Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

enduro_drive

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 "Gefällt mir" erhalten

Über enduro_drive

  • Rang
    Einsteiger

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XC
  1. Jetzt ist es passiert,

    Bevor ich die Tiger Explorer XC gekauft habe bin ich sowohl die 1290 S von KTM, die XT 1200 DP07 ( hatte schon mal eine DP01 ) und die BMW 1200 GS LC probegefahren. Zu letzterer: da ich nun fast 20 Jahre Boxer gefahren bin, lag es natürlich auf der Hand dass es wieder eine weiss/blaue wird. Bis unser Garagennachbar sich eine 2013er anschaffte und damit allerlei technische Scherereien hatte.... Ein Bild sollte man sich selber machen: vor 2 Jahren habe ich mir eine LC in Spanien ausgeliehen und war extrem enttäuscht, insbesondere vom schlechten zu schaltenden Getriebe. Hinzu kamen Eigengeräusche, die ich von meinen luft/ölgekühlten Propellern so nicht kannte. Anfang des Jahres Runde Nr. 2 auf einer 2017er GS Getriebe ok nur der Preis war wirklich nicht nett und die Eigengeräusche blieben. Die 1290 S von KTM finde ich grundsätzlich grossartig. Vergleiche ich das mit meiner EX 990 Adventure, dem Gehacke und Gezerre auf der Kette, wenn man mal stop and go irgendwo durch muss = top. Bei der XT 1200 störte mich bereits bei Nr. 1 leicht die Ergonomie und so richtig freudig dreht die Dicke erst wenn man sie entkorkt = illegal also auch raus. Zugegeben die dicke Triumph hatte ich überhaupt nicht auf dem Zettel, muss aber sagen, dass sie zu meinem Tourenfahrerprofil schlicht ideal passt und im Soziusbetrieb die angenehmste ist. Das sich die Helme von Fahrer und Beifahrer "touchen" kommt eigentlich so gut wie nie vor. Optisch gefällt sie mir am besten" ein richtiges Männermotorrad ( und steht den weiblichen Wesen sicher auch exzellent ). Die Schwäche der Fahrersitzbank gleich eliminiert und die Touratech/Kahedo drauf. Kann ich nur jedem empfehlen. Eine Kurvensau ist die TEX nicht. Im engen Geläuf muss man schon arbeiten. Man kann nicht alles haben. Das kann die KTM besser und die "normale" GS auch, nur für meine Statur hätte es der Adventure bedurft. Als Tourenfahrer ist mal lange unterwegs, sucht sich schlechte Strassen aus, mit wenig Verkehr. Wenn man nach 500 km absteigt und es zwickt nirgends, man mega entspannt ist, muss Triumph ja irgendwas richtig gemacht haben? Für mich ist die TEX kein GS Klon. Sie ist eigenständig und hat für mich als Tourenfahrer eindeutig das beste Motorkonzept.
  2. Tracer 900 GT

    Ich hatte eine MT09 - eine der ersten - blind bestellt - ich fand das Motormanagement gelinde gesagt eine blanke Katastrophe. Das Getriebe war extrem hakelig. Das "Klonk" beim einlegen des 1. Ganges haben sie sich von der GS 1200 LC abgeschaut. Schnell verkauft Ende gut alles gut und auch keine Kohle versenkt, damals war ein echter MT09 Hype. Mein Nachbar hat sich dann vor ca. 2 Jahren eine Tracer gekauft und wir haben öfters die Mopeds getauscht. Ja das Motormanagement war hier schon deutlich besser das Windschild eine Mega Katastrophe. Soweit ich das mitbekommen habe, gibts da auch im Zubehör nichts adäquates. Ich will die 900 GT keinesfalls schlecht machen - probefahren und dann entscheiden. Damals war jedenfalls der Dreizylinder der Triumph eine andere Liga.
  3. Navigon wird von garmin abgewickelt

    Meine Meinung: Navigon war/ist bis dato die einzige Motorrad Navi App, die mich einigermassen überzeugt hat. Schade. Es ist was los im Navigationsbusiness - Becker insolvent, Blaupunkt schon lange nur noch als China Windows CE unterwegs ( muss nicht schlecht sein ), Tom Tom will verkaufen...... Wahrscheinlich ist der Markt einfach zu klein.
  4. Alukoffer und weiße sch...ß Punkte

    Willkommen im Club der salzgeschädigten....... Zum Entfernen kann ich Autosol, diverse Putzlappen und viel Zeit empfehlen Meine Alus der Ex Gummikuh sahen wohl ähnlich aus. Nach Schweiss. Blut und Tränen sehen sie dann wieder anständig aus. Will man, dass es so bleibt bekleben oder eloxieren.
  5. Speiche gebrochen

