Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Bewertungen


Beliebte Inhalte

Zeige die beliebtesten Inhalte seit 11.11.2017 in allen Bereichen

  1. 5 points
    Nach einer längeren Zeit des Video bearbeitens hier nun die Tour durch Norwegen. Start war von Berlin nach Dänemark Hirlshals mit der Fähre nach Bergen, weiter nach Norheimsund, Balestrand, Ändalsnes, Smola, Angvik, Spidsbergseter, Fagernes, nach Oslo und zurück nach Kiel mit der Fähre nach Berlin. Es war ein Erlebnis ohne gleichen. Wir waren Anfang Juni unterwegs. Die Berge waren fast nur für uns da. Wundervolle Strecken. Einfach nur zu empfehlen. Zurückgelegte strecke 2500 km. Fulldown
  2. 5 points
    BMW, Triumph oder (austauschbar) irgendeine andere Herstellermarke. Jeder Hersteller profitiert von - GP-Siegen (in der Yoghurtbecher-Klasse) - Veröffentlichungen in der "Fach"presse (Normalverbraucher) - oft gesehen = viel gekauft = kann nur gut sein ("Trittbrett"-Käufer) Das nennt sich "Marketing" und teilt sich darin dann noch in "Strategie" und "Taktik". - Strategie zieht "wenn etwas noch nicht da ist" (Neues Modell) - Taktik zieht, wenn etwas bereits da ist (z.B. aus der Schublade gezogene Verbesserungen des Vorgängermodells zur "Verbessserung" von Preissprüngen - z.T. meine[!] Sicht) Mit Beidem kommt man immer wieder in die Testvergleiche der einschlägigen Mopedzeitschriften. Eben aber auch nur WEIL da etwas "neu" und somit "testenswert" dran ist. Kostengünstiger kann Werbung kaum ihre Verbraucher erreichen. Und so genau so werden "unsere" Mopeds (gegen Gestellung einer Testmaschine) dann auch preiswert wirkungsvoll an den Mann gebracht (oder eben "an die Frau"). BMW hat - wohl unbestritten - ein gutes strategisches Marketing. Entsprechend der Autohersteller-Philosophie, dass ein "Mehr" im Angebot zunächst per "Haben wollen" immer erstmal die Verkaufszahlen anhebt. Weshalb (Beispiel aus dem PKW-Bereich) ein Polo heute größer ist als ein Golf-I, ein Lupo in die entstandene Pololücke gesetzt worden ist (neues Modell) und ein Golf heute kaum noch DER gleichermaßen bezahlbare "Volks"wagen ist, den der Käfer seinerzeit mal im Verkehr anteilig dargestellt hat. - Mehr an (im Grunde nur wenigen) ccm Hubraum. Und schon sind wir mit 850ccm bei einem "Neuen Modell" in der über lange Jahre vernachlässigten 800ccm-Klasse (steht ja noch keine "9" davor, kann so aber per "Stärke" im 800er Vergleich den Wettbewerb besser "in den Boden fahren" *tztz*) - Mehr an (im Grunde nur unerheblichen) PS, welche sich wahrscheinlich nur von den Wenigsten in eine dann auch messbar forschere Gangart umsetzen lassen ("gefühlt" geht aber immer ) - Mehr an Fahrwerkskomfort, so wie von Triumph bei der 800er XRx und XCx in der taktischen Modellpflege aufgewertet angeboten (im Vergleich zu den Wilbers-Individualnachrüstern der "Alteisen" dann aber mit überproportional deutlichem Preisanstieg) - Weniger an (wenn auch nur wenigen) Kilos, welche manch ein so umworbener Interessent sehr viel besser per Diät ebenso erreichen könnte, wenn er schon unvergleichbare Werte vergleichen mag, weil er sich zuversichtlich allein an den geschriebenen Zahlen festkrallt ("Haben wollen!", siehe dazu auch Batzens Erklär-Beitrag) - Anderes Erscheinungsbild (wie z.B. bei der letzten Großen GS), welches dann auch noch den Zubehörumsatz steigert: Einfach den Auspuff auf die andere Seite verlegt und schon werden mit dem Modellupdate zugleich auch neue Koffer fällig *wie pöse* - Anderes Erscheinungsbild (weil "modern zieht immer") per Mäusekino. Im Grunde einfach ein Einsparpotenzial für den Hersteller, wie auch die "Urintöpfchen" an der "Haltestange" (da hat Triumph immer schon einen soliden Druckgussbehälter verbaut). Ist rein nur deshalb - und weil die eigene "Möhre" beim Lesen all dieser Neuerungen grad mal ungeputzt in der Garage steht - das "Neue Modell" so unbedingt gleich