Jump to content
Hello World!

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/15/2019 in all areas

  1. 3 points
    Dann bist Du einfach zu jung oder hast gar keinen Dödel
  2. 3 points
    Der Diesel ! Nochmals Sorry, aber Rücksicht ist immer erwünscht und für mich selbstverständlich . Das begleitet mich schon mein ganzes leben und nicht nur beim Motorradfahren - denn ich wurde so erzogen, auch von manch gestrenger Frau in meinem leben. Aber es sind eben nicht nur die einzelnen bescheuerten Krawallos mit ihren " wenns hoch kommt " 500 bis 3000km im Jahr. Wenn es nur diese wenigen gäbe, käme keiner auf die Idee wegen diesen eine Strecke zu sperren oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen. Es ist die große Masse von Motorradfahrern, welche auch durchaus vernünftig ihrer liebgewonnenen Leidenschaft nachgehen. Da wird stolz berichtet von jahresleistungen mit weit über 10 T km oder Tagesleistungen von locker 500km. Ja wo fahren die denn alle ? Doch nicht auf dem Mond, sondern da wo es schön ist und zu ihrem reinen Vergnügen .... und eben auch dort wo Menschen leben . Es gibt keine Lösung. Die Menschen werden immer mit den Finger auf uns zeigen, egal was wir tun. Wir sind um des reinen Fahrens willen unterwegs und genau das ist das Problem. Die Menschen sind mit dem Auto geboren und über die Jahrzehnte aufgewachsen und es ist für sie etwas vertrautes /selbstverständliches , weil ein jeder eines hat. Aaaaber die allerwenigsten können sich mit einem Motorradfahrer identifizieren. Der ist der Böse, der stört mich in meiner Ruhe und Erholung. Das geht sogar soweit, dass wenn wir zügig die Dosen auf der Landstr. überholen, schon allein deswegen einen schlechten Ruf bekommen. Ich will wirklich niemanden zu Nahe treten. Ich mag Motorradfahrer sehr. Ich selbst bin ab und an mit einer meiner Karren eine Wildsau und sehe manch tolle Straße als mein persönliche privatstraße ..... jetzt weiß ich auch nimmer weiter Nur schuldig fühle ich mich halt nicht., ich wurde maximal von irgendwelchen dunklen Mächten dazu verführt. Grüße gerhard mit 15 T km im Jahr
  3. 2 points
    Neulich im Nachbarland... Hier ein paar Bildimpressionen von meiner Spontantour vor 2 Wochen nach Polen. Auf dem verschlammten Weg ist mir mein Mütchen doch ziemlich klein geworden. Ganz allein auf mich gestellt, weit entfernt von der Heimat und der fremden Sprache und Gebräuche nicht mächtig. Aber ist ja noch mal gut gegangen, hehe... Weiter ging es zu einem Aussichtsturm an der Warthemündung, später über Küstrin zurück ins Heimatland. Hier wurde dann kurvenreiche Strecke ( jaja,... das geht tatsächlich in Brandenburg) ins Navi eingegeben, und es ging beschwingt nach Hause. Gruß Uwe
  4. 2 points
    Hallo Jürgen, wenn die Klebestelle nicht wär', dann hätte ich mir kein neues Teil besorgt. wenn die Klebestelle nicht wär', dann würde ich dieses Teil nicht so günstig anbieten. Gruß aus dem Nordwesten der Republik Norbert
  5. 2 points
    Ok, dann sind die Viecher dank ihrer übergroßen Topcases bis hier her gelatscht
  6. 2 points
    Hallo Ehrlich gesagt bin ich darüber sehr froh das die sich immer an den gleichen Stellen tummeln. So habe ich meine Strecken im Bayerischen Wald und angrenzenden Oberösterreich bis auf wenige andere für mich. 😜 Hat auch den Vorteil wenig Polizei und weniger genervte Anwohner. 👍
  7. 2 points
    Tach Matthias, ein für dich ernsthaftes Problem bedarf hier keiner Entschuldigung. Hast nix falsch gemacht, auch wenn dein Anliegen hier - auch durch mich - als Steilvorlage zu manch einem eher belustigten Beitrag gefunden hat. Eins der wenigen Themen in diesem Forum, dass sich so eher mit der persönlichen "Software" als mit technischer Hardware befasst. Ist so rein von daher eben eher zu einem "Ausreißerthema" geworden Dein Ansatz, zu deiner Problematik einen versierten Sattler aufsuchen zu wollen, dürfte absolut zielführend sein. Ist beileibe ja nicht das einzige Thema hier, welches sich mit dem Sitzkomfort befasst. Die Einstellmöglichkeiten zur individuellen Ergonomie auf dem Motorrad sind in den letzten Jahren zwar deutlich besser geworden, doch alles eben auch nur in kleinen Schritten und beileibe immer noch weit ab von einer Optimierbarkeit für jedermann. Sollten dir Fragen aufkommen zu dem von mir angeführten Sattlerbetrieb, jederzeit gerne über PN und dann auch ggfls. über Mobil möglich. *good luck* Ralph.
