Jump to content
Hello World!

waxman

Supporter
  • Content Count

    2,757
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    27

waxman last won the day on August 2

waxman had the most liked content!

Community Reputation

278 "Gefällt mir" erhalten

About waxman

  • Rank
    Forensiker
  • Birthday 04/19/1956

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 XRT
  • Fahrweise
    sportlicher Tourer
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Bottrop-Kirchhellen, Exil-Bayer
  • Interessen
    Motorrad, Computer, Skilaufen, Lesen

Recent Profile Visitors

2,627 profile views
  1. macgum war einen Tick schneller. Ja, es ist Alpe d‘Huez. Dein Bild bitte. Gruß Wilfried
  2. Ich weiß schon wieder nicht, ob ich das Bild schon mal hatte, aber seis drum: In welchem Ort ist diese Aufnahme entstanden? Gruß Wilfried
  3. Ich bin ein Depp. Ich tippe dann mal auf den COL de la Pierre St. Martin. Gruß Wilfried
  4. Ist das etwa der COL d‘Agnel?
  5. Hi Frostie, die von Dir angegebenen Werte sind korrekt. Gruß Wilfried
  6. Das ist jetzt für mich schon wieder so eine Vor-die-Stirn-Klatsch Geschichte.🤪 Im Cembratal war ich tatsächlich schon drei oder vier mal, Georg, und vom Umfeld her passt es ja auch absolut. Aber ich wusste überhaupt nicht, dass das Tal drei verschiedene Namen hat. Gruß Wilfried
  7. Also das Engadin (um mich etwas an Georgs Tip zu orientieren) kann’s ja wohl nicht sein. Da passen weder Bergkulisse, noch Vegetation, noch Baustil. Bin ehrlich gesagt etwas ratlos. Gruß Wilfried
  8. Wie dasTal heißt, weiß ich leider nicht, aber das könnte an der Strecke zwischen Ponte Nossa und Valpiana oder weiter bis San Rocco liegen (an der SP46/SP27/SP26). Gruß Wilfried
  9. Hallo Wipe, das kann ich Dir aus der Erinnerung heraus nicht mit Sicherheit sagen, aber ich glaube, ich hatte unter Tempomateinsatz auch schon mal mit dem Quickshifter hochgeschaltet und soweit ich mich erinnern, kann blieb der Tempomat aktiv. Aber Versuch macht ja bekanntlich kluch. Gruß Wilfried
  10. Mal auch noch etwas Senf von mir zu dem Thema schalten mit dem Quickshifter. Vorweg: Ich habe die Hinweise von Stefan dankbar angenommen und obwohl ich auch schon 36 Jahre Motorrad fahre, gibt es eben mit Sicherheit Leute, die von ihrem technischen Wissen her eben noch besser Bescheid wissen als ich. Jetzt meine five cents zur Sache: Ich kann den QS der 1200 Tiger mit denen der 1290 KTM und der 1200 GS (nicht 1250er) vergleichen, da ich diese drei Motorräder sehr ausgiebig probegefahren bin. Der QS der Tiger 1200 funktioniert nach meiner Erfahrung von allen drei Motorrädern MIT ABSTAND am besten. Wenn man es richtig macht, schaltet das Getriebe damit wie Butter. Richtig schalten bedeutet nach meiner Erfahrung: - Beim Runterschalten vollständig vom Gas gehen - Beim Hochschalten am Gas bleiben, nicht mehr Gas geben, aber ganz einfach die Gasgriffstellung halten - schnell aber konzentriert und exakt und nicht „schlampig“ schalten, mir ist es beim schnellen durchbeschleunigen mit dem QS schon einige Male passiert, dass ich statt im 2. Gang im Leerlauf gelandet bin. Ob nun der Quickshifter für meine inzwischen vollständig im Rahmen der Garantie behobenen Getriebeprobleme (herausspringen des 2. Ganges unter Last) mit verantwortlich war, kann ich im Nachhinein nicht sagen. Ein wenig im Verdacht hatte ich ihn schon, aber das ist eine reine Vermutung, die ich nicht mit Fakten belegen kann. Der Gang sprang öfter heraus wenn ich mit dem QS geschaltet hatte, es kam aber auch, wenn auch nicht so oft, auch beim Schalten mit Kupplung vor. Als Fazit kann ich Stefans Beitrag nur bestätigen, der QS ist eine tolle Sache und im Vergleich mit anderen Marken wirklich gut gelungen, aber man muss ihn richtig sowie konzentriert und exakt nutzen. Gruß Wilfried
