Jump to content
Hello World!

triumphmartin

Supporter
  • Content Count

    761
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

triumphmartin last won the day on January 4

triumphmartin had the most liked content!

Community Reputation

172 "Gefällt mir" erhalten

About triumphmartin

  • Rank
    Helfende Hand

Profile Information

  • Ich fahre
    berufsbedingt zu wenig
  • und
    wenn, dann richtig
  • Fahrweise
    leise und zügig
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    zuhause
  • Interessen
    Reisen, Afrika, Technik
  • Hier zum:
    informieren

Recent Profile Visitors

1,979 profile views
  1. Moin, die originalen Scheiben gibt es für 230€ bei Fowlers in UK. Gruss Martin
  2. Moin, der Einbau ist im Handbuch leider auch nicht so gut beschrieben. Lehrgeld zahlt man bei solchen Aktionen immer und es kommt danach auch immer einer um‘s Eck, der es besser weiß. 😇 Der NH01 Motor ist ja mittlerweile 500€ günstiger geworden.... Gruss Martin
  3. Moin Norbert, den gleichen NH01 Motor hätte ich vor ein paar Monaten auch beinahe gekauft, allerdings mehr als Bastelspass. Alle Motorneuerungen im alten Gefährt war auch meine Idee, war mir dann doch insgesamt etwas zu kostspielig für nur zum Basteln. Meine Tiger hat das gleiche Alter und ähnlichen Tachostand wie Deine. Den ersten Motor habe ich vor 8 Jahren bei rund 40.000km gewechselt, Kolbenkipper im rechten Zylinder. Ich hatte damals gerade einen fast Neumotor aus einer Maschine in der Werkstatt liegen, die die erste Ausfahrt nicht überlebt hat, der Fahrer leider auch nicht. Motorwechsel ist schneller als Motor zerlegen. Der zweite Motor ist nun im sechstelligen Bereich angekommen und läuft immer noch problemlos. Der komplette Motorwechsel geht in 6-8 Stunden je nach Vorbereitung. Den Motor beim Einbau zuerst vorne ansetzen und dann nach hinten „reindrehen“. Der Wagenheber stört dabei nur, haste ja bereits selbst rausgefunden. Spanngurte oder die guten alten Holzklötze gehen immer. Man bekommt die neueren Motoren mit etwas Bastelei schon in die „alte“ Tiger implantiert. Ein Kumpel hat etwas ähnliches mit seiner alten Speedy gemacht, war aber etwas anspruchsvoller. Ich bin mal gespannt, ob die Überarbeitung der Einspritzdüsen bei der Tiger auch etwas bringt. Ich habe noch eine Einspritzleiste zum ausprobieren rumliegen, wenn es bei Dir erfolgreich ist. Ich warte noch auf einen neuen Jabusch-Kühler und werde dann den Motor eines Forumskollegen wechseln, Haarriss im Zylinderkopf. Weiterhin viel Erfolg. Gruss Martin
  4. .... im Frühjahr sterben meistens die anderen.... Allen eine unfall- und schadenfreie Saison Martin
  5. Moin, also der ganz normale Wahnsinn 😂 Wird Zeit das wieder Frühjahr wird .... Martin
  6. Moin Gerhard, im Grunde finde ich Deine Antwort OK. Die Reduzierung auf "Geiz ist geil" geht allerdings am Thema vorbei, sowie der moralische Zeigefinger bezüglich der ausgebeuteten Paketzusteller. Wenn Du gern für dieselbe Ware mehr ausgeben willst als notwendig, so sei Dir dies gegönnt, auch Dein gutes Gefühl beim Kauf beim Händler vor Ort die richtigen Menschen zu unterstützen. Ich lege auf Preis-Leistung wert und bezahle z.B. gern deutlich weniger für Originalteile in UK und kaufe auch gut erhaltene Gebrauchtteile auf ibäh-Kleinanzeigen. Ich kaufe jedoch keinen Billigschrott (z.B. aus China) um Geld zu sparen. Eine moralische Bewertung bezüglich der Auswahl Kauf beim Händler oder Erwerb von Ersatz- und Verschleissteilen von wo auch immer, ist zu kurz gesprungen, sonst müssten wir die moralische Bewertung des Motorradfahren ansich an den Anfang stellen. Ganz zu schweigen von den Kinderhänden, die das eine oder andere Ersatzteil, Zubehörteil oder gar Motorrad-Bekleidungsstück für uns herstellen durften. Der ausgebeutete Paketbote beliefert im Übrigen auch Deinen Händler vor Ort, dort siehst Du ihn nur nicht. Gruß Martin