  8. 2 points
    Hallo Matthias, ich kenne das Problem. Zwar in erster Linie vom Radfahren, aber auch vom Motorradfahren. Meiner Erfahrung nach liegt es oft an der Bekleidung, sprich Hose. Mit meiner alten Fahrerhose hatte ich immer wieder besagtes Problem. Nach dem Wechsel auf eine neue, im Schrittbereich großzügiger geschnittene Hose hat sich das Problem weitgehend erledigt. Oder trage mal Boxershorts als Unterwäsche. Das könnte auch schon eine Verbesserung bringen. Gruß Wilfried
  9. 2 points
    Lösungansätze: 1. beim Fahren nicht so gaaaanz hauteng bis knartsch vorne an den Tank rutschen 2. sich entscheiden wollen ob Links- oder Rechtsträger (Mittenträger überrascht dann schonmal eher der Schlaf) 3. über ein Suspensorium nachdenken 4. beim Motorradfahren mehr auf die Straße konzentrieren, weniger auf die Belebung der Bürgersteige 5. nur im emotional ausgeglichenen Zustand Motorrad fahren 5. Danke für deine "Problem"einstellung, da wäre ich nach bisherigen fast 200.000km im Sattel kaum selbst drauf gekommen. Gruß aus dem Pott in den Pott von
  10. 2 points
    Grundsätzlich: - Tyre öffnen - "Extras" - Google Maps Schlüssel anklicken - neues Fenster: Zeige mir die Vorgehensweise lesen----Projekt klicken - dann unbedingt alle 3 Optionen "Mapes": Routes" und "Places" anklicken. So funktioniert Tyre wie zuvor und zeigt die genauen Strecken an...... In meinem Blog (http://www.fredis-garage.de/2019-07-26/389-Ersatz-fuer-Tyre,-bearbeiten-der-mit-Tyre-erstellten-Routen.html) habe ich es etwas präzisiert fred
  11. 2 points
    Ich gehe bei meinen Aussagen immer von Ortschaften, und vor allem kurz davor und kurz danach aus. Außerorts schau ich persönlich ob da Häuser stehen, und oder Personen unterwegs sind. Ich werde zwar dann nicht langsamer in dem Bereich, aber ich lasse mehr Rollen und gebe nicht soviel Gas. Ich wohne selber Ortsausgang. Und das ich an einen Feiertag, um diese Zeit gerade etwas emotional und genervt schreibe, liegt daran das ich gerade wieder aus genau diesen Grund geweckt wurde. 😒 Vollgas raus aus der Ortschaft. Abgesehen davon wäre nach dem Ortsschild noch 1 km 70 auch wegen Anwohner. Voidepp. Einfach Bisse gegenseitig Rücksicht nehmen. Die Display sollen einfach nur das bewirken, das man ein wenig mehr Zurückhaltung übt. Ist wie bei den geschwindigkeitsdisplays. Auch da merkt man das es solange die stehen, langsamer gefahren wird im Durchschnitt.