auch ein "Haben-Wollen" Modell? Ich gehe da mal in mich (nur in mich[!] und damit nicht übertragbar!). - ich "kenne" meine "Alte" (800XC Bj. 2012) - ich vermisse daran nicht wirklich etwas (bis auf ein mal verwirbelungstechnisch auch funktionierendes Windschild, aber diese Diskussionen gibt es in ALLEN Foren von Maschinen mit einem verbauten Windschild) - ich "kann" meine Maschine bewegen, alle 10.000km wird es sogar nur besser - ich habe ungeheuren Spaß an "meiner Kleinen", der lässt sich von Werbestrategen auch nicht wegargumentieren. --> mir reichts! Ich bleibe deshalb bei meinem "Eisen", wie hier auch so manch einer mit seiner Ü-10 Jahre alten Maschine besser zurecht kommen mag, als per Umstieg auf "moderne Zeiten". WEIL er mit seinem "Oldie" über die Jahre einfach verwachsen ist ....noch ein Vorteil: Ich hechel heute nicht mehr jeder Neuausgabe einer "Fach"zeitschrift hinterher, die dann per "Gewichtung über 1000 Punkte" durch geringfügiges Punkte"verschieben" per "individueller Eindrücke" dann doch immer wieder einen Propeller (wobei BimWeh ja nie Flugzeuge gebaut hat) an die Spitze des jeweiligen Testergebnisses lupft . Erst recht nicht, wo mich da manch ein Testkriterium für meinen[!] Fahrstil und mein[!] Einsatzbedürfnis doch so überhaupt nicht tangiert *tztz* Ich brauche keine Testsieger - mir reicht die "Kamelle" unter meinem Ar... derzeit völlig. Und zum "Haben-Wollen": Danke an die Zuverlässigkeit, mit der mich meine 800er Triumph bis heute so mittlerweile völlig unmodern durch Europa gebracht hat Erneuerungsgedanken von Ralph.
  3. 4 points
    Kann nicht sein, neulich hat meine Frau was bei Tupper bestellt, das kam schnell ausserdem müsste es dann im Franken sofort lieferbar sein, weil wir kennen in unserem Dialekt kein "T" , ausser in Senft ...sprich Driumbf
  4. 4 points
    Moinsen, es ist wieder kalt draussen und dunkel und ich hatte noch eine originale Airbox rumliegen und mal ein wenig Freizeit über um überflüssige Projekte in Angriff zu nehmen. Dann gab es da ja auch noch den Harddriver, der Navihalter konstruiert hat, die man sich selber mit 3D-Druckern im Sinterverfahren herstellen konnte. Da ich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken schwanger ging mir neue Ansaugtrichter zu dengeln habe ich Reiner mal kontaktiert und ihm eine Handskizze zugesandt, die er mir dann in einen 3D-Datensatz umgesetzt hat. Nochmals vielen Dank für die tatkräftige und schnelle Unterstützung! Nach einiger Zeit kam das erste Versuchtsteil aus England an: Nachdem die erste "Anprobe" erfolgreich war, habe ich noch zwei weitere nachbestellt und die Airbox probehalber bestückt. Die ersten Bilder von der zweiten "Anprobe" sind gerade fertig, schlecht belichtet und mit Handy aufgenommen, aber man kann schon mal sehen was es mal wird.... Die Länge muss noch abgestimmt werden und es fehlt noch ein Absatz aussen an den Trichtern, um sie später mit den alten und gekürzten Gummischnorcheln sauber zu verkleben. Eventuell werde ich auch noch den Einlassradius etwas überarbeiten, um der einströmenden Luft möglichst wenig Widerstand zu bieten. Ich bin gerade dabei den Airboxdeckel etwas zu "erleichtern" um Platz für längere Ansaugtrichter zu schaffen. Der Temperatursensor ist schon weg. Innen wird die Airbox auch noch komplett gecleant, dann hat die Luft freien Lauf. Der Temperatursensor muss dann noch ins Unterteil verlegt werden. Zum Glück sind ja bald Weihnachtsferien.... Ich werde dann mal weiter berichten, kann allerdings etwas daueren, die Arbeit ruft mal wieder.... Gruß Martin
  5. 3 points
    Du bist wohl gerade von einem Motivationstraining für Staubsaugervertreter zurück? Du darfst hier gerne eine Diskussion antriggern aber ihr Inhalt gehört dir genau so wenig wie er dir gefallen muss. Gruß Rheinweiss PS: Mit deiner Lösung kannst du jetzt sogar nachts mit Sonnenbrille fahren - cool.
