Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Bewertungen


Beliebte Inhalte

Angezeigt werden die höchst bewerteten Inhalte seit 22.10.2018 in allen Bereichen

  1. 11 points
    Interessant, welche Beweggründe für den Kauf eines bestimmten Motorradmodells da den Käufern unterstellt werden. Ist doch vollkommen wurscht, ob einer viel oder wenig fährt. Eine Kuh kauft oder einen Tiger. Bar bezahlt oder auf Raten. Wenn jemand in 10 Jahren nur 30tkm fährt, wird er seine Gründe haben. Vielleicht keine Zeit, vielleicht 7 Motorräder in der Garage, vielleicht meckert die Gattin......... Leben und leben lassen. Wenn jemand eine Kuh kauft für 25000€ ist es doch sein Problem. Wenn jemandem eine Explorer zu schwer ist, ist es sein Problem. Wenn jemand eine 500 Honda für ausreichend findet, ist es doch sein Problem. Lasst doch die Leute kaufen und fahren, was sie wollen. Ohne irgendwelche unbekannte Beweggründe hineinzuinterpretieren.
  2. 8 points
    Admin Modus An Hi Jungs, kaum ist das schöne Wetter zum Moped fahren rum, schon wirds wieder nachdenklich? So schlimm Solange keine Forderungen laut werden, dass ich hier im Tigerhome eigene Rubriken für die verschiedenen BMW, Yamha, KTM oder Harley Modelle einrichten soll ist alles gut. Wäre dich schade wenn wir unseren geistigen Horizont beschränken indem wir alles was rechts und links vom Wegesrand liegt ignorieren oder noch schlimmer verbieten würden. Also weiter im Thema. Admin Modus Aus
  3. 6 points
    Sehe ich genauso. Und wenn es 100 Seiten BMW sind ... das Thema lautet nun mal BMW R 1250 GS und wurde so von Daniel (alu) erstellt. Obwohl ich bis dato noch nie BMW-Fan war, finde ich dieses Thema hier mehr als passend. Klar kann ich noch viel mehr im BMW-Forum über die BMW R 1250 GS lesen - würde ich auch tun, wenn ich eine BMW-Brille auf hätte. Da ich diese nicht habe, finde ich "mögliche Vergleiche GS 1250 <-> Tiger 1200" sehr interessant und lesenswert. Vor allem, da diese Vergleiche von Foren-Mitgliedern kommen und nicht von Redakteuren gewisser Motorrad-Zeitschriften. Es wäre jetzt wirklich schade, wenn in diesem Forum "für SOWAS" kein Platz mehr da ist. Zudem ein über den Tellerrand schauen als nicht passend ausgelegt wird. Sitzt die Triumph-Brille bei manchen schon so fest, das ANDERES nicht mehr akzeptiert wird?? Oder sogar vorgegeben wird, wie lange was im Triumph-Forum diskutiert wird oder zu stehen hat. Auch nachdenkliche Grüße Klaus (werde mich jetzt aber nicht abmelden, da ich ja keine Triumph mehr fahre)
  4. 5 points
    Wenn man das hier so liest, könnte man meinen, dass ausschließlich MotoGP-Piloten mit diversen Tigern unterwegs sind.
