Jump to content
Hello World!

lawman

User
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

lawman last won the day on June 20 2019

lawman had the most liked content!

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About lawman

  • Rank
    Einsteiger
  • Birthday 08/11/2015

Profile Information

  • Ich fahre
    Triumph T400 Bj. ´94
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    01099

Recent Profile Visitors

461 profile views
  1. Ganz schlichte schwarze, kurze Hebel. Einzige Extravaganz: die blauen Versteller 😊. Längenverstellbar (Vario) und klappbar gab es nicht, wollte ich auch nicht. Danke für Eure Hilfe!
  2. Hat ein bisschen gedauert, aber jetzt sind die Hebel eingebaut. Die Hebel der T300 passen astrein. Danke für die Tipps!
  3. Danke. Motea kann leider keine Auskunft geben, wenn das Motorrad nicht gelistet ist. Ich habe jetzt mal nach dem Trial- und Error-Prinzip Hebel für eine T300 (Trophy) bestellt. Ich berichte, ob sie passen.
  4. Hallo, ich will gern kurze Hebel an meiner T400 Bj. 1994 anbringen. Derzeit noch die Originalhebel dran. Bei Motea (V-trec) wird die T400 nicht mehr gelistet. Gibt es kompatible Hebel mit passenden Adaptern von anderen Motorrädern? Ich hab mir die von der SpeedTriple angeschaut. Bremse passt, Kupplung nicht (Bowdenzug). Die von LSL bei Louis sind mir zu teuer (Schwabe halt). Gruß Thomas
  5. Gabelservice, gereinigt und befüllt streng nach Anleitung (15W und 150mm). Fährt sich sehr viel angenehmer. Danke nochmal! IMG_5613.MP4
  6. Du hast natürlich völlig recht, Nils. Im Service-Buch wird der „Oil-Level“ beschrieben. Verunsicherung beseitigt. Ihr seid die Besten. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!!
  7. Danke für eure Infos! Ich habe heute nochmal im Service Manual nachgeschaut. Die schreiben dort SAE10 (das wusste ich) und 130 mm Luftpolster (da ging ich davon aus, dass 160mm empfohlen sind). Eigentlich wollte ich es mit 15er und 150mm probieren. Jetzt bin ich wieder verunsichert...
  8. Liebe Tiger-Treiber, ich hoffe, es geht Euch allen gut und ihr habt die Corona-Zeit gesund überstanden! In letzter Zeit habe ich bei meiner Tiger ein schwammiges Gefühl im Vorderbau. Die Vordergabel scheint sehr weich und wippt stark nach (siehe Video). Ich habe vor ca 4 Jahren progressive Wirth-Gabelfedern nachgerüstet, die nach meinem Wissen mit den Standard-Spezifikationen eingebaut wurden (Gabelöl 10W, 160mm Luft). Vielleicht war das schon immer zu weich für meine 100 kg? Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr das Video mal anschauen und mir Tipps geben würdet, welches Öl ich bei welcher Luftmenge verwenden soll. Ich hätte die Gabel gern ein wenig (oder auch mehr) straffer als jetzt. Hinten habe ich ein Wilbers 640 Federbein gleichzeitig eingebaut, das seinen Dienst sehr gut verrichtet. Aber so passt das irgendwie nicht zusammen. Für Ratschläge der hier versammelten Experten (schleim) wäre ich sehr dankbar. Grüße Thomas PS: Bevor ihr mault: Die Karre sieht so aus nach einem Unfall Ende November. Ich erhole mich auch noch von dem Knöchelbruch (keine Häme bitte) vlc-record-2020-07-01-17h01m49s-IMG_5581.mp4-.mp4
  9. Danke an Alle! Ich hatte mir tatsächlich so etwas vorgestellt, wie im Video von Amadeus. 1 Min an der Schraube rumfummeln, Luftfilter raus, gesäubert und wieder rein. Mir fehlt aber die Vorstellung, wie ich das bewerkstellige. Gruß Thomas
  10. Liebe Leute, auch von mir herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme und ein spezieller Dank an die Organisatoren und natürlich ganz besonders an Marco (Volcano) und Tina, die mich an der Hocksteinschänke überhaupt erst auf das Treffen hingewiesen haben. Mir hat es Spaß gemacht. Gute Besserung für alle vom Pech verfolgten! Sehr gern bis zum nächsten Jahr. Herzliche Grüße Thomas
  11. Na gut. Dann bitte ich, diese voreilige dargebrachte Äußerung zu streichen. Hunger habe ich sicher.... Bis morgen
  12. Hallo, ich komme auch. Hab erst gestern von 2 netten Tiger-Treibern aus Bochum an der Hocksteinschänke in Hohnstein von dem Tiger-Treffen erfahren. Leider kann ich noch nicht sagen, wann ich morgen wegkomme. Also lieber keine Bratwurst für mich einplanen. Viele Grüße Thomas
  13. Vielen Dank, Maley. Aber sehe ich es richtig: Der Tank muss dennoch (zumindest) ab, um den Luftfilter dann zu entnehmen? Ich hatte mir in meiner Naivität vorgestellt, dass man den Lufi-kasten an der Seite öffnen kann und so was wie eine Klappe da macht, die man nur aufmacht, und dann den Filter entnehmen und reinigen kann.
  14. Hallo, bekanntlich ist ja der Luftfilterausbau bei unserer Tiger T400 mit erheblichem Aufwand verbunden und der Austausch eigentlich nur inkl. Box machbar. Ich meinte, im Forum von der Möglichkeit gelesen zu haben, die Luftfilterbox aufzumachen und sozusagen wiederverschließbar zu machen. Ich finde das aber nicht mehr. Mir wäre daran gelegen, dass ich den Luftfilter ohne großen Aufwand rausbauen, reinigen und wieder einbauen kann, weil ich viel im (Semi)Gelände unter staubigen Bedingungen unterwegs bin. Hat das jemand realisiert und gibt es irgendwo eine Beschreibung für die "Operation"? Vielen Dank für hilfreiche Antworten Grüße Thomas
  15. Hallo zusammen, da es im Juli mit der Tiger in die Alpen gehen soll und sich jetzt noch eine Sozia angemeldet hat, macht sich der Einsatz von Seitenkoffern erforderlich. Gebrauchte Koffer von Givi oder Ähnliches gibt es zuhauf, nicht aber den passenden Träger für die T 400. Weiß jemand, ob und wo es einen Träger zu erwerben gibt? Oder hat vielleicht jemand einen Träger über, den er abzugeben bereit ist? Gruß Thomas
×
×
  • Create New...