Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Tigertier

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    96
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4 "Gefällt mir" erhalten

Über Tigertier

  • Rang
    Beteiligt sich
  • Geburtstag 02.10.1972

Kontaktmöglichkeiten

  • Webseite URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformationen

  • Ich fahre
    Tiger 955i in Schwarz
  • und
    Dax zum Brötchen holen
  • Fahrweise
    Tourer
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    57319

Letzte Besucher des Profils

1.233 Profilaufrufe
  1. Moin na das ist doch mal ein Weihnachtsgeschenk - Gruß Marc
  2. Aufkleber "Tigerhome.de"

    Moin nööö - 20 - ich nehme zwei - Farbe- schaun wir mal was geht.... Gruß Marc
  3. Meßwerte Pick UP....

    Moin zusammen oki dann mach ich das so ... danke euch fein für wieder mal - eine ehrliche Meinung Gruß Marc
  4. Meßwerte Pick UP....

    Moin zusammen es geht zwar nicht um meine Tiger, habe aber daheim noch eine 98er Sprint Executive stehen bei der ich gerne mal den Pick UP messtechnisch checken will, die Teile sollten ja eigentlich identisch zur T400 sein , nehme ich zumindest mal an... welche Werte muss ich messen - im kalten und im warmen Zustand ? Gruß Marc
  5. Moin bei mir steht demnächst ein Reifenwechsel an, da ich von Haus aus eher im " Dreck " zu finden bin als auf der Strasse, denke ich dabei an den Anakee Wild. Gibts da schon Erfahrungswerte was die Performance im Gelände angeht ? Wie gesagt - mir gehts mehr um die Haltbarkeit im Acker als auf der Strasse. Fahre dort eh kaum schneller als 100 -120.... Gruß Marc
  6. Nochmal Ladestrom

    Nabend zusammen sodale, bin der ganzen Sache mangels Zeit erst heute ernsthaft nochmal nachgegangen und siehe da - Fehler gefunden und fast beseitigt, es war tatsächlich die so oft gescholtene Hauptsicherung 30A welche normal am Batteriehalter befestigt ist, ist immer noch eine Flachstecksicherung oder wie man diese Teile auch immer nennt. In der Steckvorrichtung hat sich - warum auch immer - ein ich nenns mal Steckschacht so geweitet, daß die Sicherung sporadisch keinen Kontakt auf einer Seite hatte. Das erklärt auch das resetten der Uhr bei den Aussetzern - da kurzzeitig stromlos ! Habe die Aufnahmen ein wenig bearbeitet und nun sitzt die Sicherung wieder schon straff in seinem Sitz, so daß wir nicht ständig kleine Lichtbögen im Halter haben - hatte keine BF1 Sicherung mehr - ist bestellt und wird demnächst umgebaut...... Danke nochmal an Alle für die vielen Lösungsansätze... Nu kanns weitergehen... Gruß aus Wittgenstein... Marc
  7. Nochmal Ladestrom

    Moin und weiter gehts, nachdem ich die beiden Crimpverbindungen, fest beieinander hatte und den Massepunkt auf dem Getriebe ordentlich angeschlossen habe , habe ich meine erste Probefahrt gemacht - und siehe da ???? Flöte gepfiffen . !!! - knapp 1,5 km gefahren und auf einmal kurzer Aussetzer ( halbe Sekunde ), MKL für ca 2- 3 Sekunden an, wieder aus und weiter gings. Aufgefallen ist mir danach, daß die Borduhr ( welche ich zuvor natürlich gestellt habe ) wieder auf 1.00 stand. Also kurz gar kein Saft mehr - meine Vermutung - sterbende Batterie ?... Jemandem solche Symptome bekannt ? Gruß Marc
  8. Nochmal Ladestrom

    So bin dann vorhin erstmalig an die Sache rangegangen und habe der Einfachheit halber, erst einmal mit dem Messen angefangen - Ergebnis Motor kalt ( nicht gefahren ) 3 x 21 V gemessen - danach die Verbindung der BF1 Sicherung gegangen und mal geschaut wie es unter dem Schrumpfschlauch am Verbinder so ausschaut - mir kam es so vor, als wäre dort kein ordentlicher Bogen in den Verbinder gelegt worden, das Kabel von der Sicherung kommend ging fast in einem 90 Grad Winkel in den Verbinder - und siehe da, nachdem der Schrumpfschlauch runter war, ist das Kabel fast von allein gleich mitgekommen , dort war definitiv keine dauerhafte Verbindung gegeben. Habe mir dann auch gleich den Masseumbau angeschaut, incl dem Massepunkt auf dem Getriebe, dort war ebenfalls ein Schrumpfschlauch über den Verbinder gezogen worden, ist ja auch ok, sollte aber ordentlich gemacht werden - da besteht ( noch nicht korrigiert ) das Problem, daß derjenige der den Umbau gemacht hat, erst einmal die Masseleitungen beim abisolieren derart verjüngt hat ( viele Äderchen nicht mehr vorhanden ), und anschliessend nicht ordentlich vercrimpt hat, auf beiden Seiten stand das blanke Metall 2 -3 mm aus dem Verbinder heraus, die ankommenden Masseleitungen zum Punkt auf dem Getriebe liegen auch kreuz und quer drauf, teils so, daß wieder so enge Winkel gelegt worden sind, daß ein Abriss an den Ringösen vorprogrammiert sein muss - das geht so mal gar nicht !!! Habe die Verbindung von der BF1 kommend erst einmal erneuert - bei der Messung anschliessend, kamen die gleichen ca Werte raus wie schon mal beschrieben, mit der großen Ausnahme, daß bei erhöhter Drehzahl im Leerlauf jetzt alles in Butter scheint - kein wildes rumgespringe mehr beim Messen, auch nicht wenn alle Verbraucher dazugeschaltet werden, ( bin allerdings nicht sicher ob die Motortemperatur dabei eine Rolle spielt , war bei der ersten Messung gerade von einer Fahrt gekommen ) das stimmt mich schon einmal zuversichtlich.... werde weiter berichten... Danke erstmal Gruß Marc
  9. Nochmal Ladestrom