  5. 4 points
    So, dann mal ein herzliches HI an Alle, die mir wohl gesonnenen sind/sein werden, an die Anderen ein höfliches HALLO Bin gebürtige Niederösterreicherin, die in Wien studiert hat und 1998 der vermeintlichen Liebe nach Nürnberg folgte. Zwischenzeitlich habe ich hier meine Firma aufgebaut und Haus gekauft, ergo haben die Deutschen mich jetzt (bis zum bitteren Ende vermutlich) am Hals. So werde ich von dem Einen oder Anderen als "Beutegermanin" bezeichnet , obwohl ich gar keine Germanin bin Hab' mit 18 zusammen mit dem Auto- , den Motorradführerschein bestanden (in Wien, mitten im Winter bei 40 cm Neuschnee ), dann mit geliehenen "Maschinen" ab und an den Verkehr unsicher gemacht oder als gute Sozia das Feeling genossen, mein erstes Moped war dann eine schwarze SUZUKI 550 GT Bj. 1973 (auf der sitzend verfolgte mich mal ein Mann durch ganz Wien, was mir bissi unheimlich war, so dass ich zackig zur Zentralbank gefahren bin, um mich in Sicherheit zu bringen .... doch er war genauso schnell und packte mich am Arm .... um mich zu fragen, ob er sich mein Krad anschauen dürfe, weil er das in seiner Jugend fuhr und liebte ). Es folgten eine rote JAMAHA XJ650, eine KAWASAKI GPZ 1100 auch in rot und zuletzt fuhr ich eine SUZUKI katana 1100, silber mit blau-grauer Sitzbank .... mein Liebling. Mit über 50 konnte ich nach jahrzehntelanger Entbehrung dem Drang/der Sehnsucht nach Motorradfahren (oder wie die Franken meinen: Mobedfahrn ) nicht mehr widerstehen und beschloss, wieder "aufzusteigen" - aber in dem Alter die "Reiskocher" von früher?? Ich entschloss mich dann für meine "gesittete Straßentourerin" (1050er KTM stand noch zur Option), weil ich irgendwann vergangenen Herbst (also 2017) mit meiner süßen Jack-Russel-Dame durch die Nürnberger Südstadt flanierte, als SIE in blau vor mir stand . Zu Pfingsten holte ich sie mir am anderen Ende von Deutschland ab - die beste Kauferfahrung meines Lebens! Da ich nicht ausschließen konnte, dass der ehemalige Besitzer "meines Mädchens" mich anflehen würde, das Geld wieder zurückzunehmen, aber die Tiger da zu lassen, weil ich soooo lange nicht mehr gefahren bin, entschloss ich mich vor Abholung das "Wiederaufsteigertraining" beim ADAC in Schlüsselfeld zu buchen . Trainer und Training megacool! Zum Saisonende habe ich noch das Kurventraining intensiv mitgemacht, zum nächsten Saisonstart freu' ich mich schon auf's nächste Kurven- und auf's Schräglagentraining Mal schauen, wie ich mich in dem Forum zurechtfinden werde, freu' mich auf all Eure & , liebe Grüße und "keep friendly", SABINE 🏍️
  6. 4 points
    Allein schon beim Ausdruck "Biker" stellen sich mir die Nackenhaare auf. Möchte und werde nie im Leben einer sein, weil ich Motorrad fahre und kein Fahrrad. Spätberufene auf einem 125er Chopper können sich meinetwegen als Biker fühlen 👹
  7. 4 points
    Man kann auch 50 Seiten über die GS schreiben in einem Triumph Forum. Warum? Ohne die GS würde es weder Tiger, Explorer, noch 1200 geben. BMW hat mit der GS das Reiseendurosegment begründet und verteidigt seine Marktposition ziemlich erfolgreich Jahr für Jahr. Und genau wie geschrieben: wen es nicht interessiert drückt die "Überlesen" Funktion.
  8. 4 points
    richtig, also markenübergreifend und für alle themen offen ... und wen's nicht interessiert der braucht's nicht lesen und darauf antworten ...
  9. 4 points
    Das stimmt schon, daher bisher kein einziger Beitrag von mir. Auch wenn der Titel die 1250 GS betrifft, wenn man aufmerksam quer liest fällt auf, dass die Diskussion von einigen Usern in Richtung der Flügelradfraktion immer wieder angefacht wird. Finde ich ehrlich gesagt nervig. Ich brauche auch keine Beweihräucherungen der eigenen Marke, aber für den Rest gibts ein BMW-Forum.....
