Jump to content
Hello World!

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 04/26/2019 in all areas

  1. 16 points
    @styrkeproven hat es auf den Punkt gebracht. Steht dazu und zahlt bzw. akzeptiert das Fahrverbot. Und verschwendet nicht meine Steuergelder durch unnötige Belastung der Ämter und Gerichte. Den Weg sollte gehen, der zu Unrecht beschuldigt wird. Dafür ist die Möglichkeit des Einspruch gedacht, nicht für den Volkssport, sich aus der Verantwortung zu ziehen. Gruß Holger
  2. 10 points
    Über einige Kommentare kann ich nur den Kopf schütteln. Heiligsprechen tut Niki Lauda niemand. Jeder Mensch hat auch seine Fehler. Von seiner homophoben Aussage hat er sich distanziert und sich dafür entschuldigt. Nicht nur Lauda hat mehrere Organtransplantationen bekommen, sondern auch „Normal“bürger*innen, um überleben zu können. Meine (jetzt leider verstorbene) Nachbarin hat zwei Nierentransplantationen hintersich. Im Übrigen sitzen auch die wenigsten Leute 50 Sekunden im 800 Grad heißen Benzinbrand. In Österreich gibt es die Widerspruchsregelung, daher gibt es dort auch keinen prinzipiellen Mangel an spenderorganen. Von seiner reichen Familie hat er für seine Rennfahrerkarriere nichts bekommen. Im Gegenteil. Sein Großvater hatte einen Kredit für ihn zur Finanzierung seiner Karriere durch seinen Einfluss bei der Kreditgebenden Bank verhindert. Manche Leute verwechseln Offenheit und Deutlichkeit mit Arroganz. Der Mann hat trotz Schicksalsschlägen nie aufgegeben, nie jemand Anders für Probleme in seinem Leben verantwortlich gemacht und sein Leben immer in die eigenen Hände genommen, Ziele konsequent verfolgt und Vieles als Selfmademan erreicht, was Andere vor unlösbare Probleme stellen würde. Und er war gnadenlos ehrlich zu anderen wie zu sich selbst. Er hat Fehler gemacht wie alle anderen Auch, ist aber auch dazu gestanden. Das reicht mir, dass er für mich ein Vorbild war und bleibt. Andere mögen dies eben anders sehen. Dieser Thread nimmt jetzt aber eine Richtung, die meines Erachtens nach dem Anlass nicht gerecht wird. Daher werde ich jetzt hierzu nichts mehr schreiben.
  3. 9 points
    ... dann soll der Fahrer/Verursacher auch zu seiner Verantwortung stehen - Fertig!! Alles andere ist Schwachsinn - seit erwachsen!! DlzG -styrkeproven
  4. 7 points
    Der Testbericht will zwar noch geschrieben werden, ein Video hab ich von der Triumph Scrambler 1200 XE aber schon mal zusammengeschnipselt, extra für den Friedrich Aber natürlich auch für alle anderen: Viel Spaß beim Schauen! So long, da Wolf
  5. 5 points
    Daß Niki Lauda einer wohlhabenden Familie entstammt ist schon richtig, aber geholfen bei seiner Kariere als Rennfahrer hat ihm das nicht. Ganz im Gegenteil. Ihm wurden am Anfang durch seinen Großvater sogar Steine in den Weg gelegt, denn er gab im kein Geld und hat auch noch dafür gesorgt, daß Niki Lauda einen bereits zugesagten Kredit bei der Bank, wo der Großvater im Aufsichtsrat saß, nicht bekam. Diese Fakten über die Anfänge seiner Rennsportkariere hat Niki Lauda einmal in einem ausführlichen Interview erzählt. Wenn man schon nicht die Schuhe eines anderen anzieht, so sollte man sich doch wenigstens vernünftig informieren, bevor man über ihn urteilt. Niki Lauda war einer der ganz großen in der Formel 1 und es ist schade und traurig, daß er nicht mehr da ist.
  6. 5 points
    Na ja wenn hier rosenzausel ein Kalauer aus seiner Jugend bringt, dann kann ich auch noch ein Altherrenwitz beisteuern. Treffen sich drei ältere Pensionäre. Ein Richter, ein Politiker und ein Manager. Sie sitzen da so zusammen und überlegen, was Sie jetzt mit Ihren Ruhestand so anfangen können. Da kommen Sie auf die Idee ein Edelbordell zu eröffnen. Also werden die Aufgaben verteilt und man trennt sich. Nach 4 Wochen telefoniert der Richter mit dem Manager: Manager: Du ich habe ein tolles Haus organisiert, ein altes Herrenhaus mit großem nicht einsehbarem Garten, direkt an der Elbe. Und für die Lage Super günstig, habe da mal meine alten Kontakte spielen lassen. Richter: Toll, ich habe auch meine Kontakte spielen lassen und die Mädels klar gemacht. Manager: Und? Richter: lauter hübsche junge Frauen, Super Figuren, nicht dumm und keine älter wie 16. ... Ruhe am Telefon Manager: keine älter wie 16? Richter: Ja ist doch gut. Manager: meinst du nicht, dass ist noch etwas jung? Ich bin ja nicht so zimperlich, aber das ist doch extrem. Richter: Wieso? bis der Politiker die Möbel organisiert hat sind die alle Volljährig.