  6. 3 points
    Neuer Preis für die BMW R 1200 GS Adventure
  7. 3 points
    Moinsen Ralf, die Gerüchte, die immer wieder durch die Foren gehen, dass Kettentriebe zur Reduzierung des Verschleisses so ausgegelegt werden, dass das Verhältnis der Zähnezahl des Ritzels zum Kettenrad kein ganzzahliges Vielfaches ergeben sollten, sind nach der "reinen Lehre" nicht belegt. Man wendet diesen Grundsatz bei Zahnrädern an, die ineinandergreifen und genau hier macht das auch Sinn, da die Kraft immer genau von den beiden gerade in Eingriff stehenden Zähnen weitergeleitet wird. Es ist auch völlig egal, ob das Ritzel gradzahlig ist und das Kettenrad nicht, oder umgekehrt.... Wenn man verhindern will, dass immer derselbe Zahn eines Kettenrades oder Ritzels in dasselbe Ketteglied eingreift, dann sollte man die "Regel" auf das Verhältnis Kettengliedern und die Anzahl der Zähne des Kettenrades (bzw. des Ritzels) anwenden. Die Möglichkeit, dass sich hier ein ganzzahliges Verhältnis ergibt ist äusserst gering, ebenso der Gewinn an "weniger Verschleiss", da Pflege, Schmierung und Einsatz des Kettentriebes einen wesentlich größeren Einfluß haben. Es gilt die Faustregel, je kleiner das Ritzel, desto höher der Verschleiss, da die Winkelbeschleunigung der Kette zunimmt, manchmal verändert das kleine Ritzel auch die Kettenführung und der Schwingenschleifschutz tut sein übriges..... Der Kettentrieb ist ein Schwingungssystem mit entsprechend schwingender Kraftübertragung. Die Schwingung resultiert daraus, dass Zahnräder eigentlich nichts anderes als Polygone sind, die bei Rotation eine ensprechende Frequenz der Krafteinleitung erzeugen. Nach der "reinen Lehre" sollten zur Reduzierung der Schwingungen des Systems, Ritzel nicht kleiner als 19 Zähne sein. So ziemlich jedes Motorrad, dass ich "näher" kenne, hat ein kleineres Ritzel. Die Tiger ist aufgrund ihrer Fahrwerksgeometrie (lange Federwege, Anlenkpunkte der Schwinge, Radstand, etc.) und des Auslegung des Kettentriebes (Ritzel, Kettenrad, Kettenlänge, Kettendurchhang, etc.) sehr empfindlich bezüglich erzeugter Schwingungen, was viele hier im Forum oft als KFR interpretieren. Somit könnte Deine Erfahrung mit einem 19er Ritzel, die graue Theorie bestätigen. Natürlich läuft auch eine neue Kette immer etwas ruhiger als eine gebrauchte und neue Zähne greifen ebenfalls besser. Ich denke, dass Du durch Deine Kombination das Schwingungssystem Kettentrieb an Deiner Tiger einfach in einen "anderen Bereich" verschoben hast, der beim Fahren als weniger störend empfunden wird. Ich muss gestehen, dass die Tiger mein erstes Motorrad ist, bei dem ich nicht den Wunsch nach einer Änderung der Übersetzung hatte, alle anderen habe ich eigentlich immer nach einer gewissen Zeit nach meinen Bedürfnissen angepasst. Gruß Martin
  8. 3 points
    Ich würde lieber für einen neuen Fotoapparat sparen. Deine Bilder finde ich zu verpixelt
  9. 3 points
    Herzlich wilkommen hier. Übrigens war mein Tiger auch nicht mein erster 3-Zylinder! Ich hatte vorher schon mal einen Wartburg.
