Jump to content
Hello World!

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 04/17/2019 in all areas

  1. 5 points
    .... stimmt, Gerhard, komischer Tag gestern. Bei mir wollte es nicht so richtig laufen. Erst fast schon zu warm, dann kühler Wind und irgendwie habe ich gestern meine Linie nicht gefunden.. Kurz vor dem heimatlichen Hof hat dann mein Schutzengel wohl richtig zulangen müssen. Auf einer leicht gewundenen Straße in der letzten Kurve ...... Eine S-Kurve, aus meiner Richtung kommend nach rechts beginnend, leicht bergauf, kam mir ein 5er Touring auf meiner Spur entgegen. Die Kurve ist selbst nicht einsehbar. Aber wenn man die Strecke kennt, dann kann man etwas weiter durchglotzen und den Verkehr beobachten. Da ich aber zwei (ein rotes und ein ein silbernes) Auto gesehen habe, habe ich es mir verkniffen durch die Kurve zu fliegen. Gute Entscheidung. Denn plötzlich war da der 5er. Der hat in einer für ihn ebenso nicht einsehbaren Linkskurve mal eben diese beiden Autos überholt. Was für ein Arschloch. Bin einen kleinen Bogen um ihn gefahren, hatte aber gefühlt seinen Außenspiegel berührt. Wäre ich die Kurve mit meinem „Hausrundentempo“ gefahren, würde es diesen Text jetzt hier nicht geben. Nein, ich bin nicht hinter dem Idioten hergefahren. Ich habe angehalten und meinem Schutzengel gedankt. Das war wohl wirklich nur noch Haaresbreite. Eigentlich wollte ich heute auch ne Runde drehen. Aber mir ist irgendwie nicht richtig danach. Aufpassen!!!
  2. 3 points
    Eine Sage ist eine Geschichte von der man nicht genau weiß ob sie wahr ist. Deshalb heißt es Wettervorhersage 🤣
  3. 3 points
    Endlich war es wieder soweit. Habe die Saison gestartet und bin gleich zu meiner Werkstätte des Vertrauens gefahren. Die Fa. Gesslbauer ist weit über die Grenzen der Steiermark bekannt, sogar Kennzeichen aus dem Bayrischen Raum waren zugegen. Während mein Raubkätzchen von den Mechanikern unter die Fittiche genommen wurde, habe ich mir eine Leihmaschine ausgeborgt. Wollte zwar die neue Triumph Bonneville Black Bobber, leider war das nicht möglich, dafür bekam ich die 1200 Scrambler unterm Hintern. Auch nicht schlecht, der Twin ist sehr rau genauso wie die Federung, aber für eine große Runde nicht schlecht. Anbei ein paar Eindrücke: LsK Don Manfredo
  4. 2 points
    Hallo Tiger Freunde, habe die Tiger wieder ohne angegebenes Geräusch und ohne Spiel zurück. Es lag nicht wie vermutet an den Führungsbuxen, die brachten 0 Erfolg. Die Lösung war die Luftkammer, statt wie von Wilbers vorgeschrieben 130 auf Original laut Triumph 117 gesetzt und siehe da, alles weg und der Nebeneffekt, geringeres Losbrechmoment. Jetzt spricht die Gabel Perfect an. Frohe Ostern
  5. 2 points
    Moin, die originale Dose hat keine Kabel dabei, sie wird an der Motorhalterung links am Zylinderkopf verschraubt, das Versorgungskabel nebst Stecker findet sich bereits im Kabelbaum, nähe der Einspritzdüsen. Manchmal hängt es auch lose herum und man bekommt es ohne Tank abbauen zu fassen. Die Dose führt Dauerplus. Wenn du eine Dose im Cockpit willst, bekommst du die selbe Bordspagsdose (BSK12) für deutlich weniger Geld im freien Handel. Du kannst, wie vermutet an einen der beiden Stecker im Cockpit gehen, wirst dir aber entweder bei Trumph das Kabel zum Anschluß von Navis ( dauerplus, zweipolig) besorgen müssen oder für den dreipoligen Stecker einen Heizgriffsatz fleddern müssen. Beide Stecker und / oder Kontakte sind einzeln nicht im Handel erhältlich. Am besten Stecker abschneiden und was universelles verbauen. Ansonsten sehe ic kein Problem, solange du nicht versuchst, in den Fahrpausen eine Kaffeemaschine anzuschließen.
