Jump to content
Hello World!

Luckyluke

User
  • Content Count

    137
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 "Gefällt mir" erhalten

About Luckyluke

  • Rank
    Beteiligt sich

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 XRT
  • und
    Moto Guzzi V7 II Stone
  • Fahrweise
    Zügig
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    CH-3095
  • Interessen
    Lesen, Skifahren, Motorrad, Familie, Kochen
  • Hier zum:
    Austausch von Infos,

Recent Profile Visitors

263 profile views
  1. Bei Touratech gibt es noch den Tankrucksack "Moto" https://shop.touratech.de/tankrucksack-moto-mit-magnet-und-gurtbefestigung-schwarz-by-touratech-waterproof.html Dazu kannst Du dann noch das Tragesystem kaufen https://shop.touratech.de/tragesystem-fur-tankrucksack-moto-by-touratech-waterproof.html Bis 1.2.2020 stark reduziert. Zudem ist der Tankrucksack noch wasserdicht. Eigene Erfahrungen dazu habe ich aber icht, aber Touratech hat grundsätzlich gute Qualität.
  2. Gute Schrauber ohne Markenbindung sind mir wichtig, denn bei Problemen mit dem Motorrad kann ich dort vorbei gehen. Klar, gewisse Spezifika der einzelnen Marken verlangen zwischendurch ein spezielles Tool, dann kann ich immer noch zum Markenvertreter. Aber grundsätzlich ist die Regelung so, dass die Importeure auch den freien Händlern alle Unterlagen zur Verfügung stellen müssen. Wenn dann spezielle Software oder ein spezielles Gerät notwendig ist, dann findet mein Schrauber eigentlich immer eine Lösung mit Kollegen. Natürlich braucht es auch Markenvertreter, damit ich Probefahrten machen kann. Aber ob die gleich um die Ecke sind, spielt eine untergeordnete Rolle, da ich für eine Probefahrt auch mal einen Ausflug machen kann. Und wenn es so ist wie bei mir in der Nähe, dass ein Grosser viele Marken vertritt, dann ist das gut um vergleichen zu können. KAufen werde ich aber nicht bei ihm und in seine Werkstatt gehe ich auch nicht, ist zu unflexibel, nicht bereit kleine Goodies beim Kauf zu geben und macht schlechte Preise beim Eintausch. Zutritt zur Werkstatt, die bekomme ich auch, wenn kein Zutritt steht, ist nur eine Frage des Verhaltens. Ich bin neugierig und lasse mir gerne etwas erklären in der Werkstatt, muss aber während der Arbeit nicht in der Werkstatt sein. Am liebsten bringe ich mein Motorrad hin, schaue mit dem Freundlichen welche Arbeiten zu machen sind und gehe dann weiter. Am Abend kann ich dann mein Motorrad abholen, ev. verbunden mit Erklärungen, wo speziell etwas zu bemerken ist. Dank dem Freundlichen weiss ich auch, wo ich selbst Hand anlegen kann, durfte einige Kniffe auch lernen. Fazit: Ein kompetenter Schrauber in der Nähe ist mir wichtig, Markenhändler können auch weiter weg sein.
  3. Meine gekauft 10/2018 hat eine Standard Batterie Yuasa YTZ-14 verbaut. Wünsche schöne Festtage.
  4. Das mit dem Kalibrieren während der Fahrt hat es in sich. Nach dem letzten Service zeigte mir die Anzeige an, dass ich nur noch ganz wenig im Tank hätte, ich konnte trotzdem nur etwa 13 Liter tanken. Auf Dich bezogen, wenn die getankt haben aber den Tank nicht ganz füllten, dann hat sich die Anzeige falsch kalibriert. Da Dein Händler 300km entfernt ist, Du offenbar von dort bis zu Dir gefahren bist, scheint ein leerer Tank doch plausibel. Wünsche Dir viel Erfolg mit dem Einfüllen des Benzins.