  7. 4 points
    Guten Morgen! Wenn man sich die Berichterstattungen und Meinungen der letzten beiden Tage ansieht und durchliest, kann der Eindruck entstehen...Niki Lauda - der personifizierte Inbegriff der ultimativen Größe eines Menschen, das unbefleckte Vorbild ganzer Generationen, ein Samariter, der Erfolgreiche wie er im Buche steht, welcher die Welt zu einem besseren Ort, bla, bla,bla, etc., etc... Vor allem, hier im Ö-Land, geht's zu, als wäre ein Stern vom Himmel gefallen (hatten wir in Kärnten beim ehemaligen LH auch schon!) und alles wäre jetzt viel dunkler. Als Udo Jürgens oder Peter Alexander, welche über Jahrzehnte den Menschen Freude und gute Laune brachten (wiewohl auch Herr Lauda seine Fans), starben, war der Hype bei weitem nicht so groß. Warum?...darüber mag ich jetzt nicht philosophieren. Kann sich jeder selbst Gedanken machen. Ich will nicht missverstanden werden...die sportlich, beruflich(?) erfolgreichen Kämpfe des Herrn Lauda, stelle ich nicht in Abrede! Und der 76er crash samt Spätfolgen waren sicher kein Lercherlschaaß. Dennoch, es ist diese Heiligsprechung des Herrn Lauda, die einen zum erbrechen bringt. btw...sicher unzusammenhängende Ereignisse, doch.... ...als die Reichsbrücke am 1. August 76' in Wien einstürzt - Lauda Unfall Nürburg Ring. ...als die Regierung am 20. Mai in Wien einstürzt - Lauda Tod. Sachen gibt's. Im aufgeklärten Europa des 21. Jhrhdt war NL ein homophober, engstirniger, empathieloser Zeitgenosse, welcher es aufgrund seiner immer wieder als positiv hervorgehobenen Eigenschaft - kalte und nüchterne Logik - nur motorsportlich sehr weit gebracht hat. Das war's dann auch schon. Ausserhalb dieser Motorsportwelt, sowohl menschlich als auch airlinemäßig, sah's jedoch ganz anders aus. Da gibt's genügend andere Verblichene, die sich solcher Lobhudelei mehr als verdient erwiesen haben. But I know...Gerechtigkeit ist eine Mär, shit happens und that's life.
  8. 4 points
    im großen und ganzen kann man solch Verhalten als Prozesshanserl bezeichnen. Häufig wird von selbigen dann in anderen Zusammenhängen dann wider dem eigenen Verhalten, wahrscheinlich der Satz " als ob wir keine anderen Probleme hätten.... " gebracht🤮
  9. 4 points
    vor 30 Jahren dachte ich mir auch beim Losfahren "das schaffst du noch bevor du tankst" Die letzten 2 km hab ich geschoben auf der Autobahn und 1 km danach. Stimmt gar nicht. Es war vor 3 Tagen. VG.Friedrich PS. So wie danach hab ich das tolle Gefühl vom Fahren noch nicht erlebt. Nach dieser Quälerei.
  10. 4 points
    ...man wird älter, passiert mir zuweilen auch: Interessant in Dunkelheit ohne Taschenlampe. An einem Parkplatz die Fuhre per Killschalter abgestellt und dann (nach Pause) versucht, diese wieder zu starten. Erst durch mehrmaliges Hin- und wieder Rückschieben (es ging dort leicht bergab und das wollte ich als "Anlauf" so ausnutzen) beim Versuch, das Maschinchen mit Muskelkraft zum Starten zu zwingenbringen kam mir dann "irgendwie" die Erleuchtung: Spiele doch mal mit dem Killschalter. --> gespielt und gestartet ...man wird eben älter, da weiß man zuweilen schon jetzt nicht mehr, was man "vorhin" grad noch gemacht hat Aber sie lassen mich dennoch immer noch raus auf die Straße, den Weg nach Zuhause finde ich ja noch (mit Navi)
  11. 4 points
    Inspektionen aufgrund der Kosten so früh im Kilometerstand auszulassen halte ich für sehr unbedacht. Gerade bei der ersten größeren Kontrolle können wichtige Dinge auffallen! Wenn man später mal bei ~70/80/100 Mm eine Inspektion etwas später macht oder zwei zusammenlegt ok, da ist der Fahrzeugwert auch schon erheblich gesunken. Bei einem relativ neuen Fahrzeug finde ich das aber am falschen Ende gespart. Vielleicht willst du das Motorrad ja doch irgendwann verkaufen? Für mich ist das ein dealbreaker beim Fahrzeugkauf, es zeugt einfach davon dass der Besitzer sich nicht angemessen kümmert.
