Jump to content
Hello World!

trendskater

Supporter
  • Content Count

    105
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

trendskater last won the day on April 23 2018

trendskater had the most liked content!

Community Reputation

9 "Gefällt mir" erhalten

About trendskater

  • Rank
    Beteiligt sich

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XCx
  • Fahrweise
    Entspannt zügig
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Hamburg
  • Hier zum:
    Lernen & Austauschen

Recent Profile Visitors

1,032 profile views
  1. Ich habe die Powerbronze montiert, bin damit super happy - auf dem Vorher-Nachher-Bild links die kleine Touratech, rechts die Powerbronze.
  2. Viel Spaß mit Deinem neuen Möp! Die 2014 hat noch kein Ride-by-Wire, oder? Die schwammige Bremse fällt vielen Umsteigern auf, ich muss mich auch immer kurz daran gewöhnen, dass ich bei anderen Maschinen nicht so reindrücken muss, wie bei meiner Xc. Dennoch, hatte nie Probleme mit zu lascher Bremswirkung ... scheint in den neuesten Modelljahren auch behoben worden zu sein.
  3. Kann ich so nicht bestätigen (2016 Tiger XCX). Meine zieht ruhig nach oben, auch im oberen Drehzahlbereich jenseits der 4500 ...
  4. Nippy > Engl. für flink oder schnell. Für ne Mopedzubehörbude passt das doch bestens
  5. Puah, das wäre rein optisch so gar nicht meins ... Ich bin mit meiner Sportscheibe nach wie vor rundum zufrieden, kein Lärm und an den Druck im Brustbereich gewöhnt man sich sehr schnell. Falls jemand eine kleine Touratech suchen sollte, ich hätte noch eine liegen ...
  6. Die original Handschützer lassen sich ja ansonsten auch sehr leicht verdrehen ... da genügt es eigentlich, die Schrauben am Ende ein klein wenig zu lockern und das Plastik leicht nach unten zu schieben am Griffende. Schon hast Du mehr Luft ... Ich persönlich habe es aber noch nie als zu heiß empfunden, was aber vielleicht auch an meinen Handschuhen liegt – ich habe mir nach allerlei Zwischenlösungen (im Sommer dünner, im Winter dicker – und leider auch sehr viel "unfühliger") die Held Air N Dry gegönnt. Die haben zwei getrennte Kammern (gefüttert und ungefüttert, Goretex) zum Reinschlüpfen. In Kombination mit ner Griffheizung brauche ich nichts anderes mehr.
  7. Ja, zum Glück. Super, dass das jetzt im Nachgang doch noch passiert ...
  8. Schau mal hier: https://www.appgefahren.de/stichtag-14-mai-2018-garmin-nimmt-navigon-apps-vom-markt-221889.html Der Info nach gibt es "im Rahmen der Laufzeit" weiterhin Karten-Updates. Wenn ich das richtig verstehe und rechne, demnach noch bis Mai 2020, denn grundsätzlich kann die App wohl noch mindestens ein Jahr lang uneingeschränkt genutzt werden – nur ohne In-App-Käufe.
  9. Dein Eindruck hatte ich auch nach einem direkten Vergleich während der Fahrt – ich bin an den ersten Ausfahrten dann erstmal vorbeigefahren. Allerdings kam es mir so vor, als würde sich das nach ca. 5 Minuten wieder einspielen ... ob es sich "justiert" oder ich mich nur daran gewöhnt habe, kann ich nicht sagen. Ich finde es schon extrem schade, dass die Cruiser-App eingestellt wurde / wird. Communityfunktionen, Schräglagensensor etc. benötige ich persönlich auch nicht – also wird es wohl darauf hinauslaufen, mir ab und zu ein Calimoto-Wochen-Abo zu holen. Ich hoffe, dass ich noch lange via Cruiser fahren kann.
  10. Was eine Übersicht der kostenlosen / kostenfreien Features angeht, da wirst Du auf der Anbieterseite direkt fündig: https://calimoto.com/de/preise/de Bei Calimoto musst Du in der kostenfreien Variante zwei Bundesländer auswählen, in denen Du dann fahren kannst bzw. die Karten bekommst. Ein Test der App war problemlos, scheint mir eine gute Alternative zu sein, wenn meine Cruiser App von Navigon (leider keine Updates mehr, Produkt wurde eingestellt) nicht mehr zu gebrauchen ist. Ein Kumpel von mir ist mit der "Kurviger" App sehr zufrieden, die gibt es jedoch nicht fürs iPhone. Für mehr zum Thema schau mal hier :
  11. Zweite Jahresinspektion – nichts Besonderes (ÖL, Filter, abschmieren ...) – hat mich genau so viel gekostet wie die erste: 217 Euro.
  12. Mir hat ein Motorrad-Mechaniker gerade letzte Woche die Kette nachgestellt, im Rahmen einer Jahresinspektion. Ich hatte die selbe Frage und er meinte, er misst auf dem Seitenständer und stellt es so ein, dass das Spiel etwa bei 3 bis 4 cm liegt, gemessen in der Mitte. Er legt dafür einen Zollstock an und drückt die Kette einfach mit dem Daumen nach oben, kein Laser. Auch von ihm der Hinweis, lieber zu viel Spiel als zu wenig. Und er sagte, so alle 1000 km kann man das mal machen – was mich dann doch erstaunt hat. Ich meinte dann, ich hätte mal gelesen, man solle die Kettenspannung auf dem Hauptständer durchführen, mit einer sitzenden Person. Es gibt auch Videos, da machen Leute das mit Spanngurten und simulieren so das Gewicht des Fahrers .... da schaute er mich freundlich-fragend an und meinte: "Naja, ich finde, man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen ...".
  13. Hatte mich gerade gefragt, wie "Haltegriff rückwärts" funktioniert – aber "Motorrad aufheben" bei der Google Bildersuche hat mich schlau gemacht. Danke Euch :-)
  14. ... die mich aber mal interessieren würde. Ich habe mal gelesen, man soll den Lenker einschlagen (nach Möglichkeit), den dann an beiden Enden fassen und darüber aufrichten. Ich hab meine Maschine mal so aus dem Matsch geholt, zusätzlich hinten noch am Soziusgriff stabilisiert und einfach mein Gewicht reingelegt. Aber wie ist die Best-practice?
×
×
  • Create New...