  7. Moin, da kein Hochglanz-Markenhändler von mir leben bzw. wegen mir überleben kann, bin ich auch nicht seine Zielgruppe. Ich bin seit rund 20 Jahren „Selbstversorger“ und nutze das Internet, kaufe (Motorrad, Ersatzteile, Reifen, etc.) da, wo Preis-Leistung stimmt und bin meine eigene Werkstatt. Das kann man verwerflich finden, aber ein Händler kümmert es auch nicht, wie ich mein Geld verdienen muss. Ich habe einen berühmt berüchtigten Triumphhändler der ersten Stunde direkt „um die Ecke“, der sieht mich noch nicht einmal zum „Probesitzen“, weil er es bis heute nicht schafft, eine simple Inspektion oder Reparatur ordentlich durchzuführen. Gruss Martin
  8. Moin, in diesem Thread wird ziemlich wild spekuliert und über einige Halbwahrheiten diskutiert. Ohne klare Fakten werdet ihr das Problem nicht lösen. Jedes Fahrzeug mit einer elektronischen Motorsteuerung „zieht“ einen Ruhestrom, wenn dieser nicht gemessen werden kann, dann ist die Messung falsch! Voraussetzung ist immer eine gesunde Batterie, die sich nicht schon selbst entlädt. Viel Erfolg Martin
  9. Moin, das ist genau der Punkt. Wenn kein Strom fliesst, kann sich auch keine Batterie entleeren, egal ob da angescheuerte Kabel oder defekte Heizgriffe vorliegen sollten. Was hast Du gemessen? Spannung, Strom? Welchen Messbereich hast Du gewählt. Gruss Martin
  10. Moinsen, dann kennst Du sicherlich die Eisenschweine von Triumph aus den 90gern nicht...die waren noch aus dem Vollen gefräst und kannten das Wort Handling nur aus dem Wörterbuch. Gruß Martin
  11. Moin, Schönheit liegt im Auges des Betrachters. Ich finde sie optisch ganz gelungen, abgesehen von den langweilige Farben. Technisch werden wir wohl alle die erste Probefahrt abwarten müssen. Wenn sie hält was das Papier verspricht, dann könnte dasTriumph mal wieder ein paar mehr Neuverkäufe bringen. Gespannt sein darf man auf die wohl sportliche Preisgestaltung... Bis dahin lassen wir uns von der Werbemaschinerie einlullen, schauen weiter in die Glaskugel und öffnen neue Threads zu diesem Thema hier im Forum. Der Winter kann kommen.... Gruß Martin
  12. Moin, für mich wäre es nicht der erste Wackler in einer Lenkerarmatur eines nicht mehr ganz jungen Mopeds. Es bricht dabei auch nicht die Spannung an der ECU zusammen, sondern nur der Steuerstrom zum Anlasser. Die zweite Möglichkeit hat Norbert schön erklärt, die hätte sich meiner Meinung nach jedoch schon vorher einmal durch schlechte Startwilligkeit andeuten müssen, der Verschleiß der Kohlen ist ein schleichender Prozess. Das Steuerrelais würde ich dann eher vermuten. Die Batterie hat mit Deinem Problem nichts zu tun, auch wenn sie vielleicht nicht mehr die beste ist. Gruss Martin
  13. Moin, das Ganze klingt für mich nach einem Wackelkontakt in der rechten Lenkerarmatur. Gruss Martin
  14. Moin, Deine Überlegungen und Schlussfolgerungen sind absolut korrekt! Gruss Martin
×
×
  • Create New...