Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Hilfe: Höhe des Lichtkegels...???


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Sch(l)atz

Sch(l)atz

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer 1200
  • Interessen:Meine "Flugbegleiterin", unsere Patchwork-Großfamilie mit "Aussie-Rüden" Jasper und Dexter, natürlich Mopped fahren, wandern, tanzen

Geschrieben 01.10.2012 - 10:14

Hallo, hab bei meiner TE das Heck um 3cm höher gelegt und heute morgen (im Dunkeln) leider bemerkt, dass der Scheinwerferkegel dadurch (natürlich!!!) nun deutlich kürzer geworden ist... :o Dummer Weise habe ich vor dem Umbau nicht gemessen, wie hoch der Scheinwerferkegel (unbelastet), bei einem Abstand von z.B. 5m auf eine Wand leuchtet. Kann bitte mal jemand von euch messen und kurz antworten. Besten Dank schon mal im Voraus. Sch(l)atz

#2 Batzen

Batzen

    >>>-------------->

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.467 Beiträge
  • Ich fahre:solange es noch Benzin gibt.
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:Kulmbach

Geschrieben 01.10.2012 - 11:07

Googel einfach mal nach "Scheinwerfereinstellung Motorrad", da findest du aussagekräftige Bilder und Beschreibungen. Ist für alle Motorräder gleich anzuwenden und nicht modellabhängig.

#3 FryingPan

FryingPan

    Aktiver User

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 532 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger 955i, KLE500
  • Wohnbereich:G&EU

Geschrieben 01.10.2012 - 11:08

Wozu? Warte bis es dunkel ist und dann stell den Scheinwerfer so ein, wie es für sich passt.

#4 Batzen

Batzen

    >>>-------------->

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.467 Beiträge
  • Ich fahre:solange es noch Benzin gibt.
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnbereich:Kulmbach

Geschrieben 01.10.2012 - 11:12

Wozu? Warte bis es dunkel ist und dann stell den Scheinwerfer so ein, wie es für sich passt.


Schon richtig, aber wenn es dann mal in 1 Jahr zum TÜV geht und der ist nicht richtig eingestellt, dann wird das mittlerweile als erheblicher Mangel bei der HU gehandhabt und wenn du dann nicht einen Prüfer hast, der das gleich mit dir richtig einstellt, dann kostet das nur wieder extra wenn man deswegen noch mal hin muß.

...hatte ich erst mit der 125er Vespa unserer Großen, haben wir aber gleich vor Ort erledigt, da Zeit war und ich den Prüfer persönlich kenne. :rolleyes:

#5 Technikfan

Technikfan

    Master of the cat

  • Supporter
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.260 Beiträge
  • Ich fahre:709EN ´01 jet black
  • und:PX 200E GS
  • Geschlecht:Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich:in einer der größten Nekropolen der Welt

Geschrieben 01.10.2012 - 13:59

Moin, Scheinwerfer einstellen ist theoretisch einfach, Der Kegel soll in D 3cm nach unten geneigt sein auf einer Strecke von 10m (entspricht 3 0/00). ALso rechnen und messen. Z.B. Scheinwerfermitte bei belastetem Mopped 100cm über der Straße, macht also Helldunkelgrenze auf der Wand in 10m Entfernung 97cm über der Straße. Natürlich ist der Scheinwerfer nie in 1m Höhe und meißt ist die Wand auch näher drann. Dann Umrechnen..... Praktisch geht es zu Zweit mit einem Maßband bewaffnet und einem Streifen Klebeband als Markierung der Theoretischen Höhe auf der Wand am Einfachsten. Wie die Einstellschrauben zu handhaben sind verrät dann Modellbezögen die Bedienungsanleitung. BEsonders blöd ist der Vorgang bei der 709er, da da Alles gut versteckt unter der Maske ist :wacko: . Schöne Grüße Jens

#6 Sch(l)atz

Sch(l)atz

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Ich fahre:Tiger Explorer 1200
  • Interessen:Meine "Flugbegleiterin", unsere Patchwork-Großfamilie mit "Aussie-Rüden" Jasper und Dexter, natürlich Mopped fahren, wandern, tanzen

Geschrieben 02.10.2012 - 12:28

Sooo... gehöre nun - Dank eurer Tipps und Hinweise - auch Nachts wieder zu den "Sehenden"... B) Noch mal besten Danke dafür!!! Sch(l)atz

#7 Ecki

Ecki

    Beteiligt sich

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 30 Beiträge
  • Ich fahre:Triumph Tiger Explorer 1200
  • Geschlecht:bitte auswählen

Geschrieben 19.01.2013 - 20:47

Nachdem mir immer wieder, entgegenkommende Fahrzeuge Lichthupe gaben, ließ ich meine Scheinwerfereinstellung beim Händler prüfen. Ergebniss, alles bestens. Und entgegenkommendes Lichthupen geht weiter. Scheint wohl eher am kräftigen Licht zu liegen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0