  6. 2 points
    Also Bluesman, soooo einfach ist das jetzt aber nicht! WENN SICH HIER AUFGEREGT WIRD, DANN ABER RICHTIG und nicht einfach so von jetzt auf dann nicht mehr
  7. 1 point
    Da bin ich mir sicher. Meine hat 45 T km lang nicht gequitscht, nur Klasse gebremst. ....... und nochwas, auch Bremsbeläge bedürfen einer gewissen schonenden Einfahrzeit. Von einer Notbremsung mal abgesehen Nach mehreren Bremsvorgängen ruhig mal beim Halt den Hebel gezogen lassen .... dann kann sich die Hitze besser ableiten.
  8. 1 point
    Hallo Zusammen, ich habe bei Km Stand 52500 meiner Tiger Bj13 die Bremsscheiben auf Grund Starkem Rubbeln erneuert (Verschleißgrenze war nicht erreicht) und durch TRW Scheiben + Beläge ersetzt (Belag ebenso TRW, Sintermetall). Leider habe ich nach 3000km fahrt jetzt wieder leichtes anfängliches Rubbeln beim Bremsen. Habt Ihr so was schon mal gehabt bei Zubehör Scheiben? Die Sintermatalbeläge von TRW fahre ich schon mehrere Tausende Kilometer und war immer zufrieden. Tigers zu deinem Problem kann ich leider nicht viel sagen. Vielleicht auf Zubehör wechseln? Was aber auch in die Hose gehen kann wie bei mir evtl. Schöne Grüße
  9. 1 point
    Hm, der te scheint mit eher problem, als lösungsorientiert gewesen zu sein. Denn wundert einen die fehlende Lösung nicht ganz so. Hab an der Tiger noch nix an der Bremse geschraubt. Schätze aber mal das ist wie bei den meisten Scheibenbremsen. Da schadet ein wenig Kupferpaste zwischen Bremskolben und Belagträger und gebrochene Kanten an den Belägen idR nix. Bei einem neuen Moped ist großes Gequietsche natürlich inakzeptabel. Kann mir aber auch nicht vorstellen, das ein normaler Hämdler das weglächeln würde. Wenn die Beläge schon mal gemacht wurden, müsste man halt wissen wie und was montiert wurde. Eingefangener Fremdkörper ist ja nicht unmöglich, halte ich aber für unwahrscheinlich. Scheibe riefig (mal mit dem Fingernagel von innen nach außen über die Scheibe streichen)? Belag hat noch Futter? Bremssättel sitzen einwandfrei fest? (Extrem unwahrscheinlich das die wackelig montiert sind, aber schon mal gesehen) So quadratisch teuer sind gute Beläge inkl. professioneller Montage ja auch nicht. Würde ich im Zweifel beim Fachmann machen lassen und den mal den Gesamtzustand checken lassen. Zickende Bremse macht mich nervös.
  10. 1 point
    Hab ich auch an meiner 2011er XC, geht also.