  12. 4 points
    Könnt ihr bitte - alle! - diesen Thread das sein lassen, als was er überschrieben ist?
  13. 4 points
    Servus Marc, sorry - war lange nicht im Tigerhome. Aber genau für deine Frage habe ich gerade heute ein Video hochgeladen und einen ausführlichen Bericht online gestellt (hab letzte Woche mit den Kollegen von 1000PS einen Mittelklasse-Reiseendurotest bestritten). Offroad ist die KTM besser, das liegt am tiefen Schwerpunkt, trotzdem kann auch unser Tiger einiges. Vom Komfort würde ich den Tiger dafür einen Tick drüber stellen. Aktuell habe ich keinen Bedarf an einem neuen Motorrad (zum einen habe ich fast durchwegs immer ein, zwei Testbikes daheim, zum anderen ist der Tiger ja gerade einmal ordentlich eingefahren ), aber wenn eine Neuanschaffung anstehen würde, hätte die 790 R aktuell wohl die besten Chancen... Hier geht's zum Artikel auf meiner Website: > KLICK < Und wer lieber Film schaut: Viel Spaß beim Lesen und/oder Video schauen! So long, da Wolf
  14. 4 points
    Hier schonmal ein kleiner Eindruck von dem gestrigen Tag...Der Gerhard hat uns hier perfekt durch das Frankenländle geführt und es hat ihm auch sichtlich Spaß gemacht. Wir durften sogar mit auf "seine" heilige Burgruine und später dann einen lecker Kuchen bei der Anni geniessen. Nach 260 KM kurvenreicher Strassen ging es abends dann nochmal zur Sache, Gerhard wollte Bärbels Wanderschuhe mal genauer begutachten, und der Guenzi...na seht selbst
  15. 3 points
    Ich hoffe, ich darf dieses Thema hier aufgreifen. Niki Lauda ist gestern verstorben. Selten hat mich der Tod eines Prominenten so getroffen wie dieser. Herr Lauda war mir mit seiner Ehrlichkeit, Unverstelltheit und seiner ganzen Lebenseinstellung, die er nach außen gezeigt hat, immer ein Idol, ein Vorbild. RIP, Niki
  16. 3 points
    Ich hatte das Glück sowohl Nicki Lauda als auch Michael Schumacher mehrfach auch in sehr privatem Rahmen zu treffen. Bewundert habe ich beide Tauschen wollte ich mit keinem Niki sagte mal zu mir: "du bist zu weich, lässt den Anderen zu viel Raum......das ist nett....aber nicht zielführend. Erst wenn dich deine besten Freunde als Arschloch bezeichnen weist du, dass sie deinen Weg nicht versperren werden!" Michael hat kopfschüttelnd daneben gestanden und selbst gesagt " er (Niki) ist und bleibt ne arogante Sau......aber n toller Fachmann" Mit Michael und seiner Frau hab ich danach noch schöne Stunden verbracht und wurde auch mehrfach zu Rennen eingeladen. Beide haben schlimme Schicksalsschlägr erlebt Beide Familien haben schwere Stunden hinter sich.....aber auch schwere Stunden vor sich. Hierzu wünsche ich viel Kraft und Ausdauer
  17. 3 points
    To whom it may concern, ich war mir bewusst und es war mir klar, dass mein statement Reaktionen zur Folge haben wird. Auch wenn ich sie nicht alle teile...ich respektiere jede einzelne davon.