  10. 3 points
    "Wessen Brot ich ess', dessen Lied ich sing.'" Gruß Marc
  11. 2 points
    Guten Morgen zusammen lieber Luke ich schaue da heute sofort rein wenn ich Zeit habe . Vielleicht ist das ja was und vielleicht ergibt sich durch einen Anruf eine weitere Empfehlung um ans Ziel zu kommen . Das wird klappen da bin ich zuversichtlich . Aber Tips erleichtern die Suche . Darum vielen Dank für die Mühe . Ich fühle mich hier durchaus ernst genommen . Ich bin keine zimperliese, obwohl ich manchmal so beim ersten hingucken wirke. Ich kann wat ab... Rosenzausel ausserdem amüsiere ich mich über das Gefrozel . Das belebt und bin froh , dass ihr das hier alle nicht so korinthenkackerig seht ihr wisst , dass wir jetzt alle eine schwere Zeit vor uns haben bis wir wieder das Moped unterm Po haben dürfen ... machen wir es uns also angenehm . Eigentlich müssten solche Kurse rund um das Krad im Winter laufen und das für Männlein und Weiblein und .. ja es ist mir ernst . Ich will auch verstehen wovon die Jungs am Stammtisch reden wenn es um Krad geht. Ich greife im Flieger wenn Zeitschriften angeboten werden eher zur Motorrad Zeitschrift als zur Vogue und um Dummgeschwätz von Bikern , die man so unterwegs kennenlernt vorzubeugen , ist es von höchster Dringlichkeit, sich als Frau Wissen anzueignen das Leben dreht sich nicht nur ums Steuerrecht das ist der ganze Grund meine Herren und ich weiß , dass ihr alle lieb seid und auch gern frotzelt Das sei euch von Herzen gegönnt ich tu es auch .. und wer nicht selbst über sich auch lachen kann , ist bekanntlich ein armes „schweinerl“ passt alles !!!! Macht weiter so Grüße Dividame
  12. 2 points
    Also wenns ned sooo umständlich wäre, würde ich der Dividame ...... von Sonax so eine Tube mit diesen sündhaft teueren Gelee/Cremeartigen Kunststoffpfleger für ihre Türschweller, nebst Sitzrahmen schenken. ...... und nachdem an ihrer 800er Tiger mehr Plastik dran ist, als in Cher drin ist ... wäre es dann gleich noch was praktisches nützliches. Sie kann es sich aber auch kaufen und mehr sage ich wirklich nicht über ihren Auto/Motorradputz . grüße gerhard
  13. 2 points
    Tach Roman, ich finde, du hast hier bisher alles richtig gemacht: Du hast dich selber beschenkt. Mit [d]einer Vorfreude auf das kommende Jahr Im Grunde sind wir alle zumeist schon in einem Alter, in dem das Schenken schwierig und schwieriger wird. Ist ja grad die Zeit des Denkens und Schenkens. Bezahlbare Dinge sind da schneller mal selbst gekauft und selbst die eigenen Lieben haben ihre ernstlichen Schwierigkeiten, sich da noch Überraschungen ausdenken zu können, die anschließend (weil unabgesprochen) nicht als "Wanderpreis" im Keller landen werden. Und so ein richtig gutes Geschenk muss ja nicht gleich ein Vermögen kosten (haben hier wohl eh nur die Wenigsten *tztztz*). Die Genugtuung liegt doch eh in der hierdurch entstehenden Freude. Was ist da schöner - und hält insgesamt länger - als sich selbst eine große Portion Vor-Freude schenken zu wollen. Sei's auch "nur" zur Belohnung an einen selbst (sich selbst belohnen ist 'ne geile Sache. Frauen machen das sogar total professionell). Vorfreude Schenken: 5 Monate Vorfreude für eine Buchung in Trockau. Und das wie bei Media-Markt, Poco und Einbauküchen: Heute "kaufen" und erst morgen bezahlen. Und völlig anders als beim "Kurvenräubern auf Kredit" sind anschließend nichtmals Zinsen fällig, sondern es gibt eine weitere Ausschüttung hinzu: Die Nachfreude ......also Mädels und Männers mit den Mopeten hier, denkt an Weihnachten und schafft euch selbst die Bescherung, die ihr euch verdient habt *smile*
  14. 2 points
    Hi...ihr Lieben....lange nichts gehört...hier. Mein Handy macht ja immer gleich Meldung, wenn sich hier jemand rührt. Also mir geht es gut. Bin am 10.12. mit Carsten und Peter G. beim Weihnachtsmarkt in Seligenstadt/Hessen mit Triumphfahrern HTOC . Da trösten wir uns dann mit Glühwein gemeinsam über diese motorradlose Zeit hinweg. Mir geht es soweit gut, bis auf meinen Wasserschaden im Keller, der erst im Februar behoben werden kann ( Das Wasser ist aber raus...loggisch) Ich bastele schon an meiner großen einsamen Tour NACH Trockau und nach den Reparaturarbeiten hier zu Hause. Also, wenn alles gut geht, fahre ich nach Nizza. Zuvor noch richtig Training .....und ab dafür.... Machen....fahren....genießen.... Tja und was Weihnachten angeht....Null Weihnachtsstimmung.....bin ab 5.1. für 2 Wochen auf Teneriffa....bevor der ganze Stress hier losgeht... Ich hoffe, ihr alle über 50 jährigen seid alle gesund und verschweigt weiterhin "Hüfte"....."Sodbrennen"....."Blutdruck"...."Rücken" .....und bleibt die starken drahtigen Kerle, wie ich euch in Erinnerung habe. Ich freu mich, euch gesund und munter mit euren Tieschern anrauschen zu hören....denn..ja, genau, ich mach ja mit meinem Puff am meisten Krach! Seid lieb gegrüßt und lasst es euch gut gehen. Viele Gutscheine für Motorradzubehör oder sonst was, wovon ihr träumt Dividame