    Der Beitrag ist ja schon ein bisschen älter.... ich würde zunächst mal ALLE Speichen kontrollieren. Merke, wenn eine gebrochen, sind meist andere schon lose oder auch schon beschädigt ( muss nicht sein kann aber ). Daraus ergibt sich dann wie viele Speichen benötigt werden. Ist es nur die eine und Du hast sie noch, kann eine Radspannerei eine nachfertigen lassen. Das Dir ein Triumph Händler falsche Speichen schickt ist schon merkwürdig. Wahrscheinlich haben die Speichen verschiedene Längen. Also muss er wissen, welche Länge benötigt wird.
  6. Laufbild Metzeler Tourance Next

    Meine gerade gekaufte Explorer 1200 XC hat genau die gleichen Auswaschungen am Vorderreifen. Da ich die Unterlagen des Vorbesitzers vollständig habe folgende Details: Reifen vorne max 50% Profil hinten sieht er aus wie neu ( sagen wir 90% ). KM Leistung seit Neubereifung 3.000. Die Auswaschungen gibts nur am Vorderreifen. Schätze maximal noch 3000 KM dann ist er fällig. genau die gleichen Infos gibts auch aus dem XT 1200 Forum. Da sieht der Vorderradreifen genauso aus. Nach meiner Auffassung hat das Thema nix mit der Tiger zu tun, sondern ist ein Metzeler Problem. Anfragen von Forumskollegen aus dem XT 1200 Forum an Metzeler wurden kategorisch abgewiegelt. Meine Konsequenz: Fahre den Vorderreifen zu Ende und wechsle dann auf Pirelli. Habe mit diesen Reifen exzellente Erfahrungen gemacht, aber jeder Jeck ist anders, vor allem wenn's um den Popo am Bike geht :))
  7. Neue Tiger, ist weniger mehr?

    Die über Pro's und Cons von Dickschiffen versus leichterer Motorräder finde ich völlig legitim und auch sinnvoll. Man muss nämlich wissen auf was man sich einläßt. Für mich gibts die eierlegende Wollmilchsau nicht. Daher würde ich allen empfehlen zu überlegen welches Fahrerprofil ich bin. Da ich nur von mir sprechen kann, ich fahre 12 Monate im Jahr habe mit 1,93 und normaler Körperstatus ( nicht dick nicht dünn ) mit defekten Knien ( too much Sports ) trotzdem ein Tourenfahrerprofil. Das funzt bei mir mit einer Big Enduro deutlich besser und habe mehr Spass als mit einem Tourer, die dann sicher auf schnellen AB Etappen ihren Charme haben. Daher sind die 1200 GS RT's & Co. für mich nicht interessant. Die Optik wäre mir übrigens wurscht. Auf meinen Fernreisen hingegen gab es durchaus Situationen, in denen mir das hohe Gewicht einer TEX, GSA etc. eher sauer aufgestossen ist. Daher hatte ich hierfür mir eine F 800 GS angeschafft, die ihren Dienst klaglos verrichtet hat. Eine 690 KTM wäre aber besser gewesen. Heute mag ich nicht mehr 2 oder 3 Bikes in der Garage haben. Also muss ich mich entscheiden. Da im Hause auch mal die Holde ihren werten .... auf den Sozius platziert fühle mich mit einem solchen "SUV" momentan am besten motorisiert. Die Situationen, in denen ich den 800er oder 1050 Treiber beneide bleiben. Man kann nicht alles haben......
  8. Motorradfahren ist gefährlich...

    Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast. Mal abgesehen davon, dass hier über einen Artikel aus 2009 diskutiert wird, habe ich die ewigen Belehrungen satt. Natürlich ist Motorradfahren gefährlich. Fahrrad fahren auch. Laufen auch. Und erst Sport...... Packen wir uns alle in ein Cocoon und warten bis wir von dieser Erde gehen? Das Leben ist schön. Der eine findet Biken toll. der andere was anderes. Was uns fehlt ist die Toleranz den "Spass teilen" die hart verdiente Kohle auch mal geniessen können. In diesem Sinne. Wünsche allen eine schöne und hoffentlich unfallfreie Saison.
  9. Neuer Tiger Explorer XC Treiber

    Gerne stelle ich mich den Tiger Treibern auf diesem Weg vor: Ü 50 20 Jahre Boxer ( 1200 GS 1200 GSA 11x0 GS ) ein kleiner Ausflug auf die Aprilia Shiver 750 ( dolles Motorrad ) zeigte mir deutlich, passt nicht zu meinem Tourenfahrerprofil. Das richtige Gerät dafür ist nun wieder gefunden: Tiger Explorer XC in graphit ( EZ 2013 ) Original Koffer Bos Endschalldämpfer Carbon, Touratech Fahrersitz und Zusatzscheinwerfer LED Blinker mit jungfräulichen 27.000 km. Wir ziehen gerade von NRW nach Niederbayern. Freue mich auf schöne entspannte Touren durch den bayrischen Wald, Donautäler, Alpen.
×