satz Bremsbeläge sei "verglast" gewesen und nun anscheinend schon wieder. Die Scheiben sind auffällig "blau". Da ich ziemlich viel mit Tempomat gefahren bin und die Hand nur aufgelegt war, sind die Finger nicht an der Bremse gewesen. Der Stand der Bremsflüssigkeit wurde bei 3000 km erhöht da zu wenig drin war. Jetzt ist er deutlich voller aber hat immer noch Luft. Die Belastung der Bremsen war aber nicht ohne, denn bei voller Zuladung (und ich meine wirklich bis ans Limit!) haben die Bremsen ganz schön was zu tun wenn es dazu kommt. Das Bremslicht arbeitet normal. Jetzte warte ich auf eine Antwort von meinem :D . Gruß Steffen

#73 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 17.07.2012 - 14:38

Kann das mit dem ABS zusammenhängen? Unterschiedlicher Abrollumfang der Reifen? Ich bin mit der DL1000 quer und kreuz in den Alpen unterwegs. Sehr oft mit Sozius und am Reifenlimit...... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Aber die Bremsscheiben sind weder blau noch an der Verschleißgrenze nach 65.000km! Da stimmt definitiv etwas nicht bei deiner TE! Achsdistanz, Zangenaufnahme schief? usw Läst sie sich schwer schieben? Fragen über Fragen :wacko: :wacko: :wacko:

#74 Ralph

Ralph

    Helfende Hand

  • Supporter
  • PIPPIPPIP
  • 1.177 Beiträge
  • Ich fahre:Explorer-Schwenker ...
  • und:R1200GS,T300 Speedy,F800S, ...
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:Gondelsheim
  • Interessen:Gute Fahrzeuge, Familie und der kleine weiße Hund

Geschrieben 17.07.2012 - 15:49

Blau angelaufener Stahl ist ein klares Zeichen von "HEISS", das kommt von starker Beanspruchung, entweder im forschen Betrieb oder eben durch Anliegen der Beläge ohne Grund ......... für Variante eins muss man das Ding schön böse plagen und Variante zwei ist ganz klar ein technisches Problem, da reicht es ja schon, dass die Beläge nicht weit genug zurück gehen, also kein Minimalspalt zwischen Belag und Scheibe entsteht. Einfach mal fünf Kilometer fahren, so einmal pro km bremsen, den letzten Km so fahren und dann anhalten (Bremse hinten) und prüfen, ob die Scheiben warm sind ......... Jetzt ist suchen angesagt, aber das sollte Sache des :D sein

Bearbeitet von Ralph, 17.07.2012 - 15:50.


#75 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 17.07.2012 - 16:09

Farben sind immer ein Zeichen für Wärme....

Angehängte Grafiken

  • Anlassfarben.gif


#76 DerNorbert

DerNorbert

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 82 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explodierer, Dorso, XT R

Geschrieben 17.07.2012 - 19:43

Nach 3tkm angelaufene Bremsscheiben und verglaste Beläge weisen für mich auf schleifende Bremse im gelösten Zustand hin. Da wäre der Fehler eher bei den Kolben zu suchen. Hört man was, wenn sie Kiste geschoben wird? Kurz nach dem Kauf hab ich auch verblüfft festgestellt, dass sämtliche Beläge beim schieben geschliffen haben. Hat sich aber nach der ersten größeren Runde gegeben. Ahnlich bei der Gabel: die konnte man im Stand kaum eintauchen. Das wurde aber innerhalb der ersten 1000 km deutlich besser, am Fahrwerk gibts für mich momentan nix zu meckern. Scheinbar müssen einige Komponenten bei T immer erst gängig gefahren werden, früher warens halt die Getriebe. Nach 4,5 tkm kann ich keine der hier wiedergegebenen Probleme bei meiner Mietze feststellen... ...fast. Denn der Nockenwellenantrieb macht sich leider seit etwa 2000 km auch ziemlich deutlich akustisch bemerkbar. :( Gruß Norbert

#77 Dari - Exp

Dari - Exp

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 141 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer, RD 04, RC 28

Geschrieben 18.07.2012 - 06:56

Farben sind immer ein Zeichen für Wärme....

du hast jetzt aber nicht im Ernst das Gefühl, dass die Anlass-Temperatur die Temperatur ist, die das Material bei der angezeigten Farbe hat?