  5. Ich hab mir den originalen Tankrucksack beim Händler zeigen lassen. Der wird auch von Givi gefertigt, zumindest steht irgendwo versteckt auch Givi drauf. Mir hat der originale Tankrucksack zu hoch gebaut, als ich den auf den Tank legte und auf die Tiger gesessen bin, verdeckte er den unteren Rand des Displays.
  6. Bei mir ist die Anzeige kürzlich auch zwei oder dreimal erschienen. Ich habe deshlab gestern die Batterie entnommen und die Spannung gemessen, sie lag bi über 3 Volt. Dies bestätigt meiner Ansicht nach, dass das Funksignal und nicht wirklich die Batterispannung gemessen wird. Solange die Tiger anspringt, ignoriere ich die Meldung. Wenn ich dann den Schlüssel wirklich hinten an die Fläche halten muss, dann ist die Zeit für den Batteriewechsel gekommen
  7. So, Gangsensor edlich gewechselt. War eine Odysse, da irgend jemand im System von Triumph al sKaufdatum 2016 eingab. Damit wurde der Garantieantrag im ersten Umgang abgeleht. Dann ein Hin und Her, bis der alte Eintrag gelöscht wurde und ein neuer Eintrag erfolgte, jetzt mit Kaufdatum 2019 (habe ich jetzt ein Jahr länger Garantie?). Mit dem neuen Eintrag musste der Garantieantrag erneut gestellt werden, der jetzt auch angenommen wurde. Wegen terminlicher Schwierigkeiten meinerseits, konnte ich die Tiger erst heute bringen, aber jetzt läuft wieder alles wie es soll,. Hoffe jetzt noch auf ein paar schöne Herbsttage Gruss aus der Schweiz, wo es derzeit schüttet und kalt geworden ist.
  8. Ich sehe da eine Hochspannungsleitung, keine Seilbahn. Ist das Bild zwischen Bozen und Meran entstanden?
  9. Sorry, kam gerade nicht dazu an den Computer zu gehen. Es ist auf dem Croce Domini, unten das Bild in die andere Richtung. Ist genau bei der Abzweigung. Wenn ich das richtig sehe, dann gibt es wieder ein Freilos.
  10. Wo war ich da, leer nicht bei Sonnenschein. id
  11. Ich tippe auf das Chateau de Saumur, allerdings scheint es renoviert worden zu sein.
  12. Andreas, wenn der zweite Gang immer resp. oft rausspringt, dann kann das der Freundliche ja bei einer Probefahrt selbst feststellen. Kannst Du natürlich auch durch einen Kollegen, der das bei Deiner Tiger feststellte, auch bestätigen lassen. Ich würde da mal Druck aufsetzen und den Händler auf seine Gewährleistungspflicht hinweisen. Gewährleistung ist nicht das Gleiche wie die Garantie. Bei der Garantie übernimtm Triumph die Kosten, bei de rGewährleistung zahlt primär der Händler. Setz dem Händler eine Frist zur Beseitigung des Mangels mit der Androhung, dass, wenn er die Frist nicht einhält, Du zu einer anderen Werkstatt gesht und die Beseitigung des Mangels auf seine Kosten ausführen lässt.
  13. Das Jahresintervall hat schon seinen Sinn, gerade für alle, die nicht selbst schrauben. Dabei geht es mehr darum, dass ein Fachmann jährlich einmal übe die Maschine schaut und allfällige Mängel erkennt (ja ich weiss, nicht jeder Freundliche ist so kompetent wie ich es erwarte ). Flüssigkeitswechsel, da habe ich meine eigene Theorie, Öl ist nicht zwingend jedes Jahr zu wechesln, es gibt Versuche, die jahrelang mit demselben Öl fahren und keine negativen Einflüsse feststellen. Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre, das macht schon mehr Sinn, da Bremsflüssigkeit Wasser zieht und dann zur Blasenbildung neigt. Also wenn die Garantie abgelaufen ist, dann ist eine jährliche Inspektion meiner Ansicht nach nicht mehr zwingend, ausser man fährt genügend km
  14. Ja gibt es, siehe https://www.givi.it/fur-ihr-motorrad/product/triumph/tiger-1200-18/optionals/sr6403 Zu finden mit dem Suchbegriff "sr6403 givi" Ich finde aber die Aluversion schöner
×
×
  • Create New...