  12. 1 point
    Hallo liebe Tiger Freunde, nach 2 Jahren Pause bin ich nun wieder stolzer Tiger Besitzer. Nach 2 sehr schönen Jahren mit einer R1200GS LC habe ich mir jetzt eine 1200er Tiger XCA gegönnt. Bin sehr gespannt auf die nächsten Kilometer und freue mich wieder hier zu sein. VG Andreas
  13. 1 point
    Moinsen, da ich einige Jahre in der Reifenindustrie gearbeitet habe, kann ich bestätigen, dass es verschiedene Qualitäten gibt, OEM und andere. Der Unterschied liegt in den Fertigungstoleranzen (Rundlauf, etc.). Egal welche Qualität, alle erfüllen die gesetzlichen Anforderungen! Normalerweise hat jede Qualität seinen eigenen Vertriebsweg, machmal kann auch mal etwas „schief gehen“ 😎 Gruss Martin
  14. 1 point
    Keins der Kabel hat Verbindung zur Masse. Ist also eigentlich Wurscht wie rum das verkabelt wird. Hab nen Trockenlauf mit separater Batterie gemacht. Egal wie rum angeschlossen, die Griffe werden warm. Somit erstmal alles gut. Vielen Dank für die Tipps! Holger
  15. 1 point
    Moin! Um mal aufs Thema zurückzukommen: Ich hab meine TEX gestern von der 3. Jahres-Inspektion abgeholt (gut 24Tkm). Ist jetzt wenig aussagekräftig, da noch Reifenwechsel und Wechsel der Gabelsimmeringe dabei war, aber ich bin wieder sehr zufrieden mit der Arbeit. Reifen sind richtig geil (Michelin PR5 Trail), Gabel ist wieder knackig und dicht und der Spaß hat nur gut 440,- Euro gekostet. Ich hatte mit mehr gerechnet... Unverschämt finde ich dabei nur den Preis von T für die Gabelsimmeringe. Fast 100,- Euro zzgl. MwSt. Die Dinger kosten im Ek sicher keine 10,- Euro. Aber dadurch wird der Preis meiner Werkstatt nur noch besser find ich. P.S.: Die haben immer noch eine wie ich finde schöne schwarze T400 mit BOS-Pötten auf dem Hof stehen für schlappe 1000,- Euro
  16. 1 point
    Schaut mal da! https://www.motorparts-online.com/de/triumph/tiger/1999-2001/fahrerhandbuch/201392757
  17. 1 point
    Hallo, habe heute die Probefahrt mit einer 2019er Tiger 1200 XCA gemacht. Ich fand die Fahrt super. War gut eine Stunde unterwegs und fand Sitzposition, Windschutz, Bedienung und vor allem die Laufruhe des Motors, einfach super. Der Durchzug im unteren Drehzahlbereich ist bei meiner GS einfach besser, aber ansonsten gefällt mir der ruhigere Lauf doch sehr gut. Auch empfand ich die Tiger jetzt nicht als unhandlicher als meine BMW. Optisch insgesamt ist die Tiger sowieso geiler, aber das liegt wie alles ja immer im Auge des Betrachters. Der Händler hat mir ein sehr gutes Angebot gemacht und so werde ich jetzt eine Nacht unruhig schlafen und dann evtl. wieder ein Triumph Fahrer werden.
  18. 1 point
    Servus zusammen, ich bin ja am Wochenende erst nach 7 Tagen Vogesen mit unserer Karin (Tigerlilli) zurückgekommen - werde aber versuchen mich bei der Tour mit einzumischen
  19. 1 point
    Hallo zusammen! Es führt im Forum immer zu leidenschaftlichen Diskussionen, wenn es um Reifenfreigaben geht. Ganz neu ist nun gesetzlich geregelt, wie bei abweichenden Reifengrößen zu verfahren ist. Bisher hat eine Freigabe des Reifenherstellers zum entsprechenden Motorradmodell ausgereicht. Bisher....... Im neuesten Verkehrsblatt, auch auf der App von "Motorrad" nachzulesen, steht beschrieben, dass ab 2020 eine abweichende Reifengröße eintragungspflichtig ist. Es muss bei TÜV, Dekra oder GTÜ begutachtet werden und eingetragen werden. Die Regeleung gilt für alle Reifen ab Herstellungsdatum 2020 und ab dem Jahr 2025 für alle Reifen. Wird dies nicht beachtet, führt die Missachtung unweigerlich zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Viele Grüße joe
  20. 1 point
    Servus Helmut Ein herzliches Willkommen Ich sitze seit 10 Jahren im , richte aber immer noch das Treffen in Wieselburg aus, weil Tigerfahrer immer zusammenhalten! Bist auch gerne Willkommen!👍
  21. 1 point
    denkfehler... nur um Blechdicke des Hebel..