#78 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 18.07.2012 - 07:06

Das ist kein Gefühl sondern Tatsache! Ganz versteh ich deine Frage nicht :blink: :blink: Meinst du zu heiß oder zu kalt????? Natürlich können Bremsscheiben bis zur rot-Glut gebremst werden. Ist aber nur im Rennsport üblich!

#79 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 18.07.2012 - 07:14

hier ein Beispiel aus dem Metallbau... Neben der Schweißnaht sieht mann den Farbverlauf der "Anlassfarben", das der gelisteten Farben entspricht.

Angehängte Grafiken

  • 123456.gif

Bearbeitet von usitoeff, 18.07.2012 - 07:17.


#80 Dari - Exp

Dari - Exp

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 141 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer, RD 04, RC 28

Geschrieben 18.07.2012 - 10:30

Zitat:
Anlassfarben

Bei hochlegierten Stählen werden diese Anlassfarben erst bei höheren Temperaturen erreicht. Die Anlassfarbe ist auch abhängig von der Anlaßdauer. So ergibt langes Anlassen bei niedriger Temperatur die selbe Anlassfarbe, wie das kurze Anlassen bei hoher Temperatur.


Ich glaube nicht, dass bremsen mit anlassen verglichen werden kann und daher ein qualitativer Rückschluss auf die tatsächliche Bremsscheibentemperatur gemacht werden kann.... das ist alles was ich meinte.

#81 usitoeff

usitoeff

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 108 Beiträge

Geschrieben 18.07.2012 - 13:31

Im Prinzip richtig, trotzdem sind "blau angelaufene" Bremsscheiben über Gebühr beansprucht worden. Damit können die beschriebenen Abnützungen durchaus begünstigt und gesteigert werden. B) B) B) B)

#82 nobbe

nobbe

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Ich fahre:ebbes 'gscheids

Geschrieben 24.07.2012 - 17:47

Ich glaube nicht, dass bremsen mit anlassen verglichen werden kann und daher ein qualitativer Rückschluss auf die tatsächliche Bremsscheibentemperatur gemacht werden kann.... das ist alles was ich meinte.


nach einer pass abfahrt willste deine bremsscheiben garantiert nicht mit der hand anfassen.. leer mal ein bisschen wasser drüber , schau wie es wegdampft..

3000 km für beläge ist absolut zu wenig - ich vermute mal, dass die rückstellung der beläge nicht richtig funktioniert und sie deshalb ständig reiben..

mfg

#83 kater

kater

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 91 Beiträge
  • Wohnbereich:Bochum

Geschrieben 25.07.2012 - 09:58

Maximal ein paar Tropfen Wasser. Falls man über eine wirklich heiße Scheibe richtig was drüberkippt, ist sie mit hoher Wahrscheinlichkeit verzogen.

#84 kater

kater

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 91 Beiträge
  • Wohnbereich:Bochum

Geschrieben 29.07.2012 - 13:05

Und noch ne Macke, nach nicht ganz 5000km verliert sie Kühlflüssigkeit. Den Spuren nach am Schlauch vom/zum Kühler auf der linken seite.

#85 fredis-garage

fredis-garage

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:tiger explorer, diversion 900s
  • Wohnbereich:velbert

Geschrieben 29.07.2012 - 16:21

Bei ca. 3000 km an der rechten Seite leichter Ölnebel (Schwitzen) zwischen Motorblock und Zylinderkopf. Abgewischt- 900 km weiter wieder das gleiche Spiel- aber noch keine Tropfenbildung. Der Lack löst sich in winzigen Mengen an dieser Stelle, der Dichtung entlang. Das deutet auch auf Austritt von Wasserdampf hin... Besuch beim Händler ist angesagt- wenn auch nur zur Sicherung von Ansprüchen. Bei diesem Kilometerstand ist das ein Mangel- der nicht unbedingt sofort behoben werden muß, wenn man keine Weltreise vor sich hat. fredis-garage

#86 fredis-garage

fredis-garage

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:tiger explorer, diversion 900s
  • Wohnbereich:velbert

