Jump to content
Hello World!

olli_do

User
  • Content Count

    120
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

13 "Gefällt mir" erhalten

About olli_do

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XRT
  • und
    Suzuki DL650A, VW T3 BlueStar
  • Fahrweise
    tourig
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    D-44319
  • Interessen
    Moped, Lesen, Nix tun ;-)
  • Hier zum:
    Erfahrungen sammeln

Recent Profile Visitors

593 profile views
  1. Ja, das ist korrekt. So hat meine Werkstatt das Navi auch angeschlossen. Die Buchse ist geschaltet, hat also nur bei Zündung ein Strom. Nachteil: Wenn man das Navi über dem Display anbringen möchte, wird das mit der Kabellänge - zumindest beim TomTom schon knapp. Bis dann Olli
  2. Hi Frank, ich habe ja auch anfangs Interesse bekundet und dann doch verworfen, ;-) Wenn ich aber höre, dass die die von mir befürchteten Schwachpunkte behebst, dann melde ich doch glatt noch einmal Interesse an. Das Problem ist wohl, dass der Hebelarm durch die Fixierung nur an den beiden Cockpitschrauben zu lang wird. Man müsste den Halter noch irgendwie weiter oben am Cockpit oder Scheibenhalter befestigen können. Hast du dazu eine Idee? Bis dann Olli
  3. Moin zusammen, dann versuche ich auch mal mein Glück ;-) Ich fahre eine Tiger 800 XRT von 2018 (C301). Mittlerweile mit Eintragung für den 110er Vorderreifen ;-) Ich bin ganzjährig unterwegs, (außer bei Schnee und Glätte) und bin mit dem Tigerchen in den letzen 17 Monaten 22000 KM gefahren. Ich nutze die Maschine für den Alltag, also die Pendellei zur Arbeit, das sind so rund 50 KM pro Tag und für den Urlaub und Tagestouren am Wochenende. Der Tiger hat dieses Jahr bereits Schottland, die Nordseeküste und den Harz gesehen. Ich bin hier am Rande des Sauerlandes zu Hause, hier wird also am Wochenende immer mal wieder eine Runde gedreht. Mein Fahrstil ist eher flüssig, aber nicht besonders rasant; dass die Fußrasten schleifen ist eher die Ausnahme. Erfahrung habe ich auf den verschiedensten Mopeds gesammelt, über SR 500, NTV650, K75 und R1100R bin ich bei den "Adventure"-Bikes gelandet. Nach 2 x V-Strom 650 und einmal V-Strom 1000 nun seit Juni 2018 die Triumph. Aktuell fahre ich auf der Tiger den Conti Trail Attack 3, der einfach unaufgeregt seinen DIenst erledigt. Im besten Sinne ein Reifen, der einfach seinen Dienst tut, und den man im Fahrbetrieb nicht merkt. Vorher war der Metzler Tourance Next als Werksbereifung aufgezogen. Wenn ich denn zu den Glücklichen gehören sollte, so benötige ich folgende Reifengrößen: 110/80 R19 M/C 59V Alternativ: 100/90 19 57V 150/70 R17 69V Der Reifenhändler meines Vertrauens ist Motorsport Lammert in 59439 Holzwickde Bis dann Olli
  4. Moin, ja die Lösung hatte ich mir auch angesehen, aber der Preis hat mich dann doch abgeschreckt. Sieht aber sehr schick und hochwertig aus. Ich selber nutze die Eigenbau-Lösung aus der "geschlossenen Facebook-Gruppe" und habe knapp 40€ bezahlt. Von der Funktionalität genau das gleich, halt nur nicht so schick :-). Vibrationen gibt es nur auf schlechten Strecken. Ich habe allerdings auch ein TomTom nebst Ram-Mount Arm an der Halterung hängen, da kommt schon mehr Masse in Schwingung als bei deiner Ausrüstung. Trotzdem, eine schicke Lösung. Bis dann Olli
  5. Ich würde eine RAM Mount Kugel montieren und daran dann die TomTom Halterung. Dann könnte man das Navi problemlos so positionieren wie man möchte. Nachteil ist, dass dadurch der Hebel wieder größer wird, also das ganze wieder anfälliger für Vibrationen wird. Kann jemand mal ein Foto von der Seite machen, damit ich mal eine Vorstellung davon bekmme wie das Navi positioniert ist? Danke und bis dann Olli
  6. Sieht gut aus. Welche Materialstärke hast du den nun verbaut? Kannst du mir mal den Abstand der Bohrungen geben? Ich würde nämlich eine TomTom Halterung, bzw ein Ram-Mount montieren. Und was soll der ganze Spaß kosten? Danke und bis dann Olli
  7. Genau so ist es . Die 527€ Arbeitskosten beinhalten die Inspektion und die Kosten für den Wechsel der Bremsbeläge. Bis dann Olli
  8. Das sind alle Teile enthalten, die bei der Inspektion getauscht werden. Zündkerzen, Luftfilter, Ventildeckeldichtung, Ölfilter, Kettenschutzschiene, diverse Dichtungen. Bis denne Olli
  9. Moin zusammen, hier kommt die nächste Inspektionsrechung;-) 20000er Inspektion Bremsbelagswechsel vorn und hinten 48 AW 527,52€ 3,6 L Castrol 10 W 50 55,44€ Motor Service Kit 212,00€ Bremsbelagsatz vorne 72,00€ Bremsbelagsatz hinten 36,00€ Kleinteile 1,60€ Netto 760,13€ 19% MwSt 144,43€ Endpreis 904,56€ Für den Wechsel der Brembeläge wurden 3 AW berechnet, die Vorgabe für die Inspektion sind 45 AW Rein für die Inspektion sind also 904,56€ - 155,85€ = 748,71€ Die ausgebauten Teile wurden mir gezeigt, alles erklärt, ein Prüfprotokoll der Ventile gab es auch (waren aber alle okay). Das liegt also alles noch im Rahmen. Bis dann Olli
  10. Moin, du bist glaub ich im falschen Forum Um Reifen für die 800er geht es hier: https://www.tigerhome.de/index.php?/forum/79-reifen-t800-xr-19-vr/ Für den Michelin gibt es zumindest eine Freigabe für die C301. Evtl mal bei Michelin direkt anfragen... Bis dann Olli
  11. Also wenn du den Cont TA3 hast, dann hast du definitiv einen Radialreifen drauf. Den gibt es gar nicht in 110/80 als Diagonalreifen. Na, da hat man doch gleich wieder mehr Vertrauen zu Dekra, Tüv und Co. Die scheinen ja alle ganz genau hin zu schauen... Es geht bei dieser unsäglichen Reifengeschichte wirklich nur um die Kohle... Bis dann Olli
  12. Jetzt sehe ich gerade, dass die bei dir ja nur den Diagonalreifen und nicht den Radialreifen (110/80 R19) eingetragen haben. . Ich kann mir vorstellen, dass das dann auch wieder nicht richtig ist. Bis dann Olli
×
×
  • Create New...