  11. 1 point
    Gerald,man fährt bei Waldbrandstufe5 nicht mehr im Wald rum.👅✌ Gruß Jürgen
  12. 1 point
    Sardegna, i love it ❤️❤️❤️
  13. 1 point
    Hallo Tommes, Es gibt Tanks, bei denen löst sich die Innenbeschichtung. Dabei entstehen feine, weiße Flitter. Diese setzen während der Fahrt die Filter des Benzinhahns zu. Sobald das Motorrad steht und ruht, setzen sich die Flitter wieder am Boden des Tanks ab. Lass mal Sprit aus dem Tank über den Benzinhahn. Aber nicht nur ein bisschen sonder alles. Großen Benzinkanister und rein damit. Wenn der Tank über den Benzinhahn komplett mit sattem Strahl leer läuft, ist alles gut. Wenn Tigerchen während der Fahrt ausgeht, was macht denn dann Tigers Drehzahlmesser? Und ich meine, solange noch der Gang drin ist und die Kupplung nicht gezogen wurde, also der Motor durch den Schwung durchgedreht wird? Zeigt der Drehzahlmesser was an -> Pickup gut. Zeigt der Drehzahlmesser nix an -> Pickup schlecht. Viel Erfolg Andreas
  14. 1 point
    So, der CRA3 hat jetzt heute nochmal was draufbekommen. Aktuelle Laufleistung vo. und hi.: 8100 km Profiltiefenmessungen gerade durchgeführt: Vorne:: mittlerer Bereich: gute 2 mm, Flanken: knapp 2 mm --> insofern sehr gleichmäßiger Verschleiß, vor allem wenn man bedenkt, dass bei den PAST und PAGT der Verschleiß an den Flanke immer das Wechselkriterium des gesamten Reifensatzes waren Hinten: mittlerer Laufbereich: ca. 1,6 mm - also legal am Ende, Flanken: ca. 2 mm --> also insgesamt sehr gleichmäßig abgefahren Summa Summarum: top Laufleistung und super gleichmäßig vorne wie hinten, Mitte und Flanken abgenutzt - so soll das sein ! Was mir heute auffiel war, daß er in Schräglage nicht mehr ganz so souverän und stabil am Vorderrad lief wie im Neuzustand, aber ich denke dies ist dem Fakt geschuldet, daß sich der Reifen vorne doch leicht von der Kontur her verändert hat. Aber alles nichts dramatisches - ordentliches Angasen im kurvigen Geläuf ging nach wie vor gut und Haftung war ohne Probleme. Gruß Rainer
  15. 1 point
    Geht ohne weiteres und fährt sich auch zusammen gut, ich habe alle Kombinationen inzwischen durch. Die beste Kombination ist für mich aber vorne der CSA3 und hinten der CRA3 Habe am Donnerstag den CSA3 gewechselt, der hat satte 13.000 km gehalten Alle drei CRA3 hinten haben so um die +/- 8.500 km geschafft. Der CRA3 vorne wurde damals bei etwa 8.500 km gewechselt wegen einer längeren Tour. Heute weiß ich, der hätte auch noch 10.000 km geschafft. Einfach Geile Reifen, dass sage ich ja schon länger! Gruß Heiko
  16. 1 point
    Habe es mal in der Freigabe gelesen, sollte also gehen.
  17. 1 point
    Hallo Keine Speed twin, keine Ducati .... einfach ein schöner Ostersonntag. Etwas Hüftgold nur für mich von Petra. Ich habe es dann gleich selber wieder versteckt, so dass ich es nicht sehe, eventuell auch nicht mehr finde und die Jeans passen weiterhin. Vor den Toren Nürnbergs gibt es einen wunderschönen See,den wir zu Fuß mal umrundet haben - es ist der Brombachsee. Petra hat, bzw. wollte den anfangs schweren Rucksack tragen Da kann man/n schonmal aufs Motorrad verzichten. Aber morgen in der Frühe beim ersten Hahnenschrei ... so dass ich um Zehnerrum bei der Kathi bin. Das alles sorgt bei uns beiden für gute Laune, und wir sind froh, dass wir nicht mit Freunden nach Malle geflogen sind . Da ist das Wetter im Moment nicht sooo berauschend - 15 Grad und bedeckt. .... Grüße gerhard
  18. 1 point