  15. 2 points
    Die ersten zwei, drei Stunden stand heute eine 900RS am Kawasakistand bei der Custom Bike Messe in Bad Salzuflen. Als ich wieder gefahren bin, war sie vom Stand wieder verschwunden, weiß der Henker, warum. Als Preis wurden knappe unter 12 K aufgerufen (ohne Nebenkosten, Listenpreis). Ich hab mich mal draufgesetzt, tolles Moped, aber für meine 193 cm doch noch ein wenig zu klein (für mein Empfinden). Für normalgewachsene Leute passt es super, locker entspannte Sitzposition. Nachdem ich mir das Teil auch genauer angesehen hatte, verstehe ich auch etwas den etwas heftigen Preis im Vergleich zur "normalen" Z900. Die 900RS ist TOP verarbeitet, da finden sich auch einige Aluminiumteile, wo sonst Kunststoff verarbeitet wird. Saubere Schweißnähte, Lackierung top, schon ein Sahneteil. Gruß Wilfried
  16. 2 points
    Respekt, du planst ja deine Friseurbesuche ordentlicher und früher als jeder Frau Naja, bei der Matte ..... #nixfürungut P.S. Die Flügelschrauben zur Federbeinverstellung sind optisch extrem geil
  17. 2 points
    uiuijuijui ...... da holt aber einer zum großen Rundumschlag aus. Hast du vielleicht eine deiner Glühbirnen verschluckt ? ich bin sehr froh, dass es in diesem Forum nur sehr wenige von dieser Sorte User gibt. Denn gäbe es mehr, wären viele solche Beiträge wie jetzt deiner " für mich " der Tot eines Forums . Ich frage mich eh, wenn für deinen Teil alles entschieden ist, warum du dann überhaupt noch Stellung dazu nimmst bzw. Lösungen erwartest. Denn dein Problem ist ja gelöst ..... also kann es dir doch wurscht sein, ob oder wie man darüber diskutiert. Diskutiere halt einfach mit über Pro und Kontra und alles wäre gut Halt ich vergass .... du erwartest Lösungen
  18. 2 points
    was willst du bitte mit dem Bild wo die Räder oben sind???
  19. 2 points
    Respekt 10 Zelte und 3 Pavillions auf 2 Moppeds
  20. 2 points
    ..........aus Platzgründen und zwecks Gewichtsaufteilung hab ich meiner Holden ein Moped gekauft...wenn schon, denn schon
  21. 2 points
    Moinsen Holger, grundsätzlich ist Deine Analyse richtig aber nicht allgemeingültig. Mit der Länge und der Geometrie der Ansaugtrichter kann man das "Leistungsfenster" des Motors entsprechend verschieben. Ich fahre zur Zeit kurze 60mm Trichter mit 45er Durchmesser ohne Konus aus dem Vollen gedreht. Die nehmen "unten" nicht viel weg, legen aber ab ca. 5500U/min ca.4-6PS und rund 10-15NM drauf und der Tiger eilt dem Drehzahlbegrenzer nurso entgegen. Da meine Tiger schon ordentlich im Futter steht, brauche ich das eigentlich nicht, da ich lieber auf der Drehmomentwelle reite. Unterschiedlich lange Trichter hatte ich auch schon mal probiert, mehr aus Verzweiflung, da der Luftfilterkasten so verbaut ist und man nur schwierig lange 3dimensional gebogene Trichter aus Alu ziehen kann. Das Experiment hat nichts gebracht, da man mit unterschiedlich langen Trichtern nur das Mittelmass aus beiden bekommt. Mit der Möglichkeit der 3D-Drucker kann man sich nun die Trichter beliebig gestalten und an die Airbox anpassen. Die jetzigen sind 3dimensional "gebogen", zur MItte versetzt und ca 15° nach vorn gebogen, um parallel zum Deckel zu stehen. Mit dem gecleanten Deckel ohne Temperatursensor kann man sie nun rund 20-25mm länger wählen und unten eine schöne Drehmomentkurve zaubern, so der Plan. Ich denke, dass ich die 10-15NM nun im Bereich bis 5000U/min bekomme. Die Originaltrichter sind leistungstechnisch Müll und stellen nur den bestmöglichen Kompromiss zwischen Kosten und Platz dar. Im Moment ist gerade Schietwetter und die beste Zeit an dem Männerspielzeug zu basteln.... Gruß Martin
  22. 2 points
    tu dich nicht ab wegen solchen Kommentaren, Alter hinterlässt nun mal Spuren und es ist ein spaßmachender Gebrauchsgegenstand. Wer das kritisert, der läuft doch bestimmt auch wegen jeder Alternsfalte im Gesicht zum plastischen Chirurgen , oder doch nicht? Wie kommt man da überhaupt drauf, wegen einer Minimacke an einem Mopped... es ging ja auch um Heizgriffe.
