Jump to content
Hello World!

Hillbilly

Supporter
  • Content Count

    103
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Hillbilly last won the day on July 23

Hillbilly had the most liked content!

Community Reputation

7 "Gefällt mir" erhalten

About Hillbilly

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 06/28/1957

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 955i Speiche jet black
  • und
    Honda Africa Twin
  • Fahrweise
    formabhängig
  • Wohnbereich
    Dortmund

Recent Profile Visitors

921 profile views
  1. Sieht aber lang aus, das Teil. Kannst Du denn noch schalten ohne den Fuß von der Raste zu heben? Für welche Schuhgrößen passt er denn?
  2. Die Bewertung des "Konstantfahrruckelns" ist meiner Ansicht nach relativ. Ich bin gerade wegen seines seidigen Laufs auf den Tiger umgestiegen. Die Yamaha TDM 900 als Zweizylinder war schon ein übler Ruckler, obwohl auch schon Einspritzung und Motorsteuerung an Bord waren. Aber die Entwicklung geht weiter, und was heute aktuell angeboten wird, ist wohl oft noch nen Tacken smoother als der 955er.
  3. Kenne ich auch: beim Ankommen und in die Garage stellen springt der Lüfter an und geht kurz danach wieder aus. Ausgleichsbehälter und Kühlwasserstand (gerade noch bei abgenommenem Tank kontrolliert): Alles normal. Da hätte ich jetzt auch keinen Blutdruck ...
  4. Auf die Gefahr den Thread hier zu sprengen (aber irgendwie passt es ja doch): Was habe ich denn jetzt nicht kapiert? Stellst Du das Abblendlicht in der Stadt ab? Ansonsten wäre das TFL ja nur eine zusätzliche Last.
  5. Hallo TigerTimo, wie genau hast Du denn die Sache mit dem Tagfahrlicht gelöst?
  6. Die KOSO Multianzeige zieht ja für den Uhrbetrieb auch Dauerstrom ...
  7. Hallo allerseits, die Batterie war jetzt 3 Tage ohne Tropf und hat immer noch volle Leistung, d.h. mehrere Startvorgänge sind erfolgreich verlaufen. Die Griffheizung war so lange abgeklemmt, daher wage ich die Behauptung, dass sie den Strom verbraucht hat, wenn die Zündung abgeschaltet war. Komisch, da direkt an der Batterie nur das Steuergerät angeschlossen war - der Strom für die Heizelemente kommt von geschaltetem Plus (soviel ich mich erinnern kann, ist auch schon ein paar Jahre drin). Muss das ganze Geraffel doch noch mal neu installieren. Die Batterie scheint's aber überlebt zu haben. Vielen Dank an alle für die guten Tipps! Was habe ich gelernt: Heimliche Stromverbraucher können sein: Griffheizung Garmin Ladeschale: (an geschaltetes Plus anschließen) ECU, wenn das Hauptrelais defekt ist Was zu tun ist: Ampere-Messung zwischen Batterieplus und Pluskabel Ladespannung messen, Ladeumbau machen Vernünftige Batterie einbauen und passendes Ladegerät anschaffen
  8. Auf größeren Touren machen wir es so wie Tron: Jeder hat den Reserveschlüssel des anderen am Bund. Ist auch ganz praktisch wg. der Koffer. Sonst liegen die Reserveschlüssel sicher im Safe zu Hause. Hätte ich meinen gestern so 100 km von zu Hause entfernt verloren, wäre der Sonntagnachmittag aber so was von gelaufen gewesen ... Muss doch mal sehen, ob ich die Reserveschlüssel irgendwo in der Jacke unterkriege, vielleicht in der Tasche für den Schulterprotektor oder so.
  9. Ach ja: Beim Ausschalten der Zündung klackt erst das vordere, ca. 1-2 sec. später das hintere Relais - sollte also auch in Ordnung sein ...
  10. Ja, habe ich. Ist auch direkt an die Batterie angeschlossen. Hab' vorgestern Abend die Masse auch schon abgeklemmt (für die gestrige Ausfahrt musste die Honda ran) - und die Batterie zeigt heute Morgen auf ihrer Ladezustandsanzeige noch alle 5 Balken. Jou, hab ich auch, tatsächlich die von Garmin. Wenn die Ladeanzeige heute Abend runter ist, kommt das Teil auch ab. Jaha, den Umbau muss ich auch noch machen. BT-Sicherung ich auch schon angeschafft. Aber die Batterie scheint bisher noch keinen Schaden genommen zu haben. Vielen Dank schon mal am alle für die wertvollen Tipps!
  11. Also, bisher ist die Batterie ja mittels Ladegerät oder beim Fahren wieder zu Leben erwacht. Der Tiger ließ sich ja zwischendurch starten. Ich glaube daher erst mal nicht, dass sie durch das Entladen beschädigt wurde. Aber Glauben heißt nicht Wissen ... Das Ding hängt momentan am Ladegerät, morgen ist eine kleine Ausfahrt angedacht. Mal sehen, was passiert. Habe auch schon mal mit der Hawker-Reinblei-Batterie geliebäugelt. Sie wird ja beworben mit geringer Selbstentladung und hoher Startleistung.
  12. gemeint ist auf "Zündung aus", oder? (Ich habe das Standlicht noch nie angemacht, dachte zuerst, das wär'n Scherz. Ist natürlich auch ne Option. )
  13. @ Technkifan: Kann den Schalter für das Standlicht nicht finden . Dann schaue ich mir heute nach der Arbeit das Hauptrelais mal an. Hört sich ja vielversprechend an! @ Crazy: Ja, stimmt, habe ich aber auch im Einsatz.
  14. Die Batterie ist gerade erst ein paar Wochen (ca. 3000 km) alt. Ist 'ne Lithium-Ionen-Batterie. Bisher hatte ich mit diesen solche Probleme nicht.
  15. Hallo liebe Tigergemeinde, ich brauche einen Tipp, wie ich dem Phänomen auf die Spur kommen kann, dass die Batterie nach 2 Tagen Standzeit komplett leer ist. Am Freitag noch 100 km gefahren, dann abgestellt und am Sonntag Abend war nix mehr: Batterie komplett leer, Motorrad nur mit Starthilfe zu Leben zu erwecken. Nach weiteren 100 km wieder alles klar, Batterie nach einem Tag Standzeit jedoch nur noch schwach geladen. Irgend ein heimlicher Verbraucher scheint permanent an der Batterie zu nuckeln ... Der Tiger hängt in der Garage nur noch am Ladegerät. Wie gehe ich jetzt am besten bei der Suche vor? Bin bei Motorrad-Elektrik die absolute Niete. Der Strom scheint ja irgendwie verbraucht zu werden. Gibt es irgendwelche üblichen Verdächtigen, wo ich als erstes nachgucken sollte? (Wie) kann man messtechnisch feststellen, ob auf einer Leitung Strom fließt? Bin für jeden Tipp dankbar!
×
×
  • Create New...