  10. 4 points
    Au man, 5 Seiten über eine BMW in einem Triumph-Forum, ich kann gar nicht verstehen, was es da so viel zu schreiben gib, wir haben uns alle aus irgend welchen Gründen für einen Tiger entschieden, bedarf es da wirklich 5!!!! Seiten um sich zu rechtfertigen und um Gründe zu finden, warum man keine BMW fährt?
  11. 3 points
    Ja, irgendwie hast du recht, aber nee, irgendwie auch wieder nicht. Mir ist das etwas zu lais­sez faire. Ich meine, wir werden doch gerade Zeugen wie etwas altes, traditionelles und gutes vor unseren Augen beginnt zu verschwinden. Ich denke an den Biker von altem Schlag der immer Werkzeug und ein par Ersatzkerzen dabei hat, mit selbstgenähten Klamotten zum Wintertreffen fährt, anhält wenn er helfen kann und trotz etlicher Abenteuer, zwar fix und fertig aber glücklich, irgendwo in der Ferne ankommt. Typen die nicht auf die Idee kommen ihr Helmdesign auf die Stiefelfarben abzustimmen und denen auch die Marke eigentlich total egal ist weil, Hauptsache fährt und ist bezahlt. Typen eben, wegen denen es den Bikergruß überhaupt gibt. Oder nicht? Nachrückt wird doch eher durch, ich nenne sie mal Gadgetbenutzer die an unverstandenen Knöpfen spielen und dabei chic aussehen wollen. Modeschau mit Moped und Selfidrohne beim Bezwingen der Schweinshaxe im Wirtshaus zum Matterhorn. (Wenn man sich das Moped wenigstens nicht auch noch bis dahin bringen lassen würde ...) Ich denke sowas darf und sollte man kommentieren: Die Branche, allen voran BMW, hat sich genau auf diese Typen und auf keine anderen eingestellt und verdient damit das Geld. Es tut mit Leid, aber mehr Glanz ist an unserer Sache einfach nicht mehr dran. Episode zum Nachdenken: Heute, auf der wöchentlichen Nahrungssuche die Beute wie immer brav zur Kasse geschoben und dabei von der, nicht mal all zu jungen, jungen Frau am Scanner gefragt worden, ob das ein Kohlrabi wäre. Häää, waaas? Will die mich ver...? Der ungeduldig auffordernde Gesichtsausdruck ließ mir aber keine Zeit für Schlagfertigkeit und ich so:" Joo, Kohlrabi", gezahlt und weg. Vielleicht tweeted sie ja heute Abend jedem der es wissen will von dem alten Knacker und dem Kohlrabi. Und vielleicht hat sie dabei Glück und trift auf jemanden der ihr erklärt was ein Kohlrabi ist, wo er wächst, wie man ihn anbaut und erntet und wie man ihn zubereiten und essen kann. Ich wünsch es uns. In diesem Sinne Gruß Rheinweiss
  12. 3 points
    irgendwie habe ich den Eindruck, als hätte das bei manchen den Hauch einer Neiddebatte .. sorry. lässt doch kaufen was wer will, ist a) sein Geld, welches er in der Regel sich auch erarbeitet hat und b) seine Entscheidung. Wenn man keine Freude mehr an für sich schönen Dingen hat, dazu gehört auch der Erwerb selbiger ob man es braucht oder nicht, auch egal ob andere das als "Statussymbol" nur sehen, dann wird es manchmal trist im Leben...
  13. 3 points
    Ne, denn dort ist es recht langweilig zu dem Thema, da wird hauptsächlich darüber diskutiert wer wann welche Farbe mit welchen Extras bestellt, im besten Fall 1200 mit 1250 verglichen. Ich finde, das Thema wird hier recht offen diskutiert, Vor- und Nachteile offen gelegt, verglichen mit z.B. Tiger 1200 und EX, und dazu ist ein Forum doch da. Wenn hier alle Fremdfabrikate weg sollen außer dem Thema "Tiger" muss man es umbenennen in Tiger-Altar
  14. 2 points
    Gaaaanz dünnes Eis Grood amoll 4 Beidreech und schon ins Feddnäpfla dabbt....