  23. 2 points
    Und das wahr der letzte Beitrag denn ich hier veröffentliche Weil ich mich jedes Mal Rechtfertigen muss .
  24. 2 points
    Ich kumm a mol widda..... D A H L N E H M E R L I S D N Erika und Joachim Wolfgang und Kathi Rainer (und Heike evtl. auch) Gerhard und Petra Roland (zu 99 %...) Christian
  25. 2 points
    Hallo zusammen, ich mach jetzt mal die Rolle rückwärts und komme am Samstag doch. Das mit der Geburtstagseinladung hat sich erledigt. Vielleicht kommt die Heike auch mit, ist aber noch nicht sicher. D A H L N E H M E R L I S D N Erika und Joachim Wolfgang und Kathi Rainer (und Heike evtl. auch) Gerhard und Petra Roland (zu 99 %...)
  26. 2 points
    Hi Olli, nicht nur das. Auch die dickeren Griffe und die Strapse, hauptsächlich am Gasgriff, würden mich stören.
  27. 2 points
    so ist es wohl .. und wie ich mich erinnere, ist die "Lord Helmchen Optik" der MRA Vario ja auch nicht jedermanns Sache, soviel zum Thema "sieht unmöglich aus" Haben wir ja geklärt, ist eine Sache des persönlichen Geschmacks (Schönheit liegt im Auge des Betrachters) TT-Scheibe -> kein Lämmerschwanz, kein wackeln, wie in Beton gegossen bei der L weiß ich es noch nicht, aber die S erzeigt nichts dergleichen, die Spoilerform wirkt Selbst die kleine TT ist beim Windschutz schon ein Gigant, der großen trau ich einfach mal noch mehr zu schön, wenn DU zufrieden bist, sollst die MRA ja auch nicht wieder demontieren, MIR käme sie keine Sekunde ans Bike
  28. 2 points
    Da kann ich Patric nur zustimmen.Ich hab auch immer mein Topcase drauf (Trax Evo 38l von SW-Motech) und ich habe nie einen eingesauten Rücken. Ich fahr ausschließlich solo. Offensichtlich beeinflusst das Topcase, was die Verschmutzung des Fahrers angeht, die Luftströmung positiv. Wenn manche Leute nun sagen, daß ein Motorrad mit Topcase scheise aussieht und sich das Fahrverhalten verschlechtert, interessiert mich das recht wenig. Zum einen gefällt mir auch die Optik und ich habe immer einen vernünftigen Stauraum dabei. Wem's optisch nicht gefällt, der soll halt woanders hingucken. Und was die Verschlechterung des Fahrverhaltensangeht, das betrifft wenn überhaupt, dann den Bereich über 180 km/h und da bewege ich mich eher selten. Und diese Radabdeckungen scheinen ja auch nicht wirklich was zu bringen, wie manche hier schreiben. Diese Dinger finde ich wiederum optisch nicht toll. Ne da bleib ich bei meinem Topcase, da überwiegen für mich ganz klar die Vorteile.
  29. 2 points
    Hallo zusammen, war schon länger nicht hier, habe aber dafür meine Schottlandreise in 6 Teilen online. Anbei der Trailer, den Rest findet Ihr auf meinem Kanal. Ein bisschen Viel Material zum schneiden hatten wir aber mit 3 Kameras + Drohne + Fotoapparat gab es über 200Gbyte Daten zu schneiden. Aber der Winter steht vor der Tür und da können die Filme ja länger dauern. Viel Spaß beim schauen, wer will! Grüße aus Niederösterreich Hannes & Petra
  30. 2 points
    An der Mautstelle Großglockner, Ferleiten, gesehen. Ein sehr schönes Modell mit Kindersitz.
  31. 1 point
    Hallo Hans, Wir wünschen dir alles Gute zu Deinem runden Geburtag. Genieße deinen Ehrentag und laß dich verwöhnen. Liebe Grüße auch von der Rosi!