    Hallo Elliot, Nach deinem ersten Post und der Beschreibung deines Problems hatte ich eigentlich sofort an den Pickup gedacht. Allerdings las sich die Geschicht dann so, als hättest du den Urheber mit dem Benzinmangel schon gefunden. Um zu testen ob das Absterben des Motors tatsächlich mit dem Spritmangel zu tun hat finde ich die Idee vom Darius ganz gut : Motor geht aus - sofort Benzinhahn zu und über die Ablassschrauben testen ob noch Benzin in den Schwimmerkammern ist. Ich lasse zum Saisonende und Einwintern des Tigers immer die Vergaser leerlaufen. Also den Benzinhahn zu und den Motor laufen lassen bis er wegen Spritmangel ausgeht. Dabei geht der Motor aber nie schlagartig aus, sondern fängt an zu spotzen und läuft unrund, nimmt das Gas kaum noch an... Deshalb denke ich eher an einen defekten Pickup. Hier im Forum wurde zu dem Thema ja auch schon öfters geschrieben, dass die Motoren ganz normal gelaufen sind und dann plötzlich ausgehen. Und nach einer kurzen Pause, in der der Motor etwas abkühlen kann, wieder angesprungen sind. Wird der Motor (bzw der Pickup) dann wieder heiss - Motor wieder aus.... Versuch mal hier in der Suchefunktion "Pickup" einzugeben und du wirst mit "viel zu lesen" belohnt. ....selber habe ich mit defektem Pickup allerdings keine Erfahrung (zum Glück ), habe aber dieses Forum hier von hinten bis vorne, mit allen Posts und Kommentaren, durchgelesen... viel Glück bei der weiteren Fehlersuche wünscht derLupo
  19. 1 point
    Marc: NEEEIIIINN! Camper in Brexitlandien! GEIL! Marc! Hast du da Details für Fritzi: friedrich.ebner@aon.at - ich meine wegen ein paar Fotos auf meine email-adresse wegen unserem Interesse? O.K., ich löse es; Freunde, es ist eine fast 100.000er-Stadt und heißt: Hradec Králové Es ging hier auch hoch her um die Schlacht um Königgrätz (Hinweis Marc) und die Stadt hat viel überstanden, Bischofssitze, den/die Krieg/e usw. Die ELBE und die ADLER fließen da zusammen und es ist wunderschön dort. Wahrscheinlich wirklich nicht gelöst wegen der Osterzeit wegen dem perfekten Wetter bis nach Ostern. Alle ausgeflogen. L.G. Fritzi
  20. 1 point
    Genau, bzw. warum auch nicht. Es gibt auch ohne Motorrad immer mal wieder neues zu entdecken . Ich bin heute nur nach Instinkt durch den Nürnberger Reichswald gefahren . Ok die Himmelsrichtungen halfen mir, denn im Süd - Osten von Nbg. war ich vor 40 jahren mal an einem herrlich gelegenen Waldsee. Ich habe ihn nach 18 km durch den schönen Wald gefunden und ein Minipicknick am Ufer veranstaltet. Selten schmeckte das Schinkenbrot soooo gut Der Heimweg ging dann nach 15 Minuten immer nur am alten wunderschönen Ludwig Donau Main Kanal entlang ....... und so konnte Petra in aller Ruhe ihren/ unseren geliebten Garten den letzten Schliff verpassen. grüße gerhard
  21. 1 point
    Danke für die Blumen, rosenzausel. Aber. Ich erinnere mich wirklich sehr genau an den Gedanken, der mich wegen der zwei gesehenen Autos zurückgehalten hat. Kein Flachs. Ich sagte wirklich zu mir selbst: „Nööööö, heute lieber nicht.“ Hätte ich zu diesem Zeitpunkt den 5er Touring schon gesehen, wäre ich wohl angehalten. Es war wohl ein bisschen der Tag selbst, ein kleines bisschen Erfahrung und jede Menge Glück. Ich habe gezögert die Kurve zu durchfliegen, weil kein Platz war, auf die Gegenfahrbahn auszuweichen, für den Fall, das etwas auf meiner Fahrbahn kreucht. Ich habe ganz sicher nicht wegen des 5ers nicht alles gegeben. Es gibt diese Momente, die man sehr bewusst wahrnimmt. Auch jetzt noch. Einen Tag später. Er wird mich daran erinnern, dass ich es nicht immer selbst in der Hand habe.
  22. 1 point
    Gemach, Gemach Ralph, an meiner "Schönheit" wird sich momentan kaum jemand anderes erfreuen können, da an dem guten Teil noch der Mückendreck vom vergangenen Jahr prangt. Das tat aber meinem Fahrvergnügen überhaupt nicht weh, denn den Dreck sehe ich während der Fahrt selber nicht. Hinter meinem Bruder und mir hat sich auch keine Schlange anderer Zweiradler aufgestaut, da Roland und ich ja nicht im Stil des Rattenfängers unterwegs waren. Es war heute ganz ehrlich ein ziemlich ruhiger Genussfahrtag.
  23. 1 point
    ok, danke für die Infos. werde mich dann mal die tage daran machen!