  22. 1 point
    Never be forgotten Rgds Daniel
  23. 1 point
    Probier es doch einfach mal aus! Bei der Häufigkeit der Kontrolle sollte sich bald eine Gelegenheit ergeben. Und das die Aussage der Polizei rechtsverbindlich ist, ist so nicht ganz richtig. Auch hier wird man ohne nachvollziehbar Beweise nicht bestraft. Ich hatte den Fall mal, da haben 2 Polizisten! in einem Streifenwagen behauptet, ich wäre bei rot über die Ampel (Auto) gefahren. Sie sind mir nachgefahren und haben mich eingeholt. Mein Anwalt und ich konnten dann nachweisen, daß die Beamten die Haltelinie gar nicht sehen konnten und somit auch den Rotlichtverstoss zeitlich nicht einschätzen konnten. Damit war die Sache vom Tisch! in dem hier beschriebenen Fall stünde Aussage gegen Aussage (du bist natürlich nicht zu schnell gefahren) und somit wird nichts passieren. Ich würde auch um eine Person, die mir plötzlich vors Vorderrad springt einen Bogen machen, hat man beim Sicherheitstraining so gelernt.
  24. 1 point
    Nach 13.800km habe ich die Scorpion Trail 2 nun ersetzt. Profil wäre wohl noch für ca. 2.000 km bis zur Verschleißgrenze da gewesen, aber die Reifen waren nach zuletzt viel Autobahn und beschaulicher Landstraße eckig, so dass in Schräglage ein blödes, kippliges Gefühl auftrat. Und ja, ich habe den Reifen über 10.000km mit dem Flickproppen aus Schottland gefahren, kein Druckverlust Und ja, ich bin zwischendurch auch durchaus zügig z.B. auf dem Harz-Ring im Grenzbereich gefahren, auch das geht super mit diesen Reifen Gruß: Thomas
  25. 1 point
    Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass Post kommt.
  26. 1 point
    So, jetzt steht nur noch die 1000km Heimreise an. Hinten ist der Wild dann nach etwa 6500km komplett durch, vorne dagegen kaum abgefahren, vielleicht 1mm ist weg. Ich hab aber auch keine Pässe gejagt, auf Asphalt nur entspanntes Kilometer fressen und halt etwa 1500km Offroad. Der Asphalt ist in Island oft extrem rau, er frisst förmlich Reifen. Offroad war von festen gravel-roads bis F208 einmal komplett durch incl. allen Furten. Auf der F208 hat man von grobem Schotter bis feinstem Lavasand alles dabei. Gerade im tiefen, losen Kiesel der Furten hat der Reifen einen super Job gemacht, im Offroad-Modus wühlt sich die fette Explorer sogar mit Gepäck souverän durch, selbst Kanten am Rand vom Wasser stören nicht. Und durch teils knietiefes, ein erwischtes Loch war sogar deutlich tiefer, Wasser fahren ist auch eine Erfahrung, die jeder selbst gemacht haben muss.
  27. 1 point
    Dankeschön. So langsam wirds. 🙈 Ich werde noch den Sattel ausnehmen und den Lenker verlegen lassen.
  28. 1 point
    @Gsiberger und @Silver Rider, ich bin ganz bei Euch. Und es gibt viele Strecken, die man nicht gut "umgehen" kann, weil sie das eigentliche Ziel sind. Da sehe ich auch keine wirkliche Lösung außer der möglichst große Zurückhaltung bei der Gashand. Als Ausgleich gehe ich in gewissen unregelmäßigen Abständen auf eine abgesperrte Rennstrecke, um die Sau raus lassen zu können. Ja, kostet nicht unbedingt wenig, aaaaber: 1) Anschließend bin ich erst mal für geraume Zeit vom Heizen geheilt, da macht das gemütliche cruisen gleich wieder mehr Spaß. 2) Ist mit erheblichem Sicherheitsplus zu sehen, da kein Gegenverkehr, dafür aber Auslaufzonen bestehen und die medizinische Versorgung im Fall der Fälle (mir noch nie passiert) direkt vor Ort ist. 3) Ich störe dabei keinen Anwohner, die gibt es da einfach nicht. Ansonsten stelle ich mir immer wieder die Frage, warum ich auf meinen Ausfahrten in unseren deutschen Mittelgebirgen sehr selten auf andere Motorradfahrer treffe. Die sehe ich immer nur massenhaft auf den bekannten Hauptstraßen. Die schönen kleinen Nebenstrecken mit wunderbarer Gegend habe ich meistens für meine Truppe und mich alleine. Kann denn heute keiner mehr eine vernünftige Tour planen und Karte lesen? Alles nur noch zu 100% nach Navi, die alle über dieselbe Strecke schicken? Gruß Holger
  29. 1 point
    Warum nicht gleich ganz weg? Ist doch eh nutzlos. Und bevor ich da mit verschiedenen Längen experimentiere... Der Franzose war ein Belgier, Gaston Rahier. Leider schon lange verstorben.