  32. 1 point
    Hallo Motorradfreunde, in meiner Jugendzeit war die Honda 750 Four das Ding, bis sie die Z1, also die Z900 brachial überflügelte. Wir sind als "Buben" gekniet vor der Auslagscheibe in Innsbruck. Dann, als ich endlich fahren durfte, hatte ich eine Bol d'Or, dann eine GPz1100 mit damals unglaublichen 120 PS! Bei euch in Deutschland, was mich immer wunderte, war alles begrenzt auf 100 PS und bei uns war es nach oben offen. Später hatte ich dann (2 Stück sogar) die Kawa Zephyr 1100, waahh, die erinnerte mich an die damals unerreichbare Z900. Die jetzt Neue ist ein gelungener Wurf, die Erinnerungen werden geweckt, mit Wehmut denkt man an die Zeiten wo das Alles noch sooooo aufregend war! Jeden Tag nach der Arbeit Treffpunkt - Zirler Berg. Oder wir sind mit den Kumpels zum 200sten Mal von Innsbruck die alte Brennerstrasse bis Schönberg rauf und runter. Die Erinnerungen... Der Geruch von Öl, vom Bike selbst, den Gummis, das Knistern nach dem Abstellen... Hihi... Allerdings: Das kommt mit der neuen Kawa auch nicht mehr retour. Hat ja nix mit der Kawa zu tun, ist nur halt nicht mehr so aufregend wie damals, als man flügge wurde. Ist nur im Kopf. OT: Hier meine 3 behüteten Schätzchen. TBS-fahren ist geil, auch das Trident-fahren. Meine Trident kaufte ich 1997 und ist so, als ob sie gestern vom Band kam. Naked-fahren hat schon was Besonderes. L.G. Fritzi
  33. 1 point
    vielleicht liegt's an den "T"'s, dass alles so lange dauert...
  34. 1 point
    Hier der Paragraph für uns ÖSIS § 36 StVZO Bereifung und Laufflächen Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (1) Maße und Bauart der Reifen müssen den Betriebsbedingungen, besonders der Belastung und der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs, entsprechen. Sind land- oder forstwirtschaftliche Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuge des Straßenunterhaltungsdienstes mit Reifen ausgerüstet, die nur eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit zulassen, müssen sie entsprechend § 58 für diese Geschwindigkeit gekennzeichnet sein. Bei Verwendung von M + S-Reifen (Winterreifen) gilt die Forderung hinsichtlich der Geschwindigkeit auch als erfüllt, wenn die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, jedoch die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrzeugführers sinnfällig angegeben ist, die für M + S-Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird. Noch ist das also bei uns kein Problem. Nachdem unsere Regierung gerne alles den Deutschen nachmacht, ist es nur mehr eine Frage der Zeit, bis das bei uns gleichgestellt wird. No servas Dem Bild könnt ihr entnehmen, wie der Gesetztestext von mir ausgelegt wurde, und seit Jahren vollkommen ausreicht. Dabei dürf ma eh nur 130 Km/h fahren. Lg Manfredo
  35. 1 point
    Oh , den Maniva in diesem (Schnee- )Zustand sind wir zu Ostern 2017 auch gefahren. War echt "spannend" ..... Wenn mein Video geschnitten ist , die (Jahres-)Zeit des Videoschnitts hat ja nun begonnen , werde ich mal ne Nachricht schreiben . Grüsse Wolfgang
  36. 1 point
    Moin, kurze Info. Mit der einführung der EURO4 Modelle ist der Hersteller verpflichtet Manipulationen an den Steuergeräten, die Abgas- oder Geräuschrelevant sind, zu verhindern. Bei der TEX Bj.16 muß sogar der mit seinem Programmiergerät online auf die T-Server gehen, wenn er das Tune überprüft oder ein Update aufspielt. Alle Änderungen werden durch T zentral auf den Servern protokolliert. Daher wird der PowerComander des Tuners liebstes KInd... Schöne Grüße Jens
  37. 1 point
    Hallo, ein Zwischenruf gerade habe ich beim Aufräumen ein Bild gefunden und möchte meine obige Aussage nun belegen. Hier ist das Kreuz auf dem Col de la Croix de Fer: Grüße Ernst
  38. 1 point
    ...Ergänzung - wir haben auch solche "Vaccum" Tüten vom Louis - nix anderes als Riesen Zippos....spart Platz ohne Ende, das Gewicht bleibt aber... Gruß Alex
  39. 1 point
    Hallo Richard, auch bei Jamaica-Verhandlungen kommt manchmal etwas Gutes bei raus! Versuche es mal HIER und viel Spaß mit den dicken Griffen.
  40. 1 point
    Jetzt ist es amtlich bewiesen: Das Tigerhome ist das beste ;-) hier wird sogar Hilfestellung gegeben, wenn Fragen nur in geringstem Maße ansatzweise angedeutet werden.