  24. 1 point
    Meist bin ich Verkäufer von Motorrädern, die meiner Frau oder mir gehörten. In den letzten Jahren war das ein Liebhaberstück (Yamaha Diversion 900s knapp 17 Jahren in meinem Besitz) , eine erst 3 Jahre alte Diversion 900s, einer 600er Yamaha Fazer und 2 Tiger Explorer. Alle für ihr Alter mit hohen Kilometerständen und Top gepflegt, zugelassen und immer mehr als 1 Jahr HU. Ohne Ausnahme wurden alle an den jeweils ersten, der kaufen wollte, verkauft. Im letzten Fall allerdings (Explorer) zu einem sehr guten Preis vom Dealer eingetauscht. Der beste Verkauf war für mich und den Käufer der der Yamaha. Er hat die Maschine vorher nie gesehen und sie von einer Spediton über Nacht holen lassen. Am nächsten Tag rief er an und fragte mich, wie man einen solchen Schatz überhaupt hergeben könnte. Ich möchte damit nur feststellen, dass es außer mir mit Sicherheit eine Vielzahl von Verkäufern gibt, die ehrlich sind. Dass sie den höchsten erzielbaren Verkaufspreis wollen- der Käufer den niedrigsten Kaufpreis liegt in der Natur der Sache. fredis-garage
  25. 1 point
    Servus Eugen, dabei auch ab und an mal in den Rückspiegel geschaut? Das Gros der Mopeds ist heute doch wohl neuGierig deiner Schönheit hinterher gefahren!
  26. 1 point
    Hier vor Ort nimmt Triumph um die 95€ die Stunde. Bei den Wartungsarbeiten sind die AW-Zeiten schon recht straff gehalten. Luftfilter bei jeder Wartung, also schön Tank entleeren und demontieren. Eventuell Drosselklappen synchronisieren, sonst geht's mit dem Testprogramm am Triumph-Rechner auch nicht weiter. Wer bei ner Explorer mal Ventile selbst geprüft oder gar eingestellt hat, kann sich über nur 3h bei Wartung mit Prüfung, aber ohne einstellen, berechneter Arbeit eigentlich freuen.
  27. 1 point
    Was du beschreibst, deutet auf Störungen vom Display her hin. Aus meiner Sicht gibt es zwei Optionen: Den Abstand zum Navi vergrößern bzw. dessen Kabel anders verlegen - manchmal reichen ja schon fünf oder zehn Zentimeter - oder eine Abschirmung basteln. Als Test würde ich mal Kabel oder/ und Display in kräftige Alufolie einpacken. Versuch macht kluch! Gruß, Amadeus
  28. 1 point
    Sorry, der Fehler liegt eindeutig bei mir. Bin dauernd davon ausgangen, dass bei 16000 auch das Ventilspiel eingestellt wird. War aber falsch. Ansonsten sind die vorgesehenen Arbeitspunkte in der Leistung enthalten. Nebst neuer o.g. Reifen icl Montage etc. Könnt euch also wieder beruhigen. Frohe Ostern
  29. 1 point
    Oh Gott, ich hatte heute 3 Thüringer auf dem Grill, bin ich nun Schuld Habt Spaß und bleibt alle heile, ich düse am Sonntag für 14 Tage nach Ligurien
  30. 1 point
    Ich würde es gar nicht anders versuchen, als mit ausgebautem Motor, zumal bei abnahme des Zylinderkopf die Laufbuchen neu eingeklebt werden sollten. Allerdings ginge die Maschine, soweit bei einem Händler gekauft, auch direkt an diesen zurück, entweder zur fachgerechten Beseitigung des Mangel oder als Rückgabe.
