Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Oldi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0

Über Oldi

  • Rang
    Einsteiger
  • Geburtstag 18.Januar

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger 1200
  • Fahrweise
    Alles und das ordentlich
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Österreich
  • Interessen
    lachen, leben, lieben ;-) und biken
  • Hier zum:
    Erfahrungsgewinn/austausch

Letzte Besucher des Profils

118 Profilaufrufe
  1. Damit erspart man sich die Kontrolle des Reifendrucks auf die konventionelle Methode, das stimmt. Aber man verzichtet dabei auf die Warnfunktion und somit, auf eine im Bedarfsfall wichtige Sicherheitsfunktion! Es gibt bei der Ventilkappenvariante aber auch Vorteile, wie den geringen Preis und die leicht zu wechselnden Batterien. Nachteile dürften mögliche Störungen in der Übertragung, der geringe Diebstahlschutz und der Bedarf der Nachwuchtung sein. Aber wie hier schon geschrieben wurde, ist das wichtigste der Spaß am Fahren. Ich ärgere mich, dass ich erst jetzt im Herbst zugeschlagen habe. Denn das Zweiradfieber ist zurück gekehrt. Und das Frühjahr ist noch soooo fern
  2. Also, laut tel. Auskunft der Fa. Auswuchtwelt können die Sensoren der Fa LDL nur im System der Tiger 1200 angemeldet werden, wenn sie mit einem Registrierungscode freigeschaltet werden. Daher können die LDL Sensoren angeblich nur als Original Teile angemeldet bzw registriert werden. Ist aber ohnehin egal, da die Kosten des System von Auswuchtwelt inkl. Versand genau den gleichen Preis ergeben (€ 262,-), als die Originalteile (mit Preisnachlass bei Originalteilen). Vorteile Nachrüstsatz: permanente Anzeige des Reifendrucks und der Reifentemperatur Nachteil Nachrüstsatz: zusätzliches Display, kürzere Garantie Vorteil Original: integriert im Original Display, kein zusätzlicher Teil am Moped, Diebstahlschutz, bis zu 5 Jahren Garantie (Garantie Verlängerung) Nachteil Original: keine Reifentemperatur Anzeige möglich, Anzeige nur bei Wahl im Untermenü (Warnfunktion aber immer aktiv) Lg Oldi
  3. Habe was gefunden. https://shop.auswuchtwelt.de/Reifendrucksensor-fuer-das-Motorrad-TPMS-RDKS-Moto-Universal-Kit-Nachruestkit-Tire-Watsch Ist zwar nicht viel günstiger als die Originalteile, aber dafür hat man eine externe Anzeige inklusive Reifentemperatur mit anscheinend den gleichen Sensoren von LDL wie bei den Teilen von Triumph.. Interessant wäre, ob man die Sensoren auch mit der Anzeige von Triumph verbinden kann. Werde bei Auswuchtwelt .de nachfragen.
  4. Interessante Kommentare und Meinungen. Und jeder hat auf irgendeine Weise recht. Mir geht es bei der Temperaturanzeige und auch bei der Druckanzeige überwiegend um die Sicherheit. Egal ob alleine oder im Sozius Betrieb. Meines Wissen gibt's praktisch keinen kalten Reifenplatzer (Reifenschaden natürlich schon). Wenn der Reifen zuviel walgt, erhöht sich die Temperatur und dadurch auch der Druck bis zur Zerreißung. Das kann sehr böse enden. Überhaupt im Hochgeschwindigkeitsbereich, so der Reifen zusätzlich durch die Fliehkräfte enorm beansprucht wird. Und das hätte ich gerne vermieden. Auch wenn es Geld kostet. Genau, um dann das Fahren mit meinem neuen Spielzeug zu genießen. Eines will ich dabei aber auf alle Fälle vermeiden. Nämlich in einer Unfallstatistik aufzuscheinen. Und in meinem Alter ist man als Organspender auch nicht mehr so interessant! Das mit dem Batteriestatus ist eine spitzen Idee
  5. Hallo Pete! Ich habe bereits die Rückmeldung von Triumph, dass bei der Triumph Tiger 1200, BJ 2018 mit den LDL Sensoren die Temperatur nicht ausgelesen bzw. angezeigt werden kann!!!! Ist ja schnell gegangen. Auf der Home Page von LDL kann ich leider keine Möglichkeit für den Ankauf von dem von dir vorgeschlagenen System finden. Also, ich hätte gerne ein System mit einem externen Bildschirm, der mit dem Bordnetz betrieben wird, plus Sensoren, die sowohl den Reifendruck, als auch die Reifentemperatur anzeigen. Kannst du mir da einen Tipp bzw. Link senden, mit dem ich die Teile ankaufen kann? Danke Oldi
  6. Hi Pete! Wow. Ganz viele nützliche Infos von dir! Das die Sensoren neben dem Druck auch die Temperatur der Reifen übermitteln ist ja hoch interessant! Dies eröffnet ja ein neues Thema mit ungeahnten Möglichkeiten. In diesem Forum habe ich schon viel über Reifenwahl und Erfahrungsberichte darüber gelesen. Für mich sehr nützlich. Noch aussagekräftiger wäre es, wenn man auch die Fahrbedingungen dazu anhand der Reifentemperatur vergleichen könnte. Es wird wohl ein Unterschied sein, wenn man im Frühjahr oder Herbst im hohen Norden, oder im Hochsommer auf Sizilien, tourt oder die Kurven kratzt. Alleine die Prävention bzw. der Sicherheitsgewinn ist hier sicher nicht von der Hand zu weisen! (Reifenplatzer wegen überhöhter Reifentemperatur, ausrutschen wegen kalter Reifen usw.) Auch die Reifenwahl wäre leichter, wenn zB die Hersteller die max. Reifentemperatur bzw die beste Haftung bei Temperatur xx bis yy angeben würden. Erst letzte Woche war in London eine Händlertagung von Triumph. Es kann doch nicht so schwer sein ein Software Update von Triumph zur Verfügung zu stellen, mit der neben dem Reifendruck dann auch die Reifentemperatur angezeigt wird!! Ich werde das jedenfalls bei meinem Händler anfragen. Ich bin neu hier und kann nur sagen, dass ich das nicht bereue. Super Infos von Euch. Danke und lg Oldi
  7. Sehr interessant und aufschlussreich. Danke! Das mit dem Batterietausch sollte für mich bei Bedarf kein besonderes handwerkliches Problem darstellen, da ich über die Maschinen (Fräse) verfüge. Da ich jetzt die letzten Tage ca 500km abgespult habe, ist der MET TN vorne mit ca 4.500km ziemlich am Ende. Hinten noch knapp 4mm. Daher sollte der Tausch der Reifen jeweils vor Betriebsende der Batterien anfallen. Habe heute mit dem Händler gesprochen, welcher mir bei Verkauf zugesichert hat, dass das System "onbord" sei. Da der Reifen ohnedies getauscht wird, schaue ich einmal, ob ich das Reifendrucksystem bekomme? Wenn nicht, werde ich die billigere und einfachere Variante von Garmin, verwende das Zumo 595LM, zukaufen. Jedenfalls Danke nochmals ;-).
  8. Nehme an, dass du das Geschehen rund um den Reifendruck über 2 Jahre beobachtet hast und sich entweder nicht viel getan hat, oder die Veränderungen im Rahmen waren, sodass dir aufgrund deiner Erfahrung damit nichts abgeht. Hast du aufgrund der Reifendruckkontrolle jemals den Reifendruck korrigiert? Bzw hast du Veränderungen zB beim Soziusbetrieb beobachtet und dann korrigiert? Welche Alternative hat man(n)? Prüfst du nunmehr den Reifendruck vor jeder Ausfahrt? Ist ein digitaler Reifendruck Prüfer eine Alternative?
  9. Oldi