  15. 2 points
    Hallo, Ich möchte weder einen solchen Schaden (den echt keiner braucht!) schönreden, noch die Firma Triumph oder dessen mehr oder wenig begnadete Konstrukteure und Ingenieure in Schutz nehmen. Ich denke aber mit meinem laienhaften Sachverstand, dass ein derartiger Bügel, egal wie er konstruiert sein mag, die Kräfte die bei einem Sturz und dem anschließendem Entlangrutschen eines 280 Kilogramm Eisenhaufens über eine Straße niemals werden abfangen können. 30 Meter! Ich stelle mir das gerade mal vor, das ist dreimal so lang wie mein Haus, das ist schon eine Nummer. 😲 Ich denke, das Material bricht irgendwann an der schwächsten Stelle, und das sind die Montagepunkte. Freilich hätte man vielleicht nicht den Motorblock als Haltepunkt wählen sollen, aber was ist die Alternative? Würde man den Rahmen als ausschließliche Befestigungspunkte heranziehen, wäre dieser nach so einer Rutschpartie vermutlich auch so in Mitleidenschaft gezogen, dass es dann auch auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinausliefe. Sicher ist eines: die Bezeichnung "Sturzbügel" suggeriert eine Sicherheit, die es meiner Meinung nach, de facto so nicht gibt. Die Bezeichnung "Umfallschutz- Verkleidungsschadenverhinderungsbügel" wäre zutreffender, ist aber kein so schöner und kurzer Begriff wie "Sturzbügel". Viele Grüße von Marc
  16. 2 points
    der Vollständigkeit halber sei hier erwähnt, es schreibt Euch Richie, der schon leicht gähnt. In diesem Forum war ich früher schon einmal, doch da gabs Streß, aber keine Qual. Seit Anfang an fahr ich nen Tripple, und reparier auch mal den Nippel. Eins das muss ich Euch schon sagen, ohne das Forum gings mir mächtig an den Kragen. Die Tipps von Euch die sind Gold wert, genau das Richtige für mein Gefährt. Nur gut, dass ich besser fahren (so hoffe ich) wie dichten kann. Bin BJ 69, fahre seit einigen Jahren Triumph Tiger, erst ne 1050, dann die SE und jetzt eine Sport NH01 aus 2016. Danke an die Admins und an Euch, die mir wirklich schon oft geholfen haben. So sei es nun in guten und in schlechten Zeiten ;-) Gruß Richie
  17. 2 points
    Es heißt aber reich und schön, nicht reich und berühmt.... Nun zurück zur GS, die ist auch berühmt, aber nicht schön.
  18. 2 points
    Ich will doch gar nicht berühmt sein - reich würde absolut ausreichen
  19. 2 points
    So bringt man sich gleich sympatisch und konstruktiv in einem Forum ein! Gut gemacht, nur weiter so.....
  20. 2 points
    Sei mir nicht böse, wenn ich ganz frech das Gegenteil behaupte. Gerade das Thema schleichender Druckverlust ist echt sicherheitsrelevant und meist durch den Fahrer nicht oder viel zu spät zu bemerken. Und ohne Luftdruck kegelt es Dich dann halt an der dritten oder vierten Kurve raus. Oder in den Gegenverkehr. Ich erlebe jedes Jahr mehrere solche Fälle. Und ich kann nur jedem raten, sich solch ein RDKS am Mopped zu installieren. Das ist ein Lebensretter. Ein aktuelles Motorrad, was so etwas nicht zumindest als Option hat, würde ich nicht mehr kaufen. Natürlich gibt es Fahrer, die in Jahrzehnten keinen solchen Fall bei Ihrer Maschine hatten. Aber irgendwann passiert es. Vielleicht noch mit Sozia drauf? Das ist kaum abzufangen. Besser, die Warnung im Display kommt, bevor man ein echtes Problem hat.