  31. 1 point
    Hallo Micha, wenn die Kupplung (warum auch immer) nicht sauber trennt, hilft der beste Schalthebel nichts. Hast du die originalen Brems- und Kupplungshebel dran? Wenn nein kann es sein dass zu wenig Hebelweg zur Verfügung steht. Ich habe ganz bewusst von Zubehör wieder auf Original zurückgerüstet. Funktioniert wesentlich besser. Du hast nur folgende Ursachen: Der Hebelweg muss ausreichend sein, das kann mit dem Kupplungsspiel eingestellt werden. Der sollte nur minimal sein. Das Motoröl sollte immer knapp unter oder genau Maximum sein. Je weniger Öl, desto schwieriger ist der Leerlauf zu finden. Die Ölsorte hat auch eine große Wirkung. Bei mir tut das MOTUL 300V 10W-40 sehr guten Dienst, andere berichten auch von guten Erfahrungen mit Castrol. Nicht zu niedertourig fahren, damit genug Öl an der Kupplung ankommt. Wer bummelt bekommt manches Mal eine trockene Kupplung, die dann kleben kann. Auch zu altes Öl kann das auslösen. Am besten also einen Ölwechsel machen. Gruß Holger
  32. 1 point
    Moin, ich würde den Leerweg am Kupplungszug reduzieren und unbedingt prüfen, ob am Schalthebel/ -gestänge etwas locker oder verbogen ist... Alles Andere sieht man leider erst an der Schaltwalze oder Schaltklauen und dafür müßte das Getriebe geöffnet werden. Schöne Grüße Jens
  33. 1 point
    Moin! Sodele, der fast tote Tiger lebt wieder! Nach eingehender Reparatur und Revision des Motors, Überholung des Fahrwerks und der Bremsen sowie mannigfaltigen kosmetischen Arbeiten, neuer Auspuffanlage, Vergaserrevision, neue Reifen, neue Bremsscheibe hinten, etc. steht sie wieder richtig gut da. Es fehlt noch an einer zylinderselektiven Vergasereinstellung mit Mehrgastester, ist aber fest in Planung. Freue mich auf eine abwechslungsreiche Saison mit meiner T400 und meinen zwei T300! Gruß Nils
  34. 1 point
    Ich muss da auch mal hin... danke... werd´s mir notieren, Amadeus! So, das hier dürfte etwa Euer gewohnter Schwierigkeitsgrad sein. Wo warte ich hier mit dem Mopped auf die Fähre? Grüße! Marc
  35. 1 point
    Bitte nicht an der Anschlagschraube oder dem Gaszug rumfummeln! Die ECU steuert die Leerlaufdrehzahl automatisch. Ziel sind ca. 1200RPM. Der eingebaute Triumph-Drehzahlmesser ist kein genaues Messgerät. Bei tatsächlichen 1150-1200RPM zeigt meiner nur ungefähr 1000RPM an. Der wahre Wert lässt sich nur mit Software (in diesem Fall TuneEcu) auslesen. Ich hatte auch Leerlaufprobleme, als ich meine 885er vor 2 Jahren bekommen habe. Wichtig ist vor allem ein Ansaugtrakt, der keine Nebenluft zieht und ein funktionierendes IACV (Leerlaufventil). Klassische Undichtigkeiten sind die Ansaugkrümmerdichtung (kostet bei Triumph nur 2-3 Euro), die Schläuche vom IACV (sind zwar Plastik, die Anschlussmuffen sind aber aus Gummi und reissen ein). Hier hilft dickwandiger temperaturfester Silikonschlauch mit 6mm Innendurchmesser (Meterware)als Ersatz. Auf knickfreie Verlegung achten! Am IACV gibt es noch einen O Ring sowie eine Dichtung zum Luftfiltergehäuse, die gerne verlorengeht. Ganz selten können die O Ringe der Einspritzdüsen vergammeln und dadurch Nebenluft ziehen. Bitte auch den Luftfilterkasten mit allen Anschlüssen kontrollieren. Links (in Fahrtrichtung) ist der Schlauch für die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen, rechts ein Ablaufschlauch für Öl, der zur Schwinge hinunterführt und unten verschlossen ist sowie der dünnne Schlauch für den Benzindruckregler. Wenn du diesen Schlauch nicht mehr hast, muss der Anschluss verschlossen werden. Die Gummistutzen mit den Federringen am Luftfilter können auch einreissen/gequetscht werden.und schlecht sitzen. Rechts am Luftfilterkasten sitzen 2 Sensoren - der Ansaugluft-Temperatursensor und der Luftdrucksensor, der nur mit einer Gummitülle gesteckt ist - Auch die Stecker/kabel kontrollieren. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich das TuneEcu-Kabel zu besorgen, einen TPS Reset zu machen sowie das Drosselklappen-Potentiometer zu testen. Im Forum und auf der TuneEcu Website gibt es genug Infos dazu. Mit TuneEcu lassen sich auch sämtliche Sensorwerte anzeigen, denn defekte Sensoren haben natürlich auch Einfluss auf den Motorlauf. Bevor mit TuneEcu herumgefummelt wird, sollte aber alles andere im Ansaugtrakt in Ordnung sein. Im Werkstättenhandbuch ist die Funktion des Einspritz/Leerlaufsystems gut beschrieben.
