Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

triumphmartin

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    576
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    9

triumphmartin gewann am 23.Dezember 2017

triumphmartin hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

114 "Gefällt mir" erhalten

Über triumphmartin

  • Rang
    Aktiver User

Profilinformationen

  • Ich fahre
    berufsbedingt zu wenig
  • und
    wenn, dann richtig
  • Fahrweise
    leise und zügig
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    zuhause
  • Interessen
    Reisen, Afrika, Technik
  • Hier zum:
    informieren

Letzte Besucher des Profils

1.244 Profilaufrufe
  1. triumphmartin

    Springt nicht an, was war das?

    Moinsen, läuft die Benzinpumpe an und baut vollen Druck auf? Wenn es nicht nach Sprit riecht und der Motor nach der Orgelei nicht abgesoffen ist, fehlt genügend Treibstoff. Eine undichte Benzinleitung würde man riechen. Ich würde mal die Stecker zur Benzinpumpe prüfen, bzw. die Benzinpumpe selbst untersuchen, eventuell ist die elektrische Verbindung nicht ganz OK oder das Sieb verstopft. Das Rückschlagventil in der Tankentlüftung würde ich immer enfernen. Gruss Martin
  2. Moinsen, Du liest zum Einstellen die Werte des MAP-Sensors aus, zum Beispiel mit dem Dealertool oder TuneEcu oder was auch immer. Die Einstellung erfolgt über die Umluftschrauben, wurde hier im Forum schon mehrfach beschrieben. Bitte einfach mal die Suche bemühen. Gruss Martin
  3. triumphmartin

    Ölansaugfilter - Filtersieb

    Moinsen, das Filtersieb hängt in der Ölwanne und filtert nur grobe Verunreinigungen heraus, damit diese die Ölpumpe nicht beschädigen. Normalerweise muss dieses Sieb während der Lebensdauer eines Motors nicht gesondert gereinigt werden. Sollte man mal aus irgendeinem Grund die Ölwanne demontiert haben, so bietet sich die Kontrolle des Siebes und eine eventuell notwendige Reinigung an. Gruss Martin
  4. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Moinsen, die ganze Diskussion hätten wir uns hier sparen können, wenn wir von Anfang an gewusst hätten, dass schon das naheliegende Basis Know-How, wie korrekte Federvorspannung, bei der Fehlersuche nicht als erstes angewandt wurde. Man sieht mal wieder, dass sogenannte Spezialisten oft fälschlicherweise für solche gehalten werden. Das Verändern der Federvorspannung führt übrigens nicht zu einer härteren Federung sondern nur zu einem veränderten Fahrzeugniveau. Die Federkraft bleibt in allen Einstellungen immer gleich. Der Vorbesitzer scheint entweder schlecht beraten worden oder auch ein Spezialist gewesen zu sein. Er hat viel Geld für bessere Federungskomponenten ausgegeben und damit dann das Fahrwerk auf die diletantischte Art tiefer gelegt. Nun ist ja wieder alles im Lot. Viel Spass mit Deiner „ neuen“ Tiger. Gruss Martin
  5. Moinsen, von welcher Triumph ist denn der Auszug des Handbuches, dort werden ja noch die Drosselklappen selbst justiert, ich tippe mal auf frühe Speed Triple mit Einspritzung? Auf jeden Fall nicht eine Tiger mit Ride by wire... Gruss Martin
  6. Moinsen, die Werte sind absolut OK. Es geht zwar immer noch besser, aber das ist akademisch. +/-10-20hPa liegt im Bereich der Auflösung des Sensors bzw. von TuneECU. Ab ca. 50hPa wirst Du eine Verschlechterung der Gasannahme feststellen. Zur Info, Du stellst hier nicht die Drosselklappen ein, sondern die Nebenluft im Drosselklappengehäuse, mit der die Differenz zwischen den Drosselklappen eliminiert wird. Mechanisch bleiben die Klappen in derselben Stellung wie vorher. Gruß Martin
  7. triumphmartin

