Jump to content
Hello World!

tc500

User
  • Content Count

    136
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 "Gefällt mir" erhalten

About tc500

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 06/03/1968

Contact Methods

  • Website URL
    tc500@gmx.de

Profile Information

  • Ich fahre
    Husky, Guzzi, DR
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-99817
  • Interessen
    Motorradfahren, Fahrradfahren
  • Hier zum:
    Will mir eine Tiger kaufen

Recent Profile Visitors

448 profile views
  1. Um fest zu stellen ob es LKL oder Buchsenspiel ist, sollte man das Mopped vorne aufbocken und an den Standrohren vor u. zurück drücken. Wenn es klappert isses LKL ... wenn das ok ist und man dann an den Tauchrohren zieht und drückt und es klappert, sind es die Gleitbuchsen Stand- zu Tauchrohr. Mopped am Boden und nur mit gezogener Bremse vor und zurück geruckelt sagt diesbezüglich nix aus. Es könnte darüber hinaus leichtes Spiel der Bremsbeläge in der Zange sein, oder Radlagerspiel. Bei mir (ich gehe von Originalbestückung aus) ist unten ein Kegelrollenlager und oben ein klassisches Kugellager verbaut. Das macht Sinn, weil das untere Lager neben Radialkräften primär Achsialkräfte aufnehmen muß, während es oben fast nur Radialkräfte sind. Ich schließe mich der Empfehlung von Jens an, ordentlich Fett zu verwenden. Bei mir war werksmäßig kaum Fett vorhanden, so das man ruhig mal danach sehen sollte.
  2. Hinten auf dem Hauptständer, vorne Holzklotz unter das popelige Krümmerschutzblech. Da ich nicht wild mit dem Mopped kämpfe während ich daran schraube reicht mir das.
  3. Bevor ich einen Schaltassi gut finde, muß ich wissen wie er funktioniert. Wenn es nur eine Zündunterbrechung während des Schaltvorgangs ist, kann ich mir nicht vorstellen, daß das Getriebe das auf Dauer gut verkraftet.
  4. ??? 😳😳 keine Ahnung ... ziemlich dicker Kolben, blau bedampft .. Bosch plus 90 .. erstaunlich hell, bin mal gespannt wie sie nachts sind
  5. Heute Relais und neue Birnen verbaut ... mit Doppellicht immer noch über 14 V Spannung
  6. Den Heidenau hab ich viele Jahre auf meiner DR 650 gefahren und gerade auf meiner 701er Husky. Ich bin sehr zufrieden damit. Wie sich aber ein grobstolliger Reifen auf so einem schweren Bike wie dem Tiger fährt? Ich vermute er arbeitet zu viel über die Stollen weil er sehr weich ist. Das hatte man beim Karoo nicht.
  7. Wenn ich mir so die Frage stelle welches Motorrad ich mittelfristig fahren möchte, kommt für mich die 900er Rallye in Frage. Nachdem ich mir stundenlang Promovideos aus Marokko auf youtube angeschaut habe, mit mehr oder weniger geistreichem Gelaber, bin ich gestern mal zum Triumph Händler nach Erfurt gefahren und hab sie mir live angesehen. Für eine Midsizeenduro ist sie ein stattliches Bike mit doch recht viel elektrischem Schnickschnack .... Schaltassi z. B. ... käme für mich nicht in Frage. Viele Details wie LED Licht und verstellbare Scheibe, Felgen und Bremsen finde ich super, andere stören mich schon. Z.B. zu viele, billig wirkende Plastikaplikationen am Motor und Rahmen.. die klappernde Tankverkleidung im Kniebereich und der wackelnden Sitz trüben das Bild etwas. Die Haltegriffe für die Sozia/den Sozius finde ich überdimensioniert und das Display könnte einen Tick kleiner ausfallen. Dennoch bleibt sie fürs Erste mein Favorit und ich werd sie mir mal einen Tag mieten und ausgiebig testen.
  8. Jens ...danke für die Info. Ich hab eine zweiten Laufradsatz den ich mit Karoo 3 bestücken wollte. Da muß ich mir wohl etwas anderes einfallen lassen... Pirelli Scorpion o. Ä. Grüße Jens
  9. ist mir auch in Erinnerung als ich meine vor 1,5 Jahren gesucht hatte.... Nato- Oliv mochte ich schon bei der Bundeswehr nicht.
  10. Hier finde ich ja eher die Koffer ganz besonders interessant🙂
  11. Also ne 955i Gußrad mit serienmäßig nur einem Benzinanschluß und 13.5 V ohne Ladestromumbau ... hört sich doch sehr gut an! ..wo ist nun das Problem und was soll daran Bastebude sein? 😳??! Grüße Jens
  12. ... nur zum Tanken anhalten und keiner will mitfahren 😄😄 .. das kenn ich. 300Km am Stück wollen dann die meisten doch nicht. Ich komme ehrlich gesagt mit 1,90 und langen Beinen mit der original Sitzbank ganz gut zurecht. Ich hätte eher gerne die Fußrasten samt Bedienelementen 4-5cm weiter hinten. @ Jens: Wann hast Du denn die 955 verkauft und was fährst Du jetzt? Gruß Jens
  13. Ich meine nicht Schraubensicherung, sondern eine Schraubsicherung für den Ladestromumbau. Die sitzt ähnlich wie bei mir, in der Nähe der Benzinkupplungen. Wenn die undicht sind und eine fliegende Sicherung durch Übergangswiderstand abbrennt wird es problematisch.
  14. Ich stimme Crazymopped zu. Wenn man erstmal irgendwo im Ausland wegen eines solchen Defektes herum steht, ärgert man sich sehr. Ein Punkt sei an dieser Stelle noch erwähnt. Wer den Ladestromumbau (wie hier im Forum beschrieben) vornimmt, sollte zur Sicherheit eine Schraubsicherung verwenden und keine Stecksicherung. Verkokelte oder abgerauchte Sicherung und eventuell undichte Tankkupplungen sollten sich ausschließen. Grüße Jens
×
×
  • Create New...