  30. 1 point
    Hallo Themenstarter , vielleicht kann zu den Sitzbank-Tips eine aufrechtere Oberkörperhaltung helfen, Dein Problem zu lindern. Höhere Riser und Lenker optimal zu Dir ausrichten bringt Dich zu einer besseren Sitzpos. mit t weniger Druck auf's Gemächt. Denk mal drüber nach. Gruß
  31. 1 point
    Erreicht die Frau nicht, weil die Sitzbank genauso breit ist wie die Originale Sitzbank und sich dadurch das Schrittbogen Maß nicht nicht verändert. Wir haben beide Varianten zu Hause, die niedrige Sitzbank bring leider für die Frau kein merklichen Vorteil. Beim Stammtisch haben wir das gleiche noch mal, das die niedrige Sitzbank nicht den gewünschten erfolg bringt. Hier mal ein Link zu dem Thema! https://www.fembike.de/bike-fashion/motorrad/down-to-earth-motorrad-tieferlegung-vom-werk
  32. 1 point
    Alles was unter 60 ist, befindet sich noch im Kleinkinderalter! 💀😄
  33. 1 point
    Allmächdd, des is fei werkli a Senflodn, des aanzige gschaide wos der dou fern Dudlsoog kaafn koust is.. die Lederpfleche fir 23,50€ , den Rest koost vull in Botschamber kibbn....odder an di wändd nogln... Nix fer ungut Maig
  34. 1 point
    Sorry aber es fehlt dir der nötige Weitblick über deinen Tellerrand hinaus. Hier geht es doch nicht um einen Einzelnen wo der gerade fährt. Es geht auch nicht um die wenigen Motorradfahrer welche rein zweckgebunden für Besorgungen oder auf den Weg in die Arbeit unterwegs sind. Es geht doch um das große Ganze. Motorradfahrer die in Massen rein zu ihrem Vergnügen unterwegs sind ..... und genau das verursacht enormen Lärm für Anwohner. Aber auch wenn rein theoretisch alle mit Serienpüffen unterwegs sind und sich mit Gasaufreisen zurück halten. Genau da beginnt aber für mich der Teufelskreis. Eine riesige Industrie - nicht nur die Hersteller heißer Öfen - lebt gut davon. Also die Hoteliers , die Gastronomie und so fort..... ja auch zuweilen die Polizei. ....... und jetzt schreit auf einmal alles nach RUHE Ja wie soll das denn gehen. Mit Displays sicherlich nicht - wer das glaubt, glaubt auch noch an die Zahnfee. Oder soll ich lieber sagen an das Gute im Motorradfahrer . Dergleichen passiert es in schönen heimischen Gegenden, wo sogar ein regionales Radio mit markigen Worten ( wie Marktgeschreie) zu einer Bikerausfahrt mit möglichst 1000 Fahrern aufruft. Ihr Schlachtruf " born to be wild " Der Landkreis Hersbrucker Land hat die geplante organisierte Einfahrt in ihren Bereich verboten. Jetzt weichen sie aus in den ruhigen Süden von Nürnberg, zu einer Brauerei nach Thalmässing ..... da brummt dann das Geschäft. Erinnert mich bisserle an Goethe .... " die ich rief die Geister usw. " grüße gerhard ...... der das heuchlerische Geschrei über zu viel Lärm der Motorradfahrer - von so manchen Motorradfahrern selbst - nicht mehr hören kann. ja dann bleibt doch einfach mal zu Hause.
