Jump to content
Hello World!

Backtobike

User
  • Content Count

    340
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Backtobike last won the day on February 9 2019

Backtobike had the most liked content!

Community Reputation

42 "Gefällt mir" erhalten

About Backtobike

  • Rank
    Aktiver User
  • Birthday 08/20/1962

Contact Methods

  • Website URL
    www.anwalt1.de

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger1200
  • und
    Bonnie T120
  • Fahrweise
    flott
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    25451
  • Interessen
    Oldtimer und Motorräder
  • Hier zum:
    Erfahrungsaustausch

Recent Profile Visitors

695 profile views
  1. So hast du aber immer eine sichtbare Halterung, auch wenn du das Handy nicht montiert hast. Das wollte ich gern vermeiden. Gruß, Heinz
  2. Bin bei Calimoto early adopter gewesen und habe mich damit auf inzwischen 62 Touren schon 16tkm im In-und Ausland führen lassen. Absolut top. Ich nutze sehr häufig die Rundtourenfunktion und immer sind es traumhafte Strecken, die die App auswählt. Früher habe ich Navigon genutzt. Ich nutze das immer auf dem neuesten iPhone. Wenn man in den Phoneeinstellungen Inversdarstellung wählt -einen Nachtmodus gibt es bei Calimoto bislang nicht – ist der Bildschirm überwiegend schwarz, nur die Angaben zu den Reisen und Restkilometer und Restfahrzeit sind weiß unterlegt und die Route selbst leuchtet grün auf schwarzem Hintergrund. Das lässt sich auch bei Sonnenlicht sehr gut ablesen und spart so viel Akku, dass man sich den ganzen Tag führen lassen kann, ohne überhaupt ans Nachladen denken zu müssen. Für den Fall der Fälle habe ich aber ein 15cm kurzes Lightningkabel und einen USB-Stecker für die Dose am Lenkkopf dabei. Die Ansagen lasse ich mir per BT auf AirPods schicken. Wer unterm Helm dafür zu wenig Platz hat, der kann auch einen kleinen BT-Knopf von Avantree verwenden, funktioniert auch, klingt bloß nicht so toll. Das IPhone sitzt in einer Kombination aus Sp-connect und Goprohalterung sehr dezent direkt hinter den Lenkerklemmen auf der Gabelbrücke. In einem anderen Thread hier gibt es Fotos dazu. Diese Kombi ist maximal praktisch und optisch unauffällig. Nässeschutz ist nicht erforderlich, weil das iPhone wasserfest ist. Wer ein wasserscheues Modell nutzt, bekommt bei SP-Connect aber wohl auch eine Klarsichthülle als Nässeschutz. Wenn ich das Gerät aus der Goprohalterung ausklicke, bleibt nur noch der kleine flache Schuh, in den das Ganze eingeschoben wird - optisch kaum wahrnehmbar. Calimotorouten plane ich direkt am Handy, was angesichts der Gestaltung der Software sehr gut funktioniert. Alternativ am iPad oder PC, die gespeicherte Route findet sich dann sofort auf allen angemeldeten Devices. "Planung" ist ohnehin relativ. Gibt man das Ziel ein, hat man automatisch ziemlich sicher schon die beste (spaßigste) Strecke dahin. Es geht dann nur noch darum, bestimmtegewünschte Zwischenziele als Viapunkte einzugeben, entweder über die Tastatur oder durch Klick auf die Karte, funktioniert ganz easy. ihr hört schon, ich bin ziemlich begeistert von der Kombi Iphone/Calimoto/Sp-connect und werde ganz sicher nicht mehr wechseln. Gruß, Heinz
  3. Eben. Es sei denn, man würde so großräumig abkleben, dass man damit dann gleichzeitig die umliegenden Kontrollleuchten mit abdeckt. Ich habe die Sache hat acta gelegt, so schlimm ist es nun auch wieder nicht, dass es gelegentlich hell wird. Gruß, Heinz
  4. Also Edding Ist ja leider nie wirklich schwarz sondern eher so etwas lila schimmernd Das sieht auf dem Display bestimmt scheiße aus. Außerdem glaube ich dass der Sensor etwas tiefer unter der Scheibe liegt. Wenn du also nur die äußere Schutzscheibe anmalst, bahnt sich das Licht vermutlich seitlich daran vorbei den Weg zu dem tieferliegenden Sensor und der gewünschte Effekt bleibt aus. Aber du hast doch sowieso grad ein graduell wichtigeres Problem😢 Gruß, Heinz
  5. Links vom Display bei den Kontrollleuchten. Schau mal gegen's Licht, dann sieht man das. Gruß, Heinz
  6. XRT gibt's doch gar nicht in schwarz. Ich hätte sie gern in schwarz gehabt, sollte es nur für die XRX geben - nun hab ich ne weiße...😜 Gruß, Heinz
  7. Ich hatte das tatsächlich auch festgestellt, dass es bei schlechter Wegstrecke von dem Teil Geräusche gibt, habe das aber nicht durch biegen der Halterung (könnte man auch noch versuchen) sondern dadurch gemeldet, dass ich die drei Befestigungslöcher nach unten ein klein wenig ausgeweitet habe, So dass der Schutz insgesamt etwas höher sitzt. Man sieht davon im montierten Zustand nichts, weil, wie auf den Fotos ersichtlich, die sehr großflächigen Befestigungsschrauben das komplett abdecken zur Zusatzfrage: ich hatte mir das Teil schon gekauft, bevor ich das Motorrad hatte, weil ich immer dazu neige, gerne tief in die Zubehörkiste zu greifen und mal dies oder jenes auszuprobieren. Da ich aber nie mit Sozia fahre und auch fast nie bei Regen, stellte sich ziemlich schnell die Sinnfrage. Gruß, Heinz
