Jump to content

Walter007

User
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About Walter007

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 11/25/1960

Contact Methods

  • Website URL
    http://walter-volz.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050
  • Fahrweise
    Stressfrei, spassig, Kurzstrecke
  • Wohnbereich
    Nagold-Vollmaringen

Recent Profile Visitors

558 profile views
  1. Könnte sein. Aber ich fahre mal zu dem Händler, bei dem ich den Tiger gekauft habe und rede mit ihm. Das dürfte das Produktivste sein.
  2. Hoppla, das Ding heisst nicht Speedcutter, sondern Speedholder. Habe gerade auf der Rechnung nachgeschaut.
  3. Bei 150 ist die Abweichung etwa 2 KM/H
  4. Darauf habe ich gehofft. Ich habe bei einem Händler angerufen und das Problem geschildert und er meinte ich solle mal mit Navi fahren und die Geschwindigkeit mit dem Tacho abgleichen. Auf den Speedcutter ging er gar nicht ein, weil man so etwas nur bei Suzuki oder so machen würde... Also habe ich mich gestern auf der Autobahn auf den Weg gemacht und mit einer App die Geschwindigkeiten verglichen. Das Ergebnis war dass der Tacho bis zu einer Geschwindigkeit von 150 KM/H stimmt. Nun bin ich immer noch ratlos...
  5. Danke für den Tipp. Mit TuneECU greife ich auf das Steuergerät zu. Das lasse ich bleiben. Dann gehe ich lieber zum FTH.
  6. Servus, ich habe eine Tiger 1050 mit einer geänderten Übersetzung, mit Speedcutter gekauft (schon ne weile her). Jetzt habe ich die originale Übersetzung 18/44-114 draufgemacht und bin über die Endgeschwindigkeit überrascht. Plötzlich läuft der Tiger nur noch 205 KM/H. Davor lief er 235 KM/H. Ich hörte, dass dies an einer falschen Tachoanzeige, verursacht durch den Speedcutter liegen könnte. Jetzt will ich den Speedcutter ausbauen. Weiss jemand wie das geht? Ich freue mich über jeden Tipp. Danke.
  7. Servus, es handelt sich um die originalen Heizgriffe.
  8. Also, wenn ich Euch alle richtig verstanden habe, ist das Problem die Batterie, die nicht genügend Strom fürs Starten liefert. Nun denn, welche Alm Batterie kann man denn kaufen, denn so teuer sind die ja auch nicht. Sind die unterschiedlich groß, oder kann man jede, bsp. Varta kaufen. Danke für Eure Tipps
  9. Ja, das sicher, aber an der Batterie kann es ja nicht liegen, denn die ist ca. 75% geladen. Und mit 75% Batteriekapazität sollte der Tiger doch eigentlich anspringen.
  10. Servus, danke für die Hilfe. Die Batterie, eine Tecno Gel Batterie YTX12-BS ist 4 Jahre alt und das Ladegerät ist ein ProCharger von Tante Louise. Grüße Walter
  11. Servus, mir ist gestern etwas sehr komisches passiert: Mittwoch auf Donnerstag hatte ich meinen Tiger am Ladegerät, welches einen Ladezustand von 75% anzeigte. Donnerstag fuhr ich morgens ca. eine Stunde mit den originalen Heizgriffen (waren natürlich eingeschaltet) über die BAB. Am Freitag sprang der Tiger dann nachmittags prima an und ich fuhr ca. 15 KM zur Tanke. Danach wollte er nicht mehr anspringen. Der Anlasser zuckte nur ein bis drei Mal und das wars dann. Mit anschieben hats dann wieder geklappt und der Tiger lief. Nach einer Stunde Landstrasse startete ich wider und er sprang pr
  12. Salve allerseits, jetzt scheint mein Problem doch größer zu sein als ich denke. Neulich fuhr ich durch den Schwarzwaldmut geladener Batterie ohne Probleme rund 300 KM. Eine Woche später (der Tiger stand in der Garage) fuhr ich ca. 36 KM BAB und als ich dann wieder nach Hause fahren wollte, wollte der Tiger nicht mehr. Also anrollen lassen und er lief dann 36 KM bis nach Hause. Dort leuchtete dann die ABS-Kontrolleuchte und der Tiger sprang nicht mehr an. Also lud ich die Batterie über Nacht und der Tiger lief wieder. Bei einem Freund haben wir dann die Spannung gemessen und auch eine ande
  13. Das habe ich auch vermutet, aber mein FTH meinte es läge zu 98% an der Batterie. Ich habe auch, bevor ich die Batterie eingeschickt habe einen letzten Versuch gewagt: Voll geladene Batterie - Startversuch - zwei Anlassjodler und aus. Nächster Versuch - nur Klacken. Nun noch zwei Mal - danach hatte die Batterie noch 25% Kapazität. Also dachte ich dass wohl die Batterie fertig ist. Kein Plan, was es sonst noch sein könnte. Ich werde auf jeden Fall die Batterie (jetzt über Nacht vollgeladen) beobachten.
  14. Nun, nachdem ich eine Tecno Gel-Batterie eingebaut habe hat der Tiger funktioniert. Zumindest eine Weile. Nach etwa einem Monat hat aber auch diese Batterie den Geist aufgegeben, bis ich das geschnallt habe hast wieder etwas gedauert. Jetzt habe ich eine yuasa ytz14s eingebaut. auch eine Gelbatterie. Gibts Gründe die gegen diese Batterie sprechen? Gefahren bin ich noch nicht, die Yuasa ist erst seit gestern eingebaut, aber ich habe schon sechs Mal gestartet - einwandfrei. Freue mich über Infos.
  15. Halleluja, und Juchhe! Der Tiger läuft wieder!!!!! Es lag tatsächlich an der Batterie. Zu Bosch ne Mail geschickt und gemeckert, dem Händler ne Meckermail geschickt, Gutschrift gekriegt, eine Gelbatterie gekauft (Ebay 49,95) heute eingebaut und den Tiger angeworfen und.... angesprungen. 5 Minuten laufen lassen, ausgemacht, angeworfen, ausgemacht, angeworfen, ausgemacht angeworfen alles ohne Probleme. Ladegerät zeigt jetzt auch 50% an, aber der Tiger knurrt!!! DANKE AN ALLE, DIE MIR HIER GEHOLFEN HABEN. WENN IHR IN DER GEGEND SEID TRINKE WIR EIN BIER DRAUF! Grüße, Walter
×
×
  • Create New...