  35. 1 point
    Absolut! Sehr geil! Farbe noch in dem blau der Tank Aufkleber, dann siehts scharf aus
  36. 1 point
  37. 1 point
    Und was willst du mir damit sagen??? Hier weiss keiner wo ich fahre. Du weißt auch nicht wo ich mich zum grossteil rumtreibe. Wenn du nicht daran glaubst ist es auch dein gutes Recht. Aber was hat USA oder so mit hier zu tun. Äpfel und birnen.
  38. 1 point
    Moin, wir haben einen anderen Lenker auf der Tiger 800 meiner Freundin montiert. https://www.lsl.eu/128axb3-lsl-konifizierter-lenker-xb3-28-6-silber.html Das hat ebenfalls sehr geholfen.
  39. 1 point
  40. 1 point
    Hallo Anjiuna Herzlich willkommen Wünsche dir viel Spass und allzeit gute Fahrt mit dein neuen Motorrad Liebe Grüsse aus dem Bündnerland Marcel
  41. 1 point
    Ist schon jemals ein Prüfer deswegen zur Rechenschaft gezogen worden? Im Zweifelsfall ist immer der Halter/ Fahrer dran. Ich erinnere mich an einen Fall eines Arbeitskollegen, dem unmittelbar nach der Prüfung auf der Heimfahrt der Bremsschlauch geplatzt ist. Beim TÜV war ja alles in Ordnung, an "die " kommt man nicht ran. Trotzdem Hut ab für den Umbau und den Mut, das überhaupt anzugehen. Sowas verdient eigentlich eine Eintragung. Düse
  42. 1 point
    Hallo Helmut, herzlich willkommen hier im Tigerhome. Das Treffen in Wieselburg kann ich augrund mehrjähriger Teilnahme nur empfehlen. Liebe Grüße aus dem Wiener 21. Bezirk Martin
  43. 1 point
    ... sorry, genau DAS ist das Ding der Explorer. Wenn du an deiner Explorer nicht dieses Gefühl hast, dann ist an deiner Explorer etwas faul. Ich pers. kenne kaum ein Motorrad, welches untenrum (knapp über Standgas) so smooth zu fahren ist. Habe mich bei diesem, meinem damaligen Motorrad (TEX 2013) in den Alpen beim Kehren-/Kurven fahren immer wieder positiv gewundert, mit welch niederer Drehzahl ich sorglos aus Kehren fahren kann.
  44. 1 point
    Danke für den Bericht. Man kann in jeder Suppe ein Haar finden. Ich fahre die 13er Spoke auf Tourance Next. Kann nichts Schlechtes darüber berichten. Habe mir sogar neue Metzeler bestellt. Zum untertourigen Fahren: Ich kann ohne Probleme aus 1500 U/min im 6. hochziehen. Vom maximalen Drehmoment bei 1500 U/min hat doch nie jemand gesprochen. Und wenn ich es eilig habe schalte ich 2-4 Gänge zurück. Wo ist das Problem ? Und zur Ergonomie, ja, die Explorer ist nichts für Menschen, die nicht so in die Länge gewachsen sind. Sorry, die haben schon genug Motorrad-Angebote auf dem Markt. Wieso müssen die sich ausgerechnet die grossen Maschinen aussuchen und sich dann beschweren, dass man nicht mit beiden Füssen auf den Boden kommt oder man sich strecken muss um an den Lenker zu kommen. Ich bin 193 cm und mir passt die Explorer perfekt. Keine Rückenschmerzen, keine Knieschmerzen, und auch keine Haltung wie Affe auf dem Schleifstein. Und ich finde es auch voll blöd von Triumph, dass mir die aktuelle Speed Triple nicht mehr passt. Die Ur-Speed Triple hatte noch ganz andere Abmessungen :-) Gruss, Udo
  45. 1 point
    Humor ist, wenn mann trotzdem lacht, ich musste schmunzeln.