  36. 1 point
    Mein Voltmeter zeigt bei mittleren Drehzahlen ca. 14V an. 1 Scheinwerfer und 1 TFL und natürlich die Rücklichter. Prooiler vernachlässige ich mal. Das Voltmeter ist aber nicht an der Batterie sondern am Aux Stromkreis angeschlossen. Das heisst Heizgriffe & Co. Die billige Electrex Lima funktioniert in dieser Konstellation schon über 3 Jahre.
  37. 1 point
    Moin Mike, meine 955er mit Bj 2001 hatte noch einen richtigen Lichtschalter, sodaß TFL einfach nachrüstbar war. Ich habe nach der abgerauchten Lima 1. wieder eine originale Lima eingebaut (teuer, aber der Fachmann für E-Motorreparaturen bis 6KW wollte da nicht drann, da jeder Isolierlack auf der LIma leidet wegen unzureichender Kühlung), 2. den Regler gelassen wie er war, 3. eine neue Markenbatterie eingebaut und 4. den Ladestromumbau mit tauglichem Material gemacht. Die Nachbau-Limas aus der E-Bucht sind mies gemacht und der Lack hält nicht. Außerdem haben die Dinger Probleme die Nennleistung zu erreichen. Daher spart man damit definitiv nix. Schöne Grüße Jens PS: wegen des fehlenden Lichtschalters besorge dir doch eine geeignete rechte Armatur einer 955er oder 885er Tiger, Speedtriple usw.
  38. 1 point
    Das glaube ich nicht. Das Pfeifen des Motors gehört für mich zu dem charakteristischen Klang, weswegen ich mir auch einen Trippl gekauft habe
  39. 1 point
  40. 1 point
    hallo @ All ich warte noch auf die Buchungsbetätigung....angedacht ist das Wochende vom 6 - 8 september 2019 mit ca 10-12 Personen -klein aber fein wie immer ...wäre das OK ???
  41. 1 point
    Ich finde das funktioniert wie bei anderen Mopeds mit Kette. Grüße Ernst
  42. 1 point
    Nö, bei weitem nicht. Zum einen gibt es reichlich Beiträge dazu im S1000 Forum. Also auch bei der R und der RR gibts das, bei den S1000 Motoren eben. Zum anderen gibt es Null Rückmeldung von den Händlern. Da ist ein Einzelfall mal was ganz anderes. Mir gefällt das nicht, BMW braucht man nicht zu fragen, die sagen es ist alles i.O. Ich als Maschinenbauer sehe das aber gänzlich anders. Und...man findet immer mal eine S1000 zu kaufen, die irgendwo um 50tkmgelaufen hat, und bereits ein neues Getriebe spendiert bekommen hat.... weshalb nur? Meist ist es der 4. Gang der Probleme macht. Auch bei niedrigen Laufleistungen zwiachen 10tkm und 30tkm gibts genug Foreneinträge über rausspringende Gänge oder sogar Zahnausfall. Aber grundsätzlich hast du Recht, BMW sagt zu den ganzen Fällen immer, es sind bedauerliche Einzelfälle... Ich habe schon meine Fühler ausgestreckt, ohne Grund behaupte ich swas nicht. Die S1000 sind tolle oder sogar ein fantastisches Motorräder, aber es ist halt nicht alles Gold was glänzt...jedes Ding hat seine Schwachstellen.
  43. 1 point
    Hallo! Ich hab bei der Firma MV Motorsport Technik GnbH etwas gefunden. Fußrastentieferlegung mit den original Fußrasten.