  8. Ich finde auch, dass das Kurvenlicht zwar sichtbar ist, wenn es angeht aber einen echten Mehrwert bringt es nicht, zumal die Nebler das komplett abdecken. Nettes Gimmick, mehr nicht. Gruß, Heinz
  9. Moin, ja und ja. Ich hatte mich inzwischen gar nicht weiter darum bemüht aber ja, die liegt noch wohlbehütet bei mir. Ich habe zwar eine 2018er XRT aber ob Speichenräder oder Gussräder dürfte der Abdeckung wohl egal sein. BG Heinz
  10. Erwähnte ich schon, dass mir bei einer anderen Kfz Markenwerkstatt nicht nur schlechte Arbeit, die auch, sondern auch ein glatter Betrug untergekommen ist? Ich habe einen 8-Zylinder dort zur Inspektion gegeben und obwohl die Werkstatt mir noch nicht besonders negativ aufgefallen war, ist leider mein Misstrauen inzwischen so gewachsen, dass ich so eine diffuse Vermutung hatte, die würden sich möglicherweise den Kerzenwechsel sparen, weil es der Kunde ja nicht merkt. Ich musste aber zur Markenwerkstatt, um die Garantie zu erhalten. Also habe ich die Kerzen vor dem Inspektionstermin markiert. Auf der Rechnung dann 8 Kerzen nebst Montagelohn und und und und was war? Nichts passiert, noch die alten Kerzen drin. Darauf angesprochen wurde der Meister zwar recht kleinlaut aber hatte trotzdem nicht die Größe, zuzugeben, was da schief gegangen ist sondern schob es darauf, dass angeblich ein Azubi den Kerzenwechsel hätte machen sollen sich die Kerzen an der Materialausgabe hatte geben lassen, in dem Moment wo die Kerzen von der Materialausgabe an den Monteur herausgegeben werden, werden sie dann auf die Rechnung gesetzt einschließlich des zugehörigen Montagelohnes (hat er zumindest mir gegenüber so behauptet) und dann habe sich der Azubi angeblich nicht getraut, den Kerzenwechsel durchzuführen und wollte das aber dem Meister nicht sagen und hätte deshalb die neuen Kerzen dann wohl einfach irgendwo entsorgt ohne am Auto was zu machen. die story stimmt ja nun garantiert nicht aber ich wollte es auch nicht eskalieren lassen, indem ich darauf bestanden hätte, mit dem entsprechenden Azubi zu reden. Ich habe der Geschäftsleitung mitgeteilt, was da gelaufen ist und dass sie mich nun als Kunden verloren hätten. Gruß, Heinz
  11. Thema verfehlt! 1000%ige Arbeit zum Schnäppchenpreis war hier nicht das Thema sondern gerade das Gegenteil. Kompletter Pfusch für Wahnsinnspreise. Wenn ich von meinem letzten Besuch bei der BMW-Auto-Markenwerkstatt berichten würde... ich lass es lieber, sonst bekomme ich wieder Blutdruck. Für viel Geld nichts gemacht und behauptet, die Symptome seien doch deutlich verringert (Quatsch, da ist nicht die geringste Änderung eingetreten) und dann haben sie mir auf Nachfrage, einen geradezu haarsträubenden technischen Blödsinn erzählt, soweit reichten meine mageren Kenntnisse auch. Man kann es auch etwas krasser ausdrücken, sie wollte mich einfach nur komplett verarschen. Das ganze von dem Service Meister bei einer großen BMW Werkstatt. Ich habe mich dann anschließend per Mail dort unter ausführlicher Darlegung des Sachverhaltes bei der Geschäftsführung -sachlich- beschwert Und um Aufklärung gebeten und darauf keinerlei Reaktion erhalten ich bekam dann aber standardmäßig irgendwo von einem Marktforschungsinstitut oder aus der BMW Zentrale oder woher auch immer eine Mail mit der ich nach der Zufriedenheit mit meinem letzten Werkstattbesuch befragt wurde, habe da dann auch geschildert, wie das abgelaufen ist und auch darauf keinerlei Reaktion erhalten. Gruß, Heinz
  12. Ihr sprecht mir aus der Seele, ich habe mit den Auto-Markenwerkstätten auch haufenweise schlechte Erfahrungen gemacht und völlig überhöhte Rechnungen für miserable oder gar nicht vorhandene Leistungen präsentiert bekommen. Zum Glück gibt es im Nachbarort eine freie Werkstatt, klein, Familienbetrieb, die die meisten Sachen auch machen kann und wirklich reell arbeitet, so wie man sich das als Kunde von einer Werkstatt wünscht und zwar von der Auftragsannahme bis zur Abrechnung. Auch mit meiner Triumph-Werkstatt bin ich zufrieden, insofern bin ich noch gut bedient aber Automarkenwerkstätten sehen mich nicht mehr. Gruß, Heinz
  13. Geht mir auch so. Das zwischenzeitliche Aufblenden des Displays würde ich auch gern unterbinden aber das geht bislang wohl nicht. Das Abdecken der Photozelle ist keine optisch akzeptable Lösung. Gruß, Heinz
  14. Was auch ganz easy geht und erstaunlich gute Ergebnisse liefert: GoPro an einem Klettband um den linken Arm, gleich hinterm Handschuh. Kannst du prima ausrichten und kannst auch mal den Arm zur Seite schwenken, um etwas anderes als die Vor- oder Rücksicht einzufangen. Gruß, Heinz
×
×
  • Create New...