  21. 2 points
    Im Übrigen DANKE, Gerhard, dass Du ein bisschen versucht hast, klar zu stellen, also " eine Lanze für motorradfahrende Frauen zu brechen". Aber vielleicht solltest Du künftig auch bissi darauf achten, wann Du Wörter wie "versifft" verwendest, denn es gibt in diesem Forum wohl Wesen, die DEINEN Anspruch auf "Sauberkeit" am Motorrad nicht zu kennen scheinen. Lege wirklich keinen Wert darauf, hier als "versifftes Weib" dargestellt zu werden, wie & warum auch immer. Und falls Du tatsächlich den Eindruck hattest, ich hätte Dich darum "gebeten", die Tiger für mich zu putzen, möchte ich mich hier und öffentlich dafür entschuldigen. Werde künftig niemanden mehr - außer Fachwerkstätten - an mein Moped lassen, denn derlei Unterstellungen passen überhaupt nicht zu mir, dem werde ich künftig vorbeugen. Die von Dir hier erwähnten 10 Stunden möchte und werde ich Dir auch bezahlen, halte 30 Euro für angemessen. Gerne erhalte ich zu dem Stundensatz Kommentare, falls zu gering angesetzt, werde ich den Mittelwert der Vorschläge löhnen. Habe es nicht nötig, bei Jemandem in der Schuld zu stehen. Zahle gerne für gute Leistungen faires Geld, Deine Leistung war wirklich GROSSARTIG. DANKE nochmal dafür von dieser Stelle aus!
  22. 2 points
    So ein saublödes Statement! Scheinst ziemlich oberflächlich und verallgemeinernd zu sein, bei mir is' gar nix VERSIFFT, auch meine Tiger war es nicht, auch keines meiner 4 Autos oder meine Wohnung ist versifft .... weiß ja nicht, was für Frauen Du kennst, allerdings ist das DEIN und kein allgemeines "Problem". Aber: Wer bist Du schon .... Rechtschreibung scheint ja auch nicht so Dein Ding zu sein, .... Und, nur zur Aufklärung: ich bat Gerhard nicht - wie er schrieb - darum, mein Mädchen zu putzen, Gerhard ist Rentner, hat im Gegensatz zu mir, nur noch Freizeit und ist halt ein sympathischer Pedant, was die Pflege & Sauberkeit seiner Mopeds anbelangt. Grundsätzlich wollte ich sie jedoch selbst jetzt zu Saisonende schön säubern, pflegen und einwintern, aber er meinte, ich würde das nicht können .... letztlich wollte ich ihm auch nicht "zusehen", sondern nur lernend beim Putzen & Pflegen mitwirken, was er ablehnte! Weiß nicht, warum er schrieb, "ich bat ihn" darum. Und in meinem Leben hatte und brauchte ich noch nie Handlanger für irgendwas .... sind wir wieder bei dem Thema, was für Frauen Du zu kennen scheinst .... Und meine Tiger ist Vieles für mich, aber ganz bestimmt kein "Nutzgegenstand" .... Hoffe, Du wohnst wirklich weit, weit weg, damit wir uns niemals persönlich über den Weg laufen 🤮
  23. 2 points
    Uiuijuijui ...... jetzt muss ich doch mal eine Lanze für motorradfahrende Frauen brechen. Manche haben nur das Problem, nicht zu wissen mit " was und wie " frau an die geballte Technik eines Motorrades reinigend / pflegend ranzugehen hat. Ok, die Fliegen an der Front sind kein Problem für sie. Darum wollte Sabine ja unbedingt auch dabeisein .... nur um zu sehen, zu lernen wie ich mit welchen Mitteln erfolgreich an diese u. jene Teile rangehe. Im übrigen habe ich ihr beim Louis für 70 Euro Putz/Pflegemittel gekauft. Die restlichen Hilfsmittel hat sie als Besitzerin eines Gebäudereinigungsunternehmen selbst in rauhen Mengen. Sie muss