  11. Ja, sorry, das war ein Irrtum, ich meinte natürlich TigerXC. Ich hab’s korrigiert. Gruß Wilfried
  12. Hallo TigerXC, das war wohl jetzt ein Missverständnis.😉 Ich wollte Dir das nicht unterstellen. Ich kaufe Helme wegen der absoluten Notwendigkeit der guten Passform nicht ohne anprobieren. Nun könnte man ja (ganz allgemein gesagt) dieses „Problem“ lösen, in dem man immer im Handel probiert und wegen der günstigeren Preise im Netz bestellt. Das mache ich aber eben aus prinzipieller Einstellung heraus nicht. Das war jetzt nicht auf Dich gemünzt. Gruß Wilfried
  13. Ist schon richtig Friedrich, was Du schreibst, jeder sucht halt seine Form der Erholung und Zeiten ändern sich halt ständig. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass etwas mehr Rücksichtnahme, egal von wem, uns alle weiterbringen würde. Und etwas Frust ablassen war bei meinem Beitrag auch dabei. 😉 Gruß Wilfried
  14. Das Ganze hängt ganz einfach mit der Pandemie zusammen, denke ich. Die ganzen Leute, die sich sonst im Sommer an den Stränden Spaniens, Italiens, der Türkei oder anderswo aufhalten, konzentrieren sich jetzt halt in D. Da sind chaotische Zustände an einigen Hotspots vorprogrammiert. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Pandemie irgendwann weitgehend eingegrenzt werden kann, etwa durch Impfstoffe. Ganz verschwinden wird sie m.E. ohnehin nicht mehr, auch „Dank“ dieser intellektuell Minderbegabten, die gerade in Berlin demonstriert haben. Ich kann aber derzeit etwas mehr nachvollziehen, dass manche Anwohner mit massenhaft auftretenden speziellen Gruppen von Verkehrsteilnehmern Probleme haben. Eben auch mit Mopedfahrern. Für mich sind das die Elektrobiker (Fahrrad meine ich) in den Bergen. Ich war ja gerade für zwei Wochen in Oberstdorf beim Bergwandern. Diese Elektroradler sind die Pest. Bis vor wenigen Jahren waren auf Wanderwegen in den Bergen ab einer bestimmten Höhe nur Leute unterwegs, die sich durch eigene Anstrengung dorthin gebracht haben, sei es zu Fuß oder auf einem Mountainbike ohne E-Motor. Zu 99% astreine Leute. Jetzt musst Du aufpassen, dass Du als Wanderer und Fahrradfahrer ohne Motor nicht ständig von massenhaft auftretenden Elektrobikern umgemäht wirst, die nahezu anstrengungslos mit diesen Dingern in selbst entlegenste Regionen vordringen und sich was Geschwindigkeit und Rücksichtnahme betrifft, schlicht asozial Verhalten. So sehr ich das Elektrorad auf dem flachen Land und in den Städten für toll finde, in den Bergen ist es schlicht eine Pest. Gruß Wilfried
  15. Hi Tiger XC, das ist halt der Grund, warum ich Helme grundsätzlich nicht im Versandhandel kaufe, auch wenn sie dort ggf. günstiger zu bekommen sind. Ohne ausprobieren läuft nichts. Und im örtlichen Handel ausprobieren und Beratung in Anspruch nehmen und dann im Netz bestellen mache ich prinzipiell nicht. Das wichtigste beim Helm ist einfach die Passform. Wenn er nicht sitzt, sind alle anderen Kriterien, auch wenn es sich um einen noch so guten Helm handelt, fast bedeutungslos. Ich wollte beim letzten Helmkauf auch auf ARAI umsteigen, weil ich von denen nur gutes gehört und gelesen hatte. Ich habe offensichtlich aber keinen ARAI-Schädel. Ich habe mehrere Modelle in verschiedenen Größen ausprobiert, nichts hat gepasst. Ich hatte über mehr als 20 Jahre immer SHOEI gefahren, seitdem Shoei die Helmschalen geändert hat, läuft da für mich leider auch nichts mehr. XL ist zu groß und L zu klein. Seit mehr als 10 Jahren fahre ich daher HJC in XL. Die passen ganz einfach am besten auf meine Birne. Durchaus möglich, dass Du auch ganz einfach keinen ARAI-Kopf hast. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute beim Helmkauf und vielleicht hast Du ja doch noch Glück mit einem ARAI Modell. Gruß Wilfried
×
×
  • Create New...