Jump to content

Inge

User
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

8 "Gefällt mir" erhalten

About Inge

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 12/13/1966

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 XRt
  • und
    Fiat Panda; LKW
  • Fahrweise
    moderat, tourenoptimiert
  • Geschlecht
    Ich bin noch unentschlossen.
  • Wohnbereich
    D-39164

Recent Profile Visitors

264 profile views
  1. Über die Restreichweite der Reserve läßt sich trefflich diskutieren. Ich für meinen Teil halte das so: Die Reserveleuchte heißt "Fahr demnächst mal an die Tanke!" und nicht "Probier mal aus, wie weit Du mit dem Restsprit noch kommst." In fernen strukturarmen Gegenden halte ich bei 25% Tankinhalt Ausschau nach einer Tankmöglichkeit. Da will ich das nicht auf den letzten Milliliter ausreizen.
  2. Ok, biete Tacho-Aufkleber "190 km/h max" für Selbstabholer . Da wären dann noch TKC70 (Rocks), Karoo3, Anakee Adv. und Pirelli STR im Rennen. Da ich die 301A noch einige Zeit fahren werde, kommt nach dem Anakee III wohl dann der STR auf die Felgen.
  3. So richtig Hardcore-Offroad habe ich nicht vor (eher mal Feld-, Wald-, und Schotterpisten fernab der Heimat). Mir geht es in erster Linie um eine hohe Laufleistung der Reifen. Autobahnen meide ich wie der Teufel das Weihwasser . Wenn AB, dann nur um wertvolle Urlaubszeit zu sparen bei max. 150 km/h. Die euphorische Anfangsphase mit Beschleunigungsorgien, Fußrastenschleifen und in-die-Kurven-hineinbremsen habe ich hinter mir. Der originale MTN (vorne) war nach 6Tkm am Ende. Damals mit der TDM900 waren mit dem Michelin PR4 >12Tkm drin. Ok, die hatte weniger Gewicht und Leistung. Der
  4. Moin in die Runde. Nach dem original MTN und dem Anakee II möchte ich gerne obigen Reifen aufziehen lassen. Der momentane Anakee ist noch für geschätzte 3Tkm gut. Im nächsten Jahr (so Corona es zuläßt) steht eine größere Tour gen Südosteuropa (Rumänien -> offroad asphaltiert) an, vorläufig geplante 5-6 Tkm. Dem Scout wird eine hohe Laufleistung nachgesagt. Autobahnfahrten mit Topspeed möchte ich vermeiden, wenns geht. § 36 StVZO besagt, daß man Reifen mit niedrigerem V-Index fahren darf, solange das Fahrzeug eine EU-Zulassung besitzt, der Reifen eine M+S Kennung hat
  5. Das heiß lediglich, daß die Maschine aus der Garantie / Kulanz heraus ist. Der Schaden ist sicher ärgerlich für Dich. Kardanschäden kommen vor (früher oder später). Bei nem Kettenfahrzeug wird regelmäßig das Kit gewechselt und gut ist. Dafür ist der Kardan (bis zum Schaden) wartungsfrei. Im Zuge der Inspektionen wird beim Kardan nur das Öl gewechselt. Man kann den auch bitten, gegen einen kleinen finanziellen Obelix die Faltenbälge runterzuziehen und nen Blick auf die Lager der Kreuzgelenke / Kegelräder zu werfen. Sollte sich da optisch was ankündigen, kann man im Vorfeld austauschen. Besser
  6. Stehe gerade etwas aufm Schlauch. Ich darf also die Tiger 1200 nur maximal 6 Jahre und/oder 76000km fahren??
  7. Wenn ich an einer Steigung halten muß, nutze ich das schon (als "Handbremse"). Bevor ich wieder anfahre, wird gelöst.
  8. Die hintere habe ich schon und arbeite daran, die Classic 500 Tribute Black danebenzustellen.
  9. Der linke Koffer steht ja dann wohl nicht ganz so weit ab, wegen dem Auspuff ...... (Duck und weg)
  10. Die Geräusche hatte ich anfangs auch. Hab jetzt den Anakee 3 drauf, der übertönt das. Wollte den mal testen, da der eine hohe Laufleistung verspricht und die MTN am Ende waren. Nächstes Frühjahr wird auf was anderes gewechselt.
  11. Hi Tom, Hill-hold ist meiner Meinung nach das entbehrlichste Gimmick von allen. Ich nutze das nur als "Feststellbremse", wenn ich bergan an ner roten Ampel stehe um nicht permanent den Hebel ziehen zu müssen. Für meinen Geschmack löst das System die Bremse beim Anfahren zu spät (man muß schon ordentlich Gas geben um den Motor nicht abzuwürgen). Mit etwas Übung geht das Anfahren am Berg auch tadellos im Zusammenspiel von Handbremse und Gasgriff. Gruß Ingo
  12. Oben genannte Defekte bei mir bislang noch nicht. Sollte da was kommen ist das kein Problem dank 4 Jahre Garantie ab Kaufdatum. Und falls man sie dann doch mal unbeabsichtigt auf die Seite legt (Katschberg / Obertauern), sind die "kleinen" Sturzbügel absolut zuverlässig. Nicht mal ein Kratzer an denen. Lediglich der rechte Koffer hat ne kleine Schmarre. Und - was Reise-Enduro betrifft - Reise ja, Enduro eher weniger;) Der größte Vorteil ist, daß man auf Parkplätzen nicht erst ewig "seine GS" suchen muß Und noch was (mir ist langweilig): Sämtliche Schalter am Lenke
  13. Habe seit April (mittlerweile 10Tkm) die 18er XRt, allerdings mit Speichenrädern (wollte ich). Handling mit Sozia und voll beladen einfach traumhaft (schieben / rangieren eher nicht). Leistung aus dem Keller (1800 U/min) heraus völlig ausreichend. Daß die Speiche zum Pendeln neigt, habe ich bislang nicht feststellen können (auf der Bahn mit vollem Trumm >180 km/h).
  14. Ich weiß . Den 1. Gang habe ich natürlich schon vorher eingelegt.
×
×
  • Create New...