  44. 1 point
    Inzwischen habe ich einige Erfahrung mit dem ST-901 sammeln können. Mein Hauptziel, war die Daten nicht auf dem angebotenen chinesischen Server zu speichern, sondern dafür einen eigenen Server zu verwenden. Die erste Schwierigkeit ergab sich aus der Dokumentation. Irrtümlich bin ich davon ausgegangen, dass der Tracker nur feste IP-Adressen für den Server bedienen kann. Dem ist nicht so. Man kann durchaus eine dynamische IP-Adresse z.B. über DYNDNS oder Speed-DNS mit diesem Trecker bedienen. Der Konfigurations-Befehl über SMS sieht zum Beispiel wie folgt aus: 804xxxx meinedomain.spdns.de 5013 Laut Dokumentation leitet der Befehl 804 normalerweise die Programmierung der IP-Adresse für den Server ein. Es funktioniert aber auch mit einem Domain-Namen. xxxx bedeutet dabei das Passwort für den GPS-Tracker. Danach folgt der Name für die dynamisch gehostete Domain so wie die Nummer für den Port entsprechend dem h02-Protokoll. Die eigentliche Server-Software von traccar.com (kostenlos) habe ich auf einem Raspberry Pi installiert und diesen betreibe ich hinter meiner Fritzbox. Selbstverständlich muss auf der Fritzbox eingangsseitig der Port 5013 freigegeben werden. Falls man von außerhalb auf den Server zugreifen möchte, ist es erforderlich auch den Port 8082 durchzuschleifen. Dann kann man z.b. auf dem Browser den Standort grafisch in einer Karte sichtbar machen bzw. die Fahrt verfolgen. Wenn man nun mit RCONF per SMS den ST-901 nach seinen Parametern fragt, erhält man als Antwort die IP-Adresse des Servers. Ist die IP-Adresse nicht mehr erreichbar versucht er über den Namen automatisch die nächste dynamische IP Adresse zu ermitteln. So sieht man im Falle einer Fritzbox automatisch alle 24 Stunden eine neue IP-Adresse. Fazit: man kann diesen Tracker mit etwas Mühe so betreiben, dass kein Dritter Anbieter die Daten bekommt sondern man hat vollständig die eigene Hoheit über die Daten. Falls jemand Interesse an dieser Lösung hat gerne per PN und dann gegebenenfalls telefonisch. Gruß Andreas.
  45. 1 point
    Es gibt so Reifen, die einfach keinen Grip aufbauen. Zu heiß oder kalt gebacken oder was auch immer, einfach eine Fehlproduktion. Ich würde aus psychologischen Gründen den Satz auf eine andere Marke wechseln. Normal würde sicher der Vorderreifen reichen. Die Sella Runde hat teilweise einen beschissen glatten Asphalt. Das hat nichts mit dem Reifen zu tun. Da rutscht jede Mischung, auch Sportreifen. Anschließend ist man verunsichert und hört die Flöhe husten, fährt wie auf Eiern und meint bei jeder Bodenwelle, es würde rutschen, tut es aber nicht. Kenne das Problem, hat sich von alleine wieder gegeben. Als ich dort meinen Rutscher hatte, habe ich erst mal angehalten und den Grip der Strecke kontrolliert. Er war praktisch nicht vorhanden. Das wurde mir auch schon von anderen mehrfach bestätigt. Gruß Holger
  46. 0 points
    Ansage!!!!! 1. Ist noch nicht mal klar ob überhaupt und wenn ja, was kaputt ist 2. Auch in Marokko gibt es Werkstätten die Defekte reparieren können. 3. Es ist noch überhaupt nicht klar ob er in diesem fremden Land "festhangt" 4. Über ADAC oder eine anständige Auslandsversicherung können auch Teile nach Marokko geschickt werden. 5. Wenn ich beides nicht habe oder nicht abschließen möchte fahre ich besser nach Österreich oder bleibe zuhause. 6. Ich hoffe es wird bei solchen Reisen kein "Notfall" eintreten. Ansage Ende!!!! Für alle die mit dem "Vogel" auf meinen Post reagiert haben. Genau DAS habe ich von euch erwartet. Ist immer wieder schön zu sehen wie "Meinungsmache" zu gestalten ist. Einer vorneweg, alle anderen "Nichtdenkenden" hinterher. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen. Viel Spaß beim Messer wetzen und aufregen 🤣
  47. 0 points
    ... und wo ist der Notfall? Ist ja ne Überschrift wie in der Bildzeitung.
×
×
  • Create New...