    Moin Tigerhome - da werden sie geholfen - Danke fein .... da kann man doch mit arbeiten... werde die Woche was zu tun haben Gruß Marc
  10. Nochmal Ladestrom

    Moin zusammen ich nehme das Thema mal wieder auf - bin dieser Tage auch wieder unterwegs gewesen und habe nahezu dieselben Symptome wie im " Opener " von Kristian, Zündaussetzer, Motorkontrollleuchte an, Tankanzeige fällt gegen null - rechts ran gefahren, kurzen Moment gelaufen - Aus. Dann wollte sie nur sehr schwer wieder anspringen, was aber dann doch gelang ( Anlasser dreht kräftig durch ! ) - dann festgestellt, daß beim Laufen im Stand der Motor abstirbt wenn ich das Abblendlicht zuschalte ( das aber auch nicht immer - beide Äuglein leuchten - der Umbau war beim Kauf schon so durchgeführt - ebenso der ominöse Ladereglerumbau soll laut Verkäufer schon erledigt sein ). Daheim angekommen - Batteriespannung in Ruhe 12,6 V ca, Motor an wären es dann ca. 14,7 V im Leerlauf - Drehzahl auf ca. 1500 - 2000 U/min angehoben, gemessen an der Batterie, wildes springen zwischen 10 und ca. 14,8V - meine Frage an die Elektrikcracks - evtl beginnender Regler oder Limaschaden - Fahrzeug ist eine 2003 EN mit ca. 87tkm Laufleistung - sollte noch die erste Lima sein - hat wer vl. nen Typ oder gar die Lösung parat ? - So mag ich nicht wirklich weiterfahren wollen...hmmm... Gruß Marc
  11. noch so ein schnäppchen

    Moin wieder zu Haben...nicht von mir ! Gruß
  12. Wieder mobil ...!!!

    Moin zusammen wollte nur kurz mitteilen, daß meiner einer wieder mobil ist,und es natürlich wieder ein Tiger geworden ist. Einer der Gattung 955i in Schwarz, von einem Forumsmitglied und in ganz passablem Zustand - alles weitere demnächst in Bildern...wenn alles gesichtet ist Danke an der Stelle an Alle die mir diverse Angebote gemacht haben und für mich mitgeschaut haben... bis dahin Gruß Marc - der sich einfach tierisch freut wieder da zu sein.....
  13. Moin Volker - so ist es, Rundlaufprüfung nicht vergessen ! Speichen und Punzen vorher kontrollieren ( gehört dazu ), passiert eigentlich relativ wenig bei standardmässigem Gebrauch des Moppeds, das war bei den 709ern was anderes - warum auch immer ... Gruß Marc
  14. Moin zusammen da ja doch etwas Interesse an der Mache der Räder da ist, welche nun auf Daniels Tigerle so richtig schön zur Geltung kommen . Ich habe seinerzeit die Räder zu unserem hiesigen Reifenhändler zum Glasperlenstrahlen weggegeben ( vorher ntürlich auf evtl Schäden und rundlaufgeprüft !!! ) ( sahen übrigens ähnlich aus wie deine Frank ). Der hat die Teile dann mit der feinsten Körnung schonend glasperlgestrahlt. Preis lag seinerzeit bei etwa 40 Euro die Felge ( wenn ichs richtig in Erinnerung habe ), was angesichts der Arbeit absolut in Ordnung ist . Das " schwärzen " hat dann ein befreundeter " Lacker " übernommen, welcher die Teile mit einem " festen " Industrielack lackiert hat und anschliessend in den " Ofen " gepackt hat. Die Lackieraktion habe ich nicht mehr im Kopf was den Preis angeht ( ich meine es wären zwischen 100 und 200 Euro gewesen für beide Felgen - nachschauen, hab ich glaube im alten Verkaufsthread stehen ). Anschliessend kamen die Contis drauf und den Rest kann man sich denken - die Bremsscheiben hat dann der Daniel draufmachen lassenoder auch selbst gemacht. Erfahrungswerte was den Lack angeht habe ich nur aus dem PKW Sektor, welcher sich als recht langlebig herausgestellt hat, mal schauen wie er sich bewährt... Gruß aus dem Wittgensteiner Land Marc
  15. Moin Daniel genauso muss das - ( ganz verzückt dreinschaut ...), da kann dir in Kroatien ja nix mehr passieren, wünsche dir viel Spass dort und heile wiederkommen nicht vergessen...Gruß Marc
×