    Tankentlüftung geht nicht

    Moinsen, yepp, Triumph ist ein sehr traditionelles Unternehmen, manche Schmankerln gibt es auch noch nach Jahren.... Schmeiß das Teil einfach raus, braucht es keiner. Gruß Martin
  8. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Moinsen, wenn die Vermutung stimmen würde, dass nur eine sehr weiche Feder verbaut ist, dann müsste sich das Moped wie ein Sack Nüsse fahren, trotz einstellbarer Dämpfung. Hat das Federbein eine Hydraulische Vorspannung=externer Behälter mit Stellrad? Wenn ja, dann würde ich dafür wetten, dass die Hydraulik Luft gezogen hat. Unter Belastung wird diese dann komprimiert und die Feder federt tiefer ein. Das sollte Dein Mech mit Rennerfahrung einfach prüfen können. Es ist ziemlich unlogisch, viel Geld für einen Wilbersumbau zu bezahlen und eine so schwache Feder einzubauen. So eine Federrate (40kg) würde Wilbers nicht ohne Rückfrage aus dem Haus geben! So leicht ist kein Mensch mit Schutzkleidung. Gruss Martin
  9. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Moinsen, wenn sie hinten auch um denselben Betrag tiefer ist, sollte das problemlos funktionieren. Der Radstand und Nachlauf verändern sich ein wenig, das Fahrwerk wird etwas „steifer“. Gruss Martin
  10. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Moinsen, nun nähern wir uns scheibchenweise der Lösung. Die Gabel scheint nach dem Foto schätzungsweise ca. 30-40 mm durchgesteckt zu sein. Für die Klemmung selbst ist das kein Problem, man müsste allerdings prüfen, ob das Vorderrad bei voller Belastung (Vollbremsung, etc.) nicht den Kühler berührt. Auf dem Vorderradgabelklemmfuss klebt ein Wilbers-Aufkleber, somit scheint die Gabel entweder mal einen Wilbersservice genossen zu haben oder es wurden Federn von Wilbers verbaut und die Gabel mit den beiliegenden Aufklebern verziert. Wenn die Tieferlegung ordentlicht gemacht wurde, dann sollte sie hinten um denselben Betrag tiefer gelegt worden sein. Wie gesagt, scheint das Federbein dem ersten Foto nach ein Wilbers zu sein. Hier hilft dann nur ausbauen und die Länge im unbelasteten Zustand zu messen. Ich gehe stark davon aus, dass es sich um eine verkürzte Version handelt. Gibt es ein Foto vom Federbein von oben oder der Seite? Die Sitzbank ist ordentlich abgepolstert und nicht original, der Vorbesitzer sollte somit recht kurzbeinig gewesen sein, eventuell auch Fahranfänger, er hat zumindest einen grossen Sturzbügel verbaut. Kann man den Vorbesitzer nicht fragen, was am Fahrwerk geändert wurde? Gibt es keine Unterlagen, ABE, etc.? Auch sollte eine vernünftige Werkstatt recht schnell rausfinden, wie sie tiefer gelegt wurde. Gruss Martin
  11. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Die Bleche sollten original Triumph sein, siehe Kennzeichnung R=rear shock, Position für Federbeinauge, S=swingarm für Schwingenauge.
  12. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Woher weißt Du, dass das Fahrwerk tiefergelegt ist? Um wieviel ist es tiefer gelegt? Wie wurde die Länge des Federbein bestimmt? Ist die Gabel auch durchgesteckt? Gruss Martin
  13. triumphmartin

    Frage Fahrwerk: Tiefergelegt?

    Moinsen, ich komme zwar imMoment nicht an meine Tiger ran, aber die Umlenkung sieht ziemlich original aus. Dein Federbein scheint ein Wilbers zu sein, hier könnte es sich eventuell um eine gekürzte Variante handeln. Diese Art der Tieferlegung wäre technisch sogar die bessere, für Dich jedoch nachteilig, weil die teurere Art der Rückrüstung. Gruß Martin
  14. triumphmartin

    Frage zum Nockenwellendeckel

    Sorry, war keine böse Absicht...😇
  15. triumphmartin

    Frage zum Nockenwellendeckel

    Moinsen, der kleine Schlauch auf dem Mapsensor ist der "Klassiker", den haben wohl schon einige übersehen und fluchenderweise den Tank noch einmal abgebaut... Willkommen im Club Gruß Martin
×