bzw. will wirklich jede Kleinigkeit an der Tiger 800 erst lernen - vom Kettenschmieren, bis Luftdruck, der genauen Funktion von dies und das und eben die Pflege. Nur braucht das eben seine zeit. Sie hat ja erst im letzten Mai die Tiger als blutige Anfängerin gebraucht gekauft....... und ist nur gefahren und nochmals gefahren. Manchmal nach Ärger im Geschäft oder stundenlanger Büroarbeit nachts um Eins mitten durch die Stadt. Oder Nächtens auch mal eine Runde um Nbg. auf der BAB nur um zu entspannen. Sie liebt ihre Tiger über alles, aber ich musste ihr Ende September sagen, dass sie keinen Meter mehr fahren darf, weil ihre beiden Reifen völlig blank sind. Ich kenne Sabine schon seit 10 jahren nur mit Hund vom Hasenbuck und meinem Garagenhof, wo sie früher immer meine fünf Motorräder bewunderte. Jetzt hat sie sich mich gekrallt . Ich habe ihr alles gezeigt bzw. erklärt und in Zukunft ist sie eine begeisterte " selbst ist die Frau " ..... da bin ich mir zu hundert pro sicher. Übrigens hätte ich sie gestern - als sie ihr frisch geputztes Motorrad mit glänzenden Augen bewunderte ..... am liebsten gewürgt . Sie ging vor der Tiger tief in die Hocke, dann sah sie wieder von oben über den Lenker in die Tiefen des ganzen Vorbaues. Dann hat sie von mir einen Lappen genommen und vorwurfsvoll oben am Kühlerrahmen ganz links außen einen von mir übersehenen Schmutz abgewischt. Sie ist halt eine Reinigungsfachkraft mit vielen Angestellten und deswegen ein bisserle gefährlich Meine Birgit (auch ein Motorradkumpel) ist da schon etwas weiter. Sie putzt/pflegt auch ihre Trockenkupplung an der Hyper u. legt sich auch mal unter die Karre um eine neue Bremsleitung selbst zu verlegen. Meine Schule, Erst neulich hat sie mich angerufen " ihr Mittelfinger der Kupplungshand ist gebrochen und die Hyperkupplung geht ja sehr schwer. " Ich sagte ihr nur: baue zwei gegenüberliegende Federn aus ... und du kannst bei normaler Beanspruchung der Kupplung bedenkenlos fahren. Was sie dann auch schwer begeistert getan hat. Ich habe ja schon mitbekommen, dass viele Frauen auch hier im Forum eine Tiger 800 fahren. Wäre doch mal schön zu erfahren , wie sie mit den Dingen so umgehen. Grüße gerhard ...... der die Tiger 800 immer noch in seiner Garage hat - weil die Str. nass sind . Aber zum Kuchen fassen, war ich gestern bereits geladen.
  24. 2 points
    BMW gibt Millionen aus um die Moppeds etwas leichter zu machen - W und TT verdienen Millionen am schwerer machen
  25. 2 points
    Hallo Zusammen, bevor ich mich für die Tiger 800 XCA entschieden habe, hatte ich auch die GS 1200 Probe gefahren. Sie ist sicher eines der besten Motorräder, die es auf dem Markt gibt. Und die Art und Weise wie sie von BMW weiterentwickelt wird ist schon klasse. Sie ist immer noch die beste eierlegende Wollmilchsau! Aber für mich hat Motorradfahren bzw. die Entscheidung für ein Motorrad auch viel mit Emotionen zu tun. Und die werden zumindest in mir durch die GS nicht angesprochen. Eben zu perfekt. Das ist ungefähr so, als wenn ich einen VW Golf mit einem Alfa Romeo Giulietta vergleiche. Der Golf ist unbestritten das bessere Auto, aber Emotionen weckt der in mir keine. Und wie bei der GS gibt es zu viele davon. Grüße aus Runkel, Matthias
×