  18. 3 points
    Na ja, über den Sinn und Unsinn von Blitzern kann man trefflich diskutieren. Ich fahre z.B. gerne in Frankreich, da ich dort schon öfters mobile Radarkontrollen gesehen habe, und zwar bisher nur an Zebrastreifen, vor Schulen etc. Wenn ich dann meine ganz persönlichen Erfahrungen mit mobilen Systemen vergleiche, wo es wirklich um was ging. Unter 10km/h zu schnell lasse ich mal außen vor. Das erste mal, um Mitternacht in einem Industriegebiet auf einer Stadtautobahn. Da waren 50km/h erlaubt, was tagsüber auch Ok ist, bzw. egal, da du wegen dem hohen Verkehrsaufkommen eh nicht schneller fahren kannst, aber um die Uhrzeit hättest du da nackig rum rennen können, hätte keiner gemerkt. Das zweite mal im Oktober auf einer Waldstrecke wo kurz wegen einem Ausflugslokal von 100km/h auf 70 km/h reduziert ist. Der Polizist meinte er müsste noch den Moralapostel spielen. Polizist: Wie können Sie so schnell hier fahren, Sie müssen Rücksicht auf die Fußgänger nehmen. Ich: Sie Wissen aber schon, dass das Lokal zu hat und wir gerade die Einzigen hier weit und breit sind. Polizist: Ja aber wenn das Lokal offen hätte, wären hier viele Leute. Ich: Nur ist das Lokal im Winter halt nicht offen. Polizist: Theoretisch hätte es aber offen sein können. Ich habe es dann aufgegeben. Das dritte mal (wobei ich da nicht schnell war, ich es nur als absolue Abzocke empfand,) war 10m vor dem Ortende Schild auf einer Gefällstrecke mit 10% Gefälle. Ich hatte noch nicht mal richtig Gas gegeben, aber natürlich auch nicht mehr gebremst. War dann 10km/h zu schnell, ansonsten hätte ich es auch auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen. Es ist halt leider so, dass nicht da geblitzt wird, wo es Sinn macht, sondern da wo man richtig viel Geld abstauben kann, wenn einer erwischt wird. Darum hat das bisher bei mir noch zu keinem Erziehungseffekt geführt und genau das ist das Problem meiner Meinung nach. mit Willkür erzieht man nicht, da erreicht man nur das Gegenteil von dem was man erreichen will, und dass ist nicht das was einen Rechtsstaat ausmacht.
  19. 3 points
    Servusla, ich hab’s beim Egloffsteiner probiert— nix mehr frei und beim Drummer wor mer erschd es letzte mol. 🤔 Deswegen hab ich jetzt amoll schbondan beim Rittmayer für 10—12 Bersona reserwierd. Ich hoff es bassd für alle. Nexder Schdammdiesch: 25.5.19 ab 18.00 Uhr im Landgasthof · Hotel · Brauerei RittmayerWillersdorf 10891352 Hallerndorf
  20. 3 points
    es iss wieder soweit.......das Tigerplaisir 2019 wird nach langer Abstinenz am 6-8 .September stattfinden. Klein aber fein..... Habe dieses mal 12 Betten fest gebucht. ich habe aber die Option noch zwei reserve Betten dazuzubekommen, wenn wir nicht zu allzuspät sind mit der Anmeldung.Also ranhalten Termine checken und Bescheid geben. Treffpunkt wie schon die Jahre zuvor,das Restaurant Au Wasigenstein Wengelsbach/Elsass Tel.: 0033/3/88095531 Koordinaten: N49 03.062 E7 42.973 (laut Garmin-ohne Gewähr) für diejenigen die noch net da waren, eine kurze Wegbeschreibung Anfahrt von Weisenburg aus: Richtung Climbach-Lembach-Niedersteinbach-Obersteinbach ca.0,7 km ab Ortschild geht es dann rechts in den Wald Richtung Wengelsbach sollte eigentlich zu finden sein - wenn nicht einfach melden. Pro Bett sind 65.- € mit Kurtaxe etc. veranschlagt.Essen und Getränke gehen auf eigene Kosten und sind extra zu bezahlen Was erwartet euch?? ich denke mal das wir zwei wunderschöne Abende mit gemütlichem Beisammensein, zum klönen quatschen schwoffen ............... 2 Übernachtungen mit ausgiebigem Frühstück, wunderschöne ausfahrten ja und hoffentlich jede menge Spass und Freude. Ausfahrt wird am Samstag stattfinden. Bei der traumhaften Umgebung brauche ich wohl nicht mehr viel dazu zusagen.
  21. 3 points
    Nach viel hin und her habe ich jetzt doch ein bisschen mehr Geld ausgegeben. Die ganze China Kacke hält meist nicht mal 1 Jahr. Irgendwas war immer. Entweder viel einer total aus oder Feuchtigkeit hinterm Glas. Jetzt sind es Kellermann Rhombus Dark. Super hell, wertig und sehen auch noch super aus.