    Oldi

  10. Da bei meiner Tiger XRT das Reifendruckkontrollsystem nicht zur Serienausstattung gehört und in Ö nur gegen € 291,- als Zubehör zur Verfügung steht, hätte ich die Frage, ob jemand damit Erfahrungen hat? Ist die Investition sinnvoll. Kann man anhand des Reifendrucks die "Betriebstemperatur" der Reifen kontrollieren bzw. abschätzen? Welche Nachteile gibt es beim Originalen System bzw. bei dem von Garmin um € 99,- angebotenen System (zB Rundlauf, Unwucht, usw)?
  11. Bin nach über 35 Jahren Abstinenz wieder eingestiegen. 

    Habe natürlich einen Fahrkurs beim ÖAMTC gemacht und war nach einer halben Stunde wieder ganz gut drauf.

    Mittlerweile eine Ausfahrt mit meinem ehemaligen "Lehrer" gemacht. Dieser meinte, dass ich fahre wie damals.

    Das hoffe ich ja nicht, denn damals war ich auf der Droge Adrenalin und habe den Absprung gerade noch geschafft.

    Heute hoffe/glaube ich, dass die fortgeschrittene Jugend ihre Wirkung nicht verfehlt und ich das Biken noch ein paar Jahre genießen kann.

    Beabsichtige einfach alles zu machen.

    Längere Touren genau so wie Tagesfahrten und vielleicht auch wieder einmal Rennstrecke? Wenn, aber nur dosiert ;-)! 

    1. Silver Rider

      Silver Rider

      Na dann wünsche ich dir mit deiner Tiger .... viel Spass und Vergnügen bei deinem wiederentdeckten Hobby .

       

      grüße gerhard :oldguy2:

×