  46. 1 point
    Seltsam, woher wusste ich wer den Thread aufgemacht hat, bevor ich es gesehen habe? Ich habe in den neuen Rubriken eigentlich schon alles erwähnenswertes dazu geschrieben. a) Es gibt jetzt die drei neuen Rubriken der Übersichtlichkeitshalber. Das war es dann aber auch schon. b) Wem die Rubriken nicht passen, muss ja nicht rein schauen. c) Gib mal triumphhome.de im browser ein (Ist aber schon ziemlich lange so, nicht erst seit es die neuen Rubriken gibt.) d) Tja die Welt hat sich weiter bewegt, mögen manche sowas nicht, aber deshalb bewegt sie sich trotzdem. Und ich denke die Zukunft des Forums wird nicht durch die eine oder andere neue Rubrik bestimmt, sondern durch die Leute hier und die sind verdammt gut. Daher sehe ich keinen Grund darin diese Leute zu vergraulen, nur weil Sie keine Tiger mehr fahren. Da sind mir Menschen wichtiger wie Sachen.
  47. 1 point
    Da die meisten von uns 50 + sind, gilt für mich die Devise: Besser heute, hart Erspartes zu verbraten und Spaß dabei zu haben, als später im Altersheim der Betreuerin zu erzählen wie schön die Rocket gewesen wäre. Fraunz
  48. 1 point
    Gappi Mich macht stutzig, dass das Öl neu ist. Waren die Probleme schon vor dem Ölwechsel da? Ansonsten kann gerade das Öl die Ursache sein. Bei Ölbadkupplungen ist man nur auf der sicheren Seite, wenn auch die JASO Spezifikation erfüllt ist. Sollte vom Händler zu erwarten sein..... fredis-garage
  49. 1 point
    Hi Reifenfetischisten, was interessieren mich irgendwelche Herstellerfreigaben wenn in den Papieren nur die Größe und der Geschwindigkeitsindex steht?? Probierts einfach aus, den High End Pneu und den Low Budget Pneu. Und dann nehmt was gefällt. Ich habe „meinen“ gefunden, ganz ohne auf irgendwelche Freigaben zu schauen. Grüße Ernst PS. Gibts überhaupt eine Freigabe, ich weiß nicht!?
  50. 1 point
    Welche Seitenkoffer an die NH01 ? … die spanischen 36-Liter-Koffer natürlich, die haben mir schon immer gefallen. Obwohl die italienischen V35 auf Grund ihrer Form auch gut passen würden. Alu-Koffer gehen meiner Meinung nach gar nicht, dazu hat die Sport zu wenig Enduro-Gene. Den tiefen SC hatte ich fast schon eher als das Kraftrad. Daß die Serienhalter (in beiden Fällen) nicht so bleiben können, war mir klar, denn auf einer finnischen Seite habe ich das gefunden: Warum der Kollege seine Lady nicht mal frontal von hinten aufgenommen hat, ist bei dem breiten Hintern verständlich. Da die nächste Tour mit Sozia geplant ist, mussten über den Winter die Seitenkoffer 'ran. Also 3P-Halter gesucht, Bedingungen: Halter mit der richtigen Form und günstig, denn als erstes wird zerstört. Es sind rein zufällig Halter von einer ihrer Schwestern geworden. Erstmal alles ab, was nicht passt. Mit Winkeleisen 40x40x4 den Halter an die Tiger-Aufnahme angepasst. Ein weiteres 4mm-Flacheisen zur Soziusfußraste. Alles wieder schön verschweißt und lackiert. Ran die Koffer. Breite exakt 100 cm. Mit dem Abgasstrahl gibt's keine Probleme, der Koffer ist weit genug entfernt. Die Lady in voller Kampfausrüstung. Wenn's noch mehr sein soll, braucht es einen Anhänger... Die ganze Eigenkonstruktion hat jetzt 1500 km absolut schadlos überstanden, Autobahn, Landstraße, Kopfsteinpflaster. Wer mal seinen Lieblingsmenschen mit auf Tour nimmt, der weiß, daß man mit Trockenhaube und Dampfbügelstation schnell das maximal zulässige Gewicht der Koffer erreicht. Trotzdem war die Zusatzlast nicht zu spüren. Positiv überrascht hat mich der Baumarkt-Mattlack - kein Abrieb, keine Scheuerstellen an den Kontaktpunkten. Ich will ja keine schlafenden Hunde wecken, aber mich wundert, daß sich der TÜV aus Motorradkoffersystemen komplett heraushält. Für fast jede zusätzliche Schraube braucht's eine ABE. Also Dank für die Möglichkeit dieses Eigenbaus.
×
×
  • Create New...