Geschrieben 31.07.2012 - 12:17

War heute bei meinem Händler und fahre nach Begutachtung des Ölaustritts in gemeinsamer Absprache weiter bis zu einem Termin im September. Ursache soll durch Unterlegen von Kupferdichtringen an den in Fahrtrichtung rechts gelegenen Zylinderkopfschrauben erfolgen. Die Schrauben -so Triumph- lassen Öl über die Gewindebohrung nach außen dringen. Das ist in meinen Augen auch eine mögliche und logische Erklärung- kann sein- muss nicht. In einem Fall hält der Motor der so reparierten Explorer wohl seit 5000km dicht..... Ich stelle jedenfalls weder einen Leistungsverlust noch Wasser- oder Ölverlust fest. Das spricht für den Befund. Von all den anderen Mängeln, die hier beschrieben werden, wurde ich bis heute (ca. 4000 km) verschont. Im Gegenteil- ich bin nach 1000km im thüringischen Wald begeistert über die Handlichkeit und den geringen Durst (4,5 l im Schnitt) meiner EX. Ich bleibe am Ball. fredis-garage

#87 catchme

catchme

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge
  • Ich fahre:Triumph Tiger Explorer
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:Grefrath

Geschrieben 03.08.2012 - 05:40

So ... bei km2000 gehts jetzt auch an meiner so langsam los: - Fahrersitzbank hat jetzt deutlich zu viel Spiel in Längsrichtung (Merkt man aber nur im belasteten Zustand) - Lenkkopflager hat Spiel, welches ich als Laie sogar bemerkt habe - Die Materialpaarung der Bremsbeläge zu den Scheiben scheint nicht gut abgestimmt zu sein. Macht im unteren Geschwindigkeitsbereich schonmal Geräusche als wenn die Scheibe abgefräst würde Mal sehen was mein :D dazu sagt ....

#88 gütsch

gütsch

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 179 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Kirchwald
  • Interessen:Mopeds und nochmal Mopeds<br>Reisen durch die Welt klar mit dem Moped....<br><br>Umbauen - Verbessern - Benzingespräche.<br><br>So wenn ich mal nicht auf dem Bock sitze... Grillen Bierchen und Jugendfußball , mal ne Runde Fahrradfahren und Neues Entdecken.

Geschrieben 03.08.2012 - 11:25

:wub: Ich kann nur sagen 7000 km 1* ÖLverlust wegen dem Ölstandsensor ok seit dem Besuch beim :D dicht. Sitzbank ok wie bei allen... Gabel ist jetzt genau so gut wie bei der F 800 GS :wub: Verbrauch von 4,8-5,9 Liter :wub: Ölverbrauch nö keiner da. :wub: Bremsbeläge sind noch so gut wie neu :wub: ABS klappt jetzt auch Super :wub: Reifen sind durch :wacko: vorne ganz hinten noch so 10 % Flanken sind wech :wub: Fußrasten sind gut angekratzt :wub: Moped also einfach klasse.....

#89 Naulus

Naulus

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 101 Beiträge
  • Ich fahre:Triumph Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Augsburg

Geschrieben 05.08.2012 - 21:47

NIX, aber rein gar nix! B)
bei meiner!
Da passt alles, nix zum motzen, völlig zufrieden!

Da ja in so einem Forum "meistens" nur die negativen Aspekte zur Geltung kommen, teile ich Euch meine Freude und Begeisterung (ob Ihr wollt oder nicht) über die Explorer mit:

Saugeiles Teil, tolle Verarbeitung, hammergeiler Motor, super Fahrwerk,
mördermässiger Funfaktor und meine Sozia sitzt so gut das Sie gar nimmer runter will :D

Also ICH find die Explorer völlig gelungen und ausgereift! :wub:

Gruß

Jürgen

Bearbeitet von Naulus, 05.08.2012 - 21:48.