  22. 3 points
    Na ja, jeder nach seiner Fasson: Denn Risiken gibt es immer: Ich habe dann doch lieber den sicheren, eleganten Fahrer, der sein Moped nicht alleine hochheben kann und Hilfe beim Umkipper in Anspruch nehmen muss, als den Kraftprotz (damit meine ich natürlich irgendeinen unbekannten Menschen, keinen hier aus dem Forum ;-) ), der sein Motorrad einarmig hochhebt, während er mit der freien Hand cool eine Zigarette festhält und dafür fährt als gäb es kein Morgen, keine Physik, keine anderen Verkehrsteilnehmer, keine undurchsichtigen Berge in Kurven etc........ Wobei ein gewisses Maß an Kraft sicher extrem hilfreich ist, allein schon, wenn man z.B. den urlaubsbeladenen Bock irgendwo rangieren muss. Meine bessere Hälfte hätte alleine deshalb schon nie einen 1200er Tiger gekauft. Gruß tigerjoe (José)
  23. 3 points
    Moinsen, rechtlich ist das sicherlich eine Grauzone. Meine alte Tiger 1050 hat schon seit Jahren den Scheinwerfer der Tiger Sport, hat sich noch nie jemand daran gestört. Bei der 800er würde ich das genauso handhaben, ein Jurist wird mir jetzt sicherlich alle Paragraphen aufzählen gegen die ich damit verstosse. Wenn ich die Halterungen angefertigt habe, kann ich gerne ein paar Bilder einstellen. Gruss Martin
  24. 3 points
    Wir, die Neu-Niederbayern bedanken uns auch nochmals ganz herzlich für das schöne Wochenende. Danke für die Organisation an Rosenzausel und Günzi. Der Schafkopflernvormittag hat mir riesigen Spaß gemacht. Werde bis zum nächsten Treffen üben. Witzig fand ich, dass es je nach Regierungsbezirk kleine feine Unterschiede gibt. Dann das Wandern mit tollen Gleichgesinnten bei diesem Wetter! 12 km zu gehen, kann nicht besser sein. Vom Einkehrschwung mit leckeren Bier/Radler und Essen brauchen wir gar nicht reden. Abends nach einem gutem Abendessen gab es Musik und Gesang durch Jane und Mike, Chapeau, habt ihr zwei 👍 super gut gemacht. Das Mitsingen, denke ich, hat nicht nur Otto und mir viel Spaß gemacht. Gerhard, haben auf der Rückfahrt noch Kuchen bei der Anni geholt, Tochter und Freund waren so wie wir auch, begeistert. Danke für den Tipp. Grinskatze, hast mich a bisserl mit deiner Begeisterung für die Kleine 790er angesteckt - dein Grinsen schon beim Erzählen spricht Bände. Ich melde mich nach einer Probefahrt. Danke Euch für das gelungene Wochenende, welches uns trotz des schlechten Wetters ein Grinsen ins Gesicht gezaubert hat. Michael und Yvonne Euch beiden schnelle Genesung und wenig Ärger bei der Abwicklung. Viele Grüße von den Grenzlandgängern Black-Angel und Otto
  25. 3 points
    Zum Austupfen von kleinen Schäden hab ich Modellbaulack von TAMIYA "XF-69 NATO schwarz matt". Kostet im 23 ml-Gläschen ein paar Euros und gibts in fast jedem Spielzeugladen oder so
  26. 3 points
    Hallo miteinander . ich war im Nu zu Hause. Habe auf der Bahn mal richtig durch geladen Mich hat an diesem Wochenende kein Regen gestört, kein Schneefall u. kein Garnix . Aber eines hat mich gewaltig gestört. Sie haben doch tatsächlich bei drei Grad plus die trockene Bahn mit einer Salzlauge überzogen .... ich habe gedacht ich werde wahnsinnig an einem fünften Mai . Das sind Momente, da könnte ich töten. Aber sonst ! Ein Traum dieses Wochenende trotz der widrigen Umstände, die ab Freitag das Motorradfahren mal hinten angestellt haben. Motto: hab Sonne im Herzen, eine gute Singstimme .... und alles ist Gut. Ach ja, die Mittwochs und Donnerstag Teilnehmer kamen natürlich auch motorradmäßig voll auf ihre Kosten. Sie konnten eine Burgruine besichtigen, sich mit Kuchen von Anni vollstopfen .... und natürlich auf zwei Rädern auch mal zeitweise die Sau rauslasen Ein großer Kompliment an Marion und die männlichen Mitfahrer. Dergleichen ein großes Kompliment an alle Teilnehmer die nicht in den Genuss dieser schönen Motorrad Tage kamen, aber unverdrossen für gute Laune sorgten. Trotz teilweise Schneesturms hat die samstägliche Wanderung uns Spass bereitet - es waren immerhin 12 Km bergauf bergab ... nebst zweimaligem Einkehrschwung, mit süffigem Bier und sensationel schmackhaften Bratwürsten. Grüße gerhard
