Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

TigerDu

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0

Über TigerDu

  • Rang
    Schaut sich um

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger 800 von 2011
  • und
    andere Moppeds
  • Fahrweise
    Tourenfahrer zu zweit bis sportlich
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-47258
  • Interessen
    Motorrad, Badminton
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Letzte Besucher des Profils

161 Profilaufrufe
  1. TigerDu

    Tger 800 Tieferlegung rückgängig

    Hallo Tigergemeinde, ich habe eine Tiger 800 ABS von 2011 mit einer eingebauten Tieferlegung von MIZU. Diese möchte ich zurückbauen und benötige die originale Umlenkhebel für das Heckfederbein oder auch kürzere, um das Heck höher zu legen. Wer hat vielleicht noch welche im Keller oder in der Garage? Gruß Johannes
  2. TigerDu

    Motorhitze

    Hallo Tigergemeinde, ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein Problem meiner Tiger 800 ABS von 2011 mit euch diskutieren möchte. Seit ca. 25 Jahren fahre ich Motorrad, bisher ca. 20 verschiedene Modelle, meist Yamaha aber auch Honda, Kawa, Suzuki, KTM, BMW zwischen 27 und 140 PS und jetzt eben Triumph. Nur nebenbei erwähnt, ich habe auch eine wenig Bastelerfahrung. Derzeit sind u. a. ein Mivv-Auspuff, ein Sturzbügel und ein Zierbügel im Tankbereich angebaut. Den Kühlerschutz habe ich schon demontiert. Eigentlich bin ich von Leistung, Gewicht, Soziustauglichkeit, Wendigkeit/Agilität, Aussehen usw. sehr begeistert aber: Der Motor wird zu heiß. Das Problem äußert sich darin, dass im Fahrbetrieb bei schönem Wetter ab ca. 22 °C, andere Erfahrung habe ich bisher nicht, die Füße und die Unterschenkel bis zu den Knien sehr unangenehm heiß werden. Auf den ersten Blick scheint das Kühlsystem zu funktionieren: 😀Flüssigkeitsstand Ausgleichbehälter über min. 😀Temperaturanzeige steigt auf 5 Digits, d. h. 2 oder 3 Digits vor max. 😀Lüfter springt im Leerlauf nach einigen Minuten an und geht nach weiteren Minuten aus. Bei einer Temperaturmessung mit Infrarotthermometer habe ich folgendes festgestellt: - Der Kühler steigt im Zentrum auf eine Temperatur von 60 bis 85 °C. - An der Seite liegt sie bis zu 10 °C höher. - Am rechten Zylinder messe ich bis zu 95 °C. Vermutlich reduziert der Steurkettenschacht die Wärme. - Am linken Zylinder messe ich bis zu 105 °C. Die unangenehme Hitze an den Beinen resultiert vermutlich hauptsächlich aus der Strahlungswärme von den Zylindern. Hinzu kommt die warme Luft vom Kühler. Solche Hitzeprobleme hatte ich bisher bei keinem anderen Motorrad. Der Triumphhändler in Düsseldorf meint, das sei bei dem Modell normal, neuere Modelle wären "besser abgeschirmt". Er verweist auf die Temperaturanzeige im Cockpit, die nie über 5 Balken hinausgeht. Nun meine Fragen: 1. Ich suche jemanden in der Nähe von Duisburg mit einem ähnlichen Modell, bei dem ich eine vergleichende Messung machen könnte! 2. Hat jemand Erfahrung mit dem Problem bei diesem Modell (oder bei anderen)? 3. Könnte es sein, dass der Thermostat nicht richtig funktioniert? 4. Oder dass der Motor aus anderen Gründen nicht richtig mit Kühlwasser versorgt wird? Ich freue mich sehr auf eure Tipps und Hinweise. Gruß Johannes
  3. Hallo Tigergemeinde,

    ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein Problem meiner Tiger 800 ABS von 2011 mit euch diskutieren möchte.

    Seit ca. 25 Jahren fahre ich Motorrad, bisher ca. 20 verschiedene Modelle, meist Yamaha aber auch Honda, Kawa, Suzuki, KTM, BMW zwischen 27 und 140 PS und jetzt eben Triumph.

    Nur nebenbei erwähnt, ich habe auch eine wenig Bastelerfahrung.

    Derzeit sind u. a. ein Mivv-Auspuff, ein Sturzbügel und ein Zierbügel im Tankbereich angebaut. Den Kühlerschutz habe ich schon demontiert. Eigentlich bin ich von Leistung, Gewicht, Soziustauglichkeit, Wendigkeit/Agilität, Aussehen usw. sehr begeistert aber:

    Der Motor wird zu heiß.

    Das Problem äußert sich darin, dass im Fahrbetrieb bei schönem Wetter ab ca. 22 °C, andere Erfahrung habe ich bisher nicht, die Füße und die Unterschenkel bis zu den Knien sehr unangenehm heiß werden.

    Auf den ersten Blick scheint das Kühlsystem zu funktionieren:

    😀Flüssigkeitsstand Ausgleichbehälter über min.

    😀Temperaturanzeige steigt auf 5 Digits, d. h. 2 oder 3 Digits vor max.

    😀Lüfter springt im Leerlauf nach einigen Minuten an und geht nach weiteren Minuten aus.

    Bei einer Temperaturmessung mit Infrarotthermometer habe ich folgendes festgestellt:

    - Der Kühler steigt im Zentrum auf eine Temperatur von 60 bis 85 °C.

    - An der Seite liegt sie bis zu 10 °C höher.

    - Am rechten Zylinder messe ich bis zu 95 °C. Vermutlich reduziert der Steurkettenschacht die Wärme.

    - Am linken Zylinder messe ich bis zu 105 °C.

    Die unangenehme Hitze an den Beinen resultiert vermutlich hauptsächlich aus der Strahlungswärme von den Zylindern. Hinzu kommt die warme Luft vom Kühler.

    Solche Hitzeprobleme hatte ich bisher bei keinem anderen Motorrad. Der Triumphhändler in Düsseldorf meint, das sei bei dem Modell normal, neuere Modelle wären "besser abgeschirmt". Er verweist auf die Temperaturanzeige im Cockpit, die nie über 5 Balken hinausgeht.

    Nun meine Fragen:

    1. Ich suche jemanden in der Nähe von Duisburg mit einem ähnlichen Modell, bei dem ich eine vergleichende Messung machen könnte!

    2. Hat jemand Erfahrung mit dem Problem bei diesem Modell (oder bei anderen)?

    3. Könnte es sein, dass der Thermostat nicht richtig funktioniert?

    4. Oder dass der Motor aus anderen Gründen nicht richtig mit Kühlwasser versorgt wird?

    Ich freue mich sehr auf eure Tipps und Hinweise.

     

    Gruß Johannes

    1. Gummikuhfan

      Gummikuhfan

      Hallo Johannes, denke du solltest deine Frage in die Rubrik stellen, wo auch Technikfragen beantwortet werden. Außerdem freuen wir uns immer, wenn ein "neuer" sich vorstellt. Gibt es eine extra Rubrik für!

×