#90 fredis-garage

fredis-garage

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:tiger explorer, diversion 900s
  • Wohnbereich:velbert

Geschrieben 08.08.2012 - 18:23

Leider wenig erfreuliches....
Nun glaubte ich mich selbst von einem zu losen Lenkkopflager an der Explorer betroffen, weil sie bei Autobahntempo 150 km/h und darüber schwammig wirkte.
Auch das nagelnde Geräusch, dass ich hier immer wieder versucht habe zu beschreiben, tritt weiter auf- dauert nun aber länger an bis der Motor richtiggehend heiß ist.
Der heutige Termin beim Triumph Händler diente dazu, dass Spiel im Lenkungslager zu eleminieren. Ich war bei der Arbeit zugegen. Das Lager ließ sich nach dem Lösen der oberen Gabelbrücke kaum nachziehen. Ich prüfte selbst noch in der Werkstatt nach und stellte durch Ziehen und Drücken an den unteren Gabelholmen fest, dass nach wie vor deutlich Spiel vorhanden war. Das beanstandete ich natürlich. Aber- das stellte der Mechaniker dann fest- das Spiel war nicht im Lenkkopflager, sondern in den Gleitlagern der Telegabel vorhanden. Die Sache geht an Triumph- ich fahre zunächst bis zu einem Termin weiter, weil ich im Moment nur auf Landstraßen unterwegs bin.
Zum Motorgeräusch: Nach einer Reparaturstunde war der Motor soweit heruntergekühlt, dass beim Start im immer noch betriebwarmen Zustand sofort das sich bis ca. 2200 /min verstärkte Nageln zeigte. Glücklicherweise war die Vorführmaschine gerade von einer Probefahrt zurück, so dass mir niemand bei einem Vergleich vorhalten konnte, meine Ohren seien zu empfindlich und meine Hände zu sensibel. (Habe mich ja selbst manchmal als Oberverdachtschöpfer gesehen). Ergebnis:
Völlig anderer geräuschärmerer Motorlauf bei dem Vorführer/ vor allem kein Nageln wie beim Schaden an einem Hydrostößel oder den Stirnrädern eines alten V 4 Fordmotors. Der Triumph-Mechaniker hat es mitgehört.
Gabel/Lenkungslager am Vorführer straff, kein wirklich fühlbares Spiel wie bei meiner einer.....
Ja Leute- ich bin alles andere als ein Laie und wäre fast über meine eigenen Füße gestolpert- sprich: Ich wollte glauben, dieses Nageln sei normal, weil ich meine Explorer immer noch mag und es in heißem Zustand weg war.
Solange, bis mich ein Rückruf ereilt, fahre ich weiter....

fredis-garage

#91 Gast_Franki_*

Gast_Franki_*
  • Gast

Geschrieben 08.08.2012 - 21:18

na, aber das sind doch Mängel, die untersucht werden müssen - oder nicht? Hattest Du das jetzt vereinbart mit dem Händler? Würd' sich doch auch für Triumph lohnen, den Schwachstellen nachzugehen. Mit der EXp haben die schon den großen Wurf gelandet und durch einigermaßen gründliches Feintuning könnten die doch über Jahre den Trend fortführen, den sie jetzt gesetzt haben. Gute Fahrt! Franki

Bearbeitet von Franki, 08.08.2012 - 21:19.


#92 fredis-garage

fredis-garage

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:tiger explorer, diversion 900s
  • Wohnbereich:velbert

Geschrieben 09.08.2012 - 10:38

Dieser Termin mit Triumph war vereinbart- sogar binnen 24 Stunden. Meine eigene Diagnose lautete zunächst: Lenkkopflager. Nachdem das Einstellen des Lenkkopflagers (minimal fester) erfolgt war, fand sich immer noch Spiel -aber in der Gabel selbst. Da dies der erste Fall sei, soll an Triumph gemeldet werden. Reaktion ist abzuwarten. Bezüglich des Motorgeräusches, das nicht immer da ist, gilt das Gleiche. Ich sehe das locker, denn bei neu entwickelten Motoren können auch schon einmal Resonanzen auftreten, die letztlich nicht zu einem Motorschaden führen. Da noch Gewährleistung gilt, überlasse ich den Triumph Ingenieuren gerne die Entscheidung. Mir fehlt es z.Zt. an technischen Unterlagen- sonst könnte mich selbst auf die Suche machen. Vor allem: Über die Behandlung als Kunde kann ich mich nicht beklagen. fred

#93 Gast_Franki_*

Gast_Franki_*
  • Gast

Geschrieben 09.08.2012 - 13:02

ok, hört sich doch gut an. Nimmst es locker... Viel Erfolg dann! Wenn Du berichten magst: bin auf die Ergebnisse gespannt... Beste Grüße, gute Fahrt Franki

#94 fredis-garage

fredis-garage

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:tiger explorer, diversion 900s
  • Wohnbereich:velbert