  27. 3 points
    Hallo zusammen, schlage, bei Bedarf, ein echt fränkisches Wirtshaussingen als einen Alternativkulturprogrammpunkt vor, bevor sich die vielen Tiger im Badeschlüpper rund um die Uhr in irgendwelche fränkischen Thermal-Salzlaken die Haut aufweichen lassen bis sie schrumpelt.....beim Wirtshaussingen kriegt man Durst und muss, um diesen zu stillen, dazu nicht einmal den Raum verlassen Bis Freitag Mike
  28. 2 points
    Kleiner Zwischenbericht zum Avon Trailrider Gestern konnte ich damit erstmalig Erfahrungen im Nassen sammeln. Alles gut, alles fühlt sich sehr vertrauenerweckend an. Keine Rutscher, keine Unsicherheiten. Ich bin im Nassen sicher nicht der Benchmark, aber für meine Belange sind die Reifen völlig zurfriedenstellend. Bevor es nass wurde, konnte ich nun auch mal eine etwas flottere Runde drehen. Auch hier hat der Avon sehr gut funktioniert. Einmal in Schräglage gebracht, zieht er wie am Zirkel gestochen seine Bahn, keinerlei Korrekturen sind nötig! Das kannte ich bei der T400 so bisher noch nicht. Haftung kann ich noch nicht abschließend beurteilen, gestern gab´s hier nichts zu beanstanden. Es sind hinten aber noch ca. 1cm auf jeder Seite des Reifens nicht angefahren, wird also noch. Muss mich nach den ganzen Jahren erst wieder an die olle Tiger gewöhnen, fährt sich schon DEUTLICH antiquierter als meine 1050.
  29. 2 points
    Hab dir mal die Einbauanleitung dran gehängt.
  30. 2 points
    Servus zusammen, der Mai Stammtisch findet am Mittwoch den 29.05. ab 19.00 Uhr in der Bürgerstuben in Oberschleißheim statt.  LG Mausi
  31. 2 points
    ist doch ganz einfach den's erwischt ist's nicht egal und er findet das doof. Der Rest kann sich zurücklehnen, so lange bis.... er dran ist und seinen Unmut Luft macht. Meine Konsequenz ist die, dass nicht die Ausnahme Situation. (Wenn das nicht gewesen wäre usw.) Schuld hat sondern ich. So möchte ich das ware Tempo wieder empfinden und nicht das gefilterte. Dass Uberwachung nicht immer gerecht ist, können wir hier nicht verhindern. Dass Triumph Fahrer freigestellt werden, wäre bei der geringen Betreiber Dichte der Preis für die Erhaltung der Artenvielfalt. VG.Friedrich
  32. 2 points
    Also ich hätte schon längst den fälligen Betrag überwiesen, als soviel Energie in irgend eine Bezahlvermeidungstaktik zu investieren, bei der übereinstimmend nicht viel gewonnen werden kann. Zeit und Nerven für so ein laufendes Verfahren zu investieren, wäre mir die Sache nicht wert, außer man betreibt dies als Zeitvertreib. so long Kurvenswinger
  33. 2 points
    Hallo zusammen, da ich nicht genau wusste wohin, schreib ich es mal hier rein. Falls falsch, bitte verschieben.... Ich habe am Montag, nach mehreren klassischen Sicherheitstrainings, mal eine etwas andere Art versucht. Da ich schon mehrere Jahre mal ein Kurventraining machen wollte, aber immer die zeitige Anmeldung versäumte und dann keine Plätze mehr frei waren, hat es dieses Jahr geklappt. Die Anmeldung hab ich schon im Oktober gemacht, und hatte die freie Auswahl an Terminen . Das Kurventraining fand auf einer Kartstrecke in Ampfing bei Mühldorf statt und der Wettergott hatte genau an dem Tag ein Einsehen. Es war zwar etwas frisch am Morgen, wurde im Tagesverlauf aber teils sonnig, teils bewölkt und angenehm war. Super Bedingungen also, gemessen an der derzeitigen Wetterlage . Die Strecke hatte eine Länge von ca. 1,2 km , somit war gewährleistet, dass jede der Gruppen auch genügend Platz zum Fahren hat. Zu Beginn erfolgte eine Aufteilung der Gruppe, insgesamt waren es 20 Personen. Ich habe mich bei den "Blümchenpflückern" eingereiht , denn lieber Schnellster bei den