Jump to content
Hello World!

Tida9

User
  • Content Count

    131
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About Tida9

  • Rank
    Beteiligt sich

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050 2007

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Fritzi - das ist korrekt!
  2. Fritzi ist da schon recht nahe.... Dijon: etwas süd-östlicher. Grenzregion ist auch treffend. 90° im Gegenuhrzeigersinn gedreht, einige Schritte weiter und dann Blick zurück, dann sieht es folgendermassen aus:
  3. ok, wo sind wir hier? Gruss david
  4. Tida9

    Tyre

    Hallo Ich arbeite mit Basecamp. Ich musste mich erst einarbeiten, dann passt das jedoch schon ganz gut. Es fehlen mir lediglich die Höheninformationen. Eine interessante Alternative finde ich das Programm ITN Converter. Der interessante Part ist die Vielzahl der Karten. Häufig verwende ich dort die Michelin-Karte oder die Open TopoMap. Gruss David
  5. Shoei Neotec: Brille bleibt immer auf. Das geht bei mir völlig problemlos. Gruss David
  6. Hatte die Zangen vor einem halben Jahr revidiert. Wenn ich imt ausgebauten Bremsbelägen den Bremshebel betätige, dann ist schön zu sehen, wie sich alle Kolben vor- und zurückbewegen. Das scheint somit zu passen. David
  7. Hallo Jürgen Da ich kein ABS habe, kann ich das nicht beurteilen. Nach meinem Empfinden ist das Bremsverhalten - nach heutigen Gesichtspunkten beurteilt - eher unterdurchschnittlich. Mit den neuen Bremsscheiben ist es etwas besser geworden (Durchschnitt??). Im Vergleich zur Hinterradbremse meiner ehemaligen Duc ST2 ist die Bremsleistung der Tiger besser. Die Duc war diesbezüglich echt unterirdisch..... Der Druckpunkt ist gut zu spüren und die Scheiben und Bremsbeläge sind gereinigt. Da ich mit dem Einlaufverhalten neuer Scheiben wenig Erfahrung habe, kann ich das Einlaufpotential nicht beurteilen. Leider hatte ich die neuen Bremsbeläge auf den alten Scheiben. Nach 400km war da bereits ein ungleichmässiges Tragbild zu sehen (die Beläge lagen hauptsächlich im Bereich des Aussendurchmessers der Bremsscheiben auf, da diese dort dicker waren...). Beim Wechsel auf die neuen Scheiben habe ich dann die Beläge auf Schleifpapier abgezogen. Auf 4 Seiten der Scheiben sehe ich ein relativ gleichmässiges Schleifbild. Auf der vierten Seite liegt der Belag nicht ganzflächig auf. Ich habe mit einen Satz neu Beläge geordert. Ich werde den in der kommenden Woche einbauen. Ich habe da verschiedenes gelesen: Was sollte beim Einfahren der Scheiben/Beläge tunlichst verhindert werden? danke fürs Feedback. Gruss David
  8. Hallo Da die Bremsleistung bei meiner Tiger eher mau ist, hatte ich vorne die Sinterbeläge von EBC (FA347HH) montiert. Nach der ersten Tour musste ich feststellen, dass sich das Verhalten nicht wesentlich verbessert hat. BTW: Druckpunkt und so ist alles ok. Da die Scheiben (Original Triumph) am unteren Limit waren habe ich sie durch EBC getauscht. Die ersten Testbremsungen zeigten eine kleine Verbesserung. Von "Salto vorwärts" oder brachialem Bremsverhalten kann nicht die Rede sein. ich hoffe, dass sich das System noch etwas einläuft und das Bremsverhalten besser wird. Andernfalls wäre es eine Enttäuschung.... Gruss David
  9. sorry - schon gelöst...
  10. Sorry, komme komme nicht dazu. Freilos!
  11. Was ist der Grund, dass bei Tuneecu ab VIN 535378/9 unterschieden wird? Gruss David
  12. Naja, das scheint wohl nicht so bekannt zu sein. Ich habe das Poti jetzt so eingestellt, dass 0.6V vorhanden sind. Die Sache ist somit weg vom Tisch..... Gruss David
  13. Guten Abend Danke fürs Feedback. Die Sache hat sich mittlerweile etwas relativiert. Kühlwasser ist nicht in den Motor eingedrungen. Es war das Entlüften des Systems (hauptsächlich der Schlauch nach dem Thermostat), das die Pegelabsenkung im Ausgleichsbehälter verursacht hatte. Der "feuchte" Blick auf die Ventile war eher eine optische Täuschung. Die Einspritzventile waren sauber. Die Schicht auf den Ventilen muss schon relativ alt sein. Sie war teilweise recht spröde aber auch richtig breiartig. Ich habe da mit einem Schraubenzieher vorsichtig daran geschabt und dann mittels Staubsauger und speziellem Saugstück das lose Material abgesaugt. Dass der Motor nicht mehr lief, hatte eine ganz andere Ursache. Durch die Einspritzdüsen kam kein Sprit mehr. Anfänglich dachte ich, dass sie verstopft sind. Die anliegende Fehlermeldung P0505 (fehlerhafte Leerlaufdrehzahlanzeige) hatte ich anfänglich nicht gross beachtet, da sie nicht zum Fehlerbild passte. Durch weitere Infosuche bin ich bin ich dann auf den Leerlauf-Stellmotor gestosssen: der Stecker war nicht sauber eingeseteckt. Eingesteckt, Fehler geresettet und gestartet.... und der Motor lief! Ich werde nun den Rest zusammenbauen und am kommenden Samstag eine Proberunde drehen. Gruss David
×
×
  • Create New...