Geschrieben 10.08.2012 - 18:04

Zum Thema /Lenkungslager/Gleitlager Telegabel Heute ergab sich die 'Gelegenheit, ohne Geschwindigkeitsbegrenzung zu fahren. Das geringe Nachziehen des Lenkkopflagers hat gereicht- kein schwammiges Fahrverhalten, kein Pendeln/ und das bis zur Endgeschwindigkeit. Offenbar hat also das Lenkkopflager die Hauptrolle gespielt. fredis-garage

#95 ChrisTigerEx

ChrisTigerEx

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer XC
  • Wohnbereich:Graz

Geschrieben 23.03.2013 - 16:15

2.te Ausfahrt führte mich in die Werkstatt. Kühlflüssigkeitsverlust. Die Schelle oben am Kühler war wohl nicht fest genug angezogen...Nichts tragisches, trotzdem nervig. Liebe Grüße aus dem saukalten Graz. Wann wird es endlich Frühling :(

#96 Taifun

Taifun

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 71 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer

Geschrieben 24.03.2013 - 16:18

Hallo, ich habe einen etwas komischen Effekt ..... Die EXP mit zwei Balken auf der Tankanzeige und Reservelampe vollgetank, und bei der Weiterfahrt gehen die 2 Balken komplett weg, Reserve kommt und Restreichweite 0. Abstellen und wieder starten bring auch nur kurze Zeit Linderung. Es kommen 2 bis 3 Balken, die dann nach 4 bis 500m wieder verschwinden. Beim ersten Mal war ich zufällig zum Händler unterwegs, der mir eine neue Software aufgespielt hatte. Danach funktionierte die Tankanzeige bis ich heute das Spritfass wieder vollaufen ließ ? Gruß Taifun

#97 Lausbub63

Lausbub63

    Einsteiger

  • Mitglied
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Ich fahre:Triumph Tiger Explorer
  • Wohnbereich:Kirchzarten

Geschrieben 21.05.2013 - 13:53

das hatte meine auch nach dem ersten Service. Nachbesserung mit einem Kupferdichtring hat totale dichtheit gebracht. :prost2:

#98 norbert003

norbert003

    Schaut sich um

  • Mitglied
  • PIP
  • 1 Beiträge
  • Wohnbereich:Österreich

Geschrieben 19.06.2013 - 13:03

Hallo habe selber ein Problem mit meiner Explorer , wenn ich das Motorrad zu Zweit fahre und eine Geschwindikeit von 70 bis 100 km/h betreibe hört man ein Geräusch als wenn ich ein Defektel Radlage hätte . In de er Werkstätte erkläte man es mir das es bei diesem Motorrad so ist , es wurde auch an einer Neuen getestet selber Efekt aber noch leiser Motorad hatte ers 130km am Tacho. kennd jemand dieses Problem. :huh:

#99 ChrisTigerEx

ChrisTigerEx

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 126 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer XC
  • Wohnbereich:Graz

Geschrieben 29.06.2013 - 17:44

Hab heute nerviges vibrieren der Verkleidungsteile vorne bemerkt. Tritt vor allem zwischen 2500 und 3500Rpm auf. Vor allem wenn das Plastik noch kalt ist... Hat das noch wer und wie habt ihr das gelöst ? Hab die Teile mal losgemacht und neu und hoffentlich ohne Spannung angezogen. Morgen seh ich obs was gebracht hat.

#100 Andy

Andy

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 32 Beiträge
  • Ich fahre:Yamaha xt600 ,Tiger Explorer
  • Wohnbereich:31303 Burgdorf

Geschrieben 30.06.2013 - 09:17

Hallo habe selber ein Problem mit meiner Explorer , wenn ich das Motorrad zu Zweit fahre und eine Geschwindikeit von 70 bis 100 km/h betreibe hört man ein Geräusch als wenn ich ein Defektel Radlage hätte . In de er Werkstätte erkläte man es mir das es bei diesem Motorrad so ist , es wurde auch an einer Neuen getestet selber Efekt aber noch leiser Motorad hatte ers 130km am Tacho. kennd jemand dieses Problem. :huh:


Hey Norbert003

Jauu das Geräusch hab ich auch mit Sozi :angry: :angry:

Gruß von Andy




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0