  41. 1 point
    ... Tramontana - das ist mal was Leckeres! Gruß, Stefan.
  42. 1 point
    also wenn es zwischen Pinlock und Visier beschlägt, liegt es zu 99% am falsch justieren Pinlock Pins im Visier.
  43. 1 point
    Hallo zusammen. Hier nun fundierte Informationen bezüglich motorcorner und der Überlegung (nicht Tatsache) von Triumph abzuspringen. Wenn die Entscheidung gefallen ist (und das ist sie noch nicht!), dann läuft der Vertrag erst mal ein Jahr weiter - so lange ist die "Kündigungsfrist". Und jetzt kommt das Entscheidende: Das betrifft den Vertrieb, werkstattseitig MUSS nach diesem Jahr "Kündigungsfrist" noch zwei Jahre weitergemacht werden, damit die Gewährleistungen der letzten ausgelieferten Maschinen abgedeckt werden können! (Betrifft konkret motorcorner, zu anderen Betrieben kann ich nichts sagen). Somit beträgt die "Mindestlaufzeit" bis endgültig nichts mehr geht, 3 Jahre - ab Tag der Auflösung des Händlervertrages! Somit kein Grund zur Sorge für "Letztkäufer". Und wie schon erwähnt, es ist noch nichts entschieden. UND: Auch nach den zwei Jahren wird die Werkstatt weiterhin T-Fahrer betreuen. Gruß joe
  44. 1 point
    Hallo Luke, auch von Heike und mir nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.
  45. 1 point
    Danke schön. War eine ruhige Feier. Gruß Luke
  46. 1 point
    Hallo Petra, hallo Hannes und weitere Familienmitglieder, die ersten 5 Teile hatte ich bereits auf Eurem Kanal gesehen und nun auch noch Nr. 6. Tolle Aufnahmen, schöne Musik und ein sehr unterhaltsamer Schnitt. Perfekt um es sich ein 2. Mal anzuschauen um die kommende dunkle Jahreszeit zu überstehen ..... Von daher einen fetten Dank vom südlichen Niederrhein Dirk
  47. 1 point
    Ich denke, ein loses Ritzel verursacht, wenn überhaupt, Schäden an den Kontaktstellen Ritzel/Welle, nicht am Lager. Nach 40000 km ist auch bei einem Kettenöler ein neuer Kettensatz fällig. Die Mutter soll mit 85 Nm angezogen werden, eine 36 Nuss brauchst du. Ich fahre vorne 16 und hinten 52, gibt es bei Kettenmax.de. Das Sicherungsblech, welches sie anbieten, ist aber im Außendurchmesser zu klein, das lässt sich bei gummierten Ritzeln schlecht umbiegen. Hatte mal kurz 15/52 drauf, geht natürlich ab, aber Reisen macht damit kein Spaß (dreht bei 130 zu hoch für meine Ohren). Es ist fast Winter, hast dann was zu basteln. Kettenwerkzeug kann man sich auch bei Kettenmax ausleihen. Viel Erfolg Steffen
  48. 1 point
    Moin in die Runde,Und es geht weiter mit einem zweiten Trailer von Jörg aus unserer Truppe.Er hat - wie ich auch - aus seinem eigenen Material einen kleinen Teaser zusammengebaut.Wir haben das Material erst einmal komplett gesammelt und sind beim Sichten.
  49. 1 point
    Hallo Holger, muss dir vollkommen Recht geben. Mein originales Federbein war so lasch, dass das Mopped bereits in der ersten Saison in langgezogenen Kurven kräftig zu schaukeln anfing. Habe dann mein Federbein beim Franz überarbeiten lassen und war hochzufrieden. Und dann kam die Sache mit dem Supersonderangebot für das Öhlins-Federbein. Anstelle von knapp 1300,- € nur knapp 1000,- €. Das war ein Schnäppchen, 30% gespart! Einmal eingestellt und zufrieden. So fahre ich jetzt herum. Dann noch mal beim Franze eine Wartung durchführen lassen, damit es auch optimal dämpft. Aber ich glaube, ich nutze die Wahnsinnseigenschaften des Hightecteils überhaupt nicht aus. Wenn mir jemand einen vernünftigen Preis bieten würde, würde ich es abgeben, in der Hoffnung, dass derjenige, der es erwirbt, würdiger dafür ist! Aber gut, andere geben Geld für Krawalltüten aus, ich eben fürs Fahrwerk.
  50. 1 point
    Beim Döllinger im Biergarten spielen wir wahrscheinlich mal im Sommer
×