langsameren - als umgekehrt . In der Bilanz war das genau richtig, die "schnelle Truppe" hat schon ordentlich am Kabel gezogen und auch bei uns war es kein Bummelverein. Am Vormittag war die Strecke geteilt, und jede Gruppe hat beide Teile befahren. Am Nachmittag war die Strecke komplett offen und beide Gruppen sind im Wechsel frei gefahren. In meiner Gruppe stand zunächst lockeres Einfahren auf dem Kurs hinter unserem Coach auf dem Programm. Erfreulicherweise war er standesgemäß ausgerüstet: In der ersten Session stand für uns die Grundlagen der Fahrdynamik und die eigene Position auf dem Bike und die Auswirkungen auf das Fahren auf dem Programm. Erstaunlich was kleine Korrekturen der Sitzposition, der Haltung des Oberkörpers, oder Hinweise zur Gewichtsverlagerung so im positiven Sinne bewirken . Der Coach hat nach jeder Runde individuelle Tipps gegeben und dies im ganzen Verlauf des Training immer wiederholt. Ampfing am Morgen, es wird trocken : Im zweiten Teil am Vormittag stand die andere Hälfte des Kurses an, hier ging es um die Linienwahl, Einlenkpunkte, Scheitelpunkt, wann die max. Schräglage anpeilen und wo kommt man am Ende der Kurve raus?, etc. Es war sehr lehrreich, wie sich unterschiedliche Herangehensweisen auf die Linie auswirken (positiv wie negativ). Mit der zeit schleifen sich doch viele kleine Ungenauigkeiten ein, die man auf der Straße zwar evtl. wahrnimmt, aber der richtige Anstoß zur Verbesserung fehlt dann einfach. Ein geschulter Blick von außen ist das wirklich sehr hilfreich. Das freie Fahren am Nachmittag war dann sehr schön, mi jedem Turn bin ich sicherer und schneller geworden. Vorallem konnten die vormittags erlernten Dinge gleich praktisch angewandt werden, da nach jedem Turn der Coach jedem ein Feedback seiner Beobachtungen gab. Hier ein paar Bilder: Eine sensationelle Moto Morini 3 1/2
  34. 2 points
    der killschalter ist zwar dick fett und rot ... aber man denkt IMMER als letztes an ihn
  35. 2 points
    Tataaaaaa .... Danke Jochen !!! Nach 6h Arbeit mit Kettenkit Jetzt in schwarz/Silber ... ein Silbertiger 😂👌 Hoffentlich war es das jetzt erst mal.
  36. 2 points
    Moinsen, eine kurze Bemühung der Forumssuche würde Dir zeigen, dass dieses Thema schon reichlich diskutiert wurde: Michi's Doppellicht, Austausch Reflektor, Scheinwerfer der Tiger Sport, Separate Lichtleitung, etc. Wenn es vernüftig werden soll, dann nimm den Scheinwerfer der Tiger Sport und lege eine separate Lichtleitung, passt mit leichten Modifikationen und macht die Nacht zum Tag, jedenfalls, wenn man die Originalfunzel gewohnt ist. Gruß Martin
  37. 2 points
    Mir ging es keineswegs um mehr PS (hatte vor der Tiger eine DR 650 RSE mit 46PS, was mir genügte). Fand einfach interessant, was mit Tuneecu möglich ist (bzw. wäre). Bischen geringerer Spritverbrauch beim Cruisen hätte mir gefallen. Bin aber auch mit dem original Map sehr zufrieden (kein Wunder, hatte ja vorher einen bockigen Einzylinder, da ist der 800er 3-Zylinder wie ein V12).
  38. 2 points
    Na ja, manchmal ist es ja nicht nur ein Umfaller. Ich habe mir mal bei einem Unfall die Hand angebrochen (Sand in der Kurve und ich unaufmerksam), da stand ich ziemlich dumm rum. Die Autofahrer haben blöd geklotzt und sind weiter gefahren. Erst eine Gruppe Radrennfahrer hat angehalten und mir geholfen das Moped aufzuheben. Da auch der Kupplungshebel abgebrochen war, bin ich dann unter deutlich erschwerten Bedingungen die restlichen 100km nach Hause gedüst. Mit einer Hand ein Motorrad aufzuheben ist dann schon schwierig.
  39. 2 points
    Bin schon wieder beim Jürgen in Trockau. Ergab sich so. Jetzt Zwickl. Nach fast 4 Stunden im Vollschiff. Im ganzen Ort gibts jetzt wahrscheinlich kein warmes Wasser mehr, hab alles verduscht, so kalt war mir... Hier ist immer noch eher Nassau als Trockau. Ich hoffe, es wird morgen besser. Dann geht's nach Berlin.
  40. 2 points
    Dann schlage ich vor, dass die Motorradfahrer, die wegen ihrer kurzen Beine die Sitzbank abpolstern lassen, nur noch Gocart fahren- die Fahrer mit langen Beinen nicht aufpolstern dürfen, sondern auf das Hochrad umsteigen. Übrigens- ich bin kein Japaner fred
  41. 2 points
    So sehe ich das aber auch. Für mich sind die Universal-Bikes für die große Tour eben die div. Reiseenduros und für die Platzrunde daheim sind es die Scrambler. Einen Scrambler auf Reisetauglichkeit zu checken ist irgendwie quer. Etwa so, als ob man bei einem Strandbuggy das Kofferraum-Volumen vermessen würde. Ich denke einen Scrambler fährt man mit kleinem Rucksack - aus dem oben die Angelruten rausgucken dürfen. Gruß Rheinweiss
  42. 2 points
    Auch ich fand das Treffen in Trockau richtig toll, auch wenn die gemeinsame Ausfahrt wetterbedingt ausgefallen ist. Es war trotzdem sehr lustig mit euch. Vielleicht sogar grade deswegen den so hatten wir viel mehr Zeit für Gespräche.
  43. 2 points
    Sowas habe ich ja auch noch nicht gehört, leck mich fett Diese Teile waren neben den unsäglichen Aufklebern mit den Sicherheitshinweisen, dass erste was ich vom Tiger und auch von der XR entfernt hatte Ich sage mir, wenn die Fußraste schleift, dann bin ich tief genug und das reicht doch als Indikator, oder nicht Ein jeder Jeck ist anders Gruß Heiko
  44. 2 points
    @Silver Rider ....die aus dem Thruxton Forum kennen dich nur nicht persönlich, sonst hätten die nie so reagiert Zum Thema: Der @vienna_wolfeWolf hat in seiner unaufgeregt kompetent gemütlichen Art und Weise zwei Sachen resümiert: Einmal, das jede Maschine ihre ureigenen Qualitäten hat und man dennoch mit jeder fast alles machen könnte. Schlussendlich muss jeder individuell sehen mit was er am besten zurecht kommt. Da kann es keinen algemeingültigen Gewinner geben. Zum anderen, und das unterschreibe ich gerne da ich selbst auch schon genügend 2Räder bewegt habe, das unsere 800er Tiger die in diesem Vergleich wohl am ausgreiftesten und ausgewogensten ist. Gentlemanlike und voller understatement. Das hätte kein Redakteur aus den (online)Gazetten so fein hinbekommen. Chapeau!
  45. 2 points
    Stand heute komm ich auch mit der Dose. Wie auch immer Plan B aussieht... ich bin dabei. Grüße, DonMauzo / Chris
  46. 2 points
    Zitat „ 5. Sekundärmaßnahme Zur Beseitigung von Vibrationsgeräuschen können am Bremsbelag unterschiedliche Dämpfungsmaßnahmen, auch Sekundärmaßnahmen genannt, eingesetzt werden. Neben den bekannten Dämmblechen werden auch Dämmlacke oder spezielle Modifikation am Reibmaterial eingesetzt.“ Quelle https://www.hella-pagid.com/hellapagid/assets/media/Hinweise_zur_Bremsenreparatur_3.18.pdf
  47. 2 points
    Na dann schreib mal mit: Alle Imbusschrauben SW 5mm Blinker rechts und links abbauen, je 3 Schrauben. Dann die Halteschraube der Innenverkleidung techts und links, jeweils hinten unter der Blinkerhalterung. Innenverkleidungen ausbauen, nach vor sind die jeweils auf zwei Kunststoffpilzen gesteckt, hinten besagte Schraube. Jetzt die Frontmaske: Oben stecken zwei schwarze Imbusschrauben im Scheinwerfer, unten sind zwei am untersten Eck der Verkleidung zu sehen. Die bekommt man nur mit einem sehr kurzen oder Kugelkopfimbus gut raus. Erst unten lösen, dann oben und dann Verkleidung nach vorn abziehen. Jetzt kommst du an Tacho und Elektrik inkl. Navistecker heran. Wenn mehr Platz benötigt wird: Scheinwerfer ausbauen: Relais oben abziehen, dann die vier sichtbaren, gelbverzinkten Sechskantschrauben (SW 8mm, sehr kleine Ratsche von Vorteil ) lösen und Scheinwerfer nach vorn herausziehen, dabei das Scheinwerferkabel lösen. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.
  48. 2 points
    Oh ! Nun ja Ralph, wenn das eintritt, werde ich für Freitags in Trockau mit die Stellung halten und mir nichts vornehmen. Einerseits mache ich das gerne, wenn auch der Grund dafür ein Bedauerlicher ist. Grüße gerhard
  49. 2 points
    Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann. (Zitat von Hans Kruppa) Und ja, es ist schön, "Luxusprobleme" zu haben
  50. 2 points
    Reizen würde mich die 790er Kati schon. Voll über den Acker semmeln !!!! Aber so arg über Stock und Stein bin ich für normal jetzt auch nicht unterwegs, da "genügt" die 800er xca mir allemal. Besser geht es natürlich immer! Mein Gott, wie schön das ist, wir haben Luxusprobleme :-)
×
×
  • Create New...