Jump to content
Hello World!

Steffen_MK

User
  • Content Count

    518
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Steffen_MK last won the day on August 1 2018

Steffen_MK had the most liked content!

Community Reputation

52 "Gefällt mir" erhalten

About Steffen_MK

  • Rank
    Aktiver User

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XRT Bj. 2017
  • Fahrweise
    Tourer
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Sauerland + Ruhrgebiet

Recent Profile Visitors

1,706 profile views
  1. Ich zitiere einmal Jens (Technikfan) aus diesem Thread: Gruß Steffen
  2. Siehe Bilder in meinem ersten Posting vom 26.05. oben... Gruß Steffen
  3. Das Bild unten zeigt deutlich den Grund für das Bedürfnis einiger Tiger(-Explorer) 1200-Fahrer, eine Hinterradabdeckung zu montieren. Das ganze Thema wurde übrigens schon hier behandelt. Gruß Steffen
  4. Oh sorry - ich bin Nordrhein-Westfale, also für Dich Preusse, da konnte ich das nicht wissen!
  5. Tja, viele BMW-Fahrer haben halt die blauweiße Brille auf und sind der Meinung, nur BMW kann gute Motorräder bauen! In Bezug auf BMW hat sich in den letzten Jahrzehnten ein echtes Kultdenken etabliert. Aber es gibt auch solche (wie mich), bei denenn der Kult zerbröckelt ist...
  6. Unser Batzen mischt dort ja auch munter mit... (und hat gleich einen drübergekriegt (Posting #69))!
  7. Hallo Alpenschleicher, warum kann man Dir keine PN schreiben?
  8. Also bisher wird sie auf der Triumph-Webseite (Deutschland) angeboten. Und ein Nachfolger der kompletten Tiger 1200-Serie soll auch schon in der Mache sein!
  9. Hallo Alpenschleicher, die Tiger 1200 bzw. Explorer war damals auch nicht explizit aufgeführt. Aufgeführt sind wohl nur solche Modelle, für die es eine ABE gibt. Schau mal hier, sie bieten Fußrastentieferlegungen individuell für alle Motorradmodelle an! Für die Tiger muß man dann beim TÜV eine Einzelabnahme machen. Ich hatte damals mit MV-Motorrad Kontakt aufgenommen, weil sie einige Maße benötigten. Das ganze war damals unkompliziert und zügig abgelaufen und meine Sozia ist nun zufrieden! Gruß Steffen
  10. Hallo Alpenschleicher, Triumph bietet für die V201 und V301 als Zubehörteil die Sozius-Fußrastenträger der V13VG an. Ich nehme an, der Vorbesitzer von Jaecki0304s Maschine hatte die Adventure-Koffer, die er aber behalten hat. Die Fußrastentieferlegungen sind von MV-Motorrad. Den zugehörigen Thread dazu findest Du hier. Gruß Steffen
  11. Hallo Jaecki0304, mir ist aufgefallen, daß Dein Koffer auch um so einiges weiter vorn hängt als mein Koffer (s. Foto)! Ok, das Bild ist jetzt nicht optimal, habe es gerade aus einem anderen Thread kopiert, da auf die Schnelle kein anderes zur Hand, und die Fußrastenträger sind die Serienmäßigen ab 2016 (V201). Trotzdem sieht man, daß mit Deinen Fußrastenträgern an meinem Mopped weit mehr Platz wäre (GIVI-Träger für Koffer). Gruß Steffen
  12. Ein Verbrennungsmotor gibt sein Drehmoment nicht so konstant wie ein Elektromotor ab, sondern immer dann, wenn es in einem Zylinder zur Verbrennung kommt, entsteht eine Drehmomentspitze. Diese führen in dem völlig unbelasteten, aber mit Massen (vor allem Hinterrad) und Elastizitäten versehenen Antriebstrang zu Drehschwingungen, sogenanntem "Shattern". Dies ist nebenbei bemerkt gar nicht gut und man sollte das "Shattern" möglichst vermeiden! Das Motorrad auf dem Hauptständer derart zu betreiben entspricht auch in keinster Weise dem vorgesehenen Verwendungszweck! Laßt den Quatsch also und fahrt lieber mit Eurem Mopped ganz normal und genießt es! Gruß Steffen
  13. Nein, denn der Givi-Abstand ist ja kleiner als der Abstand beim Triumph-Topcase. Das GIVI-Topcase schiebt man bei der abgebildeten Platte schon bis zum Anschlag und rastet es dann in des Schloß ein. Das paßt aber eben nicht mit dem größeren Abstand beim Triumph-Topcase! Diese "länglichen Aufnahmen" meinte ich weiter oben auch in meinem ersten Posting am 7. Mai mit dem Ausdruck "Profilschienen". Die haben keine Adapterfunktion! Sie sollen lediglich bei schwereren Topcases das Ausreißen der Pilze (punktartige Verbindung der Pilze) aus der Gegenschiene im Topcase durch eine flächenmäßig größere Verbindung mit der Gegenschiene verhindern. Ich denke, diese "länglichen Aufnahmen" sind der Grund für die höhere Bellastbarkeit von 10 kg des Kunststoffträgers im Vergleich zu der Aluplatte (6 kg). Für diese Umbau würde ich, wie schon oben beschrieben, die Aluplatte nehmen, denn da ist das Schloß angeschraubt. Bei der Kunststoffplatte ist es angegossen - wie willst Du das versetzen? Wenn Du die "länglichen Aufnahmen" jetzt mit "Dorne" meinst - die sind ebenfalls angegossen